Dreams of Yesterday
 - L. H. Cosway - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
275 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1149-7
Ersterscheinung: 28.07.2020

Dreams of Yesterday

Band 1 der Reihe "Cracks Duet"
Übersetzt von Maike Hallmann

(28)

Am klarsten sehe ich meine Träume, wenn ich in deine Augen blicke

Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der attraktivste Junge der Schule und sie möchten nicht nur beide weg aus Dublin, sie haben auch einen gemeinsamen Traum: Eines Tages wollen sie ihr eigenes Unternehmen in New York gründen! Doch während Dylan alles dafür tut, ihren Plan in die Tat umzusetzen, fehlt Evelyn der Mut, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aber als ein tragischer Unfall geschieht muss sie sich entscheiden: für ihre Familie oder ihre Zukunft mit Dylan in New York. 

"Brillant und unglaublich poetisch erzählt!" THE GOOD THE BAD AND THE UNREAD

Band 1 der CRACKS-Reihe von Bestseller-Autorin L. H. Cosway

  • eBook (epub)
    9,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (28)

Buecher_Panda Buecher_Panda

Veröffentlicht am 02.09.2020

Ich brauche unbedingt den nächsten Band!

Ich bin ein großer Fan der ersten drei Bände der "Hearts" Reihe von L. H. Cosway. Ich habe sie nacheinander verschlungen und geliebt ❤

Deswegen war ich auch schon superneugierig auf ihre neue Dilogie! ... …mehr

Ich bin ein großer Fan der ersten drei Bände der "Hearts" Reihe von L. H. Cosway. Ich habe sie nacheinander verschlungen und geliebt ❤

Deswegen war ich auch schon superneugierig auf ihre neue Dilogie! Das Cover sieht einfach traumhaft aus! Ich liebe die Kombination von Himmelblau und Gold. Und auch der Schreibstil wieder total angenehm und fesselnd.

Aber während des Lesens bin ich etwas enttäuscht gewesen. Die Geschichte hat auf mich total durchschnittlich gewirkt. Evelyn finde ich total nett. Ein süßes und liebenswertes Teenagermädchen, dass Pflanzen liebt und Dylan, ein intelligenter junger Mann, der ein außergewöhnlichen Geruchssinn besitzt. Dann gibt es da noch Sam, Evelyns schwuler bester Freund, der herrlich grade heraus und schlagfertig ist und sich dumme Sprüche von so ein paar halbstarken Idioten nicht gefallen lässt.

Von so einer Figur wie Dylan hab ich noch nie gelesen (außer "Das Perfüm"). Damit meine ich jemanden, der die verschiedensten Gerüche herausfiltern kann. Dylan ist für mich ein sehr interessanter Charakter, der mich dazu animiert hat, immer weiter zu lesen.
Evelyn hat mich ein wenig traurig gemacht und teilweise auch echt wütend. Sie hat ihr Leben in dieser Stadt mit Kriminellen und wo sie sozial nicht weiter kommt, einfach akzeptiert.

Die Handlung plätschert ein wenig vor sich hin. Es bleibt alles ziemlich ruhig. Oben habe ich ja schon gesagt, dass ich "Dreams of Yesterday" erst ziemlich durchschnittlich fand, aber dann kam das Ende! Leute dieses Ende! Mein Herz 💔. Ende September muss bitte ganz ganz ganz bald kommen!

Von mir bekommt "Dreams of Yesterday" von L. H. Cosway 4 von 5 Sterne 🌟

Vielen Dank an den Lyx Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BooksHeaven BooksHeaven

Veröffentlicht am 16.08.2020

Wirklich schön

<b>Inhalt:</b>

Am klarsten sehe ich meine Träume, wenn ich in deine Augen blicke

Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der attraktivste ... …mehr

<b>Inhalt:</b>

Am klarsten sehe ich meine Träume, wenn ich in deine Augen blicke

Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der attraktivste Junge der Schule und sie möchten nicht nur beide weg aus Dublin, sie haben auch einen gemeinsamen Traum: Eines Tages wollen sie ihr eigenes Unternehmen in New York gründen! Doch während Dylan alles dafür tut, ihren Plan in die Tat umzusetzen, fehlt Evelyn der Mut, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aber als ein tragischer Unfall geschieht muss sie sich entscheiden: für ihre Familie oder ihre Zukunft mit Dylan in New York.

Quelle: luebbe.de

<b>Meinung:</b>

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

<i>Nichts tat ich lieber, als einer Blütenknospe dabei zuzusehen, wie sie sich öffnete.</i>

Das Cover von dem Buch finde ich super schön. Die Blumen gefallen mir besonders, da diese in dem Buch auch eine wichtige Rolle für Evelyn spielen, da passt es doch, dass das für das Cover wieder aufgegriffen wurde.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach grandios. Ich wusste ja, dass sie soll schreiben kann und so bin ich auch bei diesem Buch nur so durch die Seiten geflogen. Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Evelyn, und es passt einfach.

Zu Beginn lernt man Evelyn kennen, die bei ihrer Tante wohnt. Als Dylan in ihre Wohnung platzt um sich vor ein paar Schlägern zu verstecken, freunden sich die beiden langsam an.

Ich habe bereits ein anderes Buch der Autorin gelesen, das mich wirklich begeistern konnte, da wollte ich den neuesten Roman natürlich auch lesen. Einige meinen ja, dass das Buch langweilig ist und andere feiern es total, da war ich umso gespannter, wie es mir wohl gefallen würde. Ich verstehe sowohl die positiven als auch die negativen Meinungen, wobei ich das Buch echt gut fand. Der Einstieg ist mir leicht gefallen, was sicher auch dem Schreibstil geschuldet ist. Recht schnell lernen sich Dylan und Evelyn kennen, wodurch es keine lange Annäherungsphase am Beginn gibt. Er kommt zu ihr in die Wohnung und ab da entwickelt sich eigentlich schon eine Freundschaft.

Bei dem Buch gibt es keine Liebe auf den ersten Blick. Beide finden den anderen attraktiv und sie flirten auch, aber Evelyn denkt nicht, dass das was wird. Sie kommen sich also eher langsam näher und zuerst ist es eine wunderbare Freundschaft, bis daraus dann mehr wird. Die Entwicklung, die sie zusammen durchgemacht haben, fand ich klasse beschrieben. Es war nicht zu viel und auch nicht zu wenig, für mich war es einfach perfekt.

Mein größter Kritkpunkt ist wahrscheinlich der Klappentext. Der erwähnte tragische Unfall trägt sich erst am Ende des Buches zu und somit ist es eigentlich ein großer Spoiler. Alles was davor passiert, ist wie ein langer Vorspann, daher verstehe ich auch die negativen Meinungen. Es passiert einfach nicht viel, bis auf ein wenig Zickenkrieg, aber das wars dann auch schon. Man erwartet sich durch den KT sofort ein großes Drama und bekommt es erst ziemlich spät. Da wäre ich auch frustriert. Dadurch, dass das Buch so kurz ist, gab es für mich jetzt keine wirklich längen und ich fand es auch nicht langweilig, wenn man aber auf Drama, Spannung oder sonst was hofft, sollte man das Buch eher nicht lesen.

Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, ohne dass ich viel spoiler. Es ist doch recht kurz. Mit gefiel die Denkweise von Dylan und ich konnte irgendwie auch seinen Vater verstehen. Sie denken beide anders als alle anderen in dem Buch und obwohl sie mit ihrer Meinung oft anecken, lassen sich beide nicht davon abbringen. Endlich einmal Charaktere, die queerdenken und sich nicht alles vorschreiben lassen. Evelyn hingegen hat einfach Angst ihre Träume zu verwirklichen, obwohl ich auch ihre Gründe echt gut verstehen kann. Für sie ist die Familie einfach wichtig und ich konnte ihren Gefühlskonflikt nachvollziehen, das war wirklich gut beschrieben.

Das Ende war dann etwas überraschend, da ich mit einem Cliffhanger gerechnet habe, aber nicht mit einem solchen. Es ging irgendwie ganz anders aus, als ich geglaubt habe, was nicht gerade negativ ist. Das Buch konnte mich im Endeffekt doch noch überraschen. Für mich hat bei dem Buch fast alles gepasst.

<b>Fazit:</b>

Kurz aber fein. Ich mag die Autorin und auch mit diesem Buch konnte sie mich wieder begeistern. Ein paar Aspekte bei den intimen Szenen waren nicht ganz meins und ich konnte da die Handlungen nicht ganz verstehen, vor allem bei dem einen Mal, bei dem sie nicht verhütet haben hat Evelyn für mich ganz komisch reagiert, aber ansonsten hat fast alles gepasst. Ich gebe dem Buch daher vier Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MeSanch_90 MeSanch_90

Veröffentlicht am 12.08.2020

Keine typische "Heile Welt" Teeniegeschichte

Evelyn kann es nicht glauben. Der heißeste Junge der Schule, Dylan O'Dea, verliebt sich ausgerechnet in sie. Evelyn bildet mit ihrem besten Freund Sam ein unschlagbares Team und plötzlich gehört auch Dylan ... …mehr

Evelyn kann es nicht glauben. Der heißeste Junge der Schule, Dylan O'Dea, verliebt sich ausgerechnet in sie. Evelyn bildet mit ihrem besten Freund Sam ein unschlagbares Team und plötzlich gehört auch Dylan dazu. Beide haben ihre eigenen Träume und doch sind Dylans Träume -Dublin zu verlassen- größer. Evelyn findet einfach nicht den Mut ihre Heimat zu verlassen. Werden die beiden eine Lösung finden um trotzdem zusammen zu bleiben?

Da die Reaktionen zu diesem Buch sehr gemischt waren, musste ich mir also selbst ein Bild davon machen. Mir hat das Buch erstaunlicherweise gut gefallen. Ich mochte Evelyn und Dylan sehr, wie sie gemeinsam ihre Beziehung und die Liebe entdecken, war sehr süß beschrieben. Beide haben sich verändert und sind doch sie selbst geblieben. Die Themen des Buches sind sehr düster und die Atmosphäre wird durch die Beschreibungen der Villas noch verstärkt. Dylans sensibler Geruchssinn und Evelyns Liebe zu Pflanzen bilden dazu einen hoffnungsvollen und außergewöhnlichen Kontrast. Auch die Nebencharaktere, wie Evelyns fürsorgliche Tante Yvonne oder ihr bester Freund Sam geben der Geschichte einen humoristischen Touch. Mit dem Ende der Geschichte habe ich zu keinem Zeitpunkt gerechnet und ich war völlig geschockt von den Ereignissen. Einzig der "gemeinsame Traum nach New York" zu gehen (laut Klappentext) hat sich mir nicht offenbart. Dylan seine Ziele sind immer klar, aber Evelyn hat nicht einmal davon gesprochen. Trotzdem bin ich gespannt wie es mit den beiden weiter geht!

Dreams of Yesterday ist eine sensible und emotionale Liebesgeschichte. Sie schildert das Leben in einem sozial schwachen Viertel in Dublin und dümpelt nicht in diesen typischen Teenieblasen rum.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Julibr3 Julibr3

Veröffentlicht am 10.08.2020

süße Lovestory

[REZENSIONSEXEMPLAR][REZENSION]

ℍ𝕖𝕪 𝕀𝕙𝕣 𝕃𝕚𝕖𝕓𝕖𝕟

Heute möchte ich mit euch meine Meinung zum Buch " Dreams of Yesterday" teilen. Das Buch erhält von mir 4 von 5 Sternen ☆☆☆☆

Warum nur 4 Sterne? Das ... …mehr

[REZENSIONSEXEMPLAR][REZENSION]

ℍ𝕖𝕪 𝕀𝕙𝕣 𝕃𝕚𝕖𝕓𝕖𝕟

Heute möchte ich mit euch meine Meinung zum Buch " Dreams of Yesterday" teilen. Das Buch erhält von mir 4 von 5 Sternen ☆☆☆☆

Warum nur 4 Sterne? Das Buch ist super und die Geschichte echt toll, jedoch passt der Klappentext so garnicht zum Buch

"ACHTUNG SPOILER"
Evelyn oder auch einfach nur Ev ist Anwohnerin der Villas, jedoch geht es hier nicht um die übliche Definition sondern um ein Armenviertel. Dylan ebenfalls Anwohner dieses Viertels, braucht Hilfe und erhält diese von Ev, ab da an bauscht sich die Liebesgeschichte der beiden auf. Romantisch wie eh und je, doch irgendwann im Leben kommt ein Punkt da ändert sich alles, so auch bei den Beiden. Ev erleidet einen großen Verlust und fällt in ein schwarzes Loch. Dylan hingegen muss sich seiner Zukunft stellen und mit seinem Gewissen klarkommen. Wie es mit beiden weitergeht dafür müsst ihr das Buch schon selber lesen *hihi*

Ich jedenfalls brauche unbedingt Teil 2, weil ich mehr wissen will. Das Buch ist so gut geschrieben. Die Spannungsbögen und die plötzliche Wendungen der Situationen, machen es erst so richtig interessant und erzeugen große Neugierde. Das Cover ist ein Traum, einfach unglaublich wie gut das Cover die Charaktere widerspiegelt ohne etwas übers Buch zu verraten

Danke an @lesejury für die Chance es lesen zu dürfen und ich hoffe ich darf bei Teil 2 wieder dabei sein

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LustamLesen LustamLesen

Veröffentlicht am 09.08.2020

Ich bin gespannt auf Teil 2!

Das neue DUETT von L.H. COSWAY startet mit DREAMS OF YESTERDAY.

Ich habe lange auf das Buch hingefiebert, dann ist es erscheinen, die ersten Meinungen kamen und waren weitestgehend nicht soooo gut. Ich ... …mehr

Das neue DUETT von L.H. COSWAY startet mit DREAMS OF YESTERDAY.

Ich habe lange auf das Buch hingefiebert, dann ist es erscheinen, die ersten Meinungen kamen und waren weitestgehend nicht soooo gut. Ich war wirklich ein wenig ernüchtert und mir gar nicht mehr sicher, ob ich das Buch sofort lesen möchte. Aber sonst lasse ich mich da auch nicht unbedingt von den negativen Meinungen anderer beeinflussen und deshalb habe ich das Buch jetzt doch in die Hand genommen. Und ich bin sehr froh darüber. Allerdings bin ich der Meinung, dass der KLAPPENTEXT nicht so gut zum Buch passt.
Dublin ist eines der Reiseziele auf meiner Traumzieleliste, die ich unbedingt noch sehen möchte. Irland insgesamt! DREAMS OF YESTERDAY hat mich jetzt zumindest in der Theorie schon mal in diese Stadt gebracht. Wenn auch vor allem in eine Ecke, die ich mir in meinen Träumen von der Stadt nicht unbedingt vorgestellt habe.
Die CHARAKTERE des Buches finde ich alle super ausgearbeitet. Die PROTAGONISTEN sind jung und deshalb empfinde ich die eine oder andere Handlung auch eher als AUTHENTISCH, denn naiv. Die beiden HAUPTPROTAGONISTEN sind sehr besonders, nicht die klassischen 08/15 Helden einer NEW ADULT – Geschichte.
Der SCHREIBSTIL von L.H. COSWAY ist gewohnt ANGENEHM zu lesen. Die Autorin schreibt LOCKER und FLÜSSIG. Ich war superschnell in der Geschichte drin.

ICH habe mich mit dem Buch sehr wohlgefühlt. Die Geschichte von L. H. COSWAY ist in meinen Augen wirklich LESENSWERT. DREAMS OF YESTERDAY hat nicht soooo viele Seiten, weswegen man sie recht schnell gelesen hat. Ich bin jetzt sehr gespannt auf Teil 2 des Duetts und darauf, wie es mit EVELYN und DYLAN weitergeht. Ich denke man könnte diesen ersten Teil als Vorspann zu Teil 2 sehen. Leider ist es bis Ende September noch sooooo lange hin. Von mir bekommt DREAMS OF YESTERDAY von L. H. COSWAY 4 von 5 STERNEN.

P. S. Auch dieses Buch hat TRIGGERWARNUNGEN!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. H. Cosway

L. H. Cosway - Autor
© L. H. Cosway

L.H. Cosway lebt in Dublin und hat so gut wie jedes geisteswissenschaftliche Fach studiert, das es gibt. Die beste Inspiration zum Schreiben zieht sie aber aus Musik und den vielen verschrobenen Persönlichkeiten, die ihren Weg kreuzen – denn die erzählen einfach die besten Geschichten!

Mehr erfahren
Alle Verlage