Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch
 - Jennifer Snow - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
217 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0663-9
Ersterscheinung: 01.01.2019

Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch

Übersetzt von Richard Betzenbichler

(23)

Die Liebe wartet in Glenwood Falls

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier lebt noch immer seine große Liebe Becky Westmore – die Frau, über die er nie hinweggekommen ist. Und in einer Kleinstadt wie Glenwood Falls ist es nahezu unmöglich, Becky aus dem Weg zu gehen ... 

"Humorvoll, bewegend und absolut verführerisch!" PUBLISHERS WEEKLY 

Novella zur warmherzigen und sexy COLORADO-ICE-Serie von Bestseller-Autorin Jennifer Snow 

  • eBook (epub)
    3,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (23)

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 18.01.2019

süße Kurzgeschichte über Hoffnung, Mut und eine 2.Chance für die Liebe

Nach Jahren kehrt Neil zurück nach Glenwood Falls.
Hier erlebte er einst das große Glück,
heute scheint nur noch die Erinnerung an dieses auf ihn zu warten
und eine Hochzeit bei der er Trauzeuge ist …
Und ... …mehr

Nach Jahren kehrt Neil zurück nach Glenwood Falls.
Hier erlebte er einst das große Glück,
heute scheint nur noch die Erinnerung an dieses auf ihn zu warten
und eine Hochzeit bei der er Trauzeuge ist …
Und dort seine Exfreundin Becky wiedersieht.
Doch nach dem Verlust ihres Ehemanns ist Becky vorsichtig,
wem sie ihr Herz schenkt, obwohl auch sie unmöglich das erneute Knistern zwischen ihnen verschweigen kann ...

„Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch“ ist eine Kurzgeschichte zur „Colorado Ice“-Reihe von Jennifer Snow.
Sie erzählt die Geschichte von Becky und Neil, und legt gewissermaßen den Grundstein der Reihe, sodass man diese eigentlich noch vor „Maybe this Time – Und auf einmal ist alles ganz anders“ lesen sollte.

Das Cover besitzt eine tolle Aufmachung.
Die Schneeflocke und die farbliche Gestaltung harmonieren perfekt.

Mit den Andeutungen über Becky und Neil im ersten Band der Reihe
und dem Klappentext, war meine Neugierde auf ihre Geschichte geweckt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig.
Erneut taucht man aus Sicht einer dritten Person in die Geschichte ein.
Die Autorin konzentriert sich dabei
auf die Erlebnisse und Gefühle von Becky und Neil.

Unter ihren Geschwistern, die alle männlich sind,
ist Becky die Älteste.
Wohl gerade deshalb, hat sie sich bisher von nichts
und niemanden unterkriegen lassen.
Selbst, wenn sie sich in ihrem Pflichtbewusstsein
manchmal übernimmt,
beißt sie die Zähne zusammen -
schließlich will sie für ihre Tochter ja auch ein Vorbild sein.

Neil weiß, dass er mit seinem Beruf
einen gefährlichen Weg eingeschlagen hat.
Dennoch geht er vollkommen darin auf,
obwohl er weiß, dass eben dieser ihm auch so manches im Leben kostet ...
Nichtsdestotrotz ist Neil auch bereit
für sein persönliches Glück zu kämpfen,
und das mit einer charmanten Hartnäckigkeit. ;)

Becky und Neil geben der Liebe
auf süße Art eine zweite Chance!
Ich fand es ein wenig schade,
dass sie erst nach Jacksons und Abigails Geschichte erschien,
weil ich so ständig überlegt habe,
was dort über Beckys und Neils Beziehung preis gegeben wurde.
Ein Epilog wäre hier noch toll gewesen …
Die Einbeziehung von Beckys Familie,
vor allem ihren Brüdern
steigerte mein Interesse die Reihe weiterhin zu verfolgen!

Das zarte Prickeln alter Liebe,
neu erwachte lodernde Lust
und innerer Zwiespalt
begleiten sie auf ihrem Weg.
Eine unterhaltsame Geschichte
über Mut und Hoffnung.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Mein Dank gilt dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lenicool11 lenicool11

Veröffentlicht am 16.01.2019

Beckys Geschichte in der Maybe Reihe

Inhalt

Die Liebe wartet in Glenwood Falls

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier ... …mehr

Inhalt

Die Liebe wartet in Glenwood Falls

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier lebt noch immer seine große Liebe Becky Westmore - die Frau, über die er nie hinweggekommen ist. Und in einer Kleinstadt wie Glenwood Falls ist es nahezu unmöglich, Becky aus dem Weg zu gehen ...

Meine Meinung
Die Autorin hat einen wirklich tollen Schreibstil und ich mag es wenn eine Geschichte aus Männlicher und weiblicher Sicht erzählt wird und zusätzlich tolle Charaktere sind. Becky ist einfach nur Liebenswert und auch Neil hat mich sofort um seinen Finger gewickelt. Schade fande ich das die Geschichte so Kurz ist und das es so runter geratert rüber kam. Daher musste ich leider einen Punkt abziehen. Da ich weiß was die Autorin eigentlich kann.

Fazit
Eine tolle Geschichte aus der Maybe Reihe den man wenn man Maybe this Time geliebt hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraeulein_lovingbooks fraeulein_lovingbooks

Veröffentlicht am 15.01.2019

Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch

Teil der „Colorado Ice“ – Reihe.
(Kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.)

Becky hat mit ihrer Tochter, ihrer Arbeit bei den Widows of Heros und diversen Nebentätigkeiten genug zu tun. Besonders schlimm ... …mehr

Teil der „Colorado Ice“ – Reihe.
(Kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.)

Becky hat mit ihrer Tochter, ihrer Arbeit bei den Widows of Heros und diversen Nebentätigkeiten genug zu tun. Besonders schlimm wird es aber immer zu Weihnachtszeit, denn sie muss wieder als Türhüterin aushelfen und gleichzeitig auch noch die Bekleidung für eine Hochzeit stemmen – bei der ausgerechnet ihr Exfreund der Trauzeuge ist. Nachdem er zur Army gegangen ist, hat sich Becky getrennt, weil sich die beiden Leben nicht vereinbaren konnten. Sie hat eine neue Liebe gefunden und eine zuckersüße Tochter bekommen, Taylor, die vollkommen hockeybessen ist. Und dann ist es von einem Tag auf den anderen vorbei – der Mann verunglückt und die Leiche wurde noch nicht gefunden. Vier Jahre später steht nun Neil vor ihr und die alten Gefühle erwachen zu neuem Leben…
Becky lässt sich nicht unterkriegen – egal wie viel Arbeit vor ihr liegt oder die Waschmaschine Ärger macht. Das Neil wieder in ihr Leben platzt, gefällt ihr anfangs nicht – aber wie kann sie sich gegen ihre Gefühle und die Erinnerungen an die gemeinsame Zeit lange widersetzen? Für mich gehörten die zwei von Anfang an zusammen. Becky ist eine tolle Frau und Mutter – ich hätte sie gerne zur besten Freundin.

Neil will nicht in seine alte Heimat zurück, denn dort gibt es niemanden mehr, dem er sich verbunden fühlt. Außer seiner alten Liebe Becky, die er nie vergessen konnte – auch wenn er zwischen durch immer wieder Beziehungen hatte. Mit ihr hat er die Frau und beste Freundin verloren und wird von seinen Gefühlen übermannt, als er nach Ewigkeiten wieder vor ihr steht. Doch an ihrer Einstellung hat sich nichts verändert…aber er erobert die Herzen von Taylor und Becky im Sturm…
Neil war mir vom ersten Moment an sympathisch, auch wenn man im Laufe der Geschichte nicht allzu viel über ihn erfährt. Was wirklich schade ist, denn ich hätte gerne mehr gewusst. Er kämpft sich wieder in das Leben von Becky zurück und will sie nie wieder loslassen.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Neil und Becky, was einen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Ich habe die Geschichte von Becky und Neil verschlungen, sie mag zwar nichts besonderes sein, aber mir wuchsen die beiden Hauptcharaktere ans Herz und ich bin wirklich enttäuscht, das es so schnell zu Ende war. Für mich hätte ihre Geschichte noch viel länger sein können – z.B. mit Abschnitten aus ihrer Vergangenheit, Szenen mit den neuen Partnern, wie Neil im Ausland ist, wie Becky mit dem Verlust klar gekommen ist usw. Das wäre für mich dann ein fünf-Sterne-Buch gewesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Andersleser Andersleser

Veröffentlicht am 15.01.2019

Eine Winterliebe

Klappentext

Die Liebe wartet in Glenwood Falls

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier ... …mehr

Klappentext

Die Liebe wartet in Glenwood Falls

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier lebt noch immer seine große Liebe Becky Westmore – die Frau, über die er nie hinweggekommen ist. Und in einer Kleinstadt wie Glenwood Falls ist es nahezu unmöglich, Becky aus dem Weg zu gehen ...

"Humorvoll, bewegend und absolut verführerisch!" PUBLISHERS WEEKLY

Novella zur warmherzigen und sexy COLORADO-ICE-Serie von Bestseller-Autorin Jennifer Snow


Meinung

Wer hätte gedacht, dass auch so wenig Seiten für diese Geschichte ausreichen. Ich habe es jetzt schon öfter gesehen, dass es wirklich funktioniert - aber jedes Mal bin ich doch wieder fasziniert. Es fühlt sich nicht so an, als wäre es gekürzt, zusammengestaucht, oder überstürzt. Vielleicht auch gerade durch die Vorgeschichte, die die beiden Charaktere miteinander hatten.
Es war wie Band eins auch schon, eine wundervolle Geschichte in der ich Neil ganz anders kennenlernen konnte, und ihn dadurch auch völlig anders sehe als noch zuvor.
Nicht nur das Bild was ich von ihm vom Äußeren her hatte, hat sich durch die Beschreibung von ihm geändert. Sein Charakter ist durch sein Auftreten und auch durch seine Ansichten ein anderer geworden, als ich es erwartet hatte.
Es ist nicht so als hätte ich in 'Maybe this Time' etwas gegen ihn gehabt. Aber jetzt, mit seiner Geschichte, sehe ich ihn doch in einem anderen Licht, lerne ihn viel besser kennen, als in seinem kurzen Auftritt im anderen Buch, wo man sich kaum ein Urteil über ihn hätte erlauben dürfen. Er ist einfach vollkommen anders, als ich es dachte.

Ich für meinen Teil, finde es auch gut, dass erst 'Maybe this Time' veröffentlicht wurde und danach diese Novelle. Für mich macht es schon alleine Sinn, weil ich finde, dass ersteres sich einfach viel besser eignet um in die Welt der Reihe einzuführen, um einen diese Reihe schmackhaft zu machen. Schon der Tiefe der Story wegen.
Natürlich hätte auch ich lieber, dass es eine längere Geschichte geworden wäre, denn auch bei den Beiden hätte es bestimmt das Potential gegeben, aber trotzdem war es schön. Ich habe mich wohlgefühlt und war zufrieden damit wieder nach Glenwood Falls zurückzukehren und mir so die Wartezeit auf den zweiten Band zu verkürzen. Vor allem auch, weil ich es einfach mag über die Hintergründe anderer Figuren mehr zu erfahren. Vielleicht ist auch gerade das der Grund, weshalb ich diese Art Bücher mag. In jedem Buch sind es andere Protagonisten, während die anderen Charaktere immer noch eine Rolle spielen. Ich liebe sowas einfach.
Schade finde ich nur, dass es das Buch nur als eBook gibt, denn ich hätte es viel lieber bei den anderen Büchern im Regal stehen.


Kurz und Knapp

Eine schöne und entspannte Geschichte, die perfekt in die Vorweihnachtszeit passen würde. Kurz, aber zum wohlfühlen und einfach zum Seele baumeln lassen. Natürlich gibt es einen kleinen Hauch von Drama, aber seien wir ehrlich, das lieben wir an solchen Büchern doch. Es ist ein Buch, welches sich wunderbar eignet um ein Paar der Charaktere aus der Colorado-Ice-Reihe noch näher kennen zu lernen. Ich kann es für die empfehlen, die schon den ersten Band mochten und noch mehr erfahren wollen. Natürlich kann man aber auch mit diesem eBook anfangen, bevor man den ersten Band liest.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jess_Ne Jess_Ne

Veröffentlicht am 14.01.2019

Herzerwärmend

Schon der Auftakt der Colorado Ice Reihe war ein Highlight und absolutes Wohlfühlbuch für mich, weshalb ich an ‚Maybe this kiss‘ natürlich nicht vorbeikam. Hierbei handelt es sich um eine Vorgeschichte ... …mehr

Schon der Auftakt der Colorado Ice Reihe war ein Highlight und absolutes Wohlfühlbuch für mich, weshalb ich an ‚Maybe this kiss‘ natürlich nicht vorbeikam. Hierbei handelt es sich um eine Vorgeschichte zu ‚Maybe this time.‘

Im Mittelpunkt stehen hier der Air Force Pilot Neil Healy und Becky Westmore, die Schwester der drei Westmore-Brüder, die man bereits im ersten Band der Reihe kennengelernt hat.

Neils und Becky Geschichte begann bereits vor mehr als zwölf Jahren. Hier erhält man aber nur einen sehr kleinen Ausschnitt. In elf Kapitel wird das Wiedersehen der beiden beschrieben und was dann folgt, dürfte nach den Ereignissen in ‚Maybe this kiss‘ nicht sonderlich überraschend sein. Eine schöne, sehr kurzweilige Novelle, die mich wieder ins beschauliche Glennwood Falls versetzt hat, eine Kleinstadt wie aus einer Schneekugel.

Ein absolutes Wohlfühlbuch, mit genau der richtigen Portion Humor und Herzschmerz.

FAZIT

Wieder eine romantische Geschichte aus dem kleinen Städtchen Glennwood Falls, die perfekt in die kalte Jahreszeit passt und die man sich als Fan der Reihe oder generell als Leser romantischer Geschichten nicht entgehen lassen sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jennifer Snow

Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane und ist Mitglied der RWA, der Canadian Authors Association und der Film and Visual Arts Association in Edmonton. Sie hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht, und es werden noch jede Menge folgen. Weitere Informationen unter: JenniferSnowAuthor.com. Sie finden die Autorin außerdem bei Twitter: @jennifersnow18 und auf Facebook: …

Mehr erfahren
Alle Verlage