Midnight Blue
 - L. J. Shen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
444 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1035-3
Ersterscheinung: 30.08.2019

Midnight Blue

Übersetzt von Patricia Woitynek

(89)

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm – wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören
Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird – vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

"Ein wunderschönes, herzzerreißendes Must-Read." HELENA HUNTING 
Nach den SINNERS OF SAINT – der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen 

Rezensionen aus der Lesejury (89)

_franzisophie _franzisophie

Veröffentlicht am 19.10.2019

Rockstars....

Das Buch ist ein New Adult Buch und das merkt man auch. Indigo, die weibliche Protagonistin, ist das typische ,,unschuldige kleine Mädchen”, das auf den Bad Boy, hier Alex, trifft. Dieser lebt das ,,typische” ... …mehr

Das Buch ist ein New Adult Buch und das merkt man auch. Indigo, die weibliche Protagonistin, ist das typische ,,unschuldige kleine Mädchen”, das auf den Bad Boy, hier Alex, trifft. Dieser lebt das ,,typische” Rockstarleben, mit Alkohol, Drogen und Frauen. Obwohl das Buch wirklich dem Klischee der Good Girl – Bad Boy Geschichten entspricht, fand ich das Buch trotzdem unheimlich gut. Obwohl Alex sich einen Großteil der Zeit wirklich arschig verhält, ist er mir doch irgendwie ans Herz gewachsen. Indies Verhalten war für mich manchmal eher nicht so nachvollziehbar, mir war sie etwas zu naiv.



Das Buch wird sowohl aus der Sicht von Indie, als auch von Alex geschrieben, was dem Leser einen guten Einblick in deren Gedanken und Gefühle gibt.

Durch ihre gemeinsame Zeit entwickeln sich beide Protagonisten und werden in ihrer Persönlichkeit stärker. Indie wird selbstbewusster und selbstsicherer, Alex wird etwas freundlicher.

Gegen Ende gibt es einen Plot Twist, den ich persönlich so nicht erwartet habe. Trotzdem finde ich die ganze Geschichte und auch das Buch sehr gelungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathaflauschi Kathaflauschi

Veröffentlicht am 18.10.2019

Zu viel des Guten

Rockstar Romanze, klang spannend und ich habe mich direkt in das Buch gestürzt. Ich war einfach neugierig und bin zurzeit total im LYX Wahn, dass ich es einfach kaufen musste und lesen musste. Allerdings ... …mehr

Rockstar Romanze, klang spannend und ich habe mich direkt in das Buch gestürzt. Ich war einfach neugierig und bin zurzeit total im LYX Wahn, dass ich es einfach kaufen musste und lesen musste. Allerdings hat es meine Meinung ziemlich gespaltet. Ich habe mich hierbei auf eine wirklich wahnsinnig tolle Geschichte gefreut, mit dramatischen Inhalt, so wie es bei Rockstars so ist. Aber fehlgeschlagen. Drama war da aber viel zu viel und viel zu viel Klischee. Der Anfang war noch interessant. Man lernt Indie kennen, die mit ihrem Bruder, seiner Frau und deren Sohn in einer kleinen, heruntergekommenen Wohnung leben. Indies Eltern sind vor Jahren gestorben. Sie wurden angefahren und keiner der beiden hat es überlebt. Sie selbst versucht alles um an Geld heran zu kommen. Dabei nimmt sie ein Job an, der ihr sogar mehr Geld als nötig einbringt. Allerdings weiß sie nicht, dass das alles ein abgekartertes Spiel ist und sie einfach nur als Babysitterin für ein Rockstar eingestellt wird. Sie muss nur aufpassen, das Alex Winslow nicht mehr Rückfällig wird und wieder zu Drogen und Alkohol greift. Klingt einfach, allerdings nicht mit Alex.

Indie war ein warmherziger Mensch. Sie hatte ihr Herz am rechten Fleck. Dennoch war sie in gewissen Dingen wirklich Naiv und Sturrköpfig. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich aber weiter und wird sogar erwachsener. Alex hingegen war undurchschauber und launisch. Er war arrogant, viel zu selbstsicher und dachte die ganze Zeit, er wäre der König in seiner Band. Bis zum Ende hin musste ich mit ihm kämpfen und so richtig konnte ich auch nicht mit ihm warm werden. Die Nebencharakter waren wirklich nur Nebencharakter und haben nicht so viel Platz eingenommen. So waren auch sie undurchschaubar und nicht wirklich einzuschätzen. Alex war seine Band quasi egal, auch wen sie Freunde waren. Er behaarte immer darauf, das er auch ohne sie klarkommen würde.

Der Schreibstil war flüssig zu lesen und man hatte sogar die Chance aus der Sicht von Alex und Indie zu lesen. Die Story war erfrischend, aber konnte mich nicht wirklich beeindrucken. Wie oben schon geschrieben war der Anfang interessant, der Mittelteil strotzte nur so vor Klischees und Drama und das Ende wurde dann auch wieder dramatisch. Es war zu viel des guten. Man erhält einen Einblick, wie ein ehemals Drogensüchtiger Rockstar lebt, dem sein Herz immernoch seiner Ex gehört, die ihn in den Abgrund stürzte. Nach und nach gelingt es Indie, ihn von seiner Ex abzubringen. Dadurch entsteht eine Liebesgeschichte, die Schwierigkeiten mit sich bringt. Alex wird dadurch auch etwas gefühlvoller und wie ein liebeswütiger Welpe. Das Ende bewies es, dass er sogar bereit wäre, sich bis zum Tod prügeln zu lassen nur um seine Liebe zu beweisen. Immerhin wird er vernünftiger und lernt endlich, Konsequenzen zu übernehmen. Das Ende endete auch so abprubt, das etwas fehlte. Der Epilog konnte zwar etwas zufriedenstellen, aber ich hätte mir da mehr gewünscht. Dazu muss ich noch sagen das der Mittelteil etwas langatmig war, wo ich mir am Ende etwas mehr gewünscht hätte. Ich weiß echt nicht, wie ich das Buch bewerte und geschmäcker sind ja verschieden. Aber ich gebe dem Buch 3 Herzchen, für die erfrischende Geschichte und Indie, die trotz allem, standhaft blieb.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sveniliest sveniliest

Veröffentlicht am 17.10.2019

Eine ganz besondere Rockstar-Liebe!

„Midnight Blue“ stand ganz oben auf meiner Must Read Liste. Viele Leser denken bestimmt, dass diese Rockstar-Geschichten ein typisches Klischee innehaben und diese Tatsache möchte ich auch überhaupt nicht ... …mehr

„Midnight Blue“ stand ganz oben auf meiner Must Read Liste. Viele Leser denken bestimmt, dass diese Rockstar-Geschichten ein typisches Klischee innehaben und diese Tatsache möchte ich auch überhaupt nicht abstreiten. Mal ganz davon abgesehen, dass ich in solchen Romanen diesen Klischees absolut verfallen bin, empfand ich „Midnight Blue“ doch als sehr besonders.
Alex Winslow steht zu Beginn des Buches am Abgrund und ist kurz davor, seine Karriere in den Sand zu setzen. Seine Freunde und auch Bandkollegen sind der Meinung, dass er einen „Babysitter“ braucht, schließlich hat er einen Entzug hinter sich, und so kommt Indigo ins Spiel. Sie wird durch einen „Zufall“ auf die Stellenausschreibung aufmerksam und bekommt den Job. Es ist verständlich, dass Alex nicht gerade begeistert von dieser Idee ist, weshalb er sich mit seinem gesamten Wesen dagegen wehrt. Diese abwehrende Haltung muss Indigo nun tagtäglich über sich ergehen lassen, doch sie lässt sich nichts von Alex gefallen.
Da beide Protagonisten nicht auf den Mund gefallen sind, liefern sie sich immer wieder ziemlich herbe Wortgefechte, die mich teilweise schockiert, aber auch sehr amüsiert haben. Zudem fand ich es sehr erfrischend, dass Indigo nicht dem typischen Frauenbild entspricht, denn mit ihren blauen Haaren und den selbstgeschneiderten Klamotten, ist sie schon etwas besonderes.
Die Autorin versteht sich gut darin, dem Leser zwei Welten zu präsentieren, die mit voller Wucht aufeinanderprallen. Zum einen der reiche und verwöhnte Rockstar und zum anderen die mittelständische Indigo, die nach ihrer Augenfarbe benannt wurde und um jeden Cent kämpfen muss, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Doch ist dieser Aspekt vielleicht mehr Schein als Sein und die beiden verbindet doch mehr als anfänglich angenommen?
Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen, erfüllte natürlich das ein oder andere Klischee, hielt aber doch mehr als genug Überraschungen für den Leser bereit. Ich konnte mich von Beginn an auf die Geschichte von Alex und Indigo einlassen, auch wenn es eine Szene im Buch gab, die mich ein wenig aus der Fassung gebracht hat. Doch genau durch diese Szene vermittelt die Autorin, dass es ein sehr steiniger Weg ist, wieder ins normale Leben zurückzukehren..

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 16.10.2019

Sehr schön-wenn auch nicht so stark wie die Sinners of Saint-Reihe!!

Alex Winslow ist der Leadsänger der britischen Rockband; "The Little Prince". Er liebt Partys, Alkohol und Drogen. Damit Alex die anstehende Welttournee unbeschadet und ohne Drogen übersteht, stellt sein ... …mehr

Alex Winslow ist der Leadsänger der britischen Rockband; "The Little Prince". Er liebt Partys, Alkohol und Drogen. Damit Alex die anstehende Welttournee unbeschadet und ohne Drogen übersteht, stellt sein Management Indigo "Indie" Bellamy als seine persönliche Assistenin und Babysitterin ein. Indie soll aufpassen, dass Alex nicht zu Drogen greift und die Tournee mitmacht - ohne weitere Skandale.

Denn Alex hatte in den letzten Monaten für einige Skandale gesorgt und sein Management schon ziemlich verärgert. Aber sein Management braucht einen funktionierenden Alex und deswegen wird Indie eingestellt. Zwischen Indie und Alex sprühen schon ziemlich schnell die Funken. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, doch Indie weiß, was für sie auf dem Spiel steht! Sie braucht diesen Job und das damit verbundene Geld. Deswegen versucht sie auch Alex zu widerstehen, auch wenn er noch so heiß ist und er sie mit seinem Charme beinahe zum erliegen bringt!


Dieses Buch stand über neun Monate lang auf meiner Wunschliste. Denn L.J. Shen ist eine meiner neuen, absoluten Lieblingsautorinnen! Die Vorfreude war mega groß und alles in allem hat mir das Buch auch gut gefallen!

Ich habe ja bereits die grandiose Sinners of Saint-Reihe von Shen geliebt und mich so auch selbstverständlich mega auf "Midnight Blue"gefreut. Dieser Roman ist doch komplett anders, als ihre SoS-Reihe, aber dennoch wirklich gut geschrieben. Zwar bin ich normalerweise kein so großer Fan von solchen Rockstar-Geschichten, aber diese Geschichte hier ist spannend, hat viel Tiefgang und lauter überraschende Wendungen! Zudem besticht die Geschichte durch zwei sehr sympathische Protagonisten. Indie ist das liebe, nette Mädchen von Nebenan und Alex der heiße, arrogante Rockstar. Auf den ersten Blick scheinen beide überhaupt nicht zueinander zu passen, doch weit gefehlt.Beide passen wie die Faust auf's Auge zueinander! Eine großartige Liebesgeschichte!

Diese Geschichte ist doch anders, als die vielen anderen Rockstar Geschichten, die es schon auf dem Buchmarkt gibt. Sie hat sehr viel Tiefe, große Gefühle und sie ist mal abwechslungsreich und ziemlich unvorhersehbar, in einer gewissen Art und Weise..


Ein schöner Liebesroman von meiner Queen of Romance L.J.Shen! Die Geschichte ist wirklich gut und ich empfehle das Buch auch klar gerne weiter, allerdings fand ich die vier Bücher der Sinners of Saint-Reihe, wie auch zuletzt Band vier; "Broken Love" doch eine Spur besser!
4 von 5 Sternchen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lacheliebelese lacheliebelese

Veröffentlicht am 15.10.2019

Einfach nur Wow...

Klappentext:

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm - wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: ... …mehr

Klappentext:

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm - wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird - vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

Da ich die Sinners-of-saint-Reihe nicht so sehr mochte, war ich bei midnight blue sehr skeptisch.
Aber was soll ich sagen?!..
ICH BIN BEGEISTERT!!
Indigo und Alex konnten mich von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen.
Indigo ist eine etwas außergewöhnlichere Protagonistin. Sie liebt den "Hippistyle". Sie hat sich mit ihrer Art direkt in mein Herz geschlichen. Mit ihr habe ich gehofft, gebangt und gelitten.
Alex ist Badboy durch und durch. Jedoch konnte man schon recht früh erkennen, dass er eigentlich nur ziemlich verletzt ist. Ich hätte ihn einfach sooo gerne umarmt.
Beide tragen ziemlich viel Ballast mit sich herum, aber trotzdem kann man die Anziehung beider spüren! Sie sind einfach ein Dreamcouple <3

Die Geschichte war unheimlich spannend. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Schafft Indie es mit Alex klar zukommen? Kann Alex sein Herz öffnen? Was geschieht nach der Tour?

Midnight Blue ist definitiv ein Must-Read!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage