XXL-Leseprobe: After Work
 - Simona Ahrnstedt - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

LYX
Frauenromane
105 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0796-4
Ersterscheinung: 08.03.2018

XXL-Leseprobe: After Work

Übersetzt von Antje Rieck-Blankenburg

(122)

XXL-Leseprobe zu Simona Ahrnstedts "After Work":
Als Lexia Vikander erfährt, dass ihre Stockholmer Marketingagentur von einem großen Konzern aufgekauft wurde, gibt es für sie nur eine Lösung: Alkohol. Und zwar viel davon. In einer Bar lernt sie den aufregenden Adam Nylund kennen, der ihr nicht nur einen Drink nach dem nächsten spendiert, sondern ihr am Ende des Abends auch noch den heißesten Kuss gibt, den sie je zuvor bekommen hat. Lexia schwebt auf Wolke 7 – bis sie am nächsten Morgen zur Arbeit kommt und herausfindet, wer ihr neuer Chef ist ...

Heiß ersehnt: der neue Roman von der skandinavischen Queen of Romance!
Jetzt herunterladen und sofort loslesen!

Rezensionen aus der Lesejury (122)

Nanja Nanja

Veröffentlicht am 13.09.2019

After Work


Von: Simona Ahrnstedt
Seitenanzahl: 517
Meine Lesezeit: 1 tag

Als Lexia erfährt, dass ihre Firma aufgekauft wurde, hat sie große Angst, da ihr neuer Chef als sehr umempfindsam und bösartig beschrieben ... …mehr


Von: Simona Ahrnstedt
Seitenanzahl: 517
Meine Lesezeit: 1 tag

Als Lexia erfährt, dass ihre Firma aufgekauft wurde, hat sie große Angst, da ihr neuer Chef als sehr umempfindsam und bösartig beschrieben wird und sie als einzige nicht die gefragten und idealisierten Modelmaße besitzt. Am Abend vor der Übernahme geht sie in eine Bar und trifft dort auf Adam, dem sie im Rausch ihre halbe Lebensgeschichte erzählt und Adam hört einfach nur schweigend zu und gibt ihr einen Drink nach dem anderen aus. Als sie am nächsten Morgen völlig verkatert ins Büro stolpert, muss sie zu ihrem Schrecken feststellen, dass der vermeintliche Bauarbeiter Adam aus der Bar, niemand anderes ist als ihr neuer Chef.

Nach der ersten Reihe, die ich von Simona Ahrnstedt gelesen habe, habe ich mich riesig gefreut dieses Exemplar in der Bibliothek zu finden. Die Bücher von Simona sind einfach toll geschrieben. Sie geben einem nicht das Gefühl dass Buch nur wegen des Endes zu lesen. Ihre Bücher sind unheimlich mitreißend und fesselnd, ohne dass dabei wirklich etwas „spannendes“ im Sinne von Aktionen passiert. Bei den Hauptcharakteren bin ich sehr zwiegespalten. Lexia ist aufgrund ihres Humors, ihres Willens und der Fähigkeit zu Kreativität und genau das abzuliefern was gefragt ist, sehr bewundernswert. Andererseits sind ihre ständigen Attacken von Unsicherheit nervig und fast schon übertrieben, auch wenn man sie teilweise verstehen kann.
Adam kommt einem am Anfang wie der klassische „ich gehe fürs Geschäft über Leichen-Typ“ vor, doch im Laufe der Handlung schält er sich langsam wie eine Zwiebel.
Ein bisschen schade fand ich, dass nicht, wie in den anderen Büchern von Simona eine weitere Liebesgeschichte nebenbei erläutert wird und deutlich weniger Nebenrollen beleuchtet werden.
Es ist zwar nicht so gut wie die andere Reihe, aber trotzdem ein voller Erfolg.
Lustig ist, dass Bücher von erfolgreichen Autoren, die nicht so gut wie ihre Vorgänger waren, trotzdem um einiges besser sind als andere Reihen.
Auch dieses Buch ist wärmstens weiterzuempfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

virginiestorm_autorin virginiestorm_autorin

Veröffentlicht am 13.08.2019

Deprimierend

Der Einstieg erinnert mich an "Sag's nicht weiter, Liebling" von Sophie Kinsella. Leider fand ich es hier deprimierend statt lustig.

Lexia Vikander arbeitet in einer Marketingagentur in Stockholm. Sie ... …mehr

Der Einstieg erinnert mich an "Sag's nicht weiter, Liebling" von Sophie Kinsella. Leider fand ich es hier deprimierend statt lustig.

Lexia Vikander arbeitet in einer Marketingagentur in Stockholm. Sie schämt sich für ihr Übergewicht und hat wenig Selbstvertrauen. Wenn sie schlecht drauf ist, geht sie shoppen. Sie beneidet schöne, schlanke Frauen aus der schwedischen Oberschicht, die viele Follower auf Instagram oder einen Podcast haben.

Lexias neuer Chef ist knallhart. Er plant, die Belegschaft zu verkleinern.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lexia und Adam erzählt. Adam fühlt sich zu Lexia hingezogen und fragt sie, was sie tun würde, wenn sie keine Angst hätte.

Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht und ich schätze Bodypositivity und Diversität. Trotzdem konnte mich die Leseprobe nicht überzeugen.

Länge der Leseprobe: 95 Seiten

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Darlyn Darlyn

Veröffentlicht am 03.08.2019

Wirklich toll!

Super Buch, die Geschichte rund um Lexia war sehr spannend. Besonders gut hat mir die fremde Umgebung gefallen, da die meisten Bücher die ich lese ehr in London oder USA spielen. Es war erfischend auch ... …mehr

Super Buch, die Geschichte rund um Lexia war sehr spannend. Besonders gut hat mir die fremde Umgebung gefallen, da die meisten Bücher die ich lese ehr in London oder USA spielen. Es war erfischend auch mal ein anderes Land kennen zulernen, die wirklich gut beschrieben wurden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jenny1990 Jenny1990

Veröffentlicht am 27.05.2019

zu viel erhofft

Von diesem Buch habe ich mir sooo viel erhofft und wurde leider ein wenig enttäuscht. Im Großen und Ganzen war es eine süße Liebesgeschichte, welche man allerdings um ein paar Seiten kürzer hätte ... …mehr

Von diesem Buch habe ich mir sooo viel erhofft und wurde leider ein wenig enttäuscht. Im Großen und Ganzen war es eine süße Liebesgeschichte, welche man allerdings um ein paar Seiten kürzer hätte halten können.
Der Schreibstil der Autorin war dennoch angenehm zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lawundbooks lawundbooks

Veröffentlicht am 25.05.2019

Unverhofft kommt oft

Nach einem misslungenen Mädelsabend geht Lexia Vikander in eine Bar. Sie hat schon einige Drinks konsumiert, als ihr Blick auf einen attraktiven, fremden Mann fällt. Dieser setzt sich zu ihr, hört ihr ... …mehr

Nach einem misslungenen Mädelsabend geht Lexia Vikander in eine Bar. Sie hat schon einige Drinks konsumiert, als ihr Blick auf einen attraktiven, fremden Mann fällt. Dieser setzt sich zu ihr, hört ihr aufmerksam zu, als sie von sich erzählt und wirkt ernsthaft an Lexia interessiert. Auch sie ist ihm nicht ganz abgeneigt und da sie sich genug Mut angetrunken hat, küsst sie ihn. Adam Nylund ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und übernimmt auf den Auftrag seines Chefs die Stockholmer Marketingagentur „Sandelman & Dyhr“ – ausgerechnet die Agentur in der auch Lexia als Werbetexterin arbeitet, wie sie am nächsten Morgen feststellt. Adam mimt weiterhin den kalten Chef, doch bald muss er feststellen, dass Lexia auch ihn nicht ganz kalt gelassen hat…

Die beiden Protagonisten sind ganz klar Lexia und Adam. Ich finde es toll, dass die Autorin mit Lexia einen etwas außergewöhnlichen Namen gewählt hat, den man nicht so oft hört. Das hat aber durchaus auch damit zu tun, dass Simona Ahrnstedt aus Skandinavien stammt. Man erlebt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten und kann sich so gut in ihre Gedankenwelt einfühlen und ihre Charaktere kennenlernen.

After Work ist mit seinen 519 Seiten ein ganz schön dicker Schinken. Mir ist das beim Lesen allerdings gar nicht aufgefallen, da der Schreibstil mir einen sehr leichten Lesefluss beschert hat. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. In einem positiven Sinne außergewöhnlich finde ich, dass Lexia als Protagonistin kein Mädchen mit Modelmaßen verkörpert, sondern ihre Kurven hat. Obwohl sie sich damit nicht immer leicht tut, findet Adam ihren Körper genau so wie er ist perfekt. Der Schlankheitswahn unserer Gesellschaft wird in diesem Buch ebenfalls aufgegriffen und des Öfteren in Frage gestellt, sodass der Roman auch eine Komponente beinhaltet, die einen zum Nachdenken anregt.

“ Unseren Blick auf Menschen zu richten, die von der Norm abweichen, wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung“ – Seite 507

Ich fand After Work wahnsinnig angenehm zu lesen, es war nicht so übertrieben romantisiert, wie es in New Adult Romanen oft der Fall ist und das Augenmerk der Autorin lag definitiv nicht bei den Bettgeschichten, sondern darauf eine Geschichte zu erzählen, die sich durchaus auch in der Realität hätte abspielen können.

After Work bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Simona Ahrnstedt

Simona Ahrnstedt - Autor
© Simona Ahrnstedt

Simona Ahrnstedt lebt in der Nähe von Stockholm. Nach mehreren historischen Romanen war Die Erbin ihr erster zeitgenössischer Roman, mit dem sie es sogleich an die Spitze der schwedischen Bestsellerliste schaffte. Sie ist die erste schwedische Liebesromanautorin, deren Romane ins Englische übersetzt und in den USA erscheinen werden.

Mehr erfahren
Alle Verlage