Invincible - Ich geb dich niemals auf
 - Jane Harvey-Berrick - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
463 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0940-1
Ersterscheinung: 01.02.2019

Invincible - Ich geb dich niemals auf

Übersetzt von Sara Walczyk

(57)

Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar.

Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung aufgeben muss, verliert er nicht nur den Sport, den er über alles liebt, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Ärztin Anna Scott soll das Aushängeschild der Rugby-Liga wieder fit machen, doch sie merkt bald, dass Nicks Seele den größten Schaden davongetragen hat. Nur langsam dringt sie zu ihm vor, doch als ihre eigene Vergangenheit sie einzuholen droht, wird Nick klar, dass man erst unbesiegbar sein kann, wenn man gemeinsam stark ist!

"Authentisch und besonders! Bewegend wie keine andere Sports-Romance!" Beware Of the Reader Book Blog 

Debütroman von Rugbystar Stuart Reardon und Liebesroman-Autorin Jane Harvey-Berrick 

  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (57)

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 08.04.2019

Leider überhaupt nicht meins

Ich war vom Cover begeistert, so wie vom Klappentext. Allerdings hat mich nach ein paar Seiten die Ernüchterung gepackt. Es war schwierig zu lesen, es ging nur um den Sport und um gefühlt nichts anderes. ... …mehr

Ich war vom Cover begeistert, so wie vom Klappentext. Allerdings hat mich nach ein paar Seiten die Ernüchterung gepackt. Es war schwierig zu lesen, es ging nur um den Sport und um gefühlt nichts anderes. Die Liebe zum Sport war gut beschrieben, keine Frage, allerdings blieb alles andere auf der Strecke.
Für mich war es leider nichts und ich musste es in der Mitte abbrechen, da ich keinen Bezug zu dem Protagonisten gefunden habe, so sehr ich es auch versuchte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kaeferchen kaeferchen

Veröffentlicht am 05.04.2019

emotional aber etwas übertrieben

Grundsätzlich hat mir das Buch gut gefallen.
Nick muss sich nach einer schweren Spotverletzung zurückkämpfen. Unterstützung erhält er dabei von Sportpsychologin Anna, die ihm die Freude am Sport zurückbringen ... …mehr

Grundsätzlich hat mir das Buch gut gefallen.
Nick muss sich nach einer schweren Spotverletzung zurückkämpfen. Unterstützung erhält er dabei von Sportpsychologin Anna, die ihm die Freude am Sport zurückbringen will. Er ist zunächst niedergeschlagen und hoffnungslos. Nichts klappt, wie er es sich vorstellt. Dann gerät auch noch privat alles völlig aus dem Ruder.
Sehr langsam entwickelt sich aus einer beruflichen Verbindung eine Freundschaft, aus der mit der Zeit mehr wird – obwohl es nicht sein darf. Unterschiedlichste Emotionen begleiten die zwei Hauptfiguren auf ihrem Weg. Dramatische, berührende Ereignisse mischen sich mit Einblicken in die Gefühle des Sportlers bei Sieg und Niederlage. Besonders diese Eindrücke waren sehr intensiv und super interessant, auch wenn ich von Rugby an sich nur eine sehr vage Vorstellung habe.

Aber: Insgesamt beinhaltet die Geschichte für mich viel zu viel Drama. Es kehrt gar keine Ruhe ein. Gerichtsprozesse, Festnahmen, polizeiliche Untersuchungen, mediale Verfolgungsjagden – es war mir insgesamt einfach zu viel.
Dabei habe ich mich mehrfach gefragt, ob die Darstellung tatsächlich dem englischen Rechtssystem entspricht oder ob hier für das Buch noch extra überdramatisiert wurde. Dass Medien sich auf jeden Skandal stürzen und die Wahrheit gern etwas beugen, ist immer wieder erschreckend, aber absolut vorstellbar. Das Vorgehen der Polizei erschien mir hingegen nicht immer realistisch.

Auch den Erzählstil fand ich manchmal etwas wirr. Ohne deutliche Trennung springt die Erzählung zwischen verschiedenen Personen und Presseeinblicken.

Fazit

Das Autorenduo besteht aus dem ehemaligen Rugbyspieler Stuart Reardon und Liebesromanautorin Jane Harvey-Berrick und genau das vereint das Buch auch:
Eine Liebesgeschichte, die sich langsam und nachvollziehbar entwickelt, auch wenn sie unter keinem guten Stern steht, dafür aber mit allerlei verschiedenen Emotionen daherkommt. Und intensive Einblicke in den Profisport in guten wie auch in schlechten Momenten. Allerdings ist mir die Geschichte etwas zu überladen von allen möglichen Dramen, die mir in ihren Ausmaßen zu extrem und überladen dargestellt waren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookspaced Bookspaced

Veröffentlicht am 04.04.2019

Undefeated oder Invincible ?

Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar.

Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung ... …mehr

Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar.

Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung aufgeben muss, verliert er nicht nur den Sport, den er über alles liebt, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Ärztin Anna Scott soll das Aushängeschild der Rugby-Liga wieder fit machen, doch sie merkt bald, dass Nicks Seele den größten Schaden davongetragen hat. Nur langsam dringt sie zu ihm vor, doch als ihre eigene Vergangenheit sie einzuholen droht, wird Nick klar, dass man erst unbesiegbar sein kann, wenn man gemeinsam stark ist!

"Authentisch und besonders! Bewegend wie keine andere Sports-Romance!" Beware Of the Reader Book Blog

Debütroman von Rugbystar Stuart Reardon und Liebesroman-Autorin Jane Harvey-Berrick

---

Ganz am Anfang meiner Rezension möchte ich sagen das ich das Cover einfach super finde.
Bei diesem Buch weiß man nach dem Lesen einfach nicht wie man es bewerten soll. Es ist eine super tolle Geschichte und man verliebt sich sofort in die beiden Charaktere und kann einfach nicht aufhören zu lesen.

Nach einer kurzen Einführung in das Leben der Charaktere wird man schon gleich ins kalte Wasser geworfen und man leidet mit dem Chrakter mit der es gar nicht verdient hat. Und nach diesem Kapitel hört es nicht auf. Die Spannung ob er es nach seiner Verletzung wieder schaffen wird bleibt einem eine ganze Weile im Kopf. Man merkt auch sofort beim ersten aufeinandertreffen der beiden das sie sich zueinander hingezogen fühlen. Doch nach der Verletzung hört es nicht auf. In diesem Buch folgt ein Drama nach dem anderen und man leidet wirklich mit allen Charakteren (mit ausnahme) mit.

Mich hat das Buch wirklich sehr überrascht und wirklich sehr berührt. Die Charaktere gehören einfach zusammen und auch die Schicksalsschläge die sie gemeinsam beweltigen zeigt das sie sich gehören.

Ich fand das Buch wirklich gelungen und kann es jedem empfehlen der eine herzzereißende Liebesgeschichte sucht und sich verlieben möchte.

Das einzige was mich an dem Buch stört ist der Titel. Dieser hätte wirklich nicht geändert werden müssen - von Undefeated auf Invincible - das hätte man sich sparen können, da ich den englischen Titel viel passender finde als den "Deutschen".

Die Autoren haben hier wirklich große Leistung geleistet. Man merkt nicht wer welche Stelle schreibt, da es sehr harmoniert.

Wenn ich könnte, würde ich diesem Buch noch weitere Sterne geben. Für mich eine tolle Sportromance - die sich auch stellenweise mal auf den Sport konzentriert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 02.04.2019

Ich bin ein Opfer: ein Opfer des Covermodels

Ich bin ein Opfer: ein Opfer des Covermodels. Stuart Reardon ist bereits seit einigen Jahren auf Covern zu sehen. Dass er nun selbst mit Jane Harvey-Berrick einen Liebesroman zu Papier gebracht hat, hat ... …mehr

Ich bin ein Opfer: ein Opfer des Covermodels. Stuart Reardon ist bereits seit einigen Jahren auf Covern zu sehen. Dass er nun selbst mit Jane Harvey-Berrick einen Liebesroman zu Papier gebracht hat, hat mich neugierig gemacht.

Schreiben Männer Liebesromane anders? Ein Thema, das auf der Love Letter Convention bereits hitzig diskutiert wurde. Ich denke schon; allerdings stellt sich hier noch die Frage, wie der eigentliche Schreibstil von Jane Harvey-Berrick ist, wenn sie alleine schreibt.

Mir kam das Buch sehr kantig und herb vor. Die Beweggründe der Protagonisten werden sehr rational dargestellt. Wir haben hier eine Handlung, die auf viel Gefühl verzichtet. Doch leider möchte ich doch genau das lesen!

Nick Renshaw ist ein Rugbytalent. Er hat einen Vertrag für die 1. Liga ergattert, als ihn eine Archillessehnenverletzung dahin rafft. Doch er verliert viel mehr als den Sport, den er liebt. Er verliert seine Verlobte, sein Heim und seinen guten Ruf.

Die Sportpsychologin Anna Scott glaubt jedoch an ihn und wird unverzichtbar für seine Zukunft. Doch Neid und Rache drohen alles zu zerstören.

Ein Buch, das sich um Liebe und Sport dreht. Eigentlich seit Susan E. Phillips ein Garant für eine ausgewogene Handlung. Ein Held, sportlich, gutaussehend und eine Heldin, die es drauf hat, werden ein unschlagbares Duo nach überstandenen Dramen. Alles ist hier da. Doch mir war Nick aufgrund „des fehlenden Gefühls“ zu oberflächlich.

Sein Schicksal von einer geldgeilen Verlobten betrogen zu werden und aufgrund von unkontrollierbarer Wut alles zu verlieren, hat mich nicht wirklich gerührt.
Jedoch war der Hintergrund der psychischen Belastung im Rahmen der Verletzung und Annas Behandlungsansatz interessant.

Rache und die Hetze in den Medien einschließlich Social Media garnieren das Ganze. Doch die entstehende Liebe wird von der nahezu analytisch geschilderten Handlung fast erdrückt.

In den Rugbyspielszenen im letzten Drittel des Buches kommt tatsächlich mehr Leidenschaft auf, als im Rest des Buches. (Das liegt vermutlich an der zurückliegenden Spielerkariere in genau diesem Sport des Covermodels und Co-Autors Stuart Reardon.)

Ich vergebe 2,5 von 5 Punkten, da ich das Buch aufgrund der geschilderten Gründe sehr zäh fand.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

-Anue- -Anue-

Veröffentlicht am 24.03.2019

Sehr schön

Ein Rugby Roman der wirklich gut war. Es war für meinen Geschmack nicht zu viel spiel Erklärungen da so das es noch interessant war wie ich finde. Die Geschichte der beiden ist auch schön gemacht man bekommt ... …mehr

Ein Rugby Roman der wirklich gut war. Es war für meinen Geschmack nicht zu viel spiel Erklärungen da so das es noch interessant war wie ich finde. Die Geschichte der beiden ist auch schön gemacht man bekommt einen Einblick in die verschiedenen Situation die wichtig sind für die einzelnen Charakter aber auch wie Privatleben und Beruf manchmal schwer zu vereinen ist. Ich finde ein wirklich gutes Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage