Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch
 - Jennifer Snow - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
217 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0663-9
Ersterscheinung: 01.01.2019

Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch

Übersetzt von Richard Betzenbichler

(57)

Die Liebe wartet in Glenwood Falls

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier lebt noch immer seine große Liebe Becky Westmore – die Frau, über die er nie hinweggekommen ist. Und in einer Kleinstadt wie Glenwood Falls ist es nahezu unmöglich, Becky aus dem Weg zu gehen ... 

"Humorvoll, bewegend und absolut verführerisch!" PUBLISHERS WEEKLY 

Novella zur warmherzigen und sexy COLORADO-ICE-Serie von Bestseller-Autorin Jennifer Snow 

  • eBook (epub)
    3,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (57)

BuecherweltAufSamtpfoten BuecherweltAufSamtpfoten

Veröffentlicht am 29.07.2019

Eine wundervolle Fortsetzung

Die Protagonistin Becky Westmore hat ihr Leben endlich wieder im Greif, seitdem ihr Mann vor über vier Jahren während eines Einsatzes verstorben ist. Seitdem lebt sie mit ihrer achtjährigen Tochter ... …mehr

Die Protagonistin Becky Westmore hat ihr Leben endlich wieder im Greif, seitdem ihr Mann vor über vier Jahren während eines Einsatzes verstorben ist. Seitdem lebt sie mit ihrer achtjährigen Tochter Taylor allein, die wohl, wie es in der Familie Westmore üblich ist, in die Fußstapfen des Eishockeys schlüpft. Durch die bevorstehende Hochzeit ihrer ehemaligen Schwägerin lockt auch ihren Freund Neil wird wieder zurück nach Glenwood Falls. Vor mehr als zwölf Jahren haben sie sich getrennt, denn sie konnte nur schwer damit leben, dass er als Navy-Kampfpilot ständig auf Auslandseinsätze abkommandiert wird. Doch nun sieht es vielleicht anders aus. Gibt es für ihre Liebe eine zweite Chance?
"Maybe this kiss"

ist eine Bonusgeschichte und ist daher ziemlich kurz gehalten. Doch der Inhalt ist für mich ausreichend gewesen um eine tolle Romanze von Becky und ihrem Neil zu erleben. Auch, wenn ich die Romanze, der beiden gerne mehr vertieft hätte. Im Grunde lernen sich die beiden Charaktere in diesem Roman neu kennen. Chronologisch würde die Geschichte vor dem Band "Maybe this time - Und auf einmal ist alles ganz anders" spielen, auch wenn sie erst nach diesem Band auf dem Markt gebracht wurde. "Maybe this kiss" kann daher auch ohne Vorkenntnisse des ersten Teils gelesen werden. Im Nachhinein würde ich auch mit diesem Band anfangen.

Der Schreibstil der Autorin Jennifer Snow ist auch bei diesem Band wieder sehr locker und leicht. Die Seiten fliegen dadurch einfach nur so dahin, was sich auf das Leseverhalten sehr angenehm auswirkt. Durch diesen sehr angenehmen und authentischen Erzählstil erweckt Jennifer Snow durch ihre bildlichen Worte die Kulisse zum Leben und lässt so den Leser hautnah an den Erlebnissen teilhaben.

Das Cover finde ich wunderschön und die dargestellte Schneeflocke passt prima zu der Jahreszeit, in welcher die Geschichte erzählt wird. Aber auch zum Eishockey. Von der Aufmachung passt es perfekt zu den anderen Büchern der Colorado-Ice-Reihe. Der Titel passt ebenfalls sehr gut in die Reihe und zu dieser Geschichte.



Neils Rückkehr nach Glenwood Falls nach zwölf Jahren Abwesenheit brachte sie völlig durcheinander. Sie hatte in all den Jahren oft an ihn gedacht.

— Kapitel 1, Position 67, 3 %


Die Handlung

von "Maybe this kiss" beschränkt sich auf das Wiedersehen des Pärchens Becky und Neil, welche in ihrer Jugend schon einmal zusammen gewesen sind. Doch Becky konnte es nicht haben, dass sich Neil dem Militär verpflichtet und trennte sich während der Highschool von ihm. Warum sie sich nach der Beziehung in den Polizisten verliebt, der genauso gefährlich lebt, kann ich nicht so wirklich nachvollziehen. Aber wie sagt man so schön, wo die Liebe hinfällt.

Zwischen Becky und Neil scheinen die Gefühle nie wirklich abgeklungen zu sein, denn schnell merkt man, dass hier die Schmetterlinge immer noch sehr stark fliegen und die Anziehungskraft wie am ersten Tag zu spüren ist. Die Darstellung ist der Autorin auf jeden Falls sehr gut gelungen und die Aufregung geht auch auf den Leser über.

Sehr schade ist es, dass Becky nur so eine kurze Geschichte bekommen hat, denn es wäre definitiv noch mehr Potenzial da gewesen, um Becky eine vollwertige Geschichte zu widmen.



FAZIT

Vielen Dank an NetgallyDe und Lyx Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und trotzdem möchte ich eine Leseempfehlung aussprechen. „Maybe this kiss – Und mit einem Mal doch“ weißt einen ähnlichen Charme auf, mit dem schon „Maybe this Time“ überzeugen konnte. Jedoch fehlt der Novelle, aufgrund der geringen Seitenzahl der Tiefgang. Es ist eine süße, kurzweilige Ablenkung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 28.07.2019

süße Kurzgeschichte

Maybe this Kiss – und mit einem Mal doch ist eine Novelle zu der Serie von Jennifer Snow. In dieser Kurzgeschichte dreht sich alles um Becky, die Schwester der Albright-Brüder.

Becky und Neil kennen ... …mehr

Maybe this Kiss – und mit einem Mal doch ist eine Novelle zu der Serie von Jennifer Snow. In dieser Kurzgeschichte dreht sich alles um Becky, die Schwester der Albright-Brüder.

Becky und Neil kennen sich seit ihrer Jugend. Doch ihre Liebe hatte zu dieser Zeit keine Chance und so trennen sich ihre Wege und beide leben ihr Leben getrennt voneinander. Becky lebt nach dem Tod ihres Mannes allein mit ihrer Tochter in ihrer Heimatstadt. Neil arbeitet bei der Air Force und freut sich über seine Beförderung, diese führt ihn jedoch zurück in seine Heimat. Dort trifft er auf seine Jugendliebe Becky und die alten Gefühle kommen wieder an die Oberfläche.

Die beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Sie waren mir beide sehr schnell sympathisch und die Harmonie zwischen den beiden hat einfach gepasst. Becky und Neil haben mich vollkommen überzeugt mit ihren Gefühlen, auch wenn ich mir ein bisschen mehr Tiefgang gewünscht hätte. An ein paar wenigen Stellen blieben mir die Protagonisten ein wenig zu Oberflächlich, was der Geschichte an sich jedoch nicht gestört hat.

Die Story ist einfach süß und leicht! Eine Kurzgeschichte, die man Zwischendurch verschlingen kann und Spaß dabei hat. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und angenehm zu lesen. Zeitlich ist diese Novelle jedoch vor dem ersten Teil der Reihe angesetzt. Was ich als etwas unglückliche Reihenfolge empfinde, da Becky schon im ersten Teil der Reihe eine etwas präsentere Rolle spielte. Daher würde ich empfehlen bei dieser Reihe mit der Novelle zu beginnen.


Fazit

Eine süße Kurzgeschichte für Zwischendurch

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 23.07.2019

Süße Geschichte

Ich habe mich sofort in die Kulisse verliebt und auch in die Schreibweise der Autorin, denn sie setzt einem Bilder in den Kopf und das finde ich toll.
Becky ist sympathisch und ist eine tolle Mutter, das ... …mehr

Ich habe mich sofort in die Kulisse verliebt und auch in die Schreibweise der Autorin, denn sie setzt einem Bilder in den Kopf und das finde ich toll.
Becky ist sympathisch und ist eine tolle Mutter, das sie nach dem Tod ihres Mannes neu anfangen muss, fand ich gut beschrieben. Als sie Jugendliebe in die Stadt zurückkehrt, ist sie völlig durcheinander. Schließlich liegen Jahre zwischen ihrer Romanze, doch trotzdem führt es zum Herzklopfen, sobald sie ihn sieht.
Ich finde es schön ,wie die zwei sich annähern, den anderen neu kennenlernen und sehen, dass alte Gefühle manchmal doch nicht weggehen, egal, wie viel Zeit vergangen ist.
Einfach süß und gerne mehr davon!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 14.06.2019

Herzerwärmend!

Maybe This Kiss – Und mit einem Mal doch ist eine Novelle aus der Maybe-Reihe von Jennifer Snow, die vor dem ersten Band spielt. Es ist die Geschichte von Becky, der Schwester der drei Albright-Brüder, ... …mehr

Maybe This Kiss – Und mit einem Mal doch ist eine Novelle aus der Maybe-Reihe von Jennifer Snow, die vor dem ersten Band spielt. Es ist die Geschichte von Becky, der Schwester der drei Albright-Brüder, die nach dem Tod ihres Mannes Rob mit deren Tochter Taylor alleine lebt. Da es die Vorweihnachtszeit ist, steckt sie bis zum Hals in Aufgaben und sagt zu keinem Auftrag nein. Doch emotional am meisten belastet sie die Arbeit bei den Widows of Heroes, wo sie Familien gefallener Soldaten beisteht und mit ihren eigenen Erfahrungen hilft.

Eines Tages kommt Neil, ihre Jugendliebe, wieder zurück in die Stadt und sie ist wie vor den Kopf gestoßen, da alte Gefühle wieder aufsteigen und sie nicht weiß, wie sie mit ihm in ihrer Nähe umgehen soll. Doch durch die unterschiedlichsten Zufälle ist er immer wieder in ihrer Nähe und macht es ihr so schwer, ihm aus dem Weg zu gehen. Können die beiden noch einmal zusammen finden und gemeinsam eine Zukunft beschreiten?

Die Geschichte von Becky hat mir unsagbar gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, emotional und zugleich unterhaltsam und lustig. Becky war mir von Beginn an sympathisch, ebenso wie Neil und Taylor und die gesamte Familie. Die Geschichte hatte viele Spannungsmomente, die mit emotionalen Begegnungen die Waage hielten und so ist es insgesamt eine runde Lektüre für das Herz.

Definitiv eine Leseempfehlung für Fans der Serie, aber auch von Marie Force oder der Redwood Love-Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 29.05.2019

Maybe this Kiss

Bedanken möchte ich mich bei NetGalley und dem zuständigen Verlag, da sie mir das Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Zum Buch:
Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in ... …mehr

Bedanken möchte ich mich bei NetGalley und dem zuständigen Verlag, da sie mir das Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Zum Buch:
Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht.
Denn hier lebt noch immer seine große Liebe Becky Westmore - die Frau, über die er nie hinweggekommen ist.
Und in einer Kleinstadt wie Glenwood Falls ist es nahezu unmöglich, Becky aus dem Weg zu gehen ...

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir unheimlich gut. Schlicht, hat wiedererkennungswert zum bereits veröffentlichen Nachfolger und die Farbe passt harmonisch zur Schrift.
Mir ist es sofort ins Auge gefallen.

Die Autorin hat einen locker-leicht & angenehm zu lesenden Schreibstil. Ich bin sofort in die Geschichte reingekommen.

Die Geschichte wird sowohl aus Beckys als auch aus Neils Sicht erzählt, was mir sehr gut gefällt. Denn so kann man sich unheimlich gut in deren Situation hineinversetzen und die Gefühle, Gedanken sowie Handlungen nachvollziehen.
Beide sind mir sehr sympathisch & authentisch rüber gekommen.
Ebenso die Nebencharakteren, die demnächst auch ihre eigene Story bekommen, auf die ich mich jetzt schon sehr freue.

Schade finde ich, dass das Buch nicht mehr Seiten hat.
Ich hätte noch gerne mehr gelesen.
Was ebenfalls sehr schade ist, ist das abrupte Ende.

Fazit:
Unheimlich schöne Liebesgeschichte, die Lust auf mehr macht.
Sie passt perfekt zur Jahreszeit.
Mit dem Reader in der Hand, Tee auf dem Tisch und eingekuschelt mit einer Decke auf der Couch habe ich sehr schöne Lesestunden verbracht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jennifer Snow

Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane und ist Mitglied der RWA, der Canadian Authors Association und der Film and Visual Arts Association in Edmonton. Sie hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht, und es werden noch jede Menge folgen. Weitere Informationen unter: JenniferSnowAuthor.com. Sie finden die Autorin außerdem bei Twitter: @jennifersnow18 und auf Facebook: …

Mehr erfahren
Alle Verlage