Hades' Hangmen - Flame
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
466 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0961-6
Ersterscheinung: 01.03.2019

Hades' Hangmen - Flame

(43)

Ungebrochene Seelen finden sich wie Magnete. Sie sind dazu bestimmt aufeinanderzuprallen und vor Glück zu zerspringen. 

Nachdem die Hades' Hangmen sie und ihre Schwestern aus der Gemeinschaft befreit haben, ist die junge Maddie das erste Mal im Leben frei und in Sicherheit – vor allem weil Flame, der berüchtigtste Hangmen, sie von morgens bis abends im Blick hat. Alle haben Maddie vor ihm gewarnt. Sie sagen, dass er unberechenbar ist, voller Wut und dass niemand ihn anfassen darf. Doch Flame ist fasziniert von Maddie. Sie regt etwas tief in seinem versteinerten Herz, und als seine eigenen Vergangenheit ihn einholt und Maddie in Gefahr bringt, ist ihm augenblicklich klar, dass er für die Frau, von deren Berührungen er nicht genug bekommen kann, sein Leben geben würde ...

"Sündig, verboten und romantisch. Von Tillie Cole lese ich alles!" Vanessa Sangue

Band 3 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole 

  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (43)

Leona Leona

Veröffentlicht am 20.03.2020

Der beste Band der Reihe! Loved it!

Der erste Teil war klasse, der zweite hat mir nicht so gut gefallen, doch nun bin ich wieder Feuer und Flame :D. Die Story zwischen Maddie und Flame war wunderschön zu lesen, ich habe die Gegensätze der ... …mehr

Der erste Teil war klasse, der zweite hat mir nicht so gut gefallen, doch nun bin ich wieder Feuer und Flame :D. Die Story zwischen Maddie und Flame war wunderschön zu lesen, ich habe die Gegensätze der beiden geliebt, denn irgendwie waren sie trotz dieser Gegensätze eindeutig für einander bestimmt. Man lernt viel über die Vergangenheit von Flame und erkennt, wieso er so ist, wie er nun mal ist und auch Maddies Leben in der Sekte war nun wirklich kein Vergnügen. Dennoch war es schön zu sehen, wie die beiden sich gegenseitig geholfen haben und langsam über ihre Leiden hinwegkamen, bzw. damit einigermaßen abschließen konnten. Die beiden hatten einander einfach nötig, sie mussten zueinander finden, um über ihre Vergangenheiten hinwegzukommen.
Das Einzige, was mich etwas gestört hat, war die erneute Entführung der Mädels, aber immerhin lief es nicht so ab, wie in den letzten beiden.
Auch hat man viel durch Cains Sicht über die Sekte gelesen, nur leider wurde mir Cain deshalb nicht wirklich sympathischer. Mal sehen, wie der vierte Teil mit ihm wird.
Für mich ist Flame der beste Teil der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 28.12.2019

Burn, Baby, Burn

Schwingt euch mit Tillie Cole erneut aufs Bike. Die Hades‘ Hangmen sind zurück. An dieser Stelle muss ich dringend warnen: die Vorbände sind für das Verständnis dieses Buches zwingend Voraussetzung!

Die ... …mehr

Schwingt euch mit Tillie Cole erneut aufs Bike. Die Hades‘ Hangmen sind zurück. An dieser Stelle muss ich dringend warnen: die Vorbände sind für das Verständnis dieses Buches zwingend Voraussetzung!

Die Biker haben die jungen Maddie aus der Gefangenschaft der Sekte Neu Zion befreit. Sie ist jedoch weiterhin in ihren Ängsten und seelischen Qualen gefangen. Der Biker Flame, selbst eine verletzte Seele, hat sich zur Aufgabe gemacht, Maddie zu beschützen und für Sie da zu sein. Doch die Sekte will Maddie und auch die übrigen Schwestern Mae und Lilah zurückholen.

Angesichts der komplexen Figuren und deren Missbrauch muss sich der Leser unweigerlich fragen, wie dies eine Liebesgeschichte werden kann. Wer schwache Nerven bezüglich Missbrauch, Gewalt, religiösen Sekten und ihren Verfehlungen hat, dem rate ich von diesem Buch ab.

Die Protagonisten werden von ihrer schmerzvollen Vergangenheit eingeholt, doch die Autorin schafft es auch in diesem Band auf besondere Art und Weise, dass sich die Figuren erden und zu einer Vergangenheitsbewältigung aufmachen.

Erneut kommt es zur Konfrontation mit den Anhängern Neu Zions. Der ehemalige Biker und Prophet Cain fängt jedoch an, an der Rechtmäßigkeit zu zweifeln. Doch diese Zweifel sorgen für… böser Cliffhanger … mehr verrate ich auf keinen Fall.

Ein Buch mit einer sehr ernsten Hintergrundgeschichte, mit einem Taschentuchfinale, das aufgrund eines Cliffhangers zum Folgeband zwingt. Ich vergebe volle Punktzahl, obwohl ich die Thematik Missbrauch und Gewalt als sehr schwer verdaulich empfunden habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NadineEscher NadineEscher

Veröffentlicht am 16.09.2019

Maddie und Flame

Ich habe bei noch keinem Buch so sehr geweint und mitgelitten.

Die beiden Charaktere sind so sehr gebrochen und misshandelt, dass man ihnen nur alles Glück der Welt wünschen kann.

Ich habe es geliebt ... …mehr

Ich habe bei noch keinem Buch so sehr geweint und mitgelitten.

Die beiden Charaktere sind so sehr gebrochen und misshandelt, dass man ihnen nur alles Glück der Welt wünschen kann.

Ich habe es geliebt mit anzusehen, wie der härteste der Hangmen gegenüber seiner Maddie sanft wie ein Kuschelbär ist. Allerdings nur bei ihr.

Man muss Flame einfach lieben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 11.09.2019

Etwas Wahnsinn und eine bekannte Geschichte

Ich habe Flame eigentlich nicht wirklich lesen wollen. In "Kyler" fand ich ihn etwas unheimlich und nach zwei Bänden habe ich auch nicht erwartet, dass sich Maddies Geschichte groß von der ihrer Schwestern ... …mehr

Ich habe Flame eigentlich nicht wirklich lesen wollen. In "Kyler" fand ich ihn etwas unheimlich und nach zwei Bänden habe ich auch nicht erwartet, dass sich Maddies Geschichte groß von der ihrer Schwestern unterscheidet.
Da es den bösen, pädophilen Orden aber immer noch gab, musste ich aber weiterlesen, bis er irgendwann besiegt ist.

Bei Flame habe ich am Anfang nun gedacht, dass er vielleicht Autist ist, da er Schwierigkeiten hat, Emotionen zu verstehen oder normale Gespräche zu führen. Außerdem hat er diese Fixierung auf die Zahl elf und auch so viele andere zwanghafte Handlungen, aber zum Schluss bin ich mir doch nicht sicher, denn Flame wurde in seiner Kindheit misshandelt und vollkommen verstört. Sein Wahnsinn könnte auch daher rühren. Er ist unglaublich verletzt und unmöglich zu kontrollieren - nicht mal er selbst hat sich unter Kontrolle.

Maddie ist nicht so verängstigt wie ihre Schwestern, nach ihrer Flucht ist sie dankbar für diese neue Chance. Im Orden hat sie viel durchmachen müssen, aber sie versucht es hinter sich zu lassen.

Schon bei ihrer ersten Begegnung fühlen sie sich trotz aller Widrigkeiten diese besondere Verbindung, die sie nie erwartet hätten, sogar für unmöglich gehalten hätten. Sie trauen sich kaum, diese unbekannten Gefühle zuzulassen oder einander zu berühren.

Die Geschichte der beiden ist rührend, aber mir war Flame einfach zu verrückt und ich habe mich beim Lesen auch oft unwohl gefühlt. Und obwohl mich auch ihre Schicksale berühren konnten, konnte mich die Handlung nicht mehr so schocken, da ich ähnliche Geschichten ja auch aus den Vorgängern kenne.

Fazit
Ich fand "Hades' Hangmen - Flame" nicht unbedingt viel schlechter als die Vorgänger, aber die Charaktere und diese mehr oder weniger bekannte Geschichte konnte mich nicht so sehr fesseln wie die anderen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 19.07.2019

Wie wäre es mal mit etwas Neuem?

Flame ist der schrägste der Hangmen. Aggressiv, brutal und abgedreht. Doch die junge Gläubige, die zuvor mit ihren Schwestern vor der pädophilen religiösen Gruppierung gerettet wurde, verliebt sich unsterblich. ... …mehr

Flame ist der schrägste der Hangmen. Aggressiv, brutal und abgedreht. Doch die junge Gläubige, die zuvor mit ihren Schwestern vor der pädophilen religiösen Gruppierung gerettet wurde, verliebt sich unsterblich. Kann sie den gebrochenen Mann retten? Mein Fazit: Mal im erst. Wenn man zwei Bücher schon absolut gleich aufgebaut hat, dann sollte doch das dritte Buch entweder Hammer gut werden, oder eben doch nur wieder so ein Plagiat. Leider hat Tillie Cole auch eben nur das hinbekommen. Einen Abklatsch der anderen Bücher. Auf Flame hatte ich mich wirklich gefreut, aber es wird nur immer brutaler anstatt interessanter oder aber mit spannenden Wendungen versehen. Nö, einfach nur n Mädel, dass ihre Liebe an einen irren verliebt, der dann aufeinander gut zu werden scheint. Konnte mich nicht überzeugen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage