Hades' Hangmen - Rider
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
475 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1088-9
Ersterscheinung: 01.06.2019

Hades' Hangmen - Rider

(28)

Er war zu Großem berufen. Er war geboren, um seine Brüder anzuführen. Er hätte nie gedacht, dass er scheitert ...
Prophet Cain sitzt einsam, gebrochen und besiegt in einer Zelle. Eingesperrt durch seinen Zwillingsbruder, die Person, die an seiner Seite stehen sollte bis zum bitteren Ende. Sein Fleisch und Blut, sein einziger Gefährte. Dabei hatte Cain für seine Brüder alles gegeben. Er verließ sein sicheres Leben und seine Heimat, um sich bei den berüchtigten Hades' Hangmen einzuschleusen. Er lebte mit ihnen, fuhr mit ihnen und verriet sie zum Schluss. All das im Namen seines Glaubens, den er nun zu verlieren droht. Wie alles, was ihm jemals etwas bedeutete. Doch seine Isolation hat ein Ende, als ein weiterer Gefangener in die Zelle neben ihn gebracht wird. Eine Frau, die ihre eigenen Dämonen zu bekämpfen hat. Eine Frau, die Cain so sehr braucht, wie er sie ...
"Eine unglaubliche Fortsetzung der Reihe!" BROCS BOOKCASE
Band 4 der düster-sinnlichen HADES'-HANGMEN-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (28)

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 29.07.2019

Hades' Hangmen - Rider (Hades-Hangmen-Reihe 4) / eine weitere spannende Story der Hangmen

In " Hades' Hangmen - Rider (Hades-Hangmen-Reihe 4) " ist Rider, auch als Bruder Cain der Prophet bekannt, durch sein eigen Blut in eine Zelle gesperrt und hadert mit seinem Glauben. Und doch kann er nicht ... …mehr

In " Hades' Hangmen - Rider (Hades-Hangmen-Reihe 4) " ist Rider, auch als Bruder Cain der Prophet bekannt, durch sein eigen Blut in eine Zelle gesperrt und hadert mit seinem Glauben. Und doch kann er nicht zurück und alles gut heißen, was im Namen des Glaubens getan wird.
Er hat die Hoffnung aus Erlösung fast aufgegeben, doch als er mitbekommt, das in der Nachbarzelle eine Frau gefangen gehalten wird und dann erfährt, was für eine Rolle sie für die Gemeinde hat, versucht er ihr zu helfen.
Aber Harmony kämpft gegen ihre eigene Dämonen und hat jede Hoffnung auf Glück aufgegeben. Kann Rider sie retten und wie geht es mit den beiden weiter?
Die Story hat mich gleich in ihren Bann gezogen und ich musste sie in einem Rutsch durchlesen. Dabei bleibt sie spannungsgeladen und abwechslungsreich. Man darf mit Rider und Harmony mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
Da ich erfahren wollte, ob und wie es Rider gelang, Harmony zu retten, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Weinlachgummi Weinlachgummi

Veröffentlicht am 28.07.2019

.........

Ich mag die Hades' Hangmen Reihe unheimlich gerne, Band 1 war ein Highlight für mich und auch die Geschichte von Flame hat mich tief bewegt. Als ich gelesen habe, dass auch Rider seine eigene Geschichte ... …mehr

Ich mag die Hades' Hangmen Reihe unheimlich gerne, Band 1 war ein Highlight für mich und auch die Geschichte von Flame hat mich tief bewegt. Als ich gelesen habe, dass auch Rider seine eigene Geschichte bekommt, habe ich mich sehr gefreut. Ich mochte ihn nämlich schon in Band 1. Noch eins vorweg, die Reihe baut aufeinander auf und sollte in der richtigen Reihenfolge gelesen werden und da es sich hier um Band 4 handelt, kann die Besprechung Spoiler zu den vorherigen Bänden enthalten.


Ich fand Rider / Cain schon in Band 1 interessant und war sehr gespannt auf seine Geschichte. Bis jetzt standen immer die Frauen der Sekte im Fokus und wie sie unter dem Leben dort leiden mussten, hier erfahren wir nun, wie es Cain dabei ging. Wie es für ihn war, völlig isoliert aufzuwachsen, nur mit seinem Zwillingsbruder, der gelinde gesagt, kein netter Mensch ist. Dieser ist seine einzige Bezugsperson und man merkt im Verlauf deutlich, wie Rider Muster erkennt und versucht auszubrechen.


Dann gibt es noch Harmony sie ist in der Zelle neben Rider eingesperrt und so lernen sie sich kennen. Über sie mag ich gar nicht so viel schreiben, nur so viel, sie ist den Frauen aus den vorherigen Bänden sehr ähnlich.


Leider hat mir dieser Band nicht so gut gefallen, vielleicht lag es daran, weil er mehr in der Sekte und nicht so bei den Bikern spielte. Mein größer Kritikpunkt sind aber die Plot Twists, die ich einfach zu viel fand. Da passierte so einiges und ich fand es in der Summe leider unrealistisch und auch manches andere unlogisch. Ich hatte das Gefühl, manches wurde so hingedreht, damit es für die Story passt.


Mit der Lovestory konnte ich leider auch nicht so mit fiebern. Irgendetwas fehlte mir da. Es gab durchaus starke Szenen zwischen den beiden, aber so wirklich mit dem Herzen war ich nicht dabei. Dafür habe ich eine Szene gefeiert, nämlich als Harmony von Freiheit spricht und infrage stellt, ob sie denn nun, bei den Bikern wirklich freier ist, denn sie erinnern die Regeln und wie wenig die Frauen zu sagen haben doch eher an das Leben in der Sekte. Dass die Autorin diesen Aspekt eingebracht hat, hat mir gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Libellus Libellus

Veröffentlicht am 28.07.2019

Endlich der nächste Teil

Heißersehnte Geschichte. Die ersten Teile der „Hades´Hangman Reihe“ konnten mich auf ihre Art und Weise fesseln und schocken. Daher war ich mehr als gespannte auf den nächsten Charakter und dessen Geschichte.

Das ... …mehr

Heißersehnte Geschichte. Die ersten Teile der „Hades´Hangman Reihe“ konnten mich auf ihre Art und Weise fesseln und schocken. Daher war ich mehr als gespannte auf den nächsten Charakter und dessen Geschichte.

Das Cover ist schon wie bei den anderen mega heiß. Aufgrund seiner Einfachheit passt es perfekt zu den anderen teilen. Der Schreibstil der Autorin war wie immer sehr flüssig und einnehmend. Einmal angefangen wollte man nicht mehr aufhören. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von unseren Hauptprotagonisten Rider und Harmony. Der Perspektivwechsel ermöglicht uns einen besseren Einblick in deren Gefühle und Gedanken.

Rider und Harmony verkörpern dieses Mal die Seite des Ordens / Sekte. Wir werden tiefer in die schreckliche Lebensweise dieser Menschen geführt. Zwischendurch erfahren wir aber über Styx einige Sachen, was bei den „Hadesß Hangman“ so vor sich geht.

Wie immer verging die Zeit beim Lesen wie im Flug. Schon vorher wurde ich von dieser Handlung in den Bann gezogen. Es gibt kaum Geschichten, die mich gleichzeitig fesseln, schockieren und anekeln. Aber die Hades´Hangman Reihe schafft es immer wieder aufs Neue mich zu begeistern.

Rider haben wir in den vergangenen Teilen schon sehr gut kennengelernt. Als ehemaliger Biker der Hades´Hangman entpuppte er sich als Spion der Sekte, er wurde sogar zu ihrem Propheten Cain. Für Rider empfinde ich widersprüchliche Gefühle. Auf der einen Seite verachte ich ihn für seinen Verrat an die Biker und dafür, dass er zur Sekte gehört. Auf der anderen Seite kommen in seiner Geschichte viele neue Informationen über ihn ans Licht, die es einem schwer machen, ihn zu hassen. Eher habe ich Mitleid mit ihm, denn er genoss keine normaler Erziehung.

Während des Lesens lernen wir viel über Rider kennen. In den letzten Teilen merkte man schon seine Zwiespaltigkeit über die Vorgehensweise des Ordens. Er selbst ekelt sich vor einigen Sachen und will sie definitiv nicht. Doch leider sieht sein Zwilling das nicht gerne. Er sperrt Rider ein und versucht ihn durch Misshandlungen zu überreden und sich von seinen Sünden zu reinigen.

Riders Weg hin zu seinem Glück ist sehr steinig. Er muss viel über sich ergehen lassen. Doch ohne die Hilfe von Verbündeten, hätte er nie überlebt. Große Stütze war da Harmony.

Harmony kam mit weiteren Mitgliedern aus einer anderen Gegend nach Neu Zion. Sie wirkt nicht wie die anderen Frauen. Sie hinterdenkt vieles und lässt sich nicht alles gefallen. Nach und Nach erfährt man einiges Neues über ihre Herkunft und wer diese Menschen dort sind.

Rider und Harmony haben gleich einen Draht zu einander. Nur zusammen können sie entfliehen. Und nur die Hades´Hangman können ihnen helfen.

Diese Geschichte, nein die ganze Reihe ist mega creepy. In jedem Buch erfährt man neues über die Sekte und immer wieder aufs neue bekomme ich eine Gänsehaut. Die Lebensweise des Ordens ekelt mich an. Ich freue mich immer wieder , wenn die Biker zur Rettung erscheinen und den Orden aufmischen.
Auch diesesmal hat die Autorin es geschafft, mich für ihr Buch zu begeistern. Die Geschichte war spannend und schockierend. Beide Parteien haben ihre eigene Art mit Problemen umzugehen. Auch die der Biker akzeptiere ich nicht immer. Gewalt steht mit an erster Stelle. Dennoch ist die Mischung aus allem hier sehr gelungen, so dass man förmlich an den Seiten klebt und man nicht genug von dieser Story bekommt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 23.07.2019

Unglaublich

Ryders Geschichte zu lesen hat mich sehr bewegt. Er kommt in den ersten Teilen nicht sehr gut weg und ich für meinen Teil habe ihn regelrecht gehasst. Doch je mehr man mitbekommt, wie sehr er durch die ... …mehr

Ryders Geschichte zu lesen hat mich sehr bewegt. Er kommt in den ersten Teilen nicht sehr gut weg und ich für meinen Teil habe ihn regelrecht gehasst. Doch je mehr man mitbekommt, wie sehr er durch die Sekte und seinen Bruder geprägt ist, desto mehr konnte ich verstehen, warum er so falsch gehandelt hat.
Als ihm die Augen geöffnet werden, ist es zwar zu spät, doch er kämpft endlich für die richtige Seite. Man kann mit jeder Seite lesen, wie er von Cain zu Ryder wird und das war spektakulär. Sobald er Bella begegnet, ist er ein anderer Mensch und wird zum ersten Mal geliebt, und das nur für sich selbst. Eine neue Erfahrung für ihn, und eine Wandlung, die er den Hangman zwar beweisen muss aber er dennoch die Herausforderung annimmt.
Unglaublich, diese Reihe und für mich die beste, seit Jahren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 22.07.2019

so faszinierend ... so fesselnd ... und so süchtig machend!

Die Geschichten der „Hades' Hangmen“ von Tillie Cole
sind noch lange nicht vorbei – und ganz im Ernst, ich will es auch gar nicht!
„Hades' Hangmen – Rider“ ist der vierte Teil,
der überraschende und unverzichtbare ... …mehr

Die Geschichten der „Hades' Hangmen“ von Tillie Cole
sind noch lange nicht vorbei – und ganz im Ernst, ich will es auch gar nicht!
„Hades' Hangmen – Rider“ ist der vierte Teil,
der überraschende und unverzichtbare Wendungen mit sich bringt.
Ich habe diesen Band der Reihe mit Spannung erwartet,
und mich zugleich davor gefürchtet.

Die Hangmen sehnen sich nah Rache.
Er hat sie nicht nur verraten, einst wollte er ihnen auch das nehmen,
was ihnen am wichtigsten ist.
Nun wurde er selbst hintergangen … von seinem Zwillingsbruder,
für den er alles gegeben hätte.
Eingesperrt für seine Zweifel, und bestraft, um zu büßen.
Während die Tage für den einstigen Propheten Cain
in Leid und einem Nebel aus Verwirrung vergehen,
wird in der Zelle neben ihm Harmony eingesperrt.
Sie wurde zur Verfluchten erklärt,
und wartet nun auf ihr unheilvolles Schicksal.
Doch durch die Zellenwände hinweg,
entsteht zwischen ihnen ein Band.
Sie weckt in Cain nicht nur einen neuen Willen, sich dem Kampf zu stellen
und die Gemeinde zu retten.,
sondern erweckt eine Persönlichkeit in ihm,
die viel zu lange verborgen war.
Rider ist zurück ...

Wie aus dem Klappentext schon herausging,
ist die Geschichte super mega spannend,
und ließ mich so, nicht unbegründet, Großes erwarten!
Dass ein netter Rücken eben auch entzücken kann,
beweisen die Cover der Reihe jedes mal aufs Neue.
Rider macht da keine Ausnahme
und gliedert sich damit gut ein.

Der Schreibstil ist gewohnt fesselnd,
mitreißend und locker.
Man taucht sowohl in die Perspektive von Rider,
als auch in Harmonys ein.

Während der ersten drei Teile habe ich Rider geliebt, verflucht und verachtet.
Er hat mir mein Herz entrissen, gebrochen,
und nun auf ewig gezeichnet, und es für sich erobert!
Er ist ein vielseitiger Charakter,
zugleich willensstark, als auch seelisch lädiert.
Doch Rider steckt so voller Liebe und Güte,
und beweist erneut seine herzensgute Seele.

Harmonys Erscheinung hat mich gleich in mehrfacher Hinsicht überrascht.
Sie ist nicht nur die herzensgute, und liebevolle, junge Frau,
sondern besitzt einen starken Willen und ist eine Kämpfernatur.
Harmony besitzt ein Geheimnis … und grundgütiger,
es ist gewaltig und bedeutend!

Oh wow … was für eine Geschichte.
Mein innerer Zwiespalt aufgrund Riders Geschichte,
war innerhalb weniger Seiten wie weggeblasen.
Es war so fesselnd und
so bewegend.
Die Seiten flogen nur so dahin und ich hatte Gänsehaut beim Lesen.

Auf beeindruckende Weise zeigt Tillie Cole,
wie dunkel die Welt sein kann
und das selbst in den finstersten Momenten
irgendwo ein kleiner Hoffnungsschimmer zu finden ist.
Diese Geschichte hat mich überwältigt.
Ja, es gibt wieder einige sehr grausame Momente,
die für Entsetzen sorgen und am Verstand zweifeln lassen.
Aber, das ist nebensächlich!
Diese Geschichte ist so fesselnd,
spannungsreich, und völlig faszinierend!
Und natürlich, gibt es auch ein Wiedersehen mit den anderen Hangmen und ihren Frauen
und man fühlt sich einfach nur, wie bei einer Rückkehr zur Familie.

Ich liebe die Geschichte von Rider und Harmony.
Ja, sie hat mich zerstört,
ist aber auch, wie ein fehlendes Puzzlestück zum Glück gewesen.
Unglaublich!
Wenn ihr es noch immer nicht getan habt,
fangt an diese Reihe zu lesen – sie ist jede Seite wert!

Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage