Hades' Hangmen - AK
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
522 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1158-9
Ersterscheinung: 01.09.2019

Hades' Hangmen - AK

(22)

Auch die zerbrochenste Seele wird durch die Liebe Gnade finden ...
Xavier "AK" Deyes scheut keine Gefahr. Als der MC erfährt, dass eine der Heiligen Schwestern von Zion von einem Menschenhändlerring verschleppt wurde, zögert AK daher keine Sekunde sich freiwillig zu melden. Seit seiner letzten Begegnung mit dem Kult geht ihm Phebe nämlich nicht mehr aus dem Kopf. Obwohl sie kaum mehr als einen Moment miteinander hatten, erinnert er sich an jedes noch so kleine Detail: rote Haare, blaue Augen, Sommersprossen und ein Lachen, das für AK nach dem Himmel auf Erden klang. Doch als er Phebe endlich aufspürt, ist sie nicht mehr dieselbe: unter Drogen gesetzt und seelisch gebrochen bringt AK nicht nur Phebe zurück ins Hauptquartier der Hangmen, sondern auch die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit. Phebe und AK müssen sich entscheiden, ob sie für ewig verflucht sein wollen oder zusammen Frieden finden können.
"Eine Serie, die einem lange im Gedächtnis bleibt." HYPABLE
Band 5 der düster-sinnlichen "Hades'-Hangmen"-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole
  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (22)

cityofbooks cityofbooks

Veröffentlicht am 19.02.2020

AK & Phebe...ein wirklich tolles Paar!

Als AK erfährt, dass eine der Heiligen Schwestern von Zion von einem Menschenhändlerring verschleppt wurde, zögert AK daher nicht sich freiwillig zu melden. Seit seiner letzten Begegnung mit dem Kult geht ... …mehr

Als AK erfährt, dass eine der Heiligen Schwestern von Zion von einem Menschenhändlerring verschleppt wurde, zögert AK daher nicht sich freiwillig zu melden. Seit seiner letzten Begegnung mit dem Kult geht ihm Phebe nämlich nicht mehr aus dem Kopf. Er erinnert sich an jedes noch so kleine Detail: rote Haare, blaue Augen, Sommersprossen und ein Lachen, das für AK nach dem Himmel auf Erden klang. Doch als er Phebe endlich aufspürt, ist sie nicht mehr dieselbe: unter Drogen gesetzt und seelisch gebrochen bringt AK nicht nur Phebe zurück ins Hauptquartier der Hangmen, sondern auch die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit...

Da mir die Hangmen-Reihe wirklich gut gefällt und mittlerweile schon der nächste Band erschienen ist, musste ich unbedingt den Band von AK und Phebe lesen und wurde zum Glück nicht enttäuscht.

Der Schreibstil der Autorin ist, wie immer, sehr flüssig und leicht zu lesen. Aber wie auch schon in den vorherigen Bänden, schreibt die Autorin sehr direkt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Auch wenn man es mittlerweile schon fast "gewöhnt", so musste ich trotzdem an einigen Stellen innehalten, weil es durchaus brutale Szenen gibt. Aber genau dadurch zeichnen sich die Geschichten eben aus. Schön fand ich auf jeden Fall, dass es wieder den Perspektivwechsel zwischen den beiden Protagonisten gab und, dass zudem auch noch ein wenig aus Flames Perspektive erzählt wurde.

AK finde ich auch einfach nur klasse! Er ist so aufmerksam und fürsorglich und ich habe seine Geschichte wirklich super gerne gelesen und bin froh jetzt alles über sein Vergangenheit zu wissen. Phebe habe ich zwar auch sehr gemocht, allerdings gab es die ein oder andere Szene in der ich ihr Handeln nicht wirklich nachvollziehen konnte. Trotzdem war sie ein wirklich interessanter Charakter.

Die Handlung hat mir auch wirklich gut gefallen. Sowohl AKs als auch Phebes Vergangenheit wird erzählt und beide versuchen zusammen ihr Leben auf die Reihe zu bekommen. Es erwarten einen sogar noch ein paar Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet hätte und selbstverständlich hält einen die Atmosphäre, die diese Reihe mit sich bringt, gefangen.

Insgesamt hat mir auch dieser Band wirklich gut gefallen. Es ist jedes Mal wieder ein tolles Leseerlebnis in die Welt der Hangmen und deren Old Ladies einzutauchen und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 08.02.2020

Von der Fähigkeit Liebe zu geben und zu nehmen.....

Okay, da ist sie wieder; die obligatorische Warnung vorweg:

Wer mit Schilderungen von Gewalt und Sex mit expliziten Szenen Probleme hat, der sollte diese ebooks ignorieren. Es handelt sich um dark romance ... …mehr

Okay, da ist sie wieder; die obligatorische Warnung vorweg:

Wer mit Schilderungen von Gewalt und Sex mit expliziten Szenen Probleme hat, der sollte diese ebooks ignorieren. Es handelt sich um dark romance von der düstersten Sorte und diese Reihe ist teilweise mehr ein Thriller als eine Liebesgeschichte!

Wer die Vorbände Styx, Kyler, Flame und Rider nicht kennt, der hat hier nichts zu suchen. Denn ohne die Vorgeschichte werdet Ihr nicht verstehen, warum die Bikerjungs der Hades Hangmen zwar gegen Gesetze verstoßen und diverse Feinde haben, aber zu ihren Frauen ganz lieb sind.

AK, ist der Waffenspezialist der Hangmen. Nach Ende seines Militärdienstes fand er bei den Bikern eine Ersatzfamilie, denn er verlor einst seinen …nee…verrate ich nicht. Jedenfalls ist der arme Kerl ordentlich gebeutelt und erkennen tut dies ausgerechnet, der Psycho der Hengmen, Flame. Denn AK päppelte diesen einst auf. AK muss jedoch seit dem Ende des Krieges mit dem Orden immer an den verschleppten Rotschopf Phebe denken und da die Jungs die Schwester von Lilah, der Old Lady von Kyler, unbedingt helfen wollen, starten sie eine Befreiungsaktion.

Ich hatte während des Lesens des letzten Bandes teilweise schon die Befürchtung des den Hangmen die Gegner ausgehen würden, aber Phebe wurde zur Aryan Brotherhood verschleppt. Menschen- und Drogenhandel und Prostitution sind für diese Halunken an der Tageordnung, so dass es ordentlich was zu tun gibt.

Für Phebe und AK muss sich dann zeigen, ob man nach den Erlebnissen der Vergangenheit überhaupt fähig ist, Liebe zu geben und zu nehmen. Doch bei all der Gewalt und Gefahr zeigt die Vergangenheitsbewältigung, die ich hier mal nicht in Frage stelle, dass auch ein schwerer Biker eine romantische liebevolle Ader hat, wenn er das richtige Geschöpf auf seinem Schoss sitzen hat. Dass die Frauen der Hangmen, klein wie groß, die Jungs ordentlich um den Finger wickeln können, hat mich trotz der harten Schilderungen in so manchen Szenen zum Lächeln gebracht. Volle Punktzahl und ich bin gespannt, wie es weiter geht. Diese Reihe hat wirklich Suchtpotential!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 17.12.2019

Unglaublich gut

Jede Geschichte um die Hades Hangmen hat etwas ganz eigenes, kraftvolles. Mir haben bis jetzt alle Teile gut gefallen und das war bei A.K. nicht anders. Die Art, wie er sich nach der Gefangenschaft um ... …mehr

Jede Geschichte um die Hades Hangmen hat etwas ganz eigenes, kraftvolles. Mir haben bis jetzt alle Teile gut gefallen und das war bei A.K. nicht anders. Die Art, wie er sich nach der Gefangenschaft um Phebe kümmert und sich mit ihre dem Kampf stellt, die diese Art von Dämonen mit sich bringen ist einfach unglaublich toll beschrieben.
Es sind harte Geschichten und sie sind immer sehr fesselnd, man will einfach wissen, wie es weitergeht und deswegen werde ich mich auf jedes weitere einfach nur freuen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stef-von-BookieDreams Stef-von-BookieDreams

Veröffentlicht am 30.10.2019

Gänsehautmomente pur!

„Menschen, die unsere Art von Schmerz nicht kennen und erst noch auf denselben steinigen Weg gehen müssen, werden dich nicht als Mitreisenden erkennen, der drängend nach dem sucht, was am Ende des Weges ... …mehr

„Menschen, die unsere Art von Schmerz nicht kennen und erst noch auf denselben steinigen Weg gehen müssen, werden dich nicht als Mitreisenden erkennen, der drängend nach dem sucht, was am Ende des Weges liegt.“ Sie holt tief Luft. „Vergebung. Aber diejenigen von uns, die bereits meilenweit auf dieser Straße gewandet sind, werden dich sehen. Wir werden in dir eine verwandte Seele sehen.“

Meinung

Himmel, wer hätte gedacht, dass die Geschichte des stillen AKs mich so verzaubern könnte! Ja, man sagt, dass stille Wasser tief sind, aber niemals hätte ich mit so einer Tiefe an Schmerz gerechnet. Ich habe ja nun schon einige Bücher der Reihe gelesen und so langsam weiß ich nicht, welches Buch hier mein Liebling sein kann, denn auch AKs Geschichte hat es einfach nur in sich. Schuld und Reue sind die Themen, die dieses Buch behandelt.

AK fühlt sich schuldig wegen eines aufwühlenden Traumas seiner Vergangenheit und auch Phebe sieht sich als Mittäterin der Gräueltaten, welche die Männer der Sekte an jungen Frauen und Kindern begangen haben. AK geht mit seiner selbstauferlegten Schuld schon länger durchs Leben, Phebe fängt mit der Verarbeitung nach ihrer Befreiung erst damit an. Inwieweit Phebe und auch AK Vergebung erhalten werden, möchte ich hier an dieser Stelle gar nicht weiter ausführen, jedoch kann ich euch sagen, dass die Dämonen der beiden gefühlt riesig sind und es hart wird, ziemlich hart. Schuld, Reue, das Gefühl, es nicht verdient zu haben, überhaupt zu leben, sind große Gefühle, der die Autorin in meinen Augen mit dieser Geschichte gerecht geworden ist.

Tillie Cole hat dieses Mal eine andere Seite der Folgen gezeigt und die Geschichte auch weitergesponnen, denn vergesst nicht, auch hier gibt es einen roten Faden und ich bin gespannt und entsetzt zugleich, wohin die Geschichte uns noch führen wird.

Ich bin jedes Mal wieder überrascht wie authentisch die Geschichten sich anfühlen, auch wenn ich, zum Glück für mich, mit den beschriebenen Gewalttaten oder Methoden der Verdrängung keinerlei Berührungspunkte hatte.

Ich bleibe der Reihe jedenfalls treu und kann sie weiterhin uneingeschränkt weiterempfehlen.

Fazit

Gänsehautmomente – diese Reihe und dieses Buch ist einfach unbeschreiblich. AKs Geschichte war überraschend emotional, aufwühlend wie die anderen, aber mit so viel Schmerz, kaum zu ertragen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sanni09 Sanni09

Veröffentlicht am 25.10.2019

mitreißend - WAHNSINN!

Ja ich habe diese Reihe lieben gelernt - auch dieser Band rund um AK konnte mich wieder voll überzeugen. Das Thema um die Hades' Hangmen mit all den Drogen, Gewalt, Motorrädern und der religiösen Sekte ... …mehr

Ja ich habe diese Reihe lieben gelernt - auch dieser Band rund um AK konnte mich wieder voll überzeugen. Das Thema um die Hades' Hangmen mit all den Drogen, Gewalt, Motorrädern und der religiösen Sekte werden nie langweilig, denn die Autorin Tillie Cole hat eine fesselnde Art zu schrieben. Es ist immer wieder erschreckend, was die Charaktere durchmachen mussten und was für eine Tiefe hier drin steckt. Besonders was in der Sekte statt findet.

Das Buch umfasst 24Kapitel plus Pro- und Epilog. Es ist geschrieben aus der Ich-Perspektive der Protagonisten AK und Phebe.


Die Charaktere entwickeln sich im Buch immer weiter und wir lernen sie immer besser kennen. Auch die Charaktere aus den vorherigen Büchern kommen nie zu kurz. Auch gibt es am Ende des Bandes noch ein schönes Bonuskapitel, worüber ich mich sehr freute.
Wiedereinmal konnte mich Tillie Cole mitreißen und vollkommen flashen mit diesem Buch der Hades' Hangmen. Eine meiner Lieblingsreihen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage