Broken Dreams
 - Anne-Marie Jungwirth - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
488 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1176-3
Ersterscheinung: 01.08.2019

Broken Dreams

(12)

Straße trifft auf High Society
Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe …
Auftakt der "Only-by-Chance"-Serie von Anne-Marie Jungwirth


  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (12)

LadyIceTea LadyIceTea

Veröffentlicht am 21.08.2019

Hat mich direkt gepackt


Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ... …mehr


Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe.

Das Cover von „Broken Dreams“ hat mich als erstes angesprochen. Trotzdem war ich mir nicht sicher, ob das Buch was für mich ist. Ich habe dann die Leseprobe gelesen und wollte einfach nicht mehr aufhören. Das Buch landete direkt auf meinem E-Bookreader und wurde in wenigen Stunden verschlungen.
Der Schreibstil ist wirklich super. Die Seiten fliegen dahin, so dass ich gar nicht gemerkt habe, wie lange ich schon lese.
Die Geschichte lebt von wenigen Figuren. Hauptsächlich geht es wirklich um Avery und Tyriq. Avery ist zielstrebig, ehrlich, durchgeplant und hat ihre Karriere als großen Punkt in ihrem Leben. Tyriq ist ihr genaues Gegenteil. Er hat schon viel Mist in seinem Leben gebaut und jetzt die Quittung dafür bekommen. Er muss grade den richtigen Weg finden und ist auch wirklich dabei etwas aus sich zu machen. Auch wenn ihm dabei Steine in den Weg gelegt werden.
Die Geschichte ist nicht ganz unvorhersehbar und trotzdem wirklich fesselnd und schön. Bei Avery und Tyriq prallen Welten aufeinander, die eigentlich so nie zusammengefunden hätten. Und man merkt schnell, dass auch Avery ein paar Probleme auf der emotionalen Ebene hat. Tyriq beweist dabei ein unglaubliches Feingefühl. Die Beiden zusammen zu erleben und ihre Gespräche und Gefühle füreinander macht dieses Buch so toll.
Das Ende hat mir leider nicht hundertprozentig gefallen aber ich wüsste auch nicht, wie man es hätte besser machen können. Deswegen gibt es von mir dafür keinen Abzug.
Ich kann dieses Buch wirklich weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

K4TL K4TL

Veröffentlicht am 20.08.2019

Zerbrochene Träume und zweite Chancen

Klappentext:

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen ... …mehr

Klappentext:

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe …

Meine Meinung:

Den Plot fand ich klasse und ich war sehr auf die Umsetzung durch die Autorin gespannt. Positiv fand ich die Tiefe in Bezug auf kleine Details – Aufgaben innerhalb des Berufes (was muss gemacht werden, wie wird das ausgeführt). Manche Autoren bleiben da sehr oberflächlich, aber hier hatte ich den Eindruck, dass man sich mit der Thematik wie beispielsweise Innenarchitektur beschäftigt hat.

Die Geschichte ist aus beiden Perspektiven geschrieben weswegen man einen guten Einblick in das Gefühlsleben beider Figuren hatte. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Stilecht wurden auch immer wieder mexikanische Worte mit verbaut was eine gewisse Authentizität erzeugt hat.

Beide Figuren sind sehr konträr in manchen Punkten. Einerseits natürlich in der optischen Komponente – Avery wie Porzellan, Tyrik ein Latino mit Gangtattoos auf dem ganzen Körper. Aber auch ihre Charaktere unterscheiden sich sehr. Avery ist sehr dominant, wird als selbstbewusst beschrieben und als starke Frau. Tyrik hingegen erscheint wie ein „geprügelter Hund“ und steht damit in starkem Kontrast zu seiner Optik. Hier kommen wir auch zu einem meiner Kritikpunkte – Tyrik ist mir einfach zu weich. Er war schon immer der Good Guy und hat versucht alles richtig zu machen während ich eher einen Bay Boy erwartet habe, der sich tatsächlich von seinen alten Werten lossagt. Diese Entwicklung hat es in dieser Form somit nie gegeben, Tyrik wollte nie in der Gang sein aber musste es aufgrund der Umstände. Im Zuge dessen war mir dann auch der konstruierte Konflikt mit der Krankenhausrechnung und den daraus resultierenden Ereignissen too much. Ich hab´ ihm die Scham da einfach nicht geglaubt weswegen der innere Konflikt für mich nicht funktioniert hat. Für mich hätte er mit Avery sprechen können, statt bei Pepe Hilfe zu suchen.

Zu Avery hab´ ich nie den engen Draht gefunden, sie war mir zu glatt. Sie hatte zu allem etwas zu sagen und war eigentlich immer offen, nett und entgegenkommend gegenüber Tyrik und hatte für alles Verständnis. Gerade beim letzten großen Konflikt hätte ich von ihr zumindest etwas Entrüstung aufgrund seiner Handlung erwartet. Am Ende hat er sich ja immer noch selbst entschieden so zu handeln mit dem Mädel im Café, da wäre etwas Wut auf ihn meiner Meinung nach angebracht gewesen, aber das übergeht sie völlig.

Die finale Lösung war für mich in Ordnung und aufgrund des Verlaufs auch nicht anders möglich.
Insgesamt war es trotzdem eine schöne Liebesgeschichte. Mir hat gefallen wie sehr sich Tyrik bemüht hat, um Averys Gunst zu verdienen und wie das Tempo zwischen den beiden war. Das hat für mich gut funktioniert und die beiden haben insgesamt ein schönes Paar abgegeben.

Wie bereits beschrieben hätte ich mir bei der Figur Tyrik mehr Mut gewünscht und ihn etwas dunkler gestaltet – In diesem Zusammenhang hätte ich gern Averys Reaktionen gesehen. So war es mir einfach zu leicht ihn zu lieben.
3,5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 19.08.2019

Broken Dreams

Inhalt:

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner ... …mehr

Inhalt:

Straße trifft auf High Society

Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker und leicht, mitreißend und lebendig, schnell und flüssig zu lesen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Avery und Tyriq erzählt, so dass man einen sehr guten und tiefen Einblick in beide Charaktere erhält, ihr Handeln, Denken und Fühlen nachvollziehen kann.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Hier treffen zwei völlig verschiedene Welten aufeinander. Dies sorgt für einige Spannungen und Probleme. Eine abwechslungsreiche Liebesgeschichte, mitreißend und fesselnd. Das Knistern zwischen den beiden so unterschiedlichen Protas war von Anfang an greifbar. Manchmal muss man Neuanfänge wagen, Hindernisse überwinden und Vorurteile begraben. Für die Liebe lohnt es sich allemal.

Eine mitreißende Liebesgeschichte,, die mich gefesselt und gepackt hat.

Fazit:

Ein grandioser und mitreißender Reihenauftakt. Absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 18.08.2019

Zwei Welten

Für mich war es das erste Buch der Autorin.
Mich hatte das Cover und Klappentext gleich angesprochen.
Ich schaue ja immer erst aufs Cover. Das muss mich einfach ansprechen.

Der Schreibstil der Autorin ... …mehr

Für mich war es das erste Buch der Autorin.
Mich hatte das Cover und Klappentext gleich angesprochen.
Ich schaue ja immer erst aufs Cover. Das muss mich einfach ansprechen.

Der Schreibstil der Autorin ist auch leicht und locker. Wir lesen das Buch aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere. Was mir sehr gefallen hat. So erlebt man beide besser kennen.

Manchmal muss man eine zweite Chance bekommen in seinem Leben. Genau so wie bei Tyrig.
Er bekommt auch eine zweite Chance und versucht alles.
Aber es treffen auch zwei Welten aufeinander.

Es hat mir Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Den es ist nicht immer alles einfach. Gerade wenn es zwei verschiedene Welten sind.. Wir lernen hier auch die Familien der beiden kennen.
Und irgendwie schaffen es Tyrig und Avery einen gemeinsamen Weg zu finden.

Man muss an Neuanfänge glauben. Und Vorurteile müssen manchmal einfach bei Seite geschoben werden und man muss einfach das beste aus seinem Leben machen.

Ich freue mich auf jeden Fall mehr von der Autorin zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Salti_79 Salti_79

Veröffentlicht am 16.08.2019

Wo ein Wille.....

Broken Dreams - Anne-Marie Jungwirth

Inhalt:

Straße trifft auf High Society Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ... …mehr

Broken Dreams - Anne-Marie Jungwirth

Inhalt:

Straße trifft auf High Society Fünf Jahre saß Tyriq im Gefängnis. Nach seiner Entlassung hat er keinen Cent in der Tasche, doch er ist fest entschlossen, ein neues Leben zu beginnen und seiner alten Gang den Rücken zu kehren. Beides ist schwerer als gedacht. Als er den Geldbeutel der gut situierten Innenarchitektin Avery findet, prallen Welten aufeinander - aber zwischen den beiden knistert es sofort. Mit Avery an seiner Seite fasst Tyriq neuen Mut und will seine längst zerbrochenen Träume verwirklichen. Doch seine Vergangenheit lässt sich nicht so leicht abschütteln und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe ...

Meine Meinung:

Anne-Marie Jungwirth ist der Auftakt der "Only-by-Chance"-Serie perfekt gelungen! Charakterlich sind sowohl die Hauptprotagonisten als auch die „Nebendarsteller“ sehr gut gelungen.
Sie haben Gefühle, Ecken und Kanten und sind realistisch dargestellt. Besonders Avery ist das was man umgangssprachlich als taffe Frau bezeichnen würde. Sie ist klug, nicht auf den Mund gefallen und vielleicht genau das, was Tyrig für einen Neuanfang gebraucht hat. Ich habe mit beiden mitgefiebert und es warten die ein oder anderen Überraschungen auf die Leser, mit denen ich nicht gerechnet hätte.

Die Autorin schafft es mit dieser Geschichte Gefühle und Emotionen mit einander zu verknüpfen, nicht zu Letzt auch durch den flüssigen Schreibstil. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen.

Fazit
:
Eine aufregende Liebesgeschichte mit einem Schuss Dramatik, wobei die Emotionen nicht zu kurz kommen. Eine großartige Geschichte, die ich gerne weiterempfehle


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage