Hollywood Love
 - Melanie Moreland - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
446 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1508-2
Ersterscheinung: 01.05.2021

Hollywood Love

Übersetzt von Ralf Schmitz

(34)

Kann sich der Golden Boy Hollywoods wirklich verlieben?

Liam Wright ist der Golden Boy Hollywoods. Attraktiv, charmant und unglaublich erfolgreich genießt der Schauspieler das Leben und weigert sich, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Zum Glück hat er Shelby Carter. Sie kümmert sich um alles und hält ihn in der Spur. Die beiden sind beste Freunde, doch auf einmal merkt Liam, dass er mehr will. Aber um Shelbys Herz zu erobern, muss Liam zu einem Mann werden, der nicht nur in den Tag hineinlebt und alles anderen überlässt, sondern der Dinge selbst in die Hand nimmt. Ist er für seine wichtigste Rolle bereit?

„Eine einzigartige Verbindung, eine unerwartete Freundschaft und eine große Erleuchtung … das ist ein tolles Rezept für eine Story! Ich liebe, liebe, liebe es!“ ML, GOODREADS

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Melanie Moreland

Rezensionen aus der Lesejury (34)

Dark_Rose Dark_Rose

Veröffentlicht am 12.05.2021

Anfangs oft an der Grenze zum Nerven, aber es wurde besser

Liam ist ein Star in Hollywood. Aber damit einher gehen auch diverse Probleme. Zum Beispiel eine Haushälterin, die seine Unterwäsche auf eBay verkauft! Er braucht dringend eine neue Haushälterin, jemand, ... …mehr

Liam ist ein Star in Hollywood. Aber damit einher gehen auch diverse Probleme. Zum Beispiel eine Haushälterin, die seine Unterwäsche auf eBay verkauft! Er braucht dringend eine neue Haushälterin, jemand, dem er vertraut. Ein Glück, dass die Schwester seines Managers in einer Notlage und einfach perfekt ist. Schnell wird Shelby nicht nur seine Gute Fee, sondern auch seine beste Freundin. Bis Liam eines Tages mit Schrecken erkennt, dass Shelby weit mehr ist als das. Sie ist seine Welt. Aber wird sie einem Kindskopf wie ihm überhaupt eine Chance geben?


Anfangs kam mir Liam vor, wie allerhöchstens 13. Er hat viel gejammert, geschmollt, Blödsinn gemacht und um Aufmerksamkeit und Leckerchen gebettelt, wie ein Welpe. Manchmal ist er mir auf die Nerven gegangen mit seinem unreifen Verhalten. Aber irgendwie ist Liam auch total süß. Er hat so etwas an sich, dass er einen, auch wenn er gerade total nervt, irgendwie auch zum Lachen bringt.
Seine Wortwechsel mit Shelby sind total witzig und man merkt einfach, dass sie einander komplett verstehen. Liam weiß an der Musik, die Shelby hört, wie es ihr geht. Sie weiß immer ganz genau, was er braucht.

Liam ist nach außen hin ein Traummann. Gutaussehend, reich, berühmt, charmant. Aber der „echte“ Liam ist extrem bedürftig. Er vereinnahmt Shelby, aber kommt damit ihrem Bedürfnis, sich um andere zu kümmern sehr entgegen. Sie geben einander genau das, was sie brauchen. Aber reicht das für eine Beziehung? Zumal Liam ja wirklich sehr unreif ist.

Es dreht sich in diesem Buch sehr viel um Sex – das hat mich aber ehrlich gesagt überhaupt nicht gestört. Ich fand die beiden da ehrlich gesagt immer sehr süß, manchmal witzig und auch heiß.

Gut, zwischendrin hat das Buch eine ziemliche Wendung hingelegt und der Fokus hat sich ziemlich verschoben. Die Dynamik hat sich verändert. Ich fand das aber wichtig und gut. Die beiden mussten sich verändern, irgendwann. Schon allein durch die äußeren Umstände hatten sie keine Wahl.

Die große Wendung hatte ich schon befürchtet, fand aber auch sie passend für das Buch und die Charaktere. Sie übt auch deutliche Kritik an einer Sache, die ich selbst auch ziemlich schlimm finde – ich will nicht spoilern, deswegen kann ich hier nicht mehr verraten.

Meine Kritik zielt auf den letzten Teil vor Schluss ab. Hier wird nämlich kräftig auf die Vorspulen-Taste gedrückt. Man fliegt durch Monate und Jahre und jeder Absatz ist wieder ein deutlicher Zeitsprung. Ich kann verstehen, warum und es war ja auch interessant und witzig, aber mir ging das viel zu schnell. Ich hätte mir gewünscht, dass dieser Teil etwas weniger hetzen würde. Man hat echt das Gefühl sich auf einer Handlungs-Autobahn zu befinden, ohne die Chance langsamer zu werden. Es fliegt einfach alles an einem vorbei. Ich hätte es schöner gefunden, dieser Teil wäre anders gestaltet worden, meinetwegen durch Rückblenden oder so, aber so wirkt es einfach gehetzt, als habe die Autorin da einfach noch einiges drangestückelt. Das ist schade.


Fazit: Obwohl mir Liam immer wieder mit seiner unreifen Art auf die Nerven gefallen ist – manchmal war es einfach zu viel! – fand ich ihn gleichermaßen aber auch irgendwie liebenswert. Er war so bedürftig wie ein Welpe und immer wieder ähnlich niedlich. Mir haben die Gegensätze der Protagonisten sehr gut gefallen, ebenso wie die Entwicklung beider. Auch die Handlung fand ich sehr gut – vorhersehbar oft, ja, aber trotzdem schön. Was mich allerdings gestört hat, war der letzte Teil vor Schluss, da gab es zu viele Zeitsprünge. Es wirkte, als habe die Autorin versucht noch so viel wie möglich irgendwie in das Buch zu quetschen. Es war einfach zu viel.

Insgesamt hat mir das Buch aber wirklich sehr gut gefallen und bekommt von mir 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 08.05.2021

Schöne Geschichte

Hollywood Love

von Melanie Moreland

Die Geschichte von Hollywood Star Liam ist das was man an einem langweiligen Sonntag, mal flott zur Unterhaltung lesen kann. In einem durchgehend modern, leicht verständlich ... …mehr

Hollywood Love

von Melanie Moreland

Die Geschichte von Hollywood Star Liam ist das was man an einem langweiligen Sonntag, mal flott zur Unterhaltung lesen kann. In einem durchgehend modern, leicht verständlich und fließenden Schreibstil, dessen Kapitel hauptsächlich aus Liams Sicht geschrieben sind, plätachert sie ruhig daher. Liam hat alles was man für Geld kaufen kann, aber alleine bekommt er nichts auf die Kette, seine Entwicklung stagniert zum überwiegenden Teil. Ich hätte ihn gerne mehr als einmal als Mann erlebt. Shalby scheint er jedoch, so wie er ist, zu gefallen. Wie eingangs erwähnt, ist er ohne großartige Höhen und Tiefen zu leser und zum abschalten zu empfehlen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Emselbee Emselbee

Veröffentlicht am 12.05.2021

Es hat sich ein wenig gezogen

Die Storyline finde ich super. Der junge Schauspieler trifft auf eine Schicksal behaftete Frau, mit warmen Herzen. Sie werden beste Freunde und verlieben sich nach einer Weile ineinander. Dazu noch die ... …mehr

Die Storyline finde ich super. Der junge Schauspieler trifft auf eine Schicksal behaftete Frau, mit warmen Herzen. Sie werden beste Freunde und verlieben sich nach einer Weile ineinander. Dazu noch die ganzen Probleme für Shelby auf einmal im Mittelpunkt der Papparazzi zu stehen.
Trotz alldem muss ich sagen hat sich die Story ziemlich lange gezogen und nach dem Geständnis der Liebe passierte nicht mehr allzu viel.
Außerdem denke ich das ein paar mehr Kapitel in Sicht von Shelby super gewesen wären, da sie zwar auch Protagonistin ist, aber man irgendwie trotzdem nu relativ wenig von ihr erfährt.
Der Schreibstil war super, auch alles sehr leicht zu lesen. Das Cover fand ich von Anfang an aufregend und mysteriös.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kotori99 kotori99

Veröffentlicht am 05.05.2021

Hollywood Love

Das Cover:

Ist halt ein recht typisches für dieses Genre und verspricht ein wenig Hollywood Glamour und Glitzer. Der Mann auf dem Cover ist zum Glück nicht zu erkennen, denn ich mag sowas gar nicht.

Meine ... …mehr

Das Cover:

Ist halt ein recht typisches für dieses Genre und verspricht ein wenig Hollywood Glamour und Glitzer. Der Mann auf dem Cover ist zum Glück nicht zu erkennen, denn ich mag sowas gar nicht.

Meine Meinung:

Ich habe dieses eBook auf Grund des Klappentextes zur Hand genommen und habe ein wenig Glamour, ein wenig Glitzer und viel Luxus erwartet. Ganz konnte das Buch dies leider nicht erfüllen, aber ich habe es trotzdem gerne gelesen.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Shelby und Liam geschrieben, wobei Liam hier den größeren Teil übernimmt und das gefiel mir bereits, da es sonst meist die weibliche Sicht ist, die den Großteil ausmacht.

Liam empfand ich auch als sehr sympathischen Kerl. Er galt bisher immer als „Peter Pan,“ der der nicht erwachsen werden will, keine feste Bindung eingehen will und eigentlich lieber Spaß hat. Bis er sich in seine beste Freundin und Haushälterin Shelby verliebt.
Die beiden kennen sich noch nicht so lange wie man meinen könnte, was das Ganze „Oh nein ich will unsere Freundschaft nicht gefährden“ Drama bereits rausnahm.
Liam sagt des Öfteren mal etwas, was ihm direkt danach leidtat und allein seine Eifersucht war so unterhaltsam zu lesen, dass ich ihn einfach in mein Herz schließen musste.

Shelby ist als Protagonistin wirklich süß, sie ist sehr fürsorglich, denkt oft an andere als an sich selbst und scheut sich nicht auch mal den Mund aufzumachen, wenn ihr etwas nicht passt. Sie ist ein wenig älter als Shelby und wenig beeindruckt von dem ganzen Hollywood Drama, seien es Paparazzi, das viele Geld oder sonst was.

Hier kommt aber auch bereits der erste große Knackpunkt: Das ganze Hollywood und Schauspieler-Thema kam sehr kurz. Es wurde immer mal wieder herausgekramt, wenn es grade passte, aber einen direkten Einblick gab es nicht. Liam musste hin und wieder mal drehen, was dort passierte erfahren wir nicht. Auch die Paparazzi und Klatschblätter kamen nur zum Einsatz, wenn ein wenig Spannung erzeugt werden sollte. Hier hätte ich mir einfach mehr gewünscht, so hätte die Geschichte auch überall anderes spielen können.

Die beiden Protagonisten sind zusammen trotzdem sehr süß und ich mochte das Unaufgeregte und die ehrliche Kommunikation zwischen den beiden sehr. Das findet man nicht oft in Büchern dieses Genres und ich habe es sehr genossen einfach einzutauchen und die aufkommende Liebe der beiden zu erleben.

Schade fand ich auch, dass der Epilog sehr lang war. Hier hätte man all dem mehr Raum geben können, denn es war einfach schön zu lesen. Kein unnötiges Drama, echte Gefühle und viel Verständnis.

Mein Fazit:

Ich mochte die Geschichte von Shelby und Liam, die beiden haben einfach eine schöne Chemie zusammen und das Unaufgeregte und Ruhige der Story mochte ich einfach. Für alle, die gerne einmal abschalten wollen und einfach genießen: Hier seid ihr genau richtig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rebecca86 Rebecca86

Veröffentlicht am 04.05.2021

Hatte mehr erwartet

Schauspieler Liam Wright, der aufgrund seines jugendlichen Aussehens und Benehmens in Hollywood den Spitznamen „Peter Pan“ erhalten hat, würde kaum ohne seine Haushaltshilfe und beste Freundin Shelby Carter ... …mehr

Schauspieler Liam Wright, der aufgrund seines jugendlichen Aussehens und Benehmens in Hollywood den Spitznamen „Peter Pan“ erhalten hat, würde kaum ohne seine Haushaltshilfe und beste Freundin Shelby Carter klar kommen. Sie kümmert sich um alles und hält ihn in der Spur. Irgendwann merkt Liam, dass Shelby mehr für ihn ist als eine gute Freundin. Doch um sie zu erobern, muss er erst einmal erwachsen werden. Gar nicht so leicht für den Sonnyboy, der bisher nur in den Tag hinein gelebt hat. Wird er es schaffen, Shelbys Herz zu erobern?

Cover und Schreibstil haben mir ganz gut gefallen. Die Geschichte wird überwiegend aus Liams Perspektive geschrieben. Ein paar Kapitel gewähren aber auch einen Anblick in Shelbys Gefühlswelt. Während ich Shelby recht sympathisch fand, erschien Liam mir mit seinen 28 Jahren wirklich noch sehr unreif.

Es dauert eine Weile, bis die Geschichte in Gang kommt, es gibt nicht viele spannende Wendungen und der Roman hat den längsten Epilog, den ich je gelesen habe.
Hin und wieder musste ich beim Lesen sehr schmunzeln, die Frotzeleien zwischen den beiden Protagonisten sind anfangs sehr amüsant. Etwas mehr Spannung hätte der Geschichte aber gut getan. Interessante Themen wie der Umgang der Paparazzi mit VIPs wurden kurz angerissen, hier hätte man meiner Meinung nach etwas mehr rausholen können.

Ich hatte mir dank Cover und Klappentext mehr vom Roman erwartet, wurde aber insgesamt ganz gut unterhalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage