Chicago Devils - Die Einzige für mich
 - Brenda Rothert - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
277 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1089-6
Ersterscheinung: 01.08.2019

Chicago Devils - Die Einzige für mich

Übersetzt von Michaela Link

(45)

Eine Liebe, die nicht sein darf ...
Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben – solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...
"Von Brenda Rotherts Büchern kriege ich nicht genug!" KELLYS BOOK BLOG
Band 1 der Sports-Romance-Reihe "Chicago Devils" von Bestseller-Autorin Brenda Rothert


  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (45)

merlin78 merlin78

Veröffentlicht am 22.08.2019

Ein hinreißender Roman...

Anton Petrov ist für seine ausgeglichene Art und seinen asketischen Lebenswandel bekannt. Seit Jahren hat er keine sinnlosen Affären mehr, versucht sich einzig auf seinen Sport zu konzentrieren. Von ... …mehr

Anton Petrov ist für seine ausgeglichene Art und seinen asketischen Lebenswandel bekannt. Seit Jahren hat er keine sinnlosen Affären mehr, versucht sich einzig auf seinen Sport zu konzentrieren. Von seinen Eishockey-Kammeraden wird er dafür bereits der „Pater“ genannt. Doch niemand ahnt, dass hinter Antons Verhalten eine ganz simple Antwort steckt. Er ist verliebt, in Mia, die Ehefrau seines Teamkollegen. Und damit ist sie für ihn absolut tabu. Aber was passiert, wenn sich das Blatt auf einmal wendet? Wird Anton seine große Liebe finden?

Der Auftakt zur neuen „Chicago Devils“ – Reihe aus der Feder von Branda Rothert erzählt die dramatische Liebesgeschichte von Anton und Mia, die einen schweren Weg vor sich haben.

Diese Geschichte verbindet Sport und Liebe. Deshalb ist sie ideal für alle, die sich auf ein romantisches Abenteuer einlassen wollen.
Abwechselnd erzählen Mia und Anton aus der jeweiligen Perspektive ihre Erlebnisse und lassen so den Leser hautnah an der Geschichte teilhaben.

Mia ist Ende zwanzig und mit Adam verheiratet. Doch seit ein paar Monaten lebt sie von ihm getrennt, wünscht sich eine Scheidung. Doch Adam lässt sie nicht. Stattdessen setzt er sie weiter unter Druck und nutzt ihre Machtlosigkeit und finanzielle Notsituation vollkommen aus. Mia ist dabei ein sympathischer Mensch, der kaum eine Perspektive im Leben hat. Erst durch Anton ändert sich so einiges.
Anton ist auch ein sehr herzlicher und liebevoller Mensch. Er ist seit fast drei Jahren in Mia verliebt, würde sich aber nie an sie heranmachen, zum einen ist sie verheiratet, zum anderen mit seinem Teamkollegen. Als er allerdings langsam hinter Mias Fassade blickt, und erkennen muss, dass Mia unter Adam leidet, wird sein Beschützerinstinkt geweckt. Er würde für sie alles geben und ist bereit, es mit Adam aufzunehmen.

Die Handlung ist recht einfach gestaltet worden. Die Idee hinter der Erzählung ist weder neu noch unbedingt überraschend. Doch das stört hier nicht, denn der Fokus liegt vielmehr auf der wirklich zuckersüßen Romanze zwischen den beiden Liebenden, die sich hier ganz langsam annähern. Autorin Branda Rothert hat hier eine leidenschaftliche Kulisse kreiert, die keinen Zweifel an den Gefühlen der beiden Protagonisten aufkommen lassen. Es wirkt schlüssig und durchweg gut inszeniert. Da die Charaktere zudem hinreißend sind, erhält die Handlung einen lebendigen und authentischen Touch.

Mich hat das Werk überzeugt!

Mein persönliches Fazit:
Ab sofort bin ich ein Fan der Chicago Devils! Branda Rothert hat mich durch ihre einfachen, aber sehr sensiblen Worte genau in die richtige Stimmung versetzt. Ich konnte von Beginn an mit den beiden Protagonisten mitfiebern und bangen. Ihre Erlebnisse sind mir nahgegangen. Insbesondere Mia hat dabei einen Weg in mein Herz gefunden. Glücklicherweise ist Anton das genaue Gegenteil ihres Ex, und liebt Mia über alles. Deshalb bekommt der ehemalige Junggeselle von mir auch ein paar Pluspunkte. Er hat mich durch seine charismatische Art und Weise begeistert und ich konnte mich kaum von der Erzählung losreißen.
Ende des Jahres soll der zweite Band der Reihe erscheinen, der sich mit einem Kollegen von Anton beschäftigt. Ich freue mich schon sehr darauf, denn die Autorin hat den Fokus der Erzählung nicht auf die Bettgeschichten gelenkt, sondern die tiefschürfenden Gefühle, die tragische Handlung und die langsam wachsende Beziehung zwischen den beiden Hauptakteuren gerichtet. Hier geht das Gesamtkonzept hervorragend auf. Meine Empfehlung ist gewiss!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 18.08.2019

Anton & Mia

Eine Liebe, die nicht sein darf ...

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug ... …mehr

Eine Liebe, die nicht sein darf ...

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben - solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...

Chicago Devils - Die Einzige für mich ist der Auftakt der Chicago Devils Reihe von der Autorin Brenda Rothert.

Der Mann auf dem Cover entspricht dem Bild dass ich mir von Anton gemacht habe sehr gut. Seine Körperhsltung vermittelt eine gewisse Qual und Resignation. Das hat mich tatsächlich auf das Buch aufmerksam gemacht.

Der Klappentext verspricht eine emotionale Geschichte. Zumindest kam das bei mir so an. Allerdings hat es mir an intensiven Gefühlen gefehlt. Vielleicht liegt es daran dass das Buch nicht so umfangreich ist, auf jeden Fall habe ich am meisten Emotionen um Hinblick auf Dix und Adam gespürt. Aber zwischen Anton und Mia hat mir irgendwie die Intensität gefehlt. Schade. Eine große Lovestory ist das nach meinem Empfinden also nicht

Die Geschichte ist durchweg unterhaltsam und lässt sich flüssig lesen. Gewechselt wird zwischen den Perspektiven von Mia und Anton, sodass man immer einen guten Überblick hat. Zu keiner Zeit ist das Buch langweilig oder langatmig.

Der Schluss ist passend und auch wenn mich der Auftakt nicht vom Hocker gerissen hat, so freue ich mich doch auf weitere Teile!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 18.08.2019

Eishockey fehlte ein wenig

Über dieses Buch habe ich schon verschiedene Meinungen in den Rezensionen gelesen und wollte nun auch meine eigene Meinung dazu bilden. Denn die Rezensionen gehen hier weit auseinander.

Das Cover gefällt ... …mehr

Über dieses Buch habe ich schon verschiedene Meinungen in den Rezensionen gelesen und wollte nun auch meine eigene Meinung dazu bilden. Denn die Rezensionen gehen hier weit auseinander.

Das Cover gefällt mir richtig gut. Gerade das mit dem Thema Eishockey, ist mir gleich ins Auge gesprungen. Auch der Klappentext macht mich neugierig.

Die Story ist sehr locker und durch die Seitenzahl, hatte ich das Buch in kurzer Zeit gelesen.
Wir lesen das Buch aus der Sicht von Anton und Mia. Was ich immer sehr mag.

Leider kam das Eishockey-Thema viel zu kurz in dem Buch. Was ich sehr schade fand. Vielleicht gibt es im nächsten Teil mehr davon zu lesen.

Es ist eine tolle Liebesgeschichte, die sich langsam entwickelt. Was mich aber nicht gestört hat. Es passt einfach zu beiden Charakteren.

Ich mochte Mia von Anfang an. Sie ist so eine tolle Starke Frau und versucht ihr Leben in den Griff zubekommen. Sie hat echt Mut und ich habe sie bewundert.
Anton ist ein Familienmensch und einfach ein toller Captain. Er achtet auf sich und auf die anderen. Es gibt eine Schwäche.

Ich freue mich schon auf die Story von Luca. Diese erscheint am 01.12.2019.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KimVi KimVi

Veröffentlicht am 18.08.2019

Für mich hätte es etwas gefühlvoller sein dürfen

Der äußerst attraktive Anton, Kapitän des Eishockey-Teams "Chicago Devils", wird von seinen Mannschaftskameraden oft damit aufgezogen, dass er sich auf keine Frauengeschichten einlässt. Anton ist das ... …mehr

Der äußerst attraktive Anton, Kapitän des Eishockey-Teams "Chicago Devils", wird von seinen Mannschaftskameraden oft damit aufgezogen, dass er sich auf keine Frauengeschichten einlässt. Anton ist das egal, ihm kommt es nur darauf an, dass niemand die Wahrheit ahnt. Denn Anton ist schon seit Jahren in Mia verliebt. Diese Frau geht ihm direkt unter die Haut, sodass er an keine andere denken kann. Mia ist für ihn allerdings tabu! Diese Liebe kann und darf es nicht geben, denn Mia ist die Ehefrau eines Teamkollegen....

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Anton und Mia geschildert. Dadurch bekommt man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle und erfährt außerdem, wie sie aufeinander wirken. Beide Charaktere wirken vom ersten Moment an sehr sympathisch. Man merkt sofort, dass Anton sich schon lange zu Mia hingezogen fühlt und dass diese Gefühle aufrichtig sind. Die Ausgangslage, dass Anton gemeinsam mit Mias Ehemann in einem Team spielt und sie deshalb tabu für ihn ist, klingt eher nach einer nicht so vorhersehbaren Liebesgeschichte, mit ungewissem Ausgang, und macht deshalb neugierig.

Obwohl beide Charaktere sympathisch wirken und man verfolgt, wie sich langsam Gefühle zwischen ihnen entwickeln, bleibt man beim Lesen etwas auf Distanz. Durch die wechselnden Ich-Perspektiven sollte man die Gefühle ja eigentlich hautnah und ungefiltert wahrnehmen. Das ist aber leider nicht so. Man merkt zwar die wachsende Sympathie und kann auch glaubhaft nachvollziehen, dass Mia schon lange die große Liebe für Anton ist, doch richtig transportiert werden die großen Gefühle nicht. Es gibt natürlich einige Schwierigkeiten, die es zu überwinden gilt, doch große Überraschungen gibt es dabei nicht, sodass die Geschichte leider etwas vorhersehbar wirkt. Der Schreibstil ist allerdings angenehm zu lesen. Man kann sich die beschriebenen Szenen vorstellen und der Handlung ohne Schwierigkeiten folgen.

Ich habe mich beim Lesen dieses ersten Teils der Sports-Romance-Reihe um die "Chicago Devils" gut unterhalten. Die ganz großen Gefühle zwischen Mia und Anton sind zwar nicht richtig bei mir angekommen. Da hatte ich mir leider mehr erhofft. Dennoch habe ich das Buch sehr gerne gelesen und bin gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 16.08.2019

Eine Geschichte fürs Herz

In „Chicago Devils - Die Einzige für mich“ erzählt Autorin Brenda Rothert eine kurzweilige Geschichte fürs Herz!
Im Mittelpunkt dieser stehen Anton, Kapitän der „Chicago Devils“ und Mia, Frau ... …mehr

In „Chicago Devils - Die Einzige für mich“ erzählt Autorin Brenda Rothert eine kurzweilige Geschichte fürs Herz!
Im Mittelpunkt dieser stehen Anton, Kapitän der „Chicago Devils“ und Mia, Frau seines Mannschaftskollegen und Gelegenheitskellnerin.

Ich habe eine schöne Geschichte für Zwischendurch gesucht und sie im ersten Teil der „Chicago Devils“-Reihe gefunden!
Der Klappentext klang sehr aufregend,
und weckte mein Interesse Antons und Mias Geschichte kennen lernen zu wollen!
Das Cover ist einen netter Anblick
und gibt auch sogleich einen kleinen Vorgeschmack auf den Inhalt.

Anton ist Eishockey-Spieler mit Leib und Seele.
Er hält sich strikt an Trainings- sowie Ernährungspläne.
Eskapaden sucht man bei ihm verzweifelt.
Doch Anton hat ein Geheimnis:
Mia, die Frau seines Teamkollegen, hat ihm den Kopf verdreht.
Obwohl Anton es nie wagen würde,
ihr näher zu kommen, solange sie verheiratet ist,
sucht er ihre Nähe.
Doch Mia ist schon lange nicht mehr glücklich
in ihrer Ehe
und sucht verzweifelt eine kleine Chance aufs Glück.
Anton könnte ihr das gleich in mehrfacher Hinsicht bieten,
müsste sie nicht den Zorn ihres Noch-Ehemanns fürchten …

Was aufgrund von Mias Beziehungsstatus nach einer sehr perfiden Angelegenheit klang,
entpuppte sich als lebensrettende Notwendigkeit.
Die Geschichte von Mia und Anton
hat mich mitfiebern lassen
und von Beginn an, gut unterhalten.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht.
Man erlebt die Story abwechselnd aus den Perspektiven von Anton und Mia.

Anton ist ein sehr ruhiger und angenehmer Typ Mann.
Er ist nett und hilfsbereit
und verliert nur selten die Geduld.
Er ist irgendwie der große Beschützer für alle,
die ihm am Herzen liegen.
Gütig, hilfsbereit … ein absoluter Good Guy.

Mia musste schon ein paar Schicksalsschläge im Leben verkraften.
Auch heute, schlägt sie sich mehr oder weniger so durch.
Dabei lässt sie sich so leicht eigentlich von nichts und niemanden unterkriegen,
und nimmt auch nur ungern Hilfe von anderen an.
Erst bei Anton lernt sie, sich fallen zu lassen und jemandem voll und ganz zu vertrauen.

Die Geschichte von Mia und Anton hat mir insgesamt ganz gut gefallen.
Sie hat mich wirklich nett unterhalten,
obwohl einem beim Lesen eigentlich keine wirklichen Überraschungen erwarten,
Man weiß so in etwa wohin sie die Story entwickelt und was passieren wird.
Trotzdem gab es auch einige bewegende Momenten und Szenen,
die der an sich wirklich süßen Lovestory,
ein bisschen Tiefe verliehen.

Man sollte hier keine tiefgründige und gehaltvolle Story erwarten,
selbst der Sportanteil ist relativ gering gehalten
und zum Teil werden auch Szenen übersprungen und nur angedeutet.
Trotzdem bekommt man hier eine wirklich herzliche und hinreißende Liebesgeschichte geliefert!

Ich habe die Lovestory von Mia und Anton wirklich sehr gerne gelesen!
Sie ist etwas fürs Herz
und sorgt zudem auch für ein bisschen Herzschmerz und Spannung.
Ich vergebe 4 von 5 Sterne!

Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Brenda Rothert

Brenda Rothert lebt in Illinois, wo sie lange als Journalistin arbeitete. 2013 hängte sie ihren Job endgültig an den Nagel, um sich ganz dem Schreiben von Liebesromanen zu widmen. Sie liebt Cola Light, Schokolade, gemütliche Wochenenden und Happy Ends. http://brendarothert.com/ https://www.facebook.com/authorbrendarothert/ Twitter: @BrendaRothert

Mehr erfahren
Alle Verlage