XXL-Leseprobe: Die Assistentinnen
 - Camille Perri - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Lyx
Frauenromane
48 Seiten
ISBN: 978-3-86396-102-2
Ersterscheinung: 05.10.2016

XXL-Leseprobe: Die Assistentinnen

Übersetzt von Stefanie Zeller

(42)

XXL-Leseprobe zu Camille Perris "Die Assistentinnen":
Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird ...

 

Rezensionen aus der Lesejury (42)

SillyT SillyT

Veröffentlicht am 18.01.2018

Sehr amüsant

Im Vorzimmer des Medienmoguls und Multimilliadärs Robert Barlow arbeitet die dreizigjährige Tina Fontana. Sie organisiert und managed alles, was das Herz des Chefs begehrt und als sie eines Tages durch ... …mehr

Im Vorzimmer des Medienmoguls und Multimilliadärs Robert Barlow arbeitet die dreizigjährige Tina Fontana. Sie organisiert und managed alles, was das Herz des Chefs begehrt und als sie eines Tages durch einen Zufall einen Scheck über zwanzigtausend Dollar erhält, sitzt sie in einer persönlichen Zwickmühle. Dieser eine Scheck würde mit einem Schlag all ihre Sorgen und Probleme lösen und mal ganz ehrlich, Robert kauft seiner Frau als Entschuldigung ein Armband bei Tiffanys für fast zehntausend Dollar, somit ist ihr Scheck doch gerade mal zwei Armbänder wert. Eine Weile kämpft sie noch mit ihrem Gewissen, doch der Scheck zieht sie magisch an. Was soll sie tun? Sorgenfrei leben oder mit einem reinen Gewissen?

Meine Meinung:

Dieses Buch beginnt mit einem Prolog, der mir schon eine kleine Ahnung gab, wohin die Reise hier letzten Endes gehen wird. Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen, denn Camille Perri besitzt einen sehr lockeren und humorvollen Schreibstil, der sehr gerne auch äußerst ironisch wird. Dabei läßt sich das Buch so weglesen, denn es ist auch sehr flüssig geschrieben.

Spannend und humorvoll erzählt, konnte ich hier miterleben, wie aus der ach so braven Assistentin (Sekretärin) des Big Boss jemand wird, der viel mehr Selbstvertrauen hat. Sehr lustig ist hier auch die gesamte Entwicklung, die mit dem einfachen Entwenden des Schecks seinen Lauf nimmt. Die Verstrickungen und Wendungen werden immer skurriler, doch wenn ich ehrlich bin, könnte ich mir da so manches Ereignis durchaus vorstellen. Ich selber arbeite auch als "Assistentin" und auch wenn der beschriebene Lauf des Geldes nicht unbedingt realistisch ist, so gibt es doch so einiges, was auch mich im alltäglichen Büroleben trifft, wie z. B. die typischen und selbstverständlichen Besorgungen von manch aussergewöhnlicher Sache.

Erzählt wird das Buch aus der Perspektive der Assistentin Tina Fontana und das in der Ich-Form. So konnte ich mich recht schnell in die junge Frau versetzen und einfühlen und ja, ich konnte sie auch durchaus verstehen. Zu Beginn des Buches ist Tina regelrecht die kleine, graue Maus, aber schon da merkte ich ihr an, was so alles in ihr steckt. Ich mochte sie sehr gerne und auch ihre doch oftmals sehr selbstironischen Gedanken brachten mich manches Mal zum Lachen. Mir gelang es auf jeden Fall, mich hier sehr gut mit der Protagonistin zu identifizieren.

Die Nebencharaktere sind ebenfalls recht lebhaft beschrieben und alles in allem konnte ich mir sowohl den Ort des Geschehens als auch die Damen des Büros vorstellen. Ich hatte hier ein permanentes Kopfkino, dem ich gerne zugesehen habe.

Doch letzten Endes und trotz allem Humors gelingt es Camille Perri hier auch ein kleines bisschen den Finger zu erheben, denn wenn auch vieles eher lustig erscheint, so geht es doch um ein eher ernstes Thema und die Entscheidung zwischen Recht und Unrecht und die aus der Handlung entstehenden Folgen. Auch an der typischen Gesellschaft wird hier Kritik humorvoll verpackt, denn seien wir mal ehrlich, wer kennt es nicht, man lernt und büffelt und letzten Ende wird man "Assistentin", versucht mit seinem Geld um die Runden zu kommen und schafft es doch immer nur so gerade die Kurve zu kriegen und am Ende des Geldes ist oft noch Monat übrig. Wer käme da nicht vielleicht auch in Versuchung?

Mein Fazit:

Eine wunderbar erzählte, humorvolle und ironische Geschichte, die ich nicht aus den Händen legen konnte und die mich mit einem angenehmen, modernen und flüssigen Schreibstil fesselte. Die Protagonistin ist mir sehr sympathisch und ich konnte mich perfekt in sie einfühlen. Ein ernstes Thema mit ganz viel Humor verpackt und erzählt. Ein tolles Debüt der Autorin, von der ich mir erhoffe, noch mehr lesen zu dürfen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung an alle Assistentinnen da draußen und an alle, die gerne lachen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina1234 Nina1234

Veröffentlicht am 22.12.2017

Wahnsinnig lustig

Gute Mädchen kommen bis ins Vorzimmer, böse überallhin!

Tina Fontana, Assistentin eines mächtigen CEO, hat immer nach den Regeln gespielt. Doch was hat es ihr gebracht?
Einen Studienkredit, den sie seit ... …mehr

Gute Mädchen kommen bis ins Vorzimmer, böse überallhin!

Tina Fontana, Assistentin eines mächtigen CEO, hat immer nach den Regeln gespielt. Doch was hat es ihr gebracht?
Einen Studienkredit, den sie seit Jahren erfolglos versucht abzuzahlen, einen Job, für den sie überqualifiziert ist, und ein Leben in New York, das sie sich nicht leisten kann. Als ein Fehler bei der Spesenabrechnung ihr die Chance eröffnet, alle ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen, steht sie vor der Wahl: weiter ein braves Mädchen sein oder sich endlich auch ein Stück vom Kuchen nehmen? Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen gut ausgebildeten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird ...

Die junge Assistentin Tina Fontana arbeitet für den mächtigen CEO Robert. Bei der Buchung einer seiner Reisen und der anschließenden Spesenabrechnung kommt sie durch einen Fehler in den Besitz eines Schecks von 19.147 Dollar. Mit dieser Summe könnte sie ihren Studienkredit mit einmal ablösen und ein relativ sorgenfreies Leben führen. Sie trägt den Scheck einige Tage mit sich herum, da es im Büro scheinbar noch nicht aufgefallen ist, dass dieser Betrag fehlt. Die Summe bedeutet für sie Unmengen, für ihren Chef Robert sind es nur Peanuts. Schließlich entscheidet sie sich dafür, den Scheck einzulösen. Kurz danach kommt ihr ihre Kollegin Emily uf die Schliche und erpresst sie damit auch für sie die eine oder andere Spesenabrechnung zu “schönen“, damit sie von ihrem Studienkredit ebenfalls schnell wegkommt. Die beiden ahnen allerdings nicht, was dies für eine Kette von Ereignissen in Gang setzt ...

Dieses Buch hat mir wirklich wahnsinnig gut gefallen und ich habe es einfach nur weggesuchtet. Tolle Charaktere (Tina war mir sofort symphatisch) und ein toller einfacher und verständlicher Schreibstil der Laune macht. Ein wundervolles Buch um es relativ schnell zu lesen und sich dabei auch noch zu amüsieren. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Autor/in: Camille Perri
Titel: Die Assistentinnen
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 301
ISBN: 978-3-86396-095-7
Verlag: INK

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fitboe fitboe

Veröffentlicht am 03.07.2017

Wer will auch ein Stück vom Kuchen?

Und führe mich nicht in Versuchung... Eigentlich ist Tina eine gute Assistentin und kein böses Mädchen. Aber teuere Studienkredite und die Möglichkeit, schuldenfrei zu werden, führen Tina doch in Versuchung. ... …mehr

Und führe mich nicht in Versuchung... Eigentlich ist Tina eine gute Assistentin und kein böses Mädchen. Aber teuere Studienkredite und die Möglichkeit, schuldenfrei zu werden, führen Tina doch in Versuchung. Hätte Emily sie nicht dabei erwischt und gezwungen, weiter zu machen, hätte das Buch hier enden können. Aber so kommt eine Lawine ins Rollen, die irgendwann nicht mehr zu stoppen ist... Die letzten Kapitel gingen mir etwas zu schnell, also ob die Autorin schnell fertig werden müsste, da hätte man sich meiner Meinung nach mehr Zeit lassen können. Aber das Nachwort hat mir wieder sehr gut gefallen...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Carlosia_reads_books Carlosia_reads_books

Veröffentlicht am 18.01.2017

Assistentinnen an die Macht...

Klappentext:

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO ... …mehr

Klappentext:

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird …

Über den Autoren:

(Amazon)
Camille Perri war lange Redaktionsassistentin bei Esquire, bevor sie als Redakteurin für die Cosmopolitan begann. Sie schrieb eine Reihe von Büchern für Alloy Entertainment, bevor sie mit Die Assistentinnen ihren ersten eigenen Roman verkaufte, der im Mai 2016 in den USA erscheinen wird.

Erster Satz:

Sie haben sicher schon mal von meinem ehemaligen Chef gehört.

Gestaltung:

Mir gefällt das Cover sehr gut. Es passt einfach zum Titel sowie zum Thema an sich. Es spiegelt einfach die Assistentinnen wieder und das finde ich gelungen.

Inhalt:

In diesem Buch geht es um die Assistentin Tina. Sie ist eine sehr gewissenhafte Assistentinnen die sich immer an die Regel hält, bis ihr ein kleiner Fehler unterläuft und auf einmal einen Scheck bekommen hat, dessen Geld sie schon längst wieder bekommen hatte.
Jetzt steht sie vor der Frage ob sie den Scheck einlösen und somit alle ihre Probleme lösen kann oder ob sie ihn wieder zurück gibt.
Doch nach der Lösung des Problems kommen immer mehr Probleme auf sie zu.

Meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, jedoch war der Einstieg in die Geschichte nicht ganz so leicht, da mich die Autorin nicht direkt gepackt hat. Der Schreibstil ist etwas ungewohnt, aber nachdem man ein paar Seiten mehr gelesen hatte, wollte man das Buch nicht mehr aus der Hand geben!
Ich finde dieses Buch sehr interessant und es hat etwas wovon man doch echt oft hört und es zeigt einmal wer wirklich so alles dahinter steckt und gerade das gefällt mir hier an diesem Buch. Es zeigt wie stark Assistentinnen sein können, wenn sie sich gegen ihr Chefs verbinden. Zudem zeigt es das es selbst als Assistentin eines sehr reichen Mannes nicht unbedingt blendend geht. Auch diese bekommen nicht mehr Geld.
Toll finde ich ihr wie gut sich Tina in der Zeit entwickelt, obwohl ich manchmal schon dachte sie bekommt das nie hin.
Also zusammen gefasst ist es ein sehr schönes, interessantes Buch über Assistentinnen die einfach eine Einheit bilden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Isaopera Isaopera

Veröffentlicht am 06.01.2017

Sehr klug & empfehlenswert

Endlich mal wieder ein Buch, das gesellschaftskritisch auf einen Aspekt unserer Gesellschaft blickt, dabei aber durch seinen klugen Humor nicht belehrend wirkt, sondern zum Nachdenken anregt! Toll!
Ich ... …mehr

Endlich mal wieder ein Buch, das gesellschaftskritisch auf einen Aspekt unserer Gesellschaft blickt, dabei aber durch seinen klugen Humor nicht belehrend wirkt, sondern zum Nachdenken anregt! Toll!
Ich muss sagen, dass mir "Die Assistentinnen" sehr gefallen hat.
Einerseits finde ich das Thema an sich sehr interessant, denn mir war nicht klar, wie perspektivlos junge, gut ausgebildete Frauen in den USA teilweise in den Beruf starten, da sie von vornherein mit hohen Krediten belastet sind. Auch das Thema Crowdfunding ist sehr aktuell, wie ich weiß, und ich habe hier einen guten Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen dieses Systems gewinnen können.
Andererseits hat Camille Perri diese Grundideen und -probleme in eine sehr lesenswerte und kurzweilige Geschichte eingebaut, die mit einem tollen Schreibstil und großer Spannung überzeugt! Tina & Emily mögen teilweise polarisieren, aber ich habe wirklich mit ihnen gefiebert und gelitten und finde, dass dieses Buch ganz viel Denkstoff bietet, der aber immer mit einem Augenzwinkern präsentiert wird.

Ich glaube, dass dieses Buch viele Lesergruppen sehr ansprechen wird und kann es absolut weiterempfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Camille Perri

Camille Perri - Autor
© Camille Perri

Camille Perri war lange Redaktionsassistentin bei Esquire, bevor sie als Redakteurin für die Cosmopolitan begann. Sie schrieb eine Reihe von Büchern für Alloy Entertainment, bevor sie mit Die Assistentinnen ihren ersten eigenen Roman verkaufte, der im Mai 2016 in den USA erscheinen wird.

Mehr erfahren
Alle Verlage