Dare to Trust
 - April Dawson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
425 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1410-8
Ersterscheinung: 29.01.2021

Dare to Trust

Band 1 der Reihe "Dare-to-Trust-Reihe"

(111)

Weil sich in jedem Herzen etwas Gutes verbirgt
Als der New Yorker Geschäftsmann Hayden Millard nach Jahren seiner ehemaligen Mitschülerin Tori Lancaster gegenübersteht, gerät seine Welt augenblicklich ins Wanken. Schließlich war sie es, die ihm das Leben in der Highschool zur Hölle gemacht hat – auch wenn sie ihn anscheinend nicht wiedererkennt! Als Hayden herausfindet, dass Tori dringend einen Job braucht, bietet er ihr eine Stelle als Assistentin bei seinem Plattenlabel Ever Records an - um ihr endlich heimzuzahlen, was sie ihm einst angetan hat! Doch der in sich gekehrte CEO merkt schon bald, dass sein Herz ganz andere Pläne als Rache hat …
"Diese wundervolle Geschichte zeigt, dass du jederzeit zu dem Menschen werden kannst, der du sein willst – egal, wer du in der Vergangenheit warst oder was du auch durchgemacht hast." nadjabookdating
Band 1 der romantisch-leichten DARE-TO-LOVE-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (111)

Victoria_ Victoria_

Veröffentlicht am 12.04.2021

Ein schönes Buch für zwischendurch

In ,,Dare to trust‘‘ geht es um Tori, die jeden Job annimmt, mit dem sie Geld verdient, sie schafft es nämlich kaum den Kopf über Wasser zu halten. Als sie ,,zufällig‘‘ auf eine Stellenanzeige als Assistentin ... …mehr

In ,,Dare to trust‘‘ geht es um Tori, die jeden Job annimmt, mit dem sie Geld verdient, sie schafft es nämlich kaum den Kopf über Wasser zu halten. Als sie ,,zufällig‘‘ auf eine Stellenanzeige als Assistentin beim Plattenlabel Ever Records findet, bewirbt sie sich auf die Stelle, und wird prompt angenommen. Dass sie kein Glück hatte, sondern dort gelandet ist, weil ihr ehemaliger Schulkamerad Hayden (aka ihr neuer Chef) an ihr Rache üben will, für das, was Tori ihm in der Schulzeit angetan hat, weiß sie nicht, denn im Gegensatz zu ihm hat sie ihn nicht wiedererkannt. Doch Hayden muss langsam aber sicher feststellen, dass Menschen sich verändern können…

Ganz ehrlich, ich bin ziemlich begeistert von dem Buch. Es ist so gar nicht das, was ich von April Dawson erwartet hatte. Ich habe von ihr die ,,Up All Night – Reihe‘‘ gelesen, die ich auch sehr schön fand, aber nicht überragend. ,,Dare to trust‘‘ hingegen fand ich total toll, es ist fast schon ein richtiges Lesehighlight gewesen, weil ich es einfach so toll fand.

Zu den Charakteren: Sowohl Hayden als auch Tori habe ich total ins Herz geschlossen. Tori ist einfach so eine liebe Person, mit einem bewundernswerten Kampfgeist. Und Hayden ist einsam, weil er zu viel arbeitet, und dabei sich selbst vergisst. Bis er Tori trifft. Grundsätzlich erinnert mich das ganze Buch ein bisschen an ,,Back to us‘‘, wobei die Charaktere außer der Konstellation nicht wirklich viel gemeinsam haben. Ich finde es toll, wie sich die Beziehung zwischen Tori und Hayden entwickelt, man kann das Knistern zwischen ihnen im Buch richtig spüren.
Auch die Nebencharaktere sind eine Erwähnung wert. Zum Beispiel Donna, in der Tori endlich eine richtig gute Freundin findet. Oder Quinn, die sich einfach so für Tori einsetzt. Und Ian natürlich, auf dessen Liebesgeschichte ich schon richtig gespannt bin, ich glaube dieses Buch wird richtig gut. (in Teil 2 und 3 geht es nämlich um Haydens Geschwister Quinn und Hayden)

Zur Handlung, ich fand sie keinesfalls langweilig, sie ist zu Beginn aber auch nicht geprägt von großem Drama. Das hat mir aber auch nicht gefehlt. Es war einfach stellenweise so schön und emotional und mitreißend. Ich finde es toll, wenn die Charaktere eine Geschichte tragen. Denn die lebt dann von ihren Protagonisten, und nicht von Drama, das das Happy End hinauszögert. Die gemeinsame Vergangenheit der beiden macht den Start nicht gerade leicht. Hayden versucht Tori das Leben schwer zu machen, und sie zum Kündigen zu bringen. Dass er bei ihr aber auf so viel Kampfgeist trifft, überrascht ihn. Er muss einsehen, dass Menschen sich verändern können, egal wie deren Vergangenheit war. Ich fand es wunderschön zu sehen, wie er langsam verzeihen und mit seiner Geschichte abschließen kann.

Insgesamt kann ich das Buch wirklich weiterempfehlen! Ich fand es sehr toll, und kann es kaum erwarten, dass die nächsten Teile der Reihe erscheinen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

myriam0610 myriam0610

Veröffentlicht am 11.04.2021

Gefühlvoll wie man es sich von einem New Adult Roman wünscht

Hayden Millard, erfolgreicher Workaholic und Multimillionär trifft auf die mittellose wunderschöne Tori Lancaster. Sie kann sich an ihn nicht mehr erinnern, doch er erkennt seine ehemalige Highschool-Liebe ... …mehr

Hayden Millard, erfolgreicher Workaholic und Multimillionär trifft auf die mittellose wunderschöne Tori Lancaster. Sie kann sich an ihn nicht mehr erinnern, doch er erkennt seine ehemalige Highschool-Liebe sofort, denn diese hat ihm das Leben damals zur Hölle gemacht. Er beschließt sich an ihr zu rächen, doch sein Herz hat andere Pläne...

Ein NewAdult Roman wie er sein sollte, voller Emotionen und Sexappeal, erzählt in einer sehr kurzweiligen Erzählweise aus abwechselnden Perspektiven. Einen halben Stern Abzug wegen der doch sehr vorhersehbaren Handlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

caro_aus_dem_norden caro_aus_dem_norden

Veröffentlicht am 10.04.2021

Mischung aus Enemies to Lover und Office Romance

Dare to trust ist der erste Teil der Dare-To-Trust-Reihe von April Dawson.

~ Um was geht es? 💬
Hayden, CEO eines erfolgreichen Plattenlabels, trifft durch Zufall auf seine Highschool-Liebe Tori. Die wiederum ... …mehr

Dare to trust ist der erste Teil der Dare-To-Trust-Reihe von April Dawson.

~ Um was geht es? 💬
Hayden, CEO eines erfolgreichen Plattenlabels, trifft durch Zufall auf seine Highschool-Liebe Tori. Die wiederum hat ihm seine Highschool-Zeit zur Hölle gemacht und erkennt ihn nicht wieder, als er vor ihr steht. Als Hayden mitbekommt, dass sie einen Job sucht, bietet er ihr eine Stelle als Assistentin an, um sich an ihr zu rächen.

~ Meine Meinung 💁🏼‍♀️
Das Cover finde ich sehr hübsch gestaltet. Mit der integrierten Skyline von New York passt es zum Ort der Geschichte.
Der Schreibstil ist locker und angenehm. Es wird aus Toris und Haydens Sicht erzählt. Ab und zu fand ich die Nachrichten zwischen den beiden etwas zu unnatürlich. Es wirkte sehr gespielt bzw. gestellt.
Tori ist nach dem Tod ihres Vaters Vollwaise. Sie hat eine schwere Zeit hinter sich und versucht sich mit verschiedenen Jobs über Wasser zuhalten. Sie ist ein sehr tierlieber Mensch und damit hatte sie mich sofort. Eine Mensch kann nicht schlecht sein, wenn er Tier so sehr liebt.
Hayden ist ein sexy Geschäftsmann und ein absoluter Familienmensch. Seine Adoptivfamilie ist alles für ihn und der Zusammenhalt der Familie war sehr herzerwärmend. Für mich war Hayden ein herzensguter Mensch, als er sich jedoch an Tori rächen wollte, habe ich das Gefühl, das ich den richtigen Hayden verlorenn hatte. Zwischendurch war er für mich wirklich ein Arschloch, auch wenn Tori ihm damals sehr weh getan hat. Mit seinem Verhalten hat er sich mit ihr auf eine Stufe gestellt, obwohl er das nie wollte.
Die Idee der Geschichte finde ich cool, aber für mich etwas unrealistisch.
Ab und zu gab es für mich zu viele Zufälle in der Geschichte und aus dem nichts sind Sachen passiert. Es kam mir so vor, als ob die Autorin schnell die Kurve bekommen musste und dann einfach etwas neues ausgedacht und in die Geschichte geworfen hat. Da hat mir manchmal der rote Faden gefehlt.

~ Fazit 🏁
Die Geschichte ist eine Mischung aus Enemies-to-Lover-Geschichte und Office-Romance. Es ist eine sehr leichte Geschichte für Zwischendurch.
Dennoch hatte ich ein paar kleine Kritikpunkte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pii93 pii93

Veröffentlicht am 06.04.2021

Konnte mich nicht packen ...

Bisher hatte ich noch kein Buch der Autorin gelesen, wollte ihr aber mal eine Chance geben. Und so habe ich dann mit „Dare to Trust“ begonnen. Der Klappentext hörte sich ganz interessant an, vor allem ... …mehr

Bisher hatte ich noch kein Buch der Autorin gelesen, wollte ihr aber mal eine Chance geben. Und so habe ich dann mit „Dare to Trust“ begonnen. Der Klappentext hörte sich ganz interessant an, vor allem der Punkt mit der Rache.
Den Schreibstil fand ich auch ganz gut, ich bin jedenfalls gut damit zu recht gekommen. Ich bin so gut durch die Geschichte gekommen. Erzählt wird die Geschichte aus den Sichten von Tori und Hayden. Was mir immer gut gefällt, weil ich so beide Seiten besser verstehen kann und weiß was in beiden Protagonisten vor sich geht.

Hayden ist ein fürsorglicher Mensch, der für seine Liebsten alles tun würde. Obwohl er früher nichts hatte und jetzt CEO eines eigenen Labels ist, ist er immer noch bodenständig. Und Geld ist ihm überhaupt nicht wichtig.
Tori hingegen kommt aus einer reichen Familie und hat inzwischen nichts mehr, versucht gerade so mit mies bezahlten Jobs sich über Wasser zu halten.
Ich fand beide Charaktere sympathisch, auch wenn ich ihre Emotionen überhaupt nicht spüren konnte. Dadurch konnte ich mit ihnen auch nicht mitfühlen in einigen Situationen.

Vor allem ha mir die Tiefe in der Geschichte gefehlt. An einigen Stellen hätte ich gerne gewusst, warum das so ist. Ganz besonders an der Stelle, wo Hayden merkt, dass ihn Rache auch nicht weiterbringt. Ändert er sein Verhalten so abrupt. Da hätte ich gerne noch ein bisschen mehr Hintergrundwissen gehabt, abgesehen davon das mit das Verhalten zu schnell geändert wurde.
Insgesamt hätte die Geschichte noch ein bisschen mehr Spannung vertragen und auch ein bisschen mehr Dramatik.

FAZIT
Mich konnte „Dare to Trust“ nicht überzeugen, vermutlich werde ich den zweiten Band noch lesen und dann entscheiden, wie ich mit der Autorin weiter verfahre. Ich habe die Geschichte zwar gerne gelesen, aber sich konnte mich leider nicht packen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Saumia Saumia

Veröffentlicht am 04.04.2021

Eine schöne Liebesgeschichte mit nicht den typischen Klischees

Inhaltsangabe:

Der GeschäftsmannHayden Millard von Music Label steht nach Jahren seiner Mitschülerin Tori Lancaster. Hayden kann sie nicht leiden und möchte an sie rächen, da er in der High School sein ... …mehr

Inhaltsangabe:

Der GeschäftsmannHayden Millard von Music Label steht nach Jahren seiner Mitschülerin Tori Lancaster. Hayden kann sie nicht leiden und möchte an sie rächen, da er in der High School sein Leben schwer gemacht hat. Somit bietet er eine Arbeit als seine Assistentin in seiner Firma an, um ihr heimzahlen zu können, aber sein Herz hat ganz andere Pläne...

Meinung:

Tori ist eine nette junge Frau, die jegliches Vertrauen in ihren Mitmenschen verloren hat. Einst war sie reich und jetzt arm und arbeitet hart, damit sie einen Dach über den Kopf hat.

Hayden ist eine hilfreicher netter gefühlsvoller Mann. Hayden hat keine einfache Vergangenheit und trotzdem hat er das Glauben für Gutes nicht verloren. Er ist stark und kämpft weiter. Hayden ist hilfsbereit und sorgt für ein gutes Arbeitsklima und bezahlt seine Arbeiter gut. Hayden ist reich, aber er es gibt nicht an.

Tori und Hayden entwickeln Gefühle füreinander und kommen sich immer näher bis die Wahrheit ins lIcht kommt.

Tori identifiziert Hayden nicht als den ehemaligen Mitschüler, der gemobbt und blossgestellt wurde. Seitdem hegt sie Schuldgefühle, dass sie mit den Mitschülern mitgemacht hat um ihn zu mobben. Zudem kommen auch die Schwestern von Tori, die Tori betrogen haben, um das ganze Erbe zu haben.

Ian ist ein netter Mann, aber ich hege den Zweifel, dass ihn die Meinungen der Presse kalt lässt.

Manchmal braucht es in Leben Lektionen um einzusehen, dass man ohne Reichtum glücklich sein kann, ohne Fünf Stern Hotelrestaurant.

Die Geschichte umfasst das Mobbing, Betrug in Erbe und Vertrauen. Es ist toll eine Geschichte zu lesen, indem nicht eine Protagonistin gemobbt wurde, sondern der Protagonist.
Dieses Buch enthält kleine Kleinigkeiten, die wichtig sind. Das Reichtum kann einem das Auge blenden und sieht die Wahrheit nicht bis man mit der Wahrheit konfrontiert wird. Es ist wichtig unterscheiden zu können zwischen richtige Freunde und Freunden, die hinter dem Geld und Reichtum her sind.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gefühlvoll.

Die Geschichte zeigt, dass eine Person sich jederzeit ändern kann und seine Fehler korrigieren kann.

Ein Must-Read!!




Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

April Dawson

April Dawson - Autor
© Olivier Favre

April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.

Mehr erfahren
Alle Verlage