Hades' Hangmen - AK
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
522 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1158-9
Ersterscheinung: 01.09.2019

Hades' Hangmen - AK

(16)

Auch die zerbrochenste Seele wird durch die Liebe Gnade finden ...
Xavier "AK" Deyes scheut keine Gefahr. Als der MC erfährt, dass eine der Heiligen Schwestern von Zion von einem Menschenhändlerring verschleppt wurde, zögert AK daher keine Sekunde sich freiwillig zu melden. Seit seiner letzten Begegnung mit dem Kult geht ihm Phebe nämlich nicht mehr aus dem Kopf. Obwohl sie kaum mehr als einen Moment miteinander hatten, erinnert er sich an jedes noch so kleine Detail: rote Haare, blaue Augen, Sommersprossen und ein Lachen, das für AK nach dem Himmel auf Erden klang. Doch als er Phebe endlich aufspürt, ist sie nicht mehr dieselbe: unter Drogen gesetzt und seelisch gebrochen bringt AK nicht nur Phebe zurück ins Hauptquartier der Hangmen, sondern auch die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit. Phebe und AK müssen sich entscheiden, ob sie für ewig verflucht sein wollen oder zusammen Frieden finden können.
"Eine Serie, die einem lange im Gedächtnis bleibt." HYPABLE
Band 5 der düster-sinnlichen "Hades'-Hangmen"-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole
  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (16)

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 15.10.2019

Hades' Hangmen - AK / emotionale und spannungsgeladene Story

In " Hades' Hangmen - AK " meldet sich AK sofort und geht bis zum äusserten, um Phebe aus dem Machenschaften von Kult Zion und den Handlangern des Menschenhändlerrings zu befreien.
Denn seit er die heilige ... …mehr

In " Hades' Hangmen - AK " meldet sich AK sofort und geht bis zum äusserten, um Phebe aus dem Machenschaften von Kult Zion und den Handlangern des Menschenhändlerrings zu befreien.
Denn seit er die heilige Schwester das erste mal gesehen hat, kann er sie mit ihren roten Haaren und den blauen Augen nicht mehr vergessen. Und das, wo AK doch sonst alles an sich abprallen lässt.
Als sie Phebe endlich gefunden haben und retten konnten, ist sie traumatisiert und voller Drogen und nur noch ein Schatten ihrer selbst. Aber AK hilft ihr über diese erste schlimme Zeit, obwohl alles daran ihn an seine eigene Dunkelheit und erinnert.
AK und Phebe erkennen im jeweils anderen die gleichen Dämonen und können einander Licht im Dunkeln schenken.
Die Story hat mich sofort in ihren Bann gezogen und ich konnte sie nicht aus der Hand legen. Dabei bringt sie eine Menge an Abwechslung und Spannung mit. Man darf mit Phebe und AK mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es ist teils schockierend, teils treibt es einem die Träne in die Augen, aber es gibt auch schöne Momente und welche die zum schmunzeln sind.
Ich musste das Buch in einem Rutsch durchgelesen, da ich erfahren wollte, ob es AK gelungenen war Phebe heilen zu helfen und ob es umgekehrt genauso war.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lina-Tweety Lina-Tweety

Veröffentlicht am 13.10.2019

Ohne Worte...

Was tust du uns nur an, Tillie Cole???
Vor jedem Buch der Hades‘ Hangmen-Reihe brauche ich den Mut und die Überwindung das Buch überhaupt zu Lesen. Warum? Weil ich genau weiß, mit welchen Gefühlen ich ... …mehr

Was tust du uns nur an, Tillie Cole???
Vor jedem Buch der Hades‘ Hangmen-Reihe brauche ich den Mut und die Überwindung das Buch überhaupt zu Lesen. Warum? Weil ich genau weiß, mit welchen Gefühlen ich zu kämpfen haben werde. Man kann sich so gut in die Personen und die Geschichte hinein versetzen, dass es ist, als wäre man dabei. Die Kombi des Buchs war abzusehen und AK mochte ich von Anfang an, weshalb ich mich trotz dessen sehr auf den Band gefreut habe.
Und mir erging es wie immer. Man liest Seite für Seite und kommt nicht davon los. Man liest jede Zeile, jedes Wort und wird davon so berührt. Ich kann nicht zählen, wie oft ich hart schlucken, weinen, aber auch lächeln musste. Tillie Cole entführt einen regelrecht in eine andere Welt, aus der man nicht auftauchen möchte. Man will einfach nur helfen und alle umarmen.
Insgesamt kann ich nur sagen, dass ich normalerweise kein großer Fan von düsteren und manchmal auch zum Teil grausamen Geschichten bin. Jedoch schafft es diese Reihe, mich zu fesseln und auch nach dem Lesen nicht loszulassen. Ich kann sie nur jedem ans Herz legen.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an den LYX-Verlag, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 06.10.2019

Eine der grausamsten, emotionalsten und intensivsten Geschichte der Reihe

Tillie Cole – Hades Hangmen, AK

Der heilige Orden ist zerschlagen, doch Phebe, Lilahs Schwester, wurde vom „Meister“ entführt, einem Klanoberhaupt der zum arischen Rassenkrieg aufruft. Während Phebe und ... …mehr

Tillie Cole – Hades Hangmen, AK

Der heilige Orden ist zerschlagen, doch Phebe, Lilahs Schwester, wurde vom „Meister“ entführt, einem Klanoberhaupt der zum arischen Rassenkrieg aufruft. Während Phebe und ihre Schwestern von Zion täglich misshandelt, vergewaltigt und unter Drogen gesetzt werden, träumt sie sich immer wieder zurück an einen besseren Ort, in dem sie auch AK sieht, der ihr seit ihrer Begegnung nicht mehr aus dem Sinn geht.
Auch AK hat die Rothaarige Schwester nicht vergessen können, und so schleichen er, Vike und Flame ins Lager des Kults und befreien Phebe. Doch damit fängt der Kampf erst richtig an, zum einen weil der Meister natürlich sein „Liebchen“ wieder haben will und zum anderen, weil es Schmerz, Tränen und Wut erfordert, einen Blick auf die Vergangenheit zu werfen, denn nicht nur Phebe sondern auch AK muss sich seiner Vergangenheit stellen um die Dämonen los zu werden, oder für immer daran zu Grunde zu gehen...

Zitat: ...“Was, wenn wir in der Mitternacht festgehalten werden, AK? Wir beide gefangen in der Finsternis unserer Vergangenheit. Gemeinsam. Und vielleicht müssen wir die Finsternis eine Weile erdulden.“... ...“Aber dann, eines Tages, kommt der Sonnenaufgang. Die Finsternis wird enden, und das Sonnenlicht strömt herein.“...

Ich habe bisher alle Bände der „Hades Hangmen“-Reihe gelesen und obwohl jeder einzelne mich noch Wochen nach dem Lesen beschäftigt hat, da die Autorin sich intensiv mit Missbrauch, Gewalt und Sucht auseinander setzt, wird mich dieser Band wahrscheinlich noch länger nicht loslassen können. Ich musste immer wieder Pausen einlegen, weil mich die Story selbst so emotional mitgenommen hat, dass ich das, was die Frauen und Mädchen erleiden mussten einfach nicht los gelassen hat.
Deswegen gibt es hier auch eine Warnung: Der Roman enthält explizite Szenen zu Gewalt, Missbrauch, Vergewaltigung, Pädophilie und Mord.

Die Geschichte war durchgängig fesselnd, aber auch grausam, brutal und zerrt an den Nerven. Natürlich handelt es sich auch hier, um eine Liebesgeschichte, wie zwei Menschen nach einem langen Leidensweg zusammen finden und ihre sehr grausame Vergangenheit bewältigen müssen. Die Botschaft ist klar: Egal wie gebrochen jemand ist, was er/sie durchmachen mußte, er/sie hat das Recht auf Glück.
Die vielen emotionalen Auf und Ab´s der Figuren waren realistisch ausgearbeitet. Überhaupt wirkten alle Charaktere lebendig, facettenreich und sehr authentisch, was durchaus ziemlich erschreckend war.
Obwohl hier AK und Phebe im Fokus stehen, gibt es auch immer wieder Kapitel über Flame, der eine engere Beziehung zu AK hat, als anfänglich vermutet. Ich fand es sehr schön, dass ein paar weitere Fragen zu Flame beantwortet werden.
Phebe hat die Hölle auf Erden mitgemacht. Als Ordensschwester die seit ihrer Kindheit darauf trainiert wurde, mit ihren sexuellen Reizen Männer für die Sekte zu gewinnen, ist da nur eine Facette. Sie wurde so manipuliert, dass sie glaubte, sie würde eine Aufgabe für Gott erfüllen, sie wäre eine Auserwählte. Ja, sie konnte lange Zeit sogar nicht verstehen, warum sich „die Verfluchten“, darunter ihre Schwester Lilah so gegen die Maßregelungen gewehrt haben. Die erste Vergewaltigung fand mit zehn Jahren statt, und davor wurde sie schon von Männern „berührt“. Nicht selten während des Lesens musste ich eine Pause machen, tief durchatmen und hatte das Gefühl mich übergeben zu müssen. Später wird sie an das Oberhaupt des Kults verschachert, der die hübsche Frau abhängig und gefügig macht, sie seelisch bricht, und ihr unvorstellbare Gewalt antut.
AK hatte als großes Vorbild seinen Bruder Dev, und so ist es nicht verwunderlich, dass er in jungen Jahren zum Militär geht und dort einer der besten Scharfschützen wurde. Die Gewalt, der Krieg und die persönliche Tragödie um seinen Bruder haben ihn knallhart und unnahbar gemacht. Erst Phebe alias Red, kann ein wenig Licht in die Vergangenheit bringen, die er sich mit einem Haufen Dämonen teilt.
Die Balance zwischen dem Mann der Red rettet und dem knallharten Killer der Hades Hangmen ist hier gut geglückt, und wirkt glaubhaft. Auch die Dynamik zwischen Phebe und AK wirkt hier realistisch und doch auch befremdlich, dass Red, obwohl sie all die Qualen durchgemacht hat, immer noch den Mut und die Kraft hat, durchzuhalten, ja sogar bereit ist ihren Körper und ihr Herz AK zu schenken. Das zeugt von einer starken Persönlichkeit.

Als Neueinstieg in die Serie ist „AK“ nicht unbedingt geeignet, obwohl auch dieses Buch in sich abgeschlossen ist. Es gibt viele Antworten und wenn man die Vorgänger nicht kennt, könnte es schwierig sein, die Beziehung zu Flame oder Rider zu verstehen. Wer die Reihe um die Mitglieder des Motorrad-Clubs „Hades Hangmen“ bereits kennt, der wird auch diese intensive Geschichte lesen und mitleiden, mitfiebern und mithoffen.
Ich habe selten eine Reihe gelesen, die einen so extremen inneren Kampf bei mir auslöst, zum einen möchte ich gerne wissen, wie es im nächsten Band vermutlich mit Kys Schwester weiter geht, zum anderen möchte ich nie wieder solchen Grausamkeiten ausgesetzt werden, die mir den Glauben an die Menschheit raubt und wo unaussprechliche Gewalttaten an der Tagesordnung sind. Ich gehöre sicherlich nicht zu den zartbesaiteten Lesern, und ich kann sehr wohl Fakt und Fiktion unterscheiden, aber diese Geschichte hat mich an eine persönliche Grenze und darüber hinaus gebracht, da ich mir eben sehr wohl vorstellen kann, dass es Menschenhändlerringe oder Sekten gibt, die genau diese Grausamkeiten tagtäglich praktizieren. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es der Autorin beim Schreiben dieser Geschichte ergangen sein muss.

Trotzdem kann ich nicht anders, denn die Autorin hat hier eine intensive, emotionale Geschichte geschrieben, die mich berührt und deswegen bekommt das Buch die volle Punktzahl.

Das Cover ist schlicht und passt zur Reihe, wenn auch AK sicherlich nicht der Mann auf dem Cover sein kann, da die Autorin ihn anders beschreibt.

Fazit: Eine der grausamsten, emotionalsten und intensivsten Geschichte der Reihe, die mich glauben lässt, dass der Teufel doch auf der Erde wandelt. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 03.10.2019

Das einsame Mädchen & der Biker..

Phebe ist in einer Sekte aufgewachsen, die bereits kleine Mädchen regelmäßig sexuell missbraucht. Durch Frauen, die sich freiwillig zur Verfügung stellen, werben sie neue Mitglieder. Nach dem diese Sekte ... …mehr

Phebe ist in einer Sekte aufgewachsen, die bereits kleine Mädchen regelmäßig sexuell missbraucht. Durch Frauen, die sich freiwillig zur Verfügung stellen, werben sie neue Mitglieder. Nach dem diese Sekte zerschlagen wurde, ist Phebe in einer neuen. Hier ist Gewalt, Drogen und Sex die Tagesordnung. AK und die restlichen Mitglieder seiner Bikergang wollen Phebe aus dieser Sekte rausholen, was ihnen zunächst auch gelingt. Aber Phebe kennt nur Sex und die Sekte. Ihr bisheriges Leben war die Hölle, weshalb sie sich auch von einer Sucht auf die nächste flüchtet. Nur AK sieht in Phebe was anderes als die Hure und versucht Phebe zu retten. Doch Phebe scheint auch AK‘s Vergangenheit ans Licht zu holen und AK‘s Vergangenheit ist schlimm. AK rettet Phebe zwar vor den Drogen und dem Alkohol, aber er kann nicht Phebe‘s Inneres retten. Um ein weiteres Mädchen von der Sekte zu befreien, flüchtet sie von ihrer Rettung. Doch es wird schlimmer für Phebe als gedacht...

Generell gefällt mir das Cover gut. Es passt sehr gut zur Geschichte des Buches und ist schlicht. Das Buch wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, wobei Phebe und AK die Hauptcharaktere sind.

Achtung! Das Buch ist keine reine Liebesgeschichte. Ganz im Gegenteil! Hier spielt die Liebe nur eine untergeordnete Rolle. Vor allem geht es in der Geschichte um sexuelle Gewalt gegen Frauen. Es ist teilweise hart zu lesen, da der Gedanke da ist, dass es so etwas wirklich gibt. Trotzdem ist es erleichternd zu lesen, wie sich Menschen von diesem Missbrauch befreien und ein normales Leben leben wollen. Ein gutes Buch, was einem vor Augen hält, dass man ein einfacheres Leben hat und dankbar dafür sein sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 02.10.2019

entsetzlich schöne Geschichte - spannend und gefühlvoll

„Hades' Hangmen – AK“ ist bereits der fünfte Teil dieser düsteren, aber ungemein fesselnden Reihe von Tillie Cole.
Als ich die Reihe begann, wusste ich nicht, wie lange ich sie verfolgen würde – heute ... …mehr

„Hades' Hangmen – AK“ ist bereits der fünfte Teil dieser düsteren, aber ungemein fesselnden Reihe von Tillie Cole.
Als ich die Reihe begann, wusste ich nicht, wie lange ich sie verfolgen würde – heute zähle ich bereits die Tage bis zum Release des nächsten Teils!

So habe ich mich auch sehr auf AK's Geschichte gefreut -
und auf das Zusammenspiel von ihm und seiner Auserwählten.
Das Cover setzt den Stil der Reihe fort.
Der Klappentext versprach eine spannende Geschichte,
in die ich unbedingt wieder eintauchen musste!
Der Schreibstil ist einnehmend und flüssig.
Tille Cole schafft es wirklich jedes Mal,
mich in den Bann dieser düsteren Welt zu ziehen!

Phebe wuchs in einer geistesgestörten Sekte auf,
in der sie lernte Männer zu verführen und sich ihnen willenlos hinzugeben.
Doch seit ihrer ersten Begegnung kann AK, ein ansonsten gefürchtetes Mitglied der Hangmen, Phebe nicht mehr vergessen.
Als AK erfährt, dass sie jetzt von einer Bande festgehalten wird,
und erneut aufs Schlimmste missbraucht wird,
stand für ihn auch sofort fest, dass er sie befreien muss!
Doch Phebes Seele ist zu gequält, um ihr neu gewonnenes Lebensglück genießen zu können …
All das, woran sie glaubte, und was sie einst mit gutem Gewissen tat,
stellte sich als Falsch heraus … und belastet sie zusehends.
Mit Seelenqualen kennt sich auch AK bestens aus,
und während er für Phebes Wohl kämpft, droht er sich selbst in seine dunkelsten Momente zu verlieren …

Abwechselnd erzählt Tille Cole die Geschichte aus der Perspektive von AK und Phebe.
Für ein wenig Abwechslung zwischendurch, kommt auch Flame in ein paar Kapitel zu Wort, und gibt eine kleine, aber wirklich schön eingebaute Nebengeschichte zum Besten.

Währenddessen Tillie Cole in den vorangegangenen Bänden ein wenig mehr auf die Liebe setzte, und es im Hintergrund ein bisschen ruhiger werden ließ,
ging es bei AK wieder ordentlich gnadenlos zu.
Die Handlung ist spannungsgeladen, intensiv und skrupellos.
Obwohl ich mit der Reihe nun schon einiges „erlebt“ habe,
schüttelte es mich.
Was man hier liest, ist nix für schwache Nerven!

Dabei ist AK, der zwar berüchtigt für seinen außergewöhnlichen Umgang mit Waffen ist,
eigentlich ein ganz anständiger Mann.
Ich habe ihn immer sehr großspurig und locker wahrgenommen.
Aber AK trägt große Schuldgefühle mit sich herum,
die ihn oft sehr nachdenklich und gebrochen wirken lassen.
Auch, wenn man es ihm zunächst nicht so anmerkt,
macht AK eine große Entwicklung durch.
Ich würde mich gerne mal in seine beschützenden Arme schmiegen.

Als Schwester von Lilah,
hat man Phebe schon kennen gelernt.
Bis das Regime, unter dem sie aufwuchs, die ersten Risse bekam,
glaubte sie fest an deren Regeln und Gebote.
Zu sehen, welches Elend und Übel,
dieses verursacht hat, und welchen Anteil sie daran hatte,
bricht ihr das Herz.
Obwohl sie selbst ein Opfer ist,
setzen ihr die Schuldgefühle übel zu.
Manchmal wirkt sie innerlich so schwer gebrochen,
als würde es keine Hoffnung mehr für sie geben.
Dann wiederum überrascht sie mit ihrer Willensstärke und Naivität.
Von Letzterem war ich manchmal ziemlich genervt,
vor allem, weil manche ihrer Handlungen so auch nicht zu verstehen war.
Phebe hat ein kleines, bittersüßes Geheimnis.
Und wow, das kommt vielleicht was zu Tage.
Halleluja.

Nachdem ich die Story beendet habe, schwanke ich noch immer zwischen Euphorie und Unglauben.
Zum Einen ist die Story wirklich grandios.
Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen!
So viel Qual, so viel Leid
und dann dieser Funken Hoffnung und Liebe …
Teilweise waren meine Augen vor Schreck und Sorge geweitet,
und aus Beklemmung fühlte ich einen Kloß im Hals.
Dann gab es so wundervoll gefühlsbetonte Szenen, die mir die Tränen in die Augen trieben.

Wie Tillie Cole die Geschichten aneinanderfügt und das Universum der Hangmen erweitert, ist wirklich einzigartig!
Ich will die Geschichte von jedem einzelnen lesen!
Allerdings bitte wieder mit ein kleines bisschen weniger Gewalt.
Was AK und Phebe erleben mussten,
war schon wirklich krankes Zeugs – grausig und furchteinflößend.
Aber eben doch entsetzlich schön!

4 von 5 Sterne.

Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage