Hades' Hangmen - Rider
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
475 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1088-9
Ersterscheinung: 01.06.2019

Hades' Hangmen - Rider

(13)

Er war zu Großem berufen. Er war geboren, um seine Brüder anzuführen. Er hätte nie gedacht, dass er scheitert ...
Prophet Cain sitzt einsam, gebrochen und besiegt in einer Zelle. Eingesperrt durch seinen Zwillingsbruder, die Person, die an seiner Seite stehen sollte bis zum bitteren Ende. Sein Fleisch und Blut, sein einziger Gefährte. Dabei hatte Cain für seine Brüder alles gegeben. Er verließ sein sicheres Leben und seine Heimat, um sich bei den berüchtigten Hades' Hangmen einzuschleusen. Er lebte mit ihnen, fuhr mit ihnen und verriet sie zum Schluss. All das im Namen seines Glaubens, den er nun zu verlieren droht. Wie alles, was ihm jemals etwas bedeutete. Doch seine Isolation hat ein Ende, als ein weiterer Gefangener in die Zelle neben ihn gebracht wird. Eine Frau, die ihre eigenen Dämonen zu bekämpfen hat. Eine Frau, die Cain so sehr braucht, wie er sie ...
"Eine unglaubliche Fortsetzung der Reihe!" BROCS BOOKCASE
Band 4 der düster-sinnlichen HADES'-HANGMEN-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (13)

Stefanie_booksweetbook Stefanie_booksweetbook

Veröffentlicht am 24.06.2019

Konnte mich nicht fesseln noch überzeugen

Ich bin schon mit gemischten Gefühlen, Cain bzw. Rider gegenüber an die Geschichte herangegangen. Ich fand ihn als Charakter in Teil 1 wirklich toll und fand ihn sehr sympathisch bis sich herausstellte ... …mehr

Ich bin schon mit gemischten Gefühlen, Cain bzw. Rider gegenüber an die Geschichte herangegangen. Ich fand ihn als Charakter in Teil 1 wirklich toll und fand ihn sehr sympathisch bis sich herausstellte wer er eigentlich wirklich war. Und ab da war ich kein Fan mehr von ihm und sein Handeln und seine Taten waren für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Nun in Band 4 erfahren wir was mit ihm in Gefangenschaft zugestoßen ist und wie er auf Harmony trifft. Zu beginn war ich noch guter Dinge und er hat viel Leid erfahren, was mir für ihn doch auch leid getan hat. Aber nach und nach empfinde ich alles doch sehr weit hergeholt und nicht wirklich überzeugend. Was mit den Frauen dort passiert ist grauenvoll und es muss nicht immer wieder in jedem Band wiederholt werden. Auch die plötzliche Liebe zw. ihm und Harmony konnte ich nicht fühlen oder nachvollziehen. Er war mir nicht glaubhaft genug und ich denke für mich ist nach diesem Buch Schluss mit dieser Reihe, da sie mich so gar nicht mehr emotional berührt und es mir an Authentizität fehlt. Daher von mir leider nur 2,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 23.06.2019

Wie immer super!


Hades' Hangmen - Rider (Hades-Hangmen-Reihe 4)


von Tillie Cole

Kurzbeschreibung:
Er war zu Großem berufen. Er war geboren, um seine Brüder anzuführen. Er hätte nie gedacht, dass er scheitert ... …mehr


Hades' Hangmen - Rider (Hades-Hangmen-Reihe 4)


von Tillie Cole

Kurzbeschreibung:
Er war zu Großem berufen. Er war geboren, um seine Brüder anzuführen. Er hätte nie gedacht, dass er scheitert ...

Prophet Cain sitzt einsam, gebrochen und besiegt in einer Zelle. Eingesperrt durch seinen Zwillingsbruder, die Person, die an seiner Seite stehen sollte bis zum bitteren Ende. Sein Fleisch und Blut, sein einziger Gefährte. Dabei hatte Cain für seine Brüder alles gegeben. Er verließ sein sicheres Leben und seine Heimat, um sich bei den berüchtigten Hades' Hangmen einzuschleusen. Er lebte mit ihnen, fuhr mit ihnen und verriet sie zum Schluss. All das im Namen seines Glaubens, den er nun zu verlieren droht. Wie alles, was ihm jemals etwas bedeutete. Doch seine Isolation hat ein Ende, als ein weiterer Gefangener in die Zelle neben ihn gebracht wird. Eine Frau, die ihre eigenen Dämonen zu bekämpfen hat. Eine Frau, die Cain so sehr braucht, wie er sie ...

Meine Meinung:
Wow.... Was für eine emotionale und spannende Story. Sie hat mich von Anfang gefesselt. Die Autorin hat es geschafft, mein Kopfkino auf Hochtouren laufen zu lassen.Ich kann nur sagen, was für ein fantastisches Buch mit einer wahnsinnig guten Story und die sehr gut recherchiert ist. Ich konnte sofort super in die Geschichte und die Charaktere hineinfinden. Es ist so spannend geschrieben, dass ich das Buch nur schwer weglegen konnte. Der Schreibstil ist flüssig und klar. Die Geschichte ist etwas düster geschrieben und definitiv ein Biker-Roman. Die Sprache ist derb und an manchen Stellen musste ich wirklich schlucken und dann erst mal verarbeiten, was ich da gelesen habe. Auch die Beschreibung der Handlungsorte ist sehr detailliert und vorstellbar wiedergegeben und bei den Erotikszenen ist Kopfkinoalarm angesagt. Absolute Leseempfehlung

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 23.06.2019

Wieder mal klasse

Diese Reihe muss man einfach nur lieben.

Wir erleben jedes Mal eine neue und andere Reise der Biker.
Jedes Mal wird es immer aufregender und Spannender.
Aber auch manche Momente haben einen Sprachlos ... …mehr

Diese Reihe muss man einfach nur lieben.

Wir erleben jedes Mal eine neue und andere Reise der Biker.
Jedes Mal wird es immer aufregender und Spannender.
Aber auch manche Momente haben einen Sprachlos gemacht.
Wie bei den anderen Büchern davor. Was mich einfach total begeisterte.

Das Cover passt sich einfach perfekt in die Reihe. Man erkennt auch hier wieder das hier alle zusammen gehören.
Auch das Tattoo kann man hier wieder sehr gut erkennen. Das ist so ein Markenzeichen. Und es gehört einfach dazu.
Auch der Schreibstil ist einfach der Hammer. Ich mag den einfach total gerne lesen. Spannend und Aufregend.

Die Handlung ist einfach klasse.
Ganz wichtig, man muss die Bücher dafür unbedingt lesen.
Den man muss die Vorgänger kennen.

Die Charakter sind wieder klasse. Sehr verschieden, aber passen sehr gut zusammen. Was mir sehr gefallen hat.

Einfach klasse was die Autorin da wieder gezaubert hat und ich freue mich auf die Folgende Bücher.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KerstinsBuecherstube KerstinsBuecherstube

Veröffentlicht am 20.06.2019

Etwas schwächer, dennoch gut

Auch wenn Rider nicht ganz so war, wie ich erwartet habe, hat mir die Geschichte dennoch gut gefallen.

Rider ist anders, so ist es auch seine Geschichte.
Man merkt auch bei diesem Buch wie die Autorin ... …mehr

Auch wenn Rider nicht ganz so war, wie ich erwartet habe, hat mir die Geschichte dennoch gut gefallen.

Rider ist anders, so ist es auch seine Geschichte.
Man merkt auch bei diesem Buch wie die Autorin schreiben kann. Emotionen werden gut rübergebracht. Die Zerissenheit von Rider kam bei mir gut an. Das schafft Tillie Cole immer wieder.....Was fragt ihr? Einen Charakter aus ihrem Buch, den man eigentlich nicht wirklich mochte, so hinzubekommen, dass man doch das Herz für ihn öffnet. Denn auch Rider hat sich irgendwie in mein Herz geschlichen...wenn auch nicht so intensiv wie der Rest bis jetzt. Aber ich fand die Entwicklung gut gelungen.

Was mir nicht so gut gefallen hat, waren die Längen so ca. in der Mitte des Buches... Da dacht ich mir öfter: Wie
kann es hier so "langweilig" sein, wenn es doch in den anderen Büchern der Reihe durchgehend spannend, emotional oder dramatisch war?! Das war leider hier bei Rider der Fall....
Gottseidank hat die Autorin dann das Ruder nochmal rumreißen können...und das hatte ich auch so sehr gehofft.
Es sind dann sogar noch ein paar Tränen geflossen.

Aber auch hier sei wieder gesagt: Lest es nur, wenn ihr Gewalt und Abscheulichkeiten aushalten könnt. Denn hier gibt
es davon auch wieder sehr viel.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gul_Sahv Gul_Sahv

Veröffentlicht am 17.06.2019

Gut aber nicht umwerfend

Hades Hangmen - Rider ist der dritte Band aus dieser Reihe und beschäftigt sich mit der Geschichte von Rider und Harmony. Eine Rezension zu diesem Buch zu verfassen ist aus diversen Gründen nicht wirklich ... …mehr

Hades Hangmen - Rider ist der dritte Band aus dieser Reihe und beschäftigt sich mit der Geschichte von Rider und Harmony. Eine Rezension zu diesem Buch zu verfassen ist aus diversen Gründen nicht wirklich einfach. Da es sich um einen fortführenden Teil handelt ist es schwierig darüber zu berichten ohne zu Spoilern außerdem behandelt diese Geschichte wieder Themen und schildert Szenen die wirklich nicht einfach zu lesen waren. Rider ist nach seinem Verrat an den Hangmen wieder zurück zu seiner Gemeinde um seine Rolle als Prophet Cain zu übernehmen. Jedoch erlebt er nicht die Erfüllung durch diese Rolle wie er gedacht hatte. Er ist mit vielem nicht einverstanden und sogar schockiert über Praktiken seiner Gemeinde, die er bisher immer wieder als Lüge abgestempelt hatte. Nun herauszufinden dass das alles wahr ist lässt ihn an seinem Glauben zweifeln. Diesen Zwiespalt nutzt sein Zwillingsbruder und „stößt“ ihn vom „Thron“ und lässt Cain/Rider einsperren um seinen Platz einzunehmen. Nun sitzt Rider gebrochen und geschlagen in einer Zelle und hat keinerlei Hoffnung mehr herauszukommen und die schrecklichen Taten in der Gemeinde zu unterbinden. Bis Harmony in die Zelle neben an gesperrt wird. Harmony ist eine weitere Verfluchte und soll den Propheten heiraten. Rider und sie Freunden sich an und geben sich gegenseitig Kraft. Harmony war mir von Anfang an sympathisch vor allem als herauskam wer sie nun wirklich ist und wie ihre Rolle aussieht. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Bei Rider sieht es aber ganz anders aus. Aufgrund all der Ereignisse aus den Vorgeschichten mochte ich ihn einfach nicht, auch sein Sinneswandel hat nichts daran geändert. Für mich ist es einfach unverständlich wie man so verbohrt in seinem Glauben sein kann und derartige Taten im Namen seiner Religion durchführen kann. Am Schreibstil der Autorin hatte ich nichts auszusetzen muss jedoch sagen dass die Geschichte erst ab 50% für mich interessant wurde. Davor ging es nahezu nur um das Gefühlsleben der Protagonisten und wie sie mit sich und allem hadern. Erst als die Hintergründe der Sekte aufgedeckt wurden und die Hangmen ins Spiel kamen fing das Buch an Spaß zu machen. Die Geschichte nimmt wie gesagt erst ab der Hälfte fahrt auf und bekommt interessante Wendungen. Im Grunde waren alle auftauchenden Probleme nachvollziehbar und auch die Lösungen angebracht. Natürlich gab es auch wieder einen Teaser für die nächste Geschichte auf die ich mich sehr freue. Für die Geschichte von Rider und Harmony gab es 3 Sterne von mir. Nicht umwerfend aber eine solide Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage