Lies of Love
 - Whitney G. - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1086-5
Ersterscheinung: 01.05.2019

Lies of Love

(12)

Die drei Teile des New-York-Times-Bestsellers in einem E-Book!

Wenn Andrew Hamilton eines hasst, dann sind es Lügner. Seit er vor sechs Jahren auf schreckliche und herzzerreißende Art hintergangen wurde, traut der erfolgreiche Anwalt niemandem mehr. Er hat keine Familie, keine Freunde. Und bei Frauen verfolgt er die eiserne Regel: ein Abendessen, eine gemeinsame Nacht, keine Wiederholung. Die einzige Person, die ihm etwas bedeutet, ist Alyssa, eine Anwältin, die er vor einigen Monaten in einem Jura-Online-Forum kennengelernt hat und der er Ratschläge für ihre Fälle gibt. Zwischen den beiden hat sich so etwas wie Freundschaft entwickelt – auch wenn sie sich noch nie gesehen haben. Doch dann taucht Alyssa in seiner Firma auf – mit anderem Namen und als Praktikantin! Und von einem Moment auf den anderen ändert sich alles …

(Die Geschichte von Andrew und Alyssa wurde unter dem Titel "No Doubts" bereits in drei Teilen veröffentlicht. Dies ist die Gesamtausgabe.)




  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (12)

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 15.08.2019

Tja, Regeln sind doch dafür da, gebrochen zu werden, oder nicht? ;)

Andrew
New York ist nichts weiter als eine beschissene Einöde, eine Müllhalde, auf der Versager gezwungen sind, all ihre geplatzten Träume abzuladen und sie weit hinter sich zu lassen. Die blinkenden Lichter, ... …mehr

Andrew
New York ist nichts weiter als eine beschissene Einöde, eine Müllhalde, auf der Versager gezwungen sind, all ihre geplatzten Träume abzuladen und sie weit hinter sich zu lassen. Die blinkenden Lichter, die noch vor Jahren hell strahlten, haben ihren Glanz verloren, und dieses Gefühl des Neuanfangs, das eins in der Luft lag – dieses Gefühl der Hoffnung ist längst verflogen.
Alle Menschen, die ich einst für Freunde hielt, sind jetzt Feinde, und der Begriff „Vertrauen“ ist aus meinem Wortschatz gestrichen. Dank der Presse sind mein Name und mein Ruf besudelt, und nachdem ich heute Morgen die Schlagzeile der New York Times gelesen habe, steht mein Entschluss fest – die heutige Nacht wird die letzte sein, die ich je in dieser Stadt verbringe.

Eckdaten
eBook
Roman
LXY digital Verlag
299 Seiten
Übersetzung: Antje Althans
2019
ISBN: 978-3-7363-1086-5

Cover
Es ist nicht schlecht. Es wirkt auf jeden Fall geheimnisvoll und es besteht ein Zusammenhang mit dem Titel.

Inhalt
Wenn Andrew Hamilton eines hasst, dann sind es Lügner. Seit er vor sechs Jahren auf schreckliche und herzzerreißende Art hintergangen wurde, traut er erfolgreiche Anwalt niemandem mehr. Er hat keine Familie, keine Freunde. Und bei Frauen verfolgt er die eiserne Regel: ein Abendessen, eine gemeinsame Nacht, keine Wiederholung. Die einzige Person, die ihm etwas bedeutet, ist Alyssa, eine Anwältin, die er vor einigen Monaten in einem Jura-Online-Forum kennengelernt hat und der er Ratschläge für ihre Fälle gibt. Zwischen den beiden hat sich so etwas wie Freundschaft entwickelt – auch wenn sie sich noch nie gesehen haben. Doch dann taucht Alyssa in seiner Firma auf – mit anderem Namen und als Praktikantin! Und von einem Moment auf den anderen ändert sich alles…

Autorin
Whitney G. ist Ende zwanzig und durch und durch eine Optimistin. Sie liebt es, zu reisen, und sie kann ohne Tee und guten Kaffee nicht leben. Sie ist die Autorin mehrerer New-York-Times- und USA-Today-Bestseller. Wenn sie nicht mit ihren Lesern auf Facebook chattet, trifft man sie höchstwahrscheinlich auf ihrer Homepage oder auf Instagram an.

Meinung
Ich habe bereits ein Werk der Autorin gelesen und war eigentlich ziemlich begeistert davon. Ich bin daher gespannt, wie ich das hier finden werde. ? Der Klappentext klingt doch schon mal vielversprechend.
Wie schon der Klappentext andeutet, wurde unser Protagonist hinterrücks hintergangen, weshalb er kein Vertrauen in seine Mitmenschen hegt. Von dieser schlimmen Erfahrung trägt er unsagbare Schmerzen davon und die Erinnerungen suchen ihn in seinen Albträumen heim. Frauen benutzt er nur für Sex. Er führt ein einsames Leben, aber die Vergangenheit hat ihn zu diesem Menschen geformt. Das ändert sich etwas, als er in einem Online-Forum für Anwälte Alyssa begegnet. Obwohl sich die beiden noch nie persönlich getroffen haben, entspinnt sich eine zarte Freundschaft zwischen ihnen. Ein riesiger Schritt für ihn.
Doch eines Tages ändert sich das alles. „Alyssa“ heißt eigentlich völlig anders und ist nur eine Jura-Studentin, die nun als Praktikantin in seiner Kanzlei anfangen soll. Er ist am Boden zerstört. Hat er sich doch geschworen, nie wieder jemanden in sein Leben zu lassen und siehe da, er hatte Recht! Doch was steckt hinter ihrer Geschichte?
Auch er scheint etwas vor allen zu verbergen und es wird erst nach und nach gelüftet. Und was dabei herauskommt erklärt alles – sein Verhalten, sein Leben, eben seine ganze Existenz.
Die Geschichte ist ein einziges Hin und Her, was ich mitunter ziemlich anstrengend fand. Sie ist interessant, keine Frage, aber auf Dauer zu anstrengend, weil die Protagonisten erst einen Schritt vorwärts gehen und dann wieder zwei Schritte zurück. Und dieses Herumgetänzel geht gefühlt ewig! An einigen Stellen hätte ich die Protagonistin auch am liebsten erwürgt, weil sie sich zum Teil einfach viel zu viel gefallen ließ! Aber wir beide haben die Geschichte unbeschadet überlebt, was ein Fortschritt ist. ?

♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 13.08.2019

Unterhaltsam

Da ich die drei Bücher schon unter einem anderen Titel gelesen habe, habe ich sie trotzdem nochmal in einem Rutsch durchgelesen und fand sie auch beim zweiten Mal sehr gut. Ich mochte die Art, wie sie ... …mehr

Da ich die drei Bücher schon unter einem anderen Titel gelesen habe, habe ich sie trotzdem nochmal in einem Rutsch durchgelesen und fand sie auch beim zweiten Mal sehr gut. Ich mochte die Art, wie sie sich in sein Leben schleicht, eigentlich ziemlich toll. Obwohl ich denke, sie hätte ihm viel früher sagen müssen ,wer sie ist und das ihr Profil nicht der Wahrheit entspricht. Doch dann gebe es keine Story und das wäre ziemlich schade.
Was mir auch gefallen hat, war, dass er zwar nur auf Sex aus ist und er am Anfang wenig Pluspunkte sammelt, aber es gab einen Grund und der macht sein Handeln schon nachvollziehbar, auch wenn er fremde Frauen verletzt.
Eine gute Reihe mit viel Sex, einer guten Handlung und auch beim zweiten Mal lesenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fairylightbooks Fairylightbooks

Veröffentlicht am 01.07.2019

Hätte das Potential gehabt - leider verschenkt...

Meine Meinung
Ich bin über Netgalley auf das Buch aufmerksam geworden und war gleich vom Klappentext angefixt. Einerseits klingt es wie die typische Boss-und-Angestellte-Geschichte, aber andererseits wirkt ... …mehr

Meine Meinung
Ich bin über Netgalley auf das Buch aufmerksam geworden und war gleich vom Klappentext angefixt. Einerseits klingt es wie die typische Boss-und-Angestellte-Geschichte, aber andererseits wirkt es so, als würde noch viel mehr dahinter stecken, weswegen ich sehr gespannt war.

Andrew stellt gleich auf den ersten Seiten dar, wie sehr er die Welt, Menschen und vor allem Lüger(innen) und Frauen hasst, gleichzeitig aber den Sex mit letzteren liebt. Freunde scheint er keine zu haben und allgemein lebt er nur für die Arbeit und Sex.
Alyssa ist eine geheimnisvolle junge Frau, die nicht gerne viel über sich verrät, aber neben dem Jura-Studium eine große Leidenschaft für das Ballett-Tanzen hat.
Leider muss ich sagen, dass ich mit beiden Charakteren bis zum Ende hin nicht warm geworden bin. Andrew war mir eindeutig zu negativ gestimmt. Ständig wird wiederholt, wie sehr er Lügen missachtet, wie sehr er Lügnerinnen hasst und allgemein ist sonst alles ziemlich scheiße, bis auf Sex natürlich. Er tut allerdings nichts daran, mit seinem eigenen tollen Charakter, den der zahllosen schrecklichen Frauen wieder „gut“ zu machen. Im Gegenteil, er ist gleichgültig, desinteressiert, herablassend und nun ja … einfach ein ziemlich schrecklicher Mensch.
Alyssa ist für mich nichts halbes und nichts ganzes. Ich war mir nie sicher, was sie eigentlich will und ich glaube, das wusste sie auch an keiner Stelle so wirklich. Zunächst wirkte sie super selbstbewusst und taff, aber nach dem überraschenden Zusammentreffen zwischen Andrew und Alyssa verwandelt sie sich in meinen Augen in eine unselbstständige und abhängige Frau.

Der Roman ist abwechselnd aus Alyssas und Andrews Sicht in der Ich-Form geschrieben worden. Zu Anfang eines jeden Kapitels findet sich eine kleine Definition juristischer Begriffe wieder. Die Idee fand ich ganz witzig, da sie gut zum Inhalt passte und ich das Gefühl hatte, die jeweiligen Begriffe bezogen sich immer ziemlich gut auf das folgende Kapitel. Der Schreibstil an sich konnte mich leider nicht zu 100% fesseln, schlecht war er allerdings auch nicht. Ich habe das Buch sehr locker und schnell lesen können.

Vom Inhalt hatte ich mir allerdings besseres erhofft. Es ist schnell klar, dass Andrew eine schlimme Vergangenheit in Bezug auf Vertrauensmissbrauch haben muss. Diese Vergangenheit wird nach und nach weiter aufgearbeitet, bis der Leser schließlich der ganzen Wahrheit gegenüber steht. Ich fand diese Aufarbeitung tendenziell ziemlich gut gelungen, das stückchenweise Entlüften des Geheimnis fand ich an sich sehr gut. Allerdings wurde mir insgesamt zu wenig Bezug darauf genommen, nachdem der „Grund“ für Andrews hassvolles Verhalten erklärt wurde. Diese Geschichte hatte nämlich ein sehr großes Potential und es hätte mir wahnsinnig gut gefallen, mehr darüber zu lesen. Etwas größere Rückblick-Kapitel, ein paar mehr vielleicht und ich wäre schon zufriedener gewesen.
Stattdessen habe ich miterleben müssen, wie Andrew anfängt, Alyssa zu hassen, mit ihr zu schlafen, woraufhin Alyssa Andrew hasst, woraufhin sie miteinander schlafen, woraufhin niemand mehr mit irgendjemandem spricht. Und daraufhin schlafen sie miteinander. Ich glaube, man kann verstehen, woraufhin ich hinaus will.
Es war ein stetiges Hin und Her zwischen Alyssa und Andrew, bis es immer wieder zum „Versöhnungs“-Sex kommt. Gerade im Mittelteil hat es sich deswegen arg gezogen und ich hatte auch kaum noch Lust, hinter Andrews Geheimnis zu kommen.
Was mich zusätzlich noch gestört hat, war das allgemeine Frauenbild in diesem Buch. Andrews Position gegenüber Frauen ist von Grund auf folgendes: Frauen sind Lügnerinnen. Leider trifft er auch auf keine Frau, die ihm das Gegenteil beweisen könnte, wie man schon im ersten Kapitel erfährt. Er trifft nur Lügnerinnen, die ihm sein Frauenbild natürlich nur bestätigen. Zudem will jede – jede! – Frau, die er trifft, mit ihm schlafen, wirklich ausnahmslos. Seine Vergangenheit hätte wie gesagt so ein großes Potential gehabt, diese Passagen habe ich am liebsten gelesen, aber leider wurde dies nicht wirklich ausgenutzt.

Fazit
Ein enttäuschendes Leseerlebnis mit einer starken Grundlage. Die Grundidee gefiel und gefällt mir auch noch immer sehr gut. Leider hat die Umsetzung eine recht langweilige und unabwechslungsreiche Geschichte hervor gebracht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lina-Tweety Lina-Tweety

Veröffentlicht am 16.06.2019

Lügen haben kurze Beine

Der Band fasst die drei Teile der No Doubts-Reihe zusammen und darüber bin ich ganz froh. Ich hätte die einzelnen Bände nicht lesen können, wenn ich auf eine Veröffentlichung warten hätte müssen. Diese ... …mehr

Der Band fasst die drei Teile der No Doubts-Reihe zusammen und darüber bin ich ganz froh. Ich hätte die einzelnen Bände nicht lesen können, wenn ich auf eine Veröffentlichung warten hätte müssen. Diese Cliffhanger hätten mich umgebracht.
Aber nun zum Buch selbst: Ich fand diese Online-„Beziehung“ der beiden einfach toll. So unverblümt und direkt, aber auch charmant, witzig und sexy. Das Persönliche war da dann schon etwas schwieriger. Durch das ewige Hin und Her zog es sich ein kleines bisschen, war aber permanent trotzdem sehr spannend. Auch dass Andrews Vergangenheit erst so spät ans Licht kam, machte es die ganze Zeit vorher unglaublich dramatisch. Trotz ihrer (vielen) Macken mochte ich die Hauptcharaktere sehr. Weniger gefallen haben mir die Nebencharaktere. Davon abgesehen, dass sie kaum vorkamen, habe ich sie wenn auch nicht wirklich gemocht. Vor allem Aubreys Eltern… da bekomme ich schon wieder Aggressionen, wenn ich an die denke…
Ansonsten war der Schreibstil mitreißend und schnell wegzulesen. Man wurde in die Geschichte reingezogen, hat mitgefiebert, mitgelacht und mitgehofft – das hat mir sehr gut gefallen. Die erotischen Stellen waren gut geschrieben, wenn auch für meinen Geschmack fast schon zu viel. Andrew war halt sehr bedürftig ;)
Insgesamt eine spannende Story über Lügen, das Realisieren von Träumen und dem Kampf um die große Liebe.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an den LYX-Verlag, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 11.06.2019

Eine gefühlvolle Liebesgeschichte zwischen Wahrheit und Lügen…

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Die drei Teile des New-York-Times-Bestsellers in einem E-Book!

Wenn Andrew Hamilton eines hasst, dann sind es Lügner. Seit er vor sechs Jahren auf schreckliche und ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Die drei Teile des New-York-Times-Bestsellers in einem E-Book!

Wenn Andrew Hamilton eines hasst, dann sind es Lügner. Seit er vor sechs Jahren auf schreckliche und herzzerreißende Art hintergangen wurde, traut der erfolgreiche Anwalt niemandem mehr. Er hat keine Familie, keine Freunde. Und bei Frauen verfolgt er die eiserne Regel: ein Abendessen, eine gemeinsame Nacht, keine Wiederholung. Die einzige Person, die ihm etwas bedeutet, ist Alyssa, eine Anwältin, die er vor einigen Monaten in einem Jura-Online-Forum kennengelernt hat und der er Ratschläge für ihre Fälle gibt. Zwischen den beiden hat sich so etwas wie Freundschaft entwickelt - auch wenn sie sich noch nie gesehen haben. Doch dann taucht Alyssa in seiner Firma auf - mit anderem Namen und als Praktikantin! Und von einem Moment auf den anderen ändert sich alles...

(Die Geschichte von Andrew und Alyssa wurde unter dem Titel "No Doubts" bereits in drei Teilen veröffentlicht. Dies ist die Gesamtausgabe.)

Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Aubrey (Alyssa) und Andrew geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig von der Geschichte und den Charakteren gefesselt, so dass ich das Buch in einem Rutsch inhaliert habe.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Die Nebencharaktere sind eher oberflächlich dargestellt, doch bereits die wenigen Szenen mit Aubreys Eltern haben mir gereicht.

Andrew hat eine hohe Mauer um sich errichtet und nach und nach erfährt man als Leser (noch vor Aubrey) was in seiner Vergangenheit passiert ist und ihn zu dem Mann gemacht hat, der er heute ist. Dass er im Grunde ein guter Kerl ist, zeigt ja allein schon seine Hilfe für Alyssa, der er bei juristischen Fragen zur Seite steht. Alyssa ist eine starke, aber gleichzeitig unsichere junge Frau, die einerseits ihrem großen Traum vom Ballett folgt, sich aber auf der anderen Seite auch dem Wunsch (bzw. Drängen) ihrer Eltern beugt und Jura studiert.

Aubrey und Andrew entwickeln sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter. Der Schlagabtausch zwischen ihnen hat mich immer wieder zum Lachen gebracht und auch die Szenen, wenn Aubrey Andrew aus dem Konzept bringt, sind herrlich. Sehr gefallen haben mir auch die Nachrichten bzw. die Emails zwischen den beiden. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben.

Eine schöne, gefühlvolle, emotionale und auch heiße Liebesgeschichte, in der es auch etwas Drama gibt. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und habe nur sehr ungern Abschied von Aubrey und Andrew genommen, gerne hätte ich sie noch länger auf ihrem Weg begleitet. Ganz klar 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle die gefühlvolle Liebesgeschichten lieben, bei denen es auch mal heißer zugehen darf.

Fazit:
Eine Leseempfehlung für alle die gefühlvolle Liebesgeschichten lieben, bei denen es auch mal heißer zugehen darf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Whitney G.

Whitney G. ist Ende zwanzig und durch und durch eine Optimistin. Sie liebt es, zu reisen, und kann ohne Tee und guten Kaffee nicht leben. Sie ist die Autorin mehrerer New-York-Times- und USA-Today-Bestseller. Wenn sie nicht mit ihren Lesern auf Facebook chattet (https://www.facebook.com/AuthorWhitneyG), trifft man sie höchstwahrscheinlich auf ihrer Homepage (http://www.whitneygbooks.com) oder auf Instagram an (@whitneyg.author).

Mehr erfahren
Alle Verlage