Hades' Hangmen - Flame
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
466 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0961-6
Ersterscheinung: 01.03.2019

Hades' Hangmen - Flame

(25)

Ungebrochene Seelen finden sich wie Magnete. Sie sind dazu bestimmt aufeinanderzuprallen und vor Glück zu zerspringen. 

Nachdem die Hades' Hangmen sie und ihre Schwestern aus der Gemeinschaft befreit haben, ist die junge Maddie das erste Mal im Leben frei und in Sicherheit – vor allem weil Flame, der berüchtigtste Hangmen, sie von morgens bis abends im Blick hat. Alle haben Maddie vor ihm gewarnt. Sie sagen, dass er unberechenbar ist, voller Wut und dass niemand ihn anfassen darf. Doch Flame ist fasziniert von Maddie. Sie regt etwas tief in seinem versteinerten Herz, und als seine eigenen Vergangenheit ihn einholt und Maddie in Gefahr bringt, ist ihm augenblicklich klar, dass er für die Frau, von deren Berührungen er nicht genug bekommen kann, sein Leben geben würde ...

"Sündig, verboten und romantisch. Von Tillie Cole lese ich alles!" Vanessa Sangue

Band 3 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole 

  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (25)

Lina-Tweety Lina-Tweety

Veröffentlicht am 22.04.2019

Tief bewegend

Auf den dritten Teil der „Hades Hangmen“-Reihe von Tillie Cole haben alle gewartet. Die Beziehung zwischen Flame und Maddie wurde in den ersten beiden Bänden schon angedeutet und jetzt endlich gibt es ... …mehr

Auf den dritten Teil der „Hades Hangmen“-Reihe von Tillie Cole haben alle gewartet. Die Beziehung zwischen Flame und Maddie wurde in den ersten beiden Bänden schon angedeutet und jetzt endlich gibt es sie!
Die beiden sind wohl die Charaktere, die mit die schlimmste Vergangenheit haben, weshalb zum Beispiel schon ein einfaches Händchen halten fast unmöglich erscheint. Tillie Cole beschreibt ihre Geschichte und auch ihren gemeinsamen Werdegang so emotional und einfach echt, dass man zwischendurch einfach mal pausieren musste, um durchzuatmen und alles zu verdauen. Bis zum Ende fiebert man mit den beiden mit, da natürlich das Leben um die beiden herum auch weitergeht und so natürlich noch mehr Schwierigkeiten auf die beiden einprasseln. Ich finde, dass man vor der Charakterentwicklung echt den Hut ziehen muss, denn das alles durchzustehen, es zu überleben und weiterzumachen verdient den höchsten Respekt.
Auch geht Tillie Cole in meinen Augen sehr gut mit den schwierigen Themen um, denn sie findet die richtigen Worte, um die Situation so zu schildern, wie sie auch wirklich gewesen sein könnte. Es wird nicht einfach so abgetan oder aber überdramatisiert, sondern klar gesagt, was Sache ist.
Insgesamt ein sehr aufwühlendes und bewegendes Buch, was sehr an Herz und Nieren geht – aber in einem guten Sinne. Man sollte die Vorgänger gelesen haben, um auch alles zu verstehen und dann taucht man richtig in die Geschichte ein. Obwohl ich solch „schwere“ Kost eigentlich beim Lesen meide, kann ich von der „Hades Hangmen“-Reihe trotzdem nur Gutes sagen. Einfach eine große Empfehlung und ich freue mich auf die nächsten Bände.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich den LYX-Verlag, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseratte2007 Leseratte2007

Veröffentlicht am 13.04.2019

Ungebrochene Seelen finden sich wie Magnete. Sie sind dazu bestimmt aufeinanderzuprallen...

Ich weiß gerade gar nicht wo ich anfangen soll. Mich hat die Geschichte rund um Maddie und Flame einfach nur mitgenommen und berührt. Ich habe schon lange nicht mehr so viel und lange bei einer Geschichte ... …mehr

Ich weiß gerade gar nicht wo ich anfangen soll. Mich hat die Geschichte rund um Maddie und Flame einfach nur mitgenommen und berührt. Ich habe schon lange nicht mehr so viel und lange bei einer Geschichte geweint.
Maddie und Flame, beide haben ihre Vergangenheit und da passt dieser Satz vom Klappentext sehr gut: " Ungebrochene Seelen finden sich wie Magnete. Sie sind dazu bestimmt aufeinanderzuprallen und vor Glück zu zerspringen."
Ich kann gar nicht mit Worten beschreiben, wie entsetzt, mitgenommen und wütend ich abwechselnd oder sogar gleichzeitig war. Ich kann und möchte gar nicht wahr haben, dass Menschen, die einem wirklich nahe stehen oder deren Schutz man anvertraut wurde, einem solche Schmerzen zufügen können. Mir hat es schier das Herz gebrochen.
Die Geschichte hat mich tief berührt und mitgenommen. Die Handlung war abwechslungsreich, spannend und berührend auf eine dunkle und grausame Art. Es war eine andere Art Geschichte als im ersten Band bei Styx. Auf eine ganz andere Art eindringlich und es konnte mich mitnehmen und fesseln.
Ich mag die Thematik immer noch unglaublich gerne, genauso wie die Perspektivwechsel und der Schreibstil. Die Seiten verfliegen nur und ich kann mich einfach nicht losreißen.
Ich bin schon sehr auf die nächste Geschichte gespannt. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass ich nur den ersten Band zuvor gelesen und nicht den Zweiten. Mir persönlich hat nichts gefehlt, weil die Autorin noch einmal auf ein paar Ereignisse eingegangen ist. Wenn ihr auf der Suche nach einer derben Geschichte seid, die außergewöhnlich ist, dann hier bitte, lest sie!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 13.04.2019

Bester Teil der Reihe!

Bisher fand ich die Hades‘ Hangmen Reihe ja leider nicht soooo geil und eigentlich wollte ich die Reihe auch nicht weiter lesen, doch irgendwie hat mich die Geschichte um Flame und Maddie neugierig gemacht. ... …mehr

Bisher fand ich die Hades‘ Hangmen Reihe ja leider nicht soooo geil und eigentlich wollte ich die Reihe auch nicht weiter lesen, doch irgendwie hat mich die Geschichte um Flame und Maddie neugierig gemacht. Und was soll ich sagen? Der dritte Teil dieser Reihe hat mich wirklich überzeugt.

Ich werde nur sehr schwer warm mit Biker-Geschichten und somit hatte ich mit den ersten beiden Teilen wirklich meine Probleme. Doch die Geschichte von Maddie und Flame hat mir wirklich gut gefallen! Ich habe zwar trotzdem eine Weile gebraucht bis ich in die Geschichte reingefunden habe, aber immerhin habe ich rein gefunden.

Die beiden Protagonisten fand ich wirklich überzeugend und haben gut harmoniert. Die Gefühle von Flame und Maddie wurden wirklich gut dargestellt und haben mich als Leser erreicht und überzeugt. Man hat sowohl Maddie, als auch Flame schon in den vorherigen Teilen kennen gelernt. Ich muss sagen das ich Flame etwas beängstigend fand, aber in seinem eigenen Buch habe ich ihn mit ganz anderen Augen gesehen. Seine Geschichte ist schon echt heftig, aber ich habe auch etwas echt krasses erwartet. Was das angeht wurden meine Erwartungen wirklich gut erfüllt.

Die ganze Geschichte von Flame und Maddie ist so vieles! Es ist teilweise wirklich herzzerreißend aber auch verdammt spannend! Die Spannung hat die Autorin wirklich gut aufgebaut und in einem echt guten Finale enden lassen. Wir haben Spannung vom Anfang bis zum Ende und es ist zu keiner Zeit zu überzogen.

Der Schreibstil von Tillie Cole ist einfach, modern und lässt sich leicht lesen. Das Cover ist passend zu Flame und auch passend zur Hades‘ Hangmen-Reihe.


Fazit

Der beste Teil der Hades‘ Hangmen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Libellus Libellus

Veröffentlicht am 26.03.2019

emotional, fessend, heiß....

Wenn ich an Flame dachte, bekam ich schon im Vorfeld einem Kloß im Hals und mir wurde übel. Ich hatte noch nie Angst ein Buch zu lesen, aber ich wusste vorher schon, dass Flames Geschichte heftig werden ... …mehr

Wenn ich an Flame dachte, bekam ich schon im Vorfeld einem Kloß im Hals und mir wurde übel. Ich hatte noch nie Angst ein Buch zu lesen, aber ich wusste vorher schon, dass Flames Geschichte heftig werden wird. Doch ich wagte mich an das Buch heran und bereure es keine Sekunde lang.

Das Cover wird unseren männlichen Protagonisten nicht gerecht. Das Model sieht „nett“ aus. Jedes Mal wenn Flame in den anderen Geschichten vorkam, sah ich vor mir einen großen bärigen Kerl. So ala Drax aus „Guardians of the Galaxy“. Keine Ahnung warum, aber ich hatte immer einen grimmig dreinblickenden, großen und muskulösen Kerl vor meinem Auge. Aber dennoch passt das Cover perfekt zu den ersten Beiden Bänden und somit auch in die Reihe.
Der Schreibstil von der Autorin war wieder sehr flüssig und angenehm. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das ganze hauptsächlich aus der Sicht von Flame und Maddie, aber auch Cain (Rider) kommt zu Wort. Der Sichtwechsel ermöglicht uns einen besseren Einblick in die Gefühle und Gedanken der drei.

„Denn gebrochene Seelen sind wie Magneten. Sie sind dazu bestimmt, aufeinanderzuprallen und vor Glück zu zerspringen...“

Sowohl Maddie als auch Flame kamen schon in den ersten beiden Geschichten hervor. Zusammen mit seinen Brüdern den Hades´Hangman befreite Flame die Mädels aus dem Orden. Dabei tötete er den Ordensbruder Moses, der Maddie viele Jahre lang auf brutalster Weise Missbrauchte. Dieser Moment ist vielleicht einer der wichtigsten in beider Leben. Maddie war überdankbar und umarmte Flame. Eine Premiere für alle, da der sonst harte Kerl keinerlei Berührungen mag. In diesem Moment passierte etwas zwischen ihnen und die Veränderungen nahmen seinen Lauf.

Wie ihre Schwestern, Mae und Lilah, hat auch Maddie grässliches erlebt. Immer noch ist sie dabei alle Geschehnisse zu verstehen und sich außerhalb des Ordens ein neues Leben aufzubauen. Sie wird von allen behütet und beschützt, allem voran von Flame.

Flame war ein schwieriger Charakter. Ich hatte mir im Vorfeld schon so einige Gedanken über ihn und seine Vergangenheit gemacht. In meine Augen war er ein kompletter Psychopath, dem aber etwas richtig schlimmes passiert sein musste. Flame und Maddie scheinen äußerlich völlig verschieden zu sein, doch beide haben schlimmes durchgemacht.

Ich bin beeindruckt über die Entwicklung von Flame. Seine Gedanken und Offenbarungen waren schockierend und brachen mir das Herz. Es muss viel passieren, damit der Mensch solch einen Schmerz verspürt und sich nur mit Blut vergießen Erleichterung verschafft. Maddie scheint eine Art Heilmittel für ihn zu sein. Sie ist seine süße Maddie, die er beschützen will. Je mehr sie sich annähern, desto ruhiger wird er. Wirklich erstaunlich, wie er sich geändert hat. Aber auch Maddie. Sie tun einander gut, verstehen sich und vor allem lieben sie sich.

Die Liebesbeziehung ist anders, dennoch innig und herzzerreißend.

Aber nicht nur die Beziehung zwischen Maddie und Flame lässt einem den Atem stocken. Auch in diesem Teil geht es wieder um den Orden und seinen Machenschaften. Ihre Taten bringen mich zum würgen. Und so langsam merkt auch Cain (Rider) wie falsch das alles ist. Doch sein Zwillingsbruder hat andere Pläne....

Auch mit Flames und Maddies Geschichte konnte mich die Autorin in ihrem Bann ziehen. Ich bin immer wieder aufs neue überrascht, mit welcher Wucht, Härte und gleichzeitig voller Gefühl Tillie Cole die Geschichten über die Hades Hangman schreibt. Jedes Mal sitze ich gespannt auf der Couch und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Die Handlung und auch die Charaktere gehen mir unter die Haut, sie berühren und schocken mich zu gleich. Diese Mischung macht die Reihe zu etwas einzigartigen. Ich bin wirklich auf die anderen Geschichten gespannt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 22.03.2019

Flame - der Psycho meines Herzens! Genial, berauschend, grausam, düster, atemberaubend!

Worte können verletzen. Schweigen kann heilen. (Maddie zu Lilah, Seite 70)

Der irre Flame bekommt nun seine Geschichte. Ich war maßlos gespannt auf ihn und jetzt, da ich sie gelesen habe, bin ich einfach ... …mehr

Worte können verletzen. Schweigen kann heilen. (Maddie zu Lilah, Seite 70)

Der irre Flame bekommt nun seine Geschichte. Ich war maßlos gespannt auf ihn und jetzt, da ich sie gelesen habe, bin ich einfach nur fassungslos erstaunt über seine Story. Ich war erstaunt, betroffen, betreten. Die Geschichte war richtig genial, aber umso düsterer, abartiger und böser.

Maddie wurde von ihren Qualen erlöst, als Flame ihren Peiniger auf grausame Weise tötete. Das erste Mal in ihrem Leben ist sie in Sicherheit, auch dadurch verschuldet, dass Flame immer auf sie aufpasst. Alle haben ihr gesagt, dass er unberechenbar, voller Wut ist und ihn niemand anfassen darf. Aber er ist ihr Fels in der Brandung, Durch ihn fühlt sie sich sicher und kann heilen.

Sie regt tief in ihm ein Gefühl, welches er nie zuvor in seinem versteinerten Herz gespürt hat. Flame ist fasziniert von ihr. Aber erst als seine Vergangenheit in einholt, wird ihm klar, dass er alles für die Frau geben würde, von deren Berührung er nicht genug bekommen kann…

Wow, was diese Geschichte mit einen aufführen kann! Sie machte mich sprachlos, hat sich in mein Herz gegraben. Was beide, Flame und Maddie, durchmachen mussten ist einfach nur abartig, grausam und erbarmungslos.

Maddie hat so vieles durchmachen müssen, vor allem nachdem Mae entkommen ist, ist es noch viel schlimmer geworden. Doch auch vorher war es einfach nur bösartig, was man kleinen Kindern antun kann, im Sinne einer Prophezeiung. Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln. Maddie ist in sich gekehrt, hat Angst vor anderen Männern und ist misstrauisch. Langsam gewöhnt sie sich an ihr neues Leben, doch es fehlt ihr auch etwas. Deshalb geht sie zur Erlöserkirche, nachdem Flame angeschossen wurde, und versucht mit sich selbst ins Reine zukommen. Sie ist so unglaublich tapfer und mutig, eine richtige Kämpferin. Nicht nur um sich, sondern auch um Flame.

Flame. Mein armer Flame. Seine Geschichte ist ja noch um einiges schlimmer als gedacht und man kann einfach nur fassungslos lesen, was ihm so passiert ist. Nach und nach erfährt man mehr und nach und nach möchte ich seinem Vater eine ordentliche Pracht Prügel geben. Gott, wie kann man nur so ekelhaft sein, so voller Hass auf ein kleines Kind? Ich verstehe es nicht. Seine Geschichte hat mich regelrecht zerstört und hat mir genug zum Nachdenken gegeben. Was er durchmachte ist einfach nur hässlich. Der arme kleine Junge kann gar nichts dafür, und es begleitet ihn bei jedem Schritt, welchen er macht. Er ist in seinem Inneren zerstört und langsam dreht er durch. Er kann es nicht mehr und weiß sich nicht zu helfen.

Doch Maddie ist da, ihre zerbrochenen Leben versucht sie gleichzeitig zu kitten, indem sie für ihn sorgt und ihn aus dieser dunklen Zeit herausholen versucht. Ich finde es einfach klasse, wie gefühlvoll und auch intensiv diese ganze Zeit dargestellt wird. Wie sich Flame und Maddie langsam näherkommen, wie er sich aus dem Morast zu befreien versucht. Ich habe so sehr mit ihm gelitten und hoffte, dass er es noch rechtzeitig schafft. Wie sich Maddie um ihn kümmert ist einfach der Wahnsinn, alle haben Angst und haben die Hoffnung verloren, doch nicht so Maddie. Sie lässt nicht locker, denn sie kann sich ein Leben ohne Flame nicht mehr vorstellen.

Diese Zeit ist mega intensiv, abgespannt wartet man auf das nächste Problem oder einen Durchbruch. Man erfährt so vieles, was ich am liebsten wieder vergessen möchte, doch es gleichzeitig erfahren will, da es unwiderruflich zu Flame gehört und ihn so macht wie er nun ist. Irre, in Wut gefangen, aber absolut genial und faszinierend. Er ist so viel mehr als alle dachten, so viel Schmerz in einer Person gefangen. So viel hat er auf sein Kreuz geladen, so viel Leid und Kummer. Flame hat einen vernichtet.

Hauptsächlich ist dieses Buch eher damit beschäftigt, dass Flame zu sich kommt, dass er seine Dämonen besiegt, und dass Maddie auf seiner Seite ist. Man ist am meisten bei dem MC, man erfährt viel über Flames beiden besten Freunde AK und Viking, das Trio, welches immer zusammenhält. Was die beiden für ihn gemacht haben und dass sie immer zu ihm halten ist einfach klasse und toll.

Einen kleineren Part bekommt wieder Cain (Rider), welchen ich langsam besser verstehe. Vor allem als er sich mit etwas Konfrontiert sieht, was ihm absolut nicht passt. Da habe ich gedacht, na endlich, da verstand ich es, wie er ein eigenes Buch erhalten kann. Wirklich, ich dachte schon, dass er es nie kapieren würde. Ich wusste nicht, wie ich dazu stehen sollte, dass der Bösewicht der Geschichte ein eigenes Buch erhält, doch so langsam habe ich es kapiert. Und er wohl auch. Da war ich froh, denn er könnte so viel mehr sein als das, was er gerade ist.

Kurz vor Schluss zeigte es sich dann wieder einmal, dass mit Flame nicht zu spaßen ist, er erfährt auch noch etwas Schlimmes, doch gleichzeitig ist es etwas Tolles. Der Schluss selbst war fesselnd und es war absolut klar, dass dies mit Cain passierte, ich wartete schon darauf. Der Epilog war einfach toll und schön und ich habe mich riesig gefreut.

Die Geschichte hat einen vor Wut zittern lassen, hat mich Wahnsinnig gemacht vor Ekel auf diese grässlichen Leute, welche sich als Vater und auch als Propheten zeigten. Ich war immer wieder fassungslos, wie man so etwas machen kann. Wie grausam diese Welt doch eigentlich ist. Dass es so etwas wirklich gibt. Es mag zwar hier etwas überspitzt sein, doch diese Sachen gibt es tagtäglich in der Realen Welt. Einfach ekelerregend und unfassbar.

Ich bin einfach immer wieder von diesen Geschichten begeistert, von Tillie Cole, wie sie mit solcher Intensität und auch Einfühlsamkeit uns durch eine grauenerregende Story führt. Wie man in einer schlechten Welt, düsteren Vergangenheit, noch etwas Positives erkennen kann und danach strebt, dass alles gut wird. Ich bin wieder einmal geflasht von dieser Reihe, sie hat mich regelrecht zerstört, um mich danach wiederaufzubauen und heil zu machen. Nur um mit dem nächsten Band, weiter mit einer entsetzlichen Geschichte auf mich einzuhämmern und mich wieder vollkommen zu vernichten. Ich kann nicht anders, ich finde es großartig, wie sie uns diese Probleme vor Augen führt, mit solcher Spannung. Voller Gefahren, fesselnder Protagonisten, welche mir immer wieder ans Herz wachsen, oder mich schreiend davonrennen lassen. Ich finde ihre Schreibweise und Erzählweise atemberaubend und bin immer wieder hingerissen. Die Storys rund um die „Hades Hangmen“ packen einen bis zum Schluss und man möchte nie wieder aufhören.

Nun warte ich gespannt darauf, wie sich Rider im nächsten Band schlägt, wurde ihm doch endlich etwas klar. Ich freue mich schon richtig darauf, dass sich Rider wieder im rechten Licht zeigen kann und er diese Geschehnisse rund um diese Sekte aufhalten kann. Im Juni ist es soweit, bis dahin heißt es warten.

Hiermit möchte ich mich auch herzlich für das Rezensionsexemplar bei LYX und NetGalleyDE bedanken, wobei meine Meinung aber in keinster Weise beeinflusst wurde.

Denn Flame ist einfach der Wahnsinn!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage