King - Er wird dich lieben
 - T. M. Frazier - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
320 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0406-2
Ersterscheinung: 01.12.2016

King - Er wird dich lieben

Übersetzt von Anja Mehrmann

(19)

Sie erinnert sich an alles - und würde am liebsten alles wieder vergessen!
Als Doe zum ersten Mal dem berühmt-berüchtigten Brantley King gegenüberstand, hätte sie nie gedacht, dass sie sich eines Tages in ihn verlieben könnte. Völlig verloren und ohne Erinnerung daran, wer sie ist oder woher sie kommt, hatte sie genug andere Probleme. Doch auf der Suche nach ihrer Vergangenheit wurde King ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt. Doch jetzt hat King sie verraten - einer Familie überlassen, die sie nicht kennt, und in ein Leben geworfen, das nicht mehr ihres ist. Doe muss sich entscheiden zwischen allem, wonach sie so lange gesucht hat, und dem Mann, der ihr nun den Rücken gekehrt hat ...
Band 2 der KING-Reihe von T. M. Frazier
“Superheiß und so bad!” Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin

Rezensionen aus der Lesejury (19)

Maya-Rottenmeier Maya-Rottenmeier

Veröffentlicht am 02.12.2019

Was für ein spannungsgeladener 2. Teil. Ich bin begeistert!

King – er wird dich lieben
von T. M. Frazier, 320 Seiten, erschienen am 01.12.2016, im LYX Verlag

Was für ein spannungsgeladener 2. Teil.

Um was es geht:
Nach Kings Verrat findet sich Doe in ihrem alten ... …mehr

King – er wird dich lieben
von T. M. Frazier, 320 Seiten, erschienen am 01.12.2016, im LYX Verlag

Was für ein spannungsgeladener 2. Teil.

Um was es geht:
Nach Kings Verrat findet sich Doe in ihrem alten Leben wieder, das ihr nicht fremder sein könnte. Ihr richtiger Name ist Ramie Price und alles, was sie über sich selbst erfährt, zieht ihr den Boden unter den Füßen weg und auch mich trifft es unvorbereitet. Wie soll sie nur einen Tag ohne King, ihren Vertrauten, ihren Freund, ihrer großen Liebe, weiterleben?

Die Umsetzung:
Der Schreibstil ist wieder packend und ich bin mit Beginn der ersten Seite in der Story gefesselt. Die Spannungsbögen sind raffiniert ausgearbeitet und schlagen überraschend zu. Im 2. Teil steckt ebenso jede Menge Brutalität und meinem Nervenkostüm wird einiges abverlangt. Mir kommen beim Lesen die Tränen, so stark berühren mich die Ereignisse in diesem Buch. Zwei Menschen, die aus so unterschiedlichen Gesellschaftsschichten kommen und dennoch perfekt zueinanderpassen, müssen gegen grausame Umstände ankämpfen, die unbesiegbar erscheinen. Das raubt mir immer wieder den Atem.

Mir werden Doe und King wahnsinnig fehlen. Dieser dominante Kerl, dem der Chauvinismus aus jeder Pore tropft. Der so wenig in der Lage ist, liebende Worte zu finden, aber mit jeder seiner Äußerungen Doe gegenüber, genau die richtigen unpassenden Worte wählt – Gott, er wird mir irre fehlen. Ich habe mich heftig in seine dunkle Seele verliebt, die im Grunde gar nicht so dunkel ist.

Die Story wird wieder aus den Ich-Perspektiven von Doe und King erzählt und mein Kopfkino läuft bis zur letzten Seite auf Hochtouren. Was für eine mitfiebernde Reihe.

Mein Kritikpunkt:
Auch hier gibt es einige Schreibfehler und fehlende Worte, aber nicht so viele wie im ersten Band, weshalb ich nur einen halben Stern abziehe.

Mein Fazit:
Der 2. Teil ist ein Muss, wenn man den ersten gelesen hat. Er ist für all jene geeignet, die starke Nerven besitzen, volljährig sind und keine Angst vor brutalen Szenen haben. Es ist kein Kuschelroman, sondern Dark Romance vom Feinsten. King ist, wie er ist und wer Probleme mit dominanten, machohaften Männern hat, der sollte mit dieser Reihe erst gar nicht anfangen.

Die Biker sind weder weich gezeichnet, noch ist ihre Welt voller Sonnenschein. Drogen, anonymer Sex und Verbrechen, pflastern ihren Weg. Und ich staune immer wieder darüber, wie es Autoren gelingt, mein Herz für solch düstere Gestalten zu erwärmen. Ach was sag ich, mein Herz für sie in Flammen zu setzen.

King – er wird dich lieben, erhält von mir 4,5 atemberaubende Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. Wo ich keine halben Sterne vergeben kann, runde ich auf.🔥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cat10367 cat10367

Veröffentlicht am 18.09.2019

Eine wirklich gelungene und spannende Fortsetzung

Nachdem Doe wieder zu Hause ist, wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt. Sie fängt an sich mit ihrer Vergangenheit und auch ihren Eltern auseinanderzusetzen. Das ganze Buch ist spannend und es kommen ... …mehr

Nachdem Doe wieder zu Hause ist, wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt. Sie fängt an sich mit ihrer Vergangenheit und auch ihren Eltern auseinanderzusetzen. Das ganze Buch ist spannend und es kommen immer wieder sehr überraschende Wendungen. Auch Preppy wird in diesem Buch nicht vergessen und es ist auch wieder einiges über King und Bear zu erfahren. Wirklich wunderbar.
Die Protagonisten werden noch mehr herausgearbeitet und manches bekommt eine andere Richtung.
Es hat mich absolut geflasht und ich kann es nur jedem ans Herz legen – LESEN!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steffi_liest Steffi_liest

Veröffentlicht am 25.08.2019

Schwache Fortsetzung, trotz spannender Handlung

"King - er wird dich lieben" ist die Fortsetzung von "King - er wird dich besitzen" von T. M. Frazier. Die beiden Bücher bauen auf einander auf - Teil 2 sollte also nicht separat gelesen werden.
Wie bereits ... …mehr

"King - er wird dich lieben" ist die Fortsetzung von "King - er wird dich besitzen" von T. M. Frazier. Die beiden Bücher bauen auf einander auf - Teil 2 sollte also nicht separat gelesen werden.
Wie bereits im ersten Teil, lässt die Handlung auch im zweiten Teil nicht zu wünschen übrig. Die Story ist spannend und voller unerwarteter Wendungen, die die Geschehnisse aus Teil 1 im Nachhinein in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.
Leider war mir dieses Buch bei weitem zu blutig. Die Kerle können nur als blutdurstige Killermaschinen beschrieben werden - für manche Leserinnen mag das interessant sein, aber mich hat das eher abgeturnt.
Ein weiterer Punkt, der mich recht stark gestört hat, war, dass die Logik teilweise auf der Strecke blieb. Ihr kennt das bestimmt, so Stellen an denen man als Leser stutzt und sich denkt: Da stimmt doch jetzt was nicht! Das hatte ich leider bei diesem Roman recht häufig.
Sonst war das Buch gut zu lesen.
Alles in allem gebe ich 3 von 5 Sternen. Passionierte Dark-Romance-Leser, denen ein bisschen mehr Blut nichts ausmacht, werden King lieben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraeulein_lovingbooks fraeulein_lovingbooks

Veröffentlicht am 04.10.2018

Tyrant

Band 2 der „King“ – Serie.

Doe (Pup) ist zurück in ihrem alten Zuhause, aber wirklich wohl fühlt sie sich nicht. Das Zimmer und die Kleidung fühlt sich nicht richtig an und sie vermisst King. Überrascht ... …mehr

Band 2 der „King“ – Serie.

Doe (Pup) ist zurück in ihrem alten Zuhause, aber wirklich wohl fühlt sie sich nicht. Das Zimmer und die Kleidung fühlt sich nicht richtig an und sie vermisst King. Überrascht hat sie die Tatsache, das sie eine Mutter ist und obwohl sie sich nicht an Samuel erinnert, versucht sie ihm eine Mutter zu sein. Gegenüber ihrem Freund Tanner hegt sie keine Gefühle, denn für sie gibt es nur King. Nur weiß sie nicht, ob sie ihn jemals wiedersehen wird…
Pup muss wieder von vorne anfangen und das gefällt ihr alles andere als gut. Sie hatte ein tolles Leben mit King und dann bestimmt er einfach über ihr Leben und das Ende ihrer Beziehung. Pup ist sauer, aber wirklich hassen kann sie ihn dafür nicht.
Von ihrer Familie lässt sie sich nicht verbiegen, versucht überhaupt nicht die alte zu werden, sondern mit ihrer neuen Persönlichkeit einen Platz zu finden, der ihr zusagt.

Tanner ist der Freund von Doe und Vater des gemeinsamen Kindes Samuel – sie sind seit der Kindheit ein Herz und eine Seele. Er versucht Doe wieder für sich zu gewinnen, zeigt ihr alte Lieblingsorte und beantwortet ihr die Fragen, die sie hat…
Ich hatte bei Tanner von Anfang an ein mulmiges Gefühl (es fing bei der Szene an, wo er ihr Tattoo entdeckt) und das hat sich auch am Ende bestätigt, aber wie hat mich von den Socken gehauen. Die arme Doe.

Die Eltern von Doe sind alles andere als liebevolle Eltern – ihre Mutter war nie sonderlich an ihr interessiert und der Vater hat sein Interesse verloren, als er immer tiefer in die Welt der Politiker eingedrungen ist. Ihre Tochter haben beide vergessen, außer sie macht Dummheiten, dann versuchen sie alles zu vertuschen – aber ohne auf Doe zu achten. Einzig die gute Fee des Hauses, Nadine, scheint für Doe eine Bezugsperson zu sein. Aber auch sie kann dieses neue Gefängnis nicht zu einem Zuhause machen.

King zerreißt es das Herz, aber er hält seine Entscheidung immer noch für richtig, auch wenn es schmerzt. Doch das sein Ende nun gekommen sein soll, kann er nicht akzeptieren und kämpft. Nur scheint ihm jetzt zu dämmern, wer wirklich hinter allem steckt. Jemand will Rache und King macht einen gewagten Schritt. Er macht sich auf den Weg zu Pup um sie an seine Worte zu erinnern und um sich für längere Zeit zu verabschieden…
King kämpft um sein Leben, um Bears Leben und um Pups Überleben – er will nun endlich einmal Ruhe haben, aber jedes Mal will ihn jemand neues an den Kragen. Aber nicht mit King, er schafft jeden – außer seine Mädchen sind in Gefahr, dann wird er zur Killermaschine und will Blut sehen.

Bear hat hier einiges zu erleiden, denn er muss sich nach einem Überfall entscheiden, was er will. Hält er zu King, seinem nicht leiblichen Bruder, der nie in den MC eintreten wollte, oder hält er zu seinem Vater und dem MC, der King wie den letzten Dreck behandelt. In dem Moment zeigt Bear wahre Größe und ich bin gespannt, was er auf seiner Auszeit so alles anstellt.

Der Schreibstil ist schlicht gehalten, aber manchmal gab es noch kleine Verständnisschwierigkeiten, was aber vollkommen normal bei einem fremdsprachigen Buch ist. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Pup und King, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gab.

Eine tolle Fortsetzung, die mich restlos begeistern konnte. Pup und King sind so ein süßes Paar und sie überstehen alle Schwierigkeiten. Wenn auch mit Verlusten, was alles sehr authentisch macht. Lovestory, Intrigen und Spannung – alles wieder gelungen gemixt und erzählt. Wirklich lesenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cariix3 cariix3

Veröffentlicht am 13.03.2018

Ohne Pause in den zweiten Teil

Schon der erste Teil von King hat mich Fasziniert.

Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat sollte diese Rezesion nicht lesen :)

Ich muss zugeben, alleine wegen dem Cover hätte ich das Buch niemals ... …mehr

Schon der erste Teil von King hat mich Fasziniert.

Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat sollte diese Rezesion nicht lesen :)

Ich muss zugeben, alleine wegen dem Cover hätte ich das Buch niemals in die Hand genommen. Gesichter auf einem Buchcover finde ich absolut schrecklich. Aber der Name King ist mir direkt ins Auge gefallen und passte einfach in mein beliebtes Bad Boy Genre. Der Klappentext hat mich dann überzeugt.

Der weite Teil der Buchreihe knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Doe ist endlich wieder zu Hause in ihrem perfekten Leben. Aber so perfekt scheint das Leben gar nicht zu sein. In diesem Buch habe ich mich immer mehr in "Doe" verliebt. Egal ob die neue "Doe" oder die "alte Ray" beide Frauen scheinen schon immer einen wunderschönen und starken Charkter gehabt zu haben. Ich liebe ihre Überzeugungen und ihre Rolle als Mutter. Trotz ihres jungen Alters macht sie für mich eine perfeke Mutter aus. Es hat mich zu Tränen gerührt (und ich als Mama bin da sowieso nah am Wasser gebaut) wie sie sich für ihren Sohn einsetzte - den sie ja eigentlich vergessen hatte. Welche Puzzelteile wird sie wiederfinden? Wird sie sich erinnern wer sie einmal gewesen ist?

Das Buch enthalt viele Überraschungen bereit und manche Dinge hätte ich wirklich nicht erwartet. Ich hatte in manchen Situationen wirklich Gänsehaut und habe mitgefiebert. Ich dachte mir immer nur "verdammt das kann doch nicht wahr sein".

Die "vulgäre" Sprache passt meiner Meinung nach perfekt zu dem Buch und ich auch nicht übertrieben sondern haucht dem Ganzen noch einmal einen besonderen Touch ein.


Empfehlenswert, schnell lesen und fesseln lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

T. M. Frazier über KING

Abspielen

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage