Heartbreaker
 - Avery Flynn - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
346 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1110-7
Ersterscheinung: 31.01.2020

Heartbreaker

Übersetzt von Stephanie Pannen

(91)

Sein Unternehmen ist seine Welt – bis ein Kuss alles verändert ...
Sawyer Carlyle regiert sein Unternehmen mit eiserner Hand. Ein Privatleben kennt er nicht, und für die Liebe hat er keine Zeit – für ihn zählt nur der nächste Deal. Umso mehr nervt es ihn, dass seine Familie alles daransetzt, ihn zu verkuppeln und ihm eine potenzielle Freundin nach der anderen präsentiert. Um dem einen Riegel vorzuschieben, engagiert der CEO Clover Lee. Die junge Frau soll seine Verlobte spielen und ihm die heiratswilligen Damen – und seine Familie – vom Hals halten. Doch dann stellt ein heißer Kuss zwischen Clover und Sawyer seine Welt auf den Kopf, und aus dem Spiel wird schnell etwas ganz anderes …
"Von der ersten Seite an ein echter Hit. Frisch, witzig und sexy – ich will mehr davon!" BOOKS I LOVE A LATTE
Auftakt der charmanten und prickelnden HARBOR-CITY-Serie von Bestseller-Autorin Avery Flynn

Rezensionen aus der Lesejury (91)

Buecher_verliebt Buecher_verliebt

Veröffentlicht am 03.08.2020

Sehr authentisch mit Ecken und Kanten

Darum geht es:

Sein Unternehmen ist seine Welt – bis ein Kuss alles verändert …

Sawyer Carlyle, CEO von „Carlyle Enterprises“, hat als erfolgreicher Geschäftsmann keine Zeit für eine Frau. Das sieht ... …mehr

Darum geht es:

Sein Unternehmen ist seine Welt – bis ein Kuss alles verändert …

Sawyer Carlyle, CEO von „Carlyle Enterprises“, hat als erfolgreicher Geschäftsmann keine Zeit für eine Frau. Das sieht seine Mutter allerdings anders, denn diese versucht unaufhörlich, ihn unter die Haube zu bringen. In seiner Verzweiflung heuert Sawyer Clover Lee an, die einzige Frau, die es geschafft hat, seine Mutter zum Schweigen zu bringen. Sie soll ihn vor den Verkupplungsversuchen seiner Familie schützen – und das geht am besten, wenn sie sich als seine Verlobte ausgibt …

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen, da er sehr leicht war und zu den Charakteren gepasst hat. Der Start in die Geschichte ist mir dadurch auch sehr einfach gelungen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da die Autorin einen an die Protagonisten gefesselt hat.
Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Clover und Sawyer beschrieben, was mir in Büchern sehr gefällt, da man die Gedanken und Gefühle der Personen so hautnah miterlebt. Schade fand ich, dass es in dem Buch nicht so elegant gelöst wurde und einfach mitten im Kapitel, nur durch einen Absatz gekennzeichnet, die Perspektive gewechselt wurde, sodass es am Anfang recht verwirrend war.

Die Charaktere konnten mich auch wirklich überzeugen, da sie sehr authentisch waren und auch sehr besonders. Besonders Clover hat es mir mit ihrer sehr direkten Art angetan, da sie spontan, leidenschaftlich aber auch liebevoll ist. Man hat gemerkt, dass sie Sawyer gut getan hat und ihnen mit ihrer Art immer wieder herausgefordert hat etwas neues auszuprobieren und sich anderen Dingen, als seiner Arbeit zu widmen. Anders hat man auch gemerkt, dass Sawyer Einfluss auf Clover hat und sie ihre abenteuerlustige Einstellung überdenkt und sich auch mit ihrer Vergangenheit befasst.

Die Nebencharaktere fand ich von der Autorin ebenfalls sehr schön ausgearbeitet, da sie besonders waren und man, obwohl sie nur eine kleine Rolle in der Handlung spielten, besser kennengelernt hat, sodass man sich auch auf die nächsten Bände freuen kann, bei denen sie dann eine Hauptrolle spielen werden.

Die Handlung hat mich sehr unterhalten und ich konnte und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da mich die Chemie zwischen Clover und Sawyer komplett eingenommen hat. Man merkt, wie sich Stück für Stück, Seite für Seite mehr zwischen den Beiden entwickelt hat.
Beide haben stark gegen ihre Gefühle angekämpft und mussten sich erstmal mit ihren eigenen Problemen befassen.
Das Buch war weitestgehend von großen Dramen befreit, was auch zu den beiden Protas gepasst hat. Schade fand ich, dass das große Drama am Ende für mich eher zu viel und künstlich aufgepusht war, aber anscheinend musste es für die große Liebeserklärung wohl sein.
Für mich waren es im zweiten Teil des Buches auch ein wenig zu viele Sexszenen denn gefühlt jeder Konflikt der Beiden lief auf eine heiße Sexszene hinaus. Nicht, dass ich ein Problem mit erotischen Szenen hätte, aber ein paar mehr Worte bei einem Streit hätte den Beiden wohl auch gut getan.

Mein Fazit:

Die Geschichte von Clover und Sawyer hat mir sehr gefallen, da die beiden wirklich tolle, authentische Protas mit Ecken und Kanten sind, die man mit jeder Seite besser kennenlernt. Die Handlung war jetzt nicht unbedingt etwas neues aber trotzdem konnte sie mich fesseln und mitreißen, sodass ich das Buch in kürzester Zeit gelesen habe.
Ich freue mich schon sehr auf die nächsten zwei Bände, die uns erwarten.

Für mich 4 von 5 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Claudia1211 Claudia1211

Veröffentlicht am 18.07.2020

Hat mich einfach nicht geflasht 😢

Leider konnte mich die Geschichte nicht so ganz packen. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen uns neugierig gemacht.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig.
Da die Story aber aus der Sicht der beiden ... …mehr

Leider konnte mich die Geschichte nicht so ganz packen. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen uns neugierig gemacht.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig.
Da die Story aber aus der Sicht der beiden von der Autorin erzählt wird, ist es mir schwer gefallen in die Geschichte tiefer einzutauchen. Ich komme leider mit den Erzählstil nicht klar.
Sawyer und Clover waren mir auf Anhieb sympathisch, sie waren witzig und ich ihre Wortgefechte waren recht amüsant.
Mir war sie Story einfach zu flach, sie konnte mich auch nicht so fesseln das ich es gleich zu Ende lesen wollte. Im Gegenteil, ich habe echt lange gebraucht um es zu beenden
Leider waren die Handlungen sehr vorhersehbar, aber am meisten hat mir die fehlende Tiefe und der Erzählstil gestört. Ich gebe dem Buch daher 3 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 15.07.2020

Liebe ist einfach nicht verhandelbar!

Sawyer leitet das empirische Familienbauunternehmen mit mit all seinem Dasein. Für ihn gab es schon seit Kindheitstagen nichts anders. Alles richtete sich in seinem Leben danach aus, sich dem Familienunternehmen ... …mehr

Sawyer leitet das empirische Familienbauunternehmen mit mit all seinem Dasein. Für ihn gab es schon seit Kindheitstagen nichts anders. Alles richtete sich in seinem Leben danach aus, sich dem Familienunternehmen zu widmen. Ein Privatleben und den Sinn für schöne Details kennt er nicht! Für ihn gibt es nur den nächsten Deal, denn im Verhandeln ist er einzigartig. Jedoch hat er nicht mit Clover gerechnet.

Clover stolperte mehr oder weniger durch eine von Sawyers Bruder arrangierte Bewerbungsanzeige in Sawyers Leben, denn seine Mutter will ihn unbedingt unter die Haube bringen. Doch Clover versteht ihr Verhandlungsgeschick ebenso gut. So sollte sie eigentlich Sawyer insoweit den Rückenstärken und sich als seine Freundin ausgeben, bis Sawyers Mutter endlich aufgibt die geeignete Braut für ihn zu finden.

Beide haben aber nicht der Liebe gerechnet! Zumal beide einen jeweils ganz anderen Lebensplan verfolgen.

Sind die Lebenspläne der beiden nicht doch noch verhandelbar?

Story:

Die Story ist wirklich nett geschrieben, zumal hier auch wichtige Details zu Sawyer und Clover zutage kommen. Mich hat es doch ein wenig emotional bewegt, welches Gesamtbild Clover von Kindheitstagen an von ihren Eltern hat. Erst sehr viel später erklärt sich die Misere familiärer Art.

Bei Sawyer fan dich es total putzig, dass er durch Clover seine eigentliche Pläne aus den Augen verloren hat, einfach weil Clover hm ständig im Kopf rumspukte. Es waren beide starke Charaktere.

Aber auch die Nebendarsteller wie zum Beispiel Taylor dürfen nicht fehlen. Ich hoffe, dass ich von ihm auch noch mehr erfahren werde. Und natürlich Sawyers Bruder.

Fazit:

Eine tolle Geschichte, die mich gelehrt hat, sich so zu akzeptieren wie man ist und ebenso auf jede Verhandlung eine Angebot zu setzen. Ich bin gespannt wie es im nächsten Teil mit Sawyers Bruder weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 28.06.2020

Clover und Sawyer

Sawyer und Clover

Klappentext
Sein Unternehmen ist seine Welt - bis ein Kuss alles verändert ...



Sawyer Carlyle regiert sein Unternehmen mit eiserner Hand. Ein Privatleben kennt er nicht, und für die ... …mehr

Sawyer und Clover

Klappentext
Sein Unternehmen ist seine Welt - bis ein Kuss alles verändert ...



Sawyer Carlyle regiert sein Unternehmen mit eiserner Hand. Ein Privatleben kennt er nicht, und für die Liebe hat er keine Zeit - für ihn zählt nur der nächste Deal. Umso mehr nervt es ihn, dass seine Familie alles daransetzt, ihn zu verkuppeln und ihm eine potenzielle Freundin nach der anderen präsentiert. Um dem einen Riegel vorzuschieben, engagiert der CEO Clover Lee. Die junge Frau soll seine Verlobte spielen und ihm die heiratswilligen Damen - und seine Familie - vom Hals halten. Doch dann stellt ein heißer Kuss zwischen Clover und Sawyer seine Welt auf den Kopf, und aus dem Spiel wird schnell etwas ganz anderes ...

Cover und Schreibstil

Ein wirklich schönes Cover welches für mich gut zur Story passt, die Farbauswahl ist auch gelungen. Der Schreibstil an sich ist angenehm zu lesen, es gibt allerdings Stellen die ich noch mal lesen musste. Weil da alles so schnell geht, es gibt dann einfach wie Zeitsprünge. Das ist anstrengend weil man nicht genau weiß was passiert ist.

Inhalt

Die Kapitel an sich sind gut gestaltet, es wird aus der Sicht von beiden Protagonisten geschrieben und dabei sind die Übergänge etwas holprig.
Trotzdem ist die Story ganz gut obwohl sie nicht neu ist. Was mir gut gefällt ist Clover, sie ist witzig und hat echte Tiefe. Sawyer allerdings ist manchmal etwas zu flach und ihm fehlt es an Tiefe.
Die Nebenprotagonisten sind leider auch nicht wirklich überzeugend, sie sind vorhersehbar und etwas lieblos.
Es geht viel um Sex, was an sich ja nicht schlecht. :D
Im Gegenteil das kann auch gut geschrieben sein, leider ist es hier etwas zu viel kitsch. Die Gedanken der beiden beim Sex sind doch schon sehr voller Klischees und das mag ich nicht ganz so gern.
Der Abschluss ist allerdings sehr solide und hat mir wieder viel Spaß gemacht. Ich bin mal gespannt wie die Autorin, die Geschichte um Hudson umgesetzt hat.


Fazit

Leider ein Buch welches mir nicht im Gedächtnis bleiben wird aber trotzdem ganz gut war. Eine nette Geschichte für zwischendurch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 26.06.2020

Heartbreaker in ganzer Linie

*Der Klappentext:*

Sawyer Carlyle, CEO von "Carlyle Enterprises", hat als erfolgreicher Geschäftsmann keine Zeit für eine Frau. Das sieht seine Mutter allerdings anders, denn diese versucht unaufhörlich, ... …mehr

*Der Klappentext:*

Sawyer Carlyle, CEO von "Carlyle Enterprises", hat als erfolgreicher Geschäftsmann keine Zeit für eine Frau. Das sieht seine Mutter allerdings anders, denn diese versucht unaufhörlich, ihn unter die Haube zu bringen. In seiner Verzweiflung heuert Sawyer Clover Lee an, die einzige Frau, die es geschafft hat, seine Mutter zum Schweigen zu bringen. Sie soll ihn vor den Verkupplungsversuchen seiner Familie schützen - und das geht am besten, wenn sie sich als seine Verlobte ausgibt ...

*Meine Meinung:*

Dieses Buch habe ich mir als Prämie bei Lesejury.de bestellt. Der Klappentext hat mich einfach so sehr gereizt, dass ich es unbedingt lesen wollte.

Ich habe gar keine großen Beschwerdepunkte, außer der Schreibstil. Also eigentlich nicht direkt der Schreibstil sondern ehr die Erzählperspektive. Es war leider nicht in der Ich-Perspektive geschrieben. Manchmal macht mir das bei einem Buch nichts aus. Bei diesem allerdings habe ich einen großen Teil des Buches Probleme gehabt damit. Es lies sich dadurch für mich nicht ganz so leicht lesen. Erst ab dem letzten Drittel wurde es viel viel besser und ich konnte das Buch doch noch gut genießen.

Aber jetzt genug gemeckert... kommen wir mal zu den positiven Seiten ^^

Das Cover.... Was ist das bitte für ein tolles Cover. Ich finde das Cover wirklich extrem toll. Es zeigt Sawyer und lässt aber noch genug Fantasie, da man das Gesicht nicht sieht. Das Blau lässt das Cover frisch und auffällig wirken. Ich finde es mit eines der schönsten Cover, die ich im Regal stehen habe und ich liebe es einfach wenn die Protagonisten abgebildet werden.
Mich hat das Cover einfach von Anfang an total begeistert.

Die Charaktere... ja was kann ich zu ihnen sagen. Sie fand ich äußerst liebenswürdig. Sowohl Sawyer als auch Clover fand ich sehr sympatisch. Ich hätte mir aber echt einen anderen Namen ausgesucht als Clover. Clover klingt irgendwie doof, aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Die Geschichte war jetzt nicht originell. Ich habe schon einige Geschichten mit einer ähnlichen Idee gelesen, aber das wird nie langweilig. Deshalb würde ich persönlich für die nicht so originelle Geschichte keinen Stern abziehen.

*Mein Fazit:*

Ich muss leider ein halbes Sternchen abziehen (bei manchen Portalen 1 Sternchen) für die Erzählperspektive. Leider habe ich dadurch einen großen Teil des Buches ein Problem mit dem Lesen gehabt.
Allerdings fande ich das Cover so schön und die Geschichte wirklich toll, dass ich das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Avery Flynn

Avery Flynn - Autor
© Annie Ray

Avery Flynn ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin und schreibt über Männer, denen die Welt gehört, und Frauen, die sie in die Knie zwingen. Sie liebt ihre drei Kinder und ihren Eishockey fanatischen Ehemann. Weitere Informationen unter: www.averyflynn.com

Mehr erfahren
Alle Verlage