Alaskan Boss - Liebe hoch zwei
 - Samanthe Beck - eBook
Coverdownload (300 DPI)

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
283 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2114-4
Ersterscheinung: 01.07.2024

Alaskan Boss - Liebe hoch zwei

Band 3 der Reihe "Captivity, Alaska"
Übersetzt von Hans Link

(5)

Er darf sie nicht lieben! Doch sie gibt ihn nicht auf

Jeder in Captivity, Alaska, kennt jetzt Lilah Iquats Geheimnis: Sie ist schwanger. Alles, was es brauchte, war eine dumme Entscheidung mit bleibenden Konsequenzen. Umso dankbarer ist sie, dass sie auf die Unterstützung ihrer Freunde zählen kann. Besonders auf die Hilfe von Barbesitzer Ford Langley. Die Gefühle, die dabei zwischen den beiden hochkochen, gehörten eigentlich nicht zu Fords Plan, denn für ihn ist die viel jüngere Lilah tabu – selbst wenn es ihn umbringt. Aber mit einem Baby auf dem Weg und der ganzen Stadt, die involviert ist, müssen Ford und Lilah auf die harte Tour lernen, dass das Leben nie nach Plan verläuft … besonders wenn es um die Liebe geht.

»Alaskan Boss – Liebe hoch zwei ist ein Juwel. Von spicy bis romantisch, Lilah und Ford sind eine andere Art von herzerwärmend …« Isha Coleman

Finale der Alaska-Reihe von Bestseller-Autorin Samanthe Beck

  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (5)

I-absolutely-heart-books I-absolutely-heart-books

Veröffentlicht am 19.07.2024

Grosses Finale – hat mir gut gefallen!

Ich hab bereits die zwei ersten Bände der Reihe gelesen und daher war ich ultra neugierig, wie die Story um Lilah und Ford ausgehen wird, welche ich ja aus den Vorgänger Stories kannte.

Auch hier war ... …mehr

Ich hab bereits die zwei ersten Bände der Reihe gelesen und daher war ich ultra neugierig, wie die Story um Lilah und Ford ausgehen wird, welche ich ja aus den Vorgänger Stories kannte.

Auch hier war der Schreibstil sehr angenehm flüssig, zügig und ich war sofort wieder in Captivity. Beck hat die Atmosphäre der Kleinstadt in Alaska super eingefangen, so dass es wie ein Nachhausekommen war. Schön auch, dass die Figuren aus den zwei anderen Teilen wieder dabei sind, wenn auch dieses Mal als Nebenprotas.

Lilah lässt gerade zu Beginn der Story die grosse Bombe platzen und wird von einem Tag auf den anderen komplett aus ihrem ruhigen Leben katapultiert. Dadurch, dass sie ins kalte Wasser geworfen wird, bleibt ihr gar nichts anderes übrig, als sehr schnell selbständig zu werden. Daher entwickelt sich dieser Charakter im Vergleich zu anderen extrem zügig. Find ich aber gut, denn bisher war Lilah eher ein bisschen eine blasse Figur, die jetzt plötzlich mehr Ecken und Kanten hat. Was mir gefallen hat.

Ford war bisher ja auch eher eine sehr ruhige Nebenfigur und daher war es spannend, mehr über ihn zu erfahren. Auch er macht eine spannende Entwicklung durch und man erfährt Dinge über ihn, die ich nicht erwartet hätte. Er ist also eine grosse Überraschung. Was ich ein schönes Element fand.

Für LeserInnen der Serie sicherlich ein interessantes Finale. Dies ist ein schöner Abschluss der Reihe und hat mir wirklich gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sheilo Sheilo

Veröffentlicht am 17.07.2024

Wenn die Gefühle einer Achterbahnfahrt gleichen

Lilah trägt ein Geheimnis mit sich, dessen Entdeckung zu einem tiefen Riss in der Beziehung zu ihrer Mutter führt. Zum Glück wird sie von ihren Freunden aufgefangen und einer sticht dabei in seiner Fürsorge ... …mehr

Lilah trägt ein Geheimnis mit sich, dessen Entdeckung zu einem tiefen Riss in der Beziehung zu ihrer Mutter führt. Zum Glück wird sie von ihren Freunden aufgefangen und einer sticht dabei in seiner Fürsorge besonders heraus. Ford unterstützt Lilah wo er nur kann und es erwachen immer mehr Gefühle zwischen den beiden.
"Alaskan Boss – Liebe hoch zwei" ist der dritte Band der wundervollen Buchreihe von Samanthe Beck. Ihr Schreibstil ist sehr mitreißend und gefühlvoll, aber auch an vielen Stellen wahnsinnig amüsant. In diesem Band warten so einige Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Die Autorin lässt uns dabei die Geschichte aus zwei Blickwinkeln erleben, der von Lilah und Ford, wodurch wir einen noch besseren Einblick in das große Gefühlschaos erhalten.
Lilah ist in Captivity aufgewachsen und ist bei allen beliebt. Als ihr Geheimnis ans Licht kommt, wird ihr sofort von allen Seiten Unterstützung angeboten. Sie ist eine wirklich tolle Frau mit sehr großem Herz.
Ford zeigt zwar nach außen hin gerne seine harte Schale, aber eigentlich ist er ein sehr rücksichtsvoller Mann, der schon seit Jahren ein Auge auf Lilah geworfen hat. Aufgrund des Altersunterschiedes hat er sich jedoch immer nur als Freund gesehen. Und dann wartet da noch ein sehr unerwartetes Abenteuer auf Ford, ihr könnt gespannt sein.
Ich liebe dieses Auf und Ab zwischen Ford und Lilah sehr und wie sie beide mit ihren Gefühlen kämpfen. Sie machen so viel zusammen durch und das schafft gemeinsame Erinnerungen. Natürlich dürfen wie in den Vorgängerbänden ein paar spicy Szenen nicht fehlen.

Leider war dies nun schon der letzte Band der wundervollen Buchreihe und es wird keine lustigen Wetten mehr aus dem Stammlokal Goose geben, aber ihr könnt euch in diesem Buch auf eine weitere spannende Wette freuen. Freut euch auf ein Wiedersehen aller Charaktere aus Captivity und auch auf einige neue Gesichter.
Ich liebe die Geschichte von Lilah sehr und kann diese fesselnde Liebesgeschichte sehr empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 14.07.2024

Süß

Alaskan Boss - Liebe hoch zwei

von Samanthe Beck

Ein schöner Roman, der unterhält und dem Leser nette Protagonisten beschert die fesseln und mich aus dem Alltag entführt haben.
Der Schreibstil ist gewohnt ... …mehr

Alaskan Boss - Liebe hoch zwei

von Samanthe Beck

Ein schöner Roman, der unterhält und dem Leser nette Protagonisten beschert die fesseln und mich aus dem Alltag entführt haben.
Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend geschmeidig, modern und fliessend. Die Storyline dynamisch, ambitioniert und ohne jegliche langweilige Längen. Gelungen finde ich auch die Tiefe die in diesen Zeilen steckt und für mich ein ausgezeichneter zusatz bildet. Die Protagonisten werden allesamt lebendig, facettenreich und individuell in Szene gesetzt. Harmonisch fügt sich jeder einzelne Charakter in den Plot ein und macht die Geschichte zu etwas besonderem. Wunderbar wurde ich hier gleich zu Beginn gefesselt und mitgerissen. Eine tolle Unterhaltung und ein garantiertes Leseerlebnis.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 11.07.2024

Schönes Finale

„Alaskan Boss – Liebe hoch zwei“ von Samanthe Beck ist der dritte Band ihrer Alaska Reihe, die in der abgelegenen Kleinstadt Captivity spielt.
Ausgerechnet an ihrem 21. Geburtstag platzt die Baby-Bombe ... …mehr

„Alaskan Boss – Liebe hoch zwei“ von Samanthe Beck ist der dritte Band ihrer Alaska Reihe, die in der abgelegenen Kleinstadt Captivity spielt.
Ausgerechnet an ihrem 21. Geburtstag platzt die Baby-Bombe und jetzt wissen alle in Captivity, inklusive ihrer strengen Mutter, dass Lilah Iquat schwanger ist. Ihre impulsive Entscheidung von damals, der ungeahnte tragische Ereignisse folgten, holt Lilah nun ein, aber zum Glück kann sie sich auf die Unterstützung ihrer Freunde verlassen. Besonders der zehn Jahre ältere Barbesitzer und Ex-Special-Forces Ford Langley will sich am liebsten rund um die Uhr um Lilah kümmern und dabei seine wahren Gefühle natürlich tief verborgen halten. Aber auch Lilah fühlt sich zu ihm hingezogen, doch Ford verbietet sich selbst, irgendwelche Hoffnungen auf die Zukunft zu setzen.

Es geht zurück ins verschlafene Captivity, Alaska, wo jeder jeden kennt und die Uhren noch anders ticken. Der warmherzige und vertraute Small-Town-Charme macht aber den Reiz dieser Reihe aus und Samanthe Beck fängt ihn gekonnt in ihrer gefühlvollen Story ein. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig und sowohl Lilah als auch Ford erzählen aus ihren jeweiligen Sichtweisen.
Lilah hat gleich beim ersten Mal einen Volltreffer gelandet, aber leider verlor der dazugehörige Vater kurze Zeit später bei einem tragischen Unfall sein Leben. Ihre strenge Mutter, die selbst eine jung und alleinerziehend war, ist mit ihrer Reaktion auf diese Nachricht leider keine Hilfe. Also will Lilah es sich und allen anderen beweisen, dass sie völlig allein klarkommt und erwachsen ist. Das macht sie auch großartig, aber mit ihrer Sturheit steht sie sich manchmal selbst im Weg. Ich mag ihren Charakter trotzdem absolut gern, denn ihre Entwicklung ist wirklich enorm.
Ford ist zu einer Hälfte ein heißer und fürsorglicher Traumpartner und zur anderen Hälfte Volltrottel. Ich habe bei seinen Aktionen so oft mit dem Kopf geschüttelt, dass ich schon ein Schleudertrauma habe, und wollte in anderen Momenten echt Dahinschmelzen. Seine Einsicht kommt fast schon zu spät, dafür mag ich den Handlungsstrang um seine Tochter Mia und den langsamen Aufbau ihrer Beziehung sehr gern.
Das Finale ist der Autorin gut gelungen und auch der Umgang mit den Zweifeln, Schuldgefühlen und der fehlgeleiteten Opferbereitschaft Fords ist sehr berührend beschrieben. Der Abschied von Captivity fällt schwer, vor allem vom neuen Männer-Strickclub, der einfach zu witzig ist.

Mein Fazit:
Ich gebe sehr gern eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jublo jublo

Veröffentlicht am 19.07.2024

Ein bisschen zu viel Erziehungsratgeber und zu wenig Liebesroman

Samanthe Beck – Alaskan Boss. Liebe hoch zwei
(Captivity, Alaska 3)


Ein bisschen zu viel Erziehungsratgeber und zu wenig Liebesroman


Meine Meinung / Bewertung:
Die Reihe lässt sich ganz gut lesen. ... …mehr

Samanthe Beck – Alaskan Boss. Liebe hoch zwei
(Captivity, Alaska 3)


Ein bisschen zu viel Erziehungsratgeber und zu wenig Liebesroman


Meine Meinung / Bewertung:
Die Reihe lässt sich ganz gut lesen. Und aufgrund der vorangegangenen Bücher war mir zum Großteil schon klar womit ich es zu tun haben werden: einer schwangeren Einundzwanzigjährigen, die mit allem scheinbar alleine klarkommen muss. Mir war also bewusst, dass Schwangerschaft bzw. Elternschaft ein Thema sein würde. Allerdings hatte ich auf ein bisschen weniger Details und einem Schwerpunkt mehr auf der Liebesgeschichte gehofft.
Hinzu kommt, dass das Buch sich auch noch mit anderen Facetten von Problemen zwischen Eltern und Kindern beschäftigt. Und auch wenn mir eine dieser Nebenstorylines sehr gut gefallen hat und ich gerne noch mehr davon gelesen hätte, war es mir dadurch insgesamt etwas zu viel von alldem.
Es gab ein paar unterhaltsame Szenen mit weiteren Bewohnern von Captivity, die wir bereits in den Vorbänden kennenlernen durften. Diese Szenen haben mir gut gefallen, auch wenn sie sich für mich nicht immer harmonisch in das Gesamtgeschehen einfügten.

Mein Fazit:
Schöner Roman, der das Thema Familie in den Vordergrund stellt – wobei es für mich gerne mehr um die Liebe hätte gehen dürfen.


Sterne: 3 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Samanthe Beck

Samanthe Beck - Autor
© Caraluna Photography

Die Weinliebhaberin und Schlaf begeisterte USA Today Bestsellerautorin von modernen, sexy Liebesromanen, Samanthe Beck lebt in Malibu, Kalifornien, zusammen mit ihrem langmütigen, aber extrem liebenswerten Ehemann und ihrem Turbosohn. Dazu kommen noch eine pelzige Ninja namens Kitty und Bebe, der fluchende Chihuahua. Sie können sich das Chaos vorstellen.

Mehr erfahren
Alle Verlage