HOPE
 - Helena Hunting - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
308 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1360-6
Ersterscheinung: 30.04.2020

HOPE

Übersetzt von Beate Bauer

(24)

Gegensätze ziehen sich aus
Collegestudentin Cosy Felton ist nicht so leicht in Verlegenheit zu bringen, was ihr in ihrem Job in einem Erotikshop sehr zugute kommt. Als sich allerdings der wohl heißeste Typ des Universums in ihren Laden verirrt und dringend ihre Hilfe als Beraterin braucht, fällt es ihr unglaublich schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren. Denn augenblicklich sprühen zwischen Cosy und Griffin gewaltig die Funken – auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie lassen sich auf einen verboten heißen Flirt ein … und plötzlich ist alles anders: Was so unbekümmert begann, geht auf einmal viel, viel tiefer. Cosy muss sich entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder die Freiheit wählt!
"Das ist ungelogen mein Buch-Highlight des Jahres!" L.J. SHEN
Band 4 der MILLS-BROTHERS-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Helena Hunting

Rezensionen aus der Lesejury (24)

Feliz Feliz

Veröffentlicht am 27.05.2020

Ganz nett, aber mit viel zu viel Drama

Ich mag das Cover mega gerne, weil es so schön edel wirkt und hervorragend zu den anderen Teilen passt, sich aber durch das abgebildete Paar auf dem Cover soweit unterscheidet, dass man schon vor dem Lesen ... …mehr

Ich mag das Cover mega gerne, weil es so schön edel wirkt und hervorragend zu den anderen Teilen passt, sich aber durch das abgebildete Paar auf dem Cover soweit unterscheidet, dass man schon vor dem Lesen einen Eindruck von Cosy und Griffin bekommt.

Deren Geschichte beginnt in einem Sexshop. Cosy Felton arbeitet dort neben ihrem Studium als Aushilfe und Griffin hat das große Los gezogen, verschiedene ‚Scherzartikel‘ für einen Junggesellenabend zu besorgen. Auch wenn sie es gewohnt ist, Kunden bei ungewöhnlichen Einkäufen zu beraten, macht der attraktive Griffin doch einen größeren Eindruck auf sie, als ihr lieb ist. Deswegen ist sie auch durchaus erfreut, als er einige Tage später erneut in den Laden kommt und ihr seine Handynummer gibt. Auch wenn sie eigentlich nie mit Kunden ausgeht, macht sie bei ihm eine Ausnahme und trifft sich zum Essen mit ihm. Ebenso wie der ersten Begegnung sprühen auch hier die Funken, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Bei jedem Treffen kommen sie sich näher und erkennen, dass es viel mehr, als nur eine oberflächliche Affäre ist, doch die Welt scheint sich gegen sie verschworen zu haben und Cosy muss sich entscheiden, ob sie ihre Freiheit für einen Mann opfern will…

Ich habe den ersten und zweiten Teil der Mills-Brothers-Reihe nicht gelesen, den dritten aber absolut geliebt und vor allem wegen des wunderbaren Schreibstils war für mich dann klar, dass auch der vierte Teil ein Must-Read sein würde. So richtig überzeugen könnte mich das Buch allerdings leider nicht. Zwar ist auch hier der Schreibstil wirklich gut, sodass man das Buch recht gut in einem Zug durchlesen kann und vor allem der Humor war wirklich unterhaltsam, aber leider hat mich die Story an sich nicht so richtig überzeugt. Das war zu Beginn noch ein wenig anders: Ich fand es ziemlich lustig, dass sie sich in einem Sexshop zum ersten Mal treffen und dass sie ihn beim Kauf von Dildos und Gleitgel berät. Das ist zumindest mal eine sehr ungewöhnliche Kennlerngeschichte, über die ich mich ziemlich amüsiert habe. Auch Cosy und Griffin mochte ich ziemlich gerne. Er ist natürlich unglaublich heiß, aber kein übertriebener Macho, sondern ein netter Typ, der sich um die Menschen, die ihm wichtig sind, kümmert. Manchmal war mir das zwar ein wenig zu viel, aber zumeist mochte ich ihn unglaublich gerne., sodass ich den beiden auch einfach ein Happy End gegönnt habe
Mein größtes Problem des Buches war aber, dass es viel zu viel Drama gibt, was mich ab einem gewissen Punkt unglaublich genervt hat. Mir hat am dritten Teil der Reihe gerade so gut gefallen, dass es zwar ein recht deutliches ‚Problem‘ gab, das es für Protagonisten schwer machte, zusammen zu sein, es aber kein allzu großes Drama gab. Hier wirkte es so, als hätte man noch ganz viele Idee für Konflikte hatte und die auch alle noch in diesem Buch unterbringen wollte. Mir hätte es schon gereicht, dass der Altersunterschied zwischen den beiden so deutlich ist, dass sie als Collegestudentin ihre Freiheit noch nicht vollkommen aufgeben will und sich ihre Lebensumstände eben so stark voneinander unterscheiden, weil das an sich genug Konflikte birgt. Alles andere war mir viel zu viel und hätte man definitiv weglassen können, weil es sich dann doch auch recht schnell in Wohlgefallen auflöst.

Alles in allem hat mich das Buch durchaus unterhalten, weil mir vor allem der Humor der Geschichte unglaublich gut gefallen hat, aber leider hat das übertriebene Drama dazu geführt, dass ich das Buch ab der Mitte zu übertrieben und unglaubwürdig fand, sodass ich es nicht wirklich lieben konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 26.05.2020

gefühlvoller, vierter Teil - kann wirklich überzeugen

Meine Meinung
Bisher konnte mich die „Mills Brothers“-Reihe von Helena Hunting wirklich sehr gut unterhalten. Endlich war nun soweit, mit „HOPE“ stand der 4. Teil der Reihe auf meinem Leseplan und ich ... …mehr

Meine Meinung
Bisher konnte mich die „Mills Brothers“-Reihe von Helena Hunting wirklich sehr gut unterhalten. Endlich war nun soweit, mit „HOPE“ stand der 4. Teil der Reihe auf meinem Leseplan und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover ist wieder sehr gut gestaltet, es passt durch die Großbuchstaben sehr gut zu den 3 Vorgängern. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch ganz flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben und die Handlungen waren gut nachzuempfinden.
Die beiden Protagonisten wirkten auf mich sehr gut beschrieben. Griffin mochte ich auf Anhieb total gerne. Er wirkte sympathisch und steht mit beiden Beinen fest im Leben.
Ja und Cosy wirkte sehr faszinierend auf mich und eben auch auf Griffin. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, sagt was sie denkt. Ein bisschen verrückt mag sie vielleicht auch sein, es passt aber sehr gut zu ihr. Cosy ist das genaue Gegenteil von Griffin. Er ist eher ruhig, sie eher aufgedreht. Genau das macht die beiden aber in meinen Augen aus.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere im Geschehen. Auch sie wirkten sehr gut gezeichnet, passen wunderbar in die Handlung rein und jede von ihnen bringt auch ganz eigene Dinge mit.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder total flüssig und locker zu lesen. So bin ich dann auch entsprechend flott durch die Handlung hindurch gekommen und konnte ganz ohne Probleme folgen.
Die Handlung hat mir dann auch richtig gut gefallen. Man kann die Teile der Reihe vollkommen unabhängig voneinander lesen und verstehen, was ich immer gut finde. Es macht aber natürlich mehr Spaß, wenn man alles in Reihe liest.
Für den Leser ist es hier leicht sich im Geschehen einzufinden. Man kann die Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden, es wirkte alles spürbar für mich. Man kann das Knistern wirklich gut verstehen, es kommt wirklich gut beim Leser an.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht alles gut rund und schließt die Handlung dann auch total gut und zufriedenstellend ab.

Fazit
Zusammengefasst gesagt ist „HOPE“ von Helena Hunting ein richtig gelungener 4. Band der „Mill Brothers“-Reihe, der mich total einnehmen konnte.
Sehr gut dargestellte vorstellbare Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als amüsant, emotional und auch wirklich gefühlvoll empfunden habe, haben mir richtig gute Lesestunden beschert und mich total überzeugt.
Sehr zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 26.05.2020

Das war mir zu vulgär

Der heißeste Typ im Anzug, den sich Collegestudentin Cosy Felton vorstellen kann, hat sich in genau den Laden verirrt, in dem sie jobbt. Und Griffin Mills braucht definitiv ihre Hilfe! Zwischen Cosy und ... …mehr

Der heißeste Typ im Anzug, den sich Collegestudentin Cosy Felton vorstellen kann, hat sich in genau den Laden verirrt, in dem sie jobbt. Und Griffin Mills braucht definitiv ihre Hilfe! Zwischen Cosy und Griffin sprühen gewaltig die Funken - auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie lassen sich auf einen Urlaubsflirt ein, aber auf einmal ist alles anders: Was so unbekümmert begann, geht jetzt viel, viel tiefer ... Cosy muss sich entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder die Freiheit wählt!

"Hope" ist der vierte Teil der Mills-Brothers-Reihe von Helena Hunting. Da die Geschichten ineinander abgeschlossen sind kann man alle Bücher unabhängig voneinander lesen. Für mich war es selbst das erste Buch der Autorin.

Das Cover gefällt mir gut. Die Idee den Titel in Großbuchstaben zu schreiben in denen ein Paar zu sehen ist finde ich toll. Es sticht auf jeden Fall zwischen den anderen Covern dieses Genre hervor.

Nun zum Buch. Wie oben erwähnt war dies mein erstes Buch von Helena Hunting. Ihr Schreibstil ist angenehm zu lesen und man ist recht schnell mit der Geschichte durch. Allerdings fand ich die ständigen sexuellen Anspielungen und Äußerungen wirklich nervig. Klar, ich weiß worauf ich mich einlasse, habe schon viele Bücher unter dem Genre Erotik gelesen, aber nie wurde es dermaßen übertrieben. Die Schwester der Protagonistin hat alle paar Wochen einen neuen Kerl, der Cousin des Protagonisten ist sehr nett, redet aber auch über nichts anderes als Sex, die Schokolade ist fast so gut wie ein Orgasmus und und und... Es war einfach auch so störend weil es oft so vulgär war. Allein der Satz "Die Erinnerung daran, was er mit seinem Mund zuletzt getan hat ... ist wie ein Klapps auf meine P***y." hat mich so genervt. Wie wäre es damit: "Die Erinnerung daran, .... lässt mich erschaudern." das ist deutlich stilvoller und schöner zu lesen. Das mag sicherlich Geschmackssache sein aber ich war oft einfach nur genervt.

Zu der Geschichte an und für sich: ich fand die Idee wie sie sich kennen lernen total super! Das würde auch toll umgesetzt und die Story verlief weiterhin interessant. Es gab ein paar unvorhergesehene Wendungen und Griffin hat sich ein paar tolle Sachen für Cosy ausgedacht. Alles in allem hat mir die Geschichte und das Ende gut gefallen.

Cosy wirkt noch sehr jung. Auch wenn sie erst 22 ist verhält sie sich stellenweise zu naiv, ja sogar etwas dümmlich was Griffins Identität angeht. Aber sie ist eine sehr nette Figur die das Herz am rechten Fleck hat. Ihr Sturkopf und Willen war toll.
Griffin hat mich überrascht. Anfangs bekam man den Eindruck dass er jünger sei und in einigen Dingen nicht sehr erfahren. Das hat sich aber gelegt und mit der Zeit gab es einen deutlichen Unterschied zwischen ihm und Cosy. Zusammen sind sie aber ein tolles Paar.

Ich kann nur 3 1/2 Sterne vergeben, Tendenz zu 3.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ninex Ninex

Veröffentlicht am 24.05.2020

Für mich ist "HOPE" der beste Teil der Reihe!

Meine Meinung:

Ich verfolge diese Reihe schon seit damals "Stay" erschienen ist und ich hätte nie gedacht, dass ich sie einmal so ins Herz schließen werde! Außerdem habe ich einen neuen Lieblingsband ... …mehr

Meine Meinung:

Ich verfolge diese Reihe schon seit damals "Stay" erschienen ist und ich hätte nie gedacht, dass ich sie einmal so ins Herz schließen werde! Außerdem habe ich einen neuen Lieblingsband gefunden, denn "Hope" ist einfach soo ein gutes Buch! Wirklich und wahrhaftig ein geborenes Highlight. Ich habe das Buch an einem Abend begonnen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen, sodass ich 2/3 wirklich in einem Rutsch gelesen habe und das Buch am Morgen schon beendet hatte! Ich hatte lange nicht mehr so ein richtig süchtigmachendes Leseerlebnis, eins von der Art, dass einem ewig im Gedächtnis bleiben wird.

Die Kapitel werden sowohl von Cosy, als auch von Griffin beschrieben, was einen tollen Rundumblick geschaffen hat! Der Schreibstil der Autorin ist frisch, jung und mitreißend, sodass einem das Lesen ihrer Bücher super leicht fällt. Diese Handlungsidee ist einfach so genial umgesetzt, ich habe gefühlt jede einzelne Szene geliebt und exzentrisch in mich aufgesogen! Es war soo spannend, ich konnte echt nicht aufhören zu lesen.

Das Cover ist wirklich sehr schlicht, aber wirkt gleichzeitig ansprechend! Die hellen Farben entsprechen einfach total meinem Geschmack und ich liebe es, wie die einzelnen Bände farblich zusammenwirken.

Das Schmuckstück dieses Schätzchens sind die Protagonisten Cosy und Griffin. Cosy ist Collegestudentin und Mitarbeiterin in einem Erotikladen. Nichtsdestotrotz ist sie überhaupt nicht abgedreht und verrückt, sondern eher ruhig und super sympathisch. Ihr Gegenpart bildet Griffin, erfolgreicher Hotelmogul und reifer Liebhaber. Äußerlich betrachtet sind sie vielleicht kein Traumpaar, aber charakterlich passen sie einfach perfekt zusammen. Ihre Geschichte ist so schön, da muss man ihnen einfach verfallen - äußere Umstände hin oder her.

"Hope" hat für mich alle Grenzen eingerissen und konnte mich voll und ganz überzeugen! Ich habe dieses Buch quasi inhaliert und kann es euch deswegen nur wärmstens ans Herz legen. Für mich ist es der beste Band der Reihe!

Vielen Dank an Netgalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

5 Sternchen von 5 Sternchen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

thefemalebooklover thefemalebooklover

Veröffentlicht am 19.05.2020

Helena Hunting hat´s drauf.

Wenn man die äußeren Umstände des Buches sieht, ist man zuerst etwas überrascht. Ich habe schon ein paar Bücher gelesen, in denen die Protagonisten einen größeren Altersunterschied hatte. Ein paar waren ... …mehr

Wenn man die äußeren Umstände des Buches sieht, ist man zuerst etwas überrascht. Ich habe schon ein paar Bücher gelesen, in denen die Protagonisten einen größeren Altersunterschied hatte. Ein paar waren dramatisch angelegt, andere regelrecht versaut. Ich habe aber noch nie ein Buch mit diesen Umständen gelesen, dass so witzig geschrieben ist. Es gab einige Stellen an denen ich mich vor Lachen nicht mehr eingekriegt habe. Gleichzeitig gab es aber mindestens genauso viele Stellen, bei denen ich mich wegen meines roten Kopfes tiefer unter meiner Decke vergraben habe - an Feuer hat´s also auch nicht gefehlt.
An Drama habe ich auch nicht vermisst; einige Entwicklungen hatten eine weniger intensive Wirkung, weil man sich im Hinterkopf schon gedacht hat, dass das noch nicht erledigt ist oder man durch die vorherigen Kapitel aus der Sicht des männlichen Protagonisten (Griffin) wusste, dass es nicht stimmen kann. Andere Szenen haben dafür kurz den Atem stocken lassen, weil sie so unerwartet waren und man sich fast schon selbst betroffen gefühlt hat, weil Griffin und Cosy so real und greifbar sind.
Vielleicht ist das Cover nicht super geeignet, weil die Frau auf dem Bild einfach nicht wie 22 aussieht. Sieht eher nach 40 aus. Wäre ja schon gut, wenn die Beschreibungen wenigstens ansatzweise im Cover auftauchen, wenn schon Personen abgebildet sind.
Ich habe es wirklich genossen, in die Mills Reihe nochmal einzutauchen, auch wenn man von den Protagonisten der vorherigen Bände nur einen kurzen Blick erhaschen konnte. An manchen Stellen hätte ich mir mehr von ihnen gewünscht, einfach weil sie mir so ans Herz gewachsen sind, aber das sind Cosy und Griffin ja auch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Helena Hunting

Helena Hunting - Autor
© Sebastian Lohnghorn

Helena Hunting lebt mit ihrer Familie und zwei widerspenstigen Katzen in einem Vorort von Toronto. Tagsüber führt sie ein ruhiges Leben als Englischlehrerin einer Horde Grundschüler, doch nachts verwandelt sie sich zu einer erfolgreichen Bestseller-Autorin von heißen Liebesgeschichten, die unter die Haut gehen.

Mehr erfahren
Alle Verlage