Midnight Blue
 - L. J. Shen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
444 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1035-3
Ersterscheinung: 30.08.2019

Midnight Blue

Übersetzt von Patricia Woitynek

(124)

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm – wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören
Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird – vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

"Ein wunderschönes, herzzerreißendes Must-Read." HELENA HUNTING 
Nach den SINNERS OF SAINT – der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen 

Rezensionen aus der Lesejury (124)

_bookupbaby _bookupbaby

Veröffentlicht am 09.07.2020

Gefühlvolle Rockstar Story

Leider habe ich in die ersten 150 Seiten gar nicht hineingefunden habe und wurde von der Geschichte zuerst nicht wirklich gecatcht.
Allerdings lieben ich den Schreibstil der Autorin, der so perfekt die ... …mehr

Leider habe ich in die ersten 150 Seiten gar nicht hineingefunden habe und wurde von der Geschichte zuerst nicht wirklich gecatcht.
Allerdings lieben ich den Schreibstil der Autorin, der so perfekt die Sichtweisen der jeweiligen Charaktere widerspiegelt. Man merkt wie viel Herzblut die Autorin wieder in dieses Werk gesteckt hat. Auch wenn ich schon viele Bücher über Musiker gelesen habe, waren die Charaktere, in die ich dann nach und nach verliebt habe, und die Story sehr originell.
Ich konnte den Schmerz und die Freude mitfühlen.
Das Motiv der Musik hat mir im ganzen Buch unglaublich gut gefallen, die Songtexte waren wunderschön und voller Gefühl.
Ich wurde außerdem mehrmals überrascht, und bis zum Ende hin blieb es spannend.
Die Autorin hat sich dieses Jahr schon mit der „Sinners of Saint“-Reihe den Weg in mein Herz geschrieben, wo jetzt auch „Midnight Blue“ einen Platz hat.
Allerdings muss ich sagen, dass ich die „Sinners of Saint“-Reihe innovativer fand und sie eher das gewisse Etwas hatte, das ich in Büchern suche, daher bekommt "Midnight Blue" von mir 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

captivating_words captivating_words

Veröffentlicht am 01.07.2020

Gefühlschaos mal anders!

𝑴𝒆𝒊𝒏𝒆 𝑴𝒆𝒊𝒏𝒖𝒏𝒈
Ich hatte im Vornherein schon viele verschiedene Meinungen zu den Büchern von L.J. Shen gehört und mit Midnight Blue wollte ich endlich mir meine eigene bilden. Und ich war bis zum Ende hin ... …mehr

𝑴𝒆𝒊𝒏𝒆 𝑴𝒆𝒊𝒏𝒖𝒏𝒈
Ich hatte im Vornherein schon viele verschiedene Meinungen zu den Büchern von L.J. Shen gehört und mit Midnight Blue wollte ich endlich mir meine eigene bilden. Und ich war bis zum Ende hin und hergerissen von dem Buch, aber letztendlich war ich doch positiv geneigt!

𝑺𝒄𝒉𝒓𝒆𝒊𝒃𝒔𝒕𝒊𝒍
Die größte Überraschung für mich war der Schreibstil von L.J.Shen, denn der war wirklich gut! Für mich war er vor allem anders durch die sehr direkte und ehrliche Art und dem damit verbundene trockene Humor. Gleichzeitig ist er aber auch sehr poetisch durch verschiedene Lebensweisheiten und die wunderschönen Lyrics, die sich durch das Buch zogen.

𝑪𝒉𝒂𝒓𝒂𝒌𝒕𝒆𝒓𝒆
Indie Bellamy ist ein recht armes Mädchen, welches sehr introvertiert lebt und sich sehr für das Schneidern und Fahrrad fahren begeistert. Sie versucht immer das Gute in einem Menschen zu sehen und möchte den Menschen, die sie liebt nur das Beste.

Alex Winslow wiederum ist das Gegenteil von Indie und ein reicher, skandalöser Rockstar. Von Anfang an ist er arrogant, taktlos und direkt, aber trotz dessem war er mir nie komplett unsympathisch, da er meiner Meinung auch sehr vertretbare und nüchterne Ansichten für einen solch abgehobenen Kerl hatte.

Ich mochte sehr wie sich die beiden Protagonisten entwickelt haben: Indie wurde offener, während Alex lernte ein wenig mehr Empathie zu zeigen und seine Schreibblockade überwand. Dennoch gab es von beiden Charakteren Handlungen, die für mich nicht recht schlüssig waren.

Und an sich waren für mich die Nebencharaktere wirklich nur Nebencharaktere, was ich teilweise okay, aber auch schade fand. Denn während die Protagonisten tiefgründig und vielfältig waren, war das bei den Anderen nicht der Fall...

𝑯𝒂𝒏𝒅𝒍𝒖𝒏𝒈
Die Handlung war durch die Tournee von Alex geprägt bei der Indie seine persönliche Babysitterin spielte.
Somit gab es einen klaren und vorhersehbaren Ablauf, der sich durch das Buch zog. Den Anfang mochte ich sehr! Alles entwickelte sich nach und nach und ich mochte die Momente zwischen Alex und Indie, wo sie sich einerseits Wortgefechte lieferten und dann gemeinsam Lieder schrieben, sehr.

Doch ab einen gewissen Punkt ging mir alles ein wenig zu "schlagartig" und ich hab den Sinneswandel der Protagonisten nicht verstanden! Dadurch entwickelte sich bei mir persönlich eine gewissen Länge.

Jedoch wurde das wieder wettgemacht durch die poetischen Lyrics und den weiteren Handlungsverlauf, der von viel Drama und Sex geprägt war. Und ich muss sagen, dass ich nicht wirklich eine Verfechterin von vielen Sexszenen in New Adult bin, aber diese mich diesmal wirklich überzeugen konnten und ich nicht genervt war von ihnen...

Alles in allem war ich hin und hergerissen, aber letztendlich hat es mir doch ganz gut gefallen!

𝑪𝒐𝒗𝒆𝒓
Das Cover mag ich sehr gerne! Es passt durch die Gitarre perfekt zum Inhalt und auch das düstere spiegelt sich in der Geschichte wider.

𝑭𝒂𝒛𝒊𝒕
Für mich mal ein anderes New Adult Buch, was zwar auch seine Schwächen hat, aber mit dem wirklichen guten Schreibstil, der Rockstarthematik und der Entwicklung der Protagonisten definitiv bei mir punkten konnte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bibliophilie bibliophilie

Veröffentlicht am 10.06.2020

Klischeehafte Rockstar Romance

Ich weiß nicht so recht, was ich von diesem Buch halten soll. Figuren, Handlung und das Gesamtpaket waren ganz okay, aber haben keine Begeisterungsstürme bei mir ausgelöst.

Alex fand ich als Charakter ... …mehr

Ich weiß nicht so recht, was ich von diesem Buch halten soll. Figuren, Handlung und das Gesamtpaket waren ganz okay, aber haben keine Begeisterungsstürme bei mir ausgelöst.

Alex fand ich als Charakter nicht richtig ausgearbeitet. Seine Beziehung zu gefühlt jeder Person in seinem Leben war kompliziert, so dass er richtig allein zu sein schien. Den Teil an ihm konnte ich daher nachvollziehen, aber so richtig Sinn machte es auch nicht. Die Nebenfiguren waren leider sehr blass und ich konnte nicht verstehen, warum sie überhaupt noch bei ihm bleiben. Wegen dem Geld? Oder weil sie ihn mögen?

Der Twist später in der Handlung war überraschend, aber leider sehr klischeehaft/unkreativ. Das ist immer so ein Kritikpunkt, den man schlecht anbringen kann, weil ein Autor nunmal nicht das Rad neu erfinden kann, hier fand ich es aber zu übertrieben. Foreshadowing gab es nur bedingt, weswegen manches wirklich willkürlich wirkte und dann nur mittelmäßig aufgeklärt wurde. Hier hätte das Buch einfach etwas durchdachter sein müssen.

Indie und ihre Familie waren eigentlich ganz nett, aber auch hier hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherkakao buecherkakao

Veröffentlicht am 09.06.2020

eines der besten Bücher der Autorin

Die Geschichte von Indigo Bellamy und Alex Winslow hat mich zu tiefst berührt. „Midnight Blue“ war nicht mein erstes Buch der Autorin, aber eines ihrer besten.
Für Indigo, ein Mädchen, das ihre Eltern ... …mehr

Die Geschichte von Indigo Bellamy und Alex Winslow hat mich zu tiefst berührt. „Midnight Blue“ war nicht mein erstes Buch der Autorin, aber eines ihrer besten.
Für Indigo, ein Mädchen, das ihre Eltern verloren hat und damit zu kämpfen hat ihre Familie über Wasser zu halten, kommt das Jobangebot, eine Art Babysitter für einen Rockstar, der selbst am Tiefpunkt seines Lebens angekommen ist, gerade rechtzeitig. Während dem Lesen begleitet man die beiden und weitere Charaktere auf der Welttournee von Alex. Man erfährt auch mehr über ihre Vergangenheit, die sie zu den Menschen gemacht hat, die man in diesem Buch kennenlernt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da ich richtig mit den Charakteren mitfühlen konnte. Die Autorin hat einen so berührenden Schreibstil, der mich auch schon bei ihren vorherigen Büchern in Bann ziehen konnte. Obwohl das Thema – berühmter, gefallener Rockstar verliebt sich in ein unbekanntes Mädchen, das ihn von seinen Dämonen befreit – schon von vielen Autoren und Autorinnen aufgegriffen wurde, finde ich, dass L.J. Shen dieser Geschichte eine neue Wende gegeben hat. Mich hat sehr fasziniert, dass der Protagonist nicht nur vom Alkohol, sondern auch von Drogen abhängig war.

Ich habe so viele Stellen in diesem Einzelband markiert, weil ich bei einigen Stellen beim Lesen sehr grinsen musste, während bei anderen bedeutende Zitate oder Liedtexte vorgekommen sind, die mich sehr berührt haben. Sehr genossen habe ich auch die Neckereien und Dialoge zwischen Indigo und Alex. Indigo war eine Protagonistin, die sich von Alex‘ Auftreten nicht einschüchtern ließ.
Ich hatte so Spaß dieses Buch zu lesen und war traurig, als es zu Ende war. Ich empfehle jeden dieses Buch, der L. J. Shens Bücher zum ersten Mal lesen möchte und auch jeden, der nach einer Rockstargeschichte sucht, bei der die Protagonisten mit den eigenen Dämonen zu kämpfen haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lindiii Lindiii

Veröffentlicht am 23.05.2020

Midnight Blue

Das Buch hat mich schon seit längerer Zeit neugierig gemacht und letztlich hab ich es bei meinem letzten Besuch im Buchladen auch mitgenommen.
Das Cover gefiel mir echt gut und die Story klang interessant. ... …mehr

Das Buch hat mich schon seit längerer Zeit neugierig gemacht und letztlich hab ich es bei meinem letzten Besuch im Buchladen auch mitgenommen.
Das Cover gefiel mir echt gut und die Story klang interessant. Schon die Leseprobe hat mir einen guten Einblick gegeben und ich konnte das Buch letztlich kaum weglegen. Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Ich mochte es besonders, dass man sowohl Alex‘ als auch Indigos Perspektive kennengelernt hat. Besonders toll fand ich, dass der Unterschied der beiden wirklich erkennbar war: er win eher rüpelhafter Rockstar und sie das doch eher brave Mädchen mit der frechen Zunge.
Nicht nur einmal musste ich wegen ihnen schmunzeln oder auch mal fassungslos den Kopf schütteln. Die Geschichte von Indigo und Alex entwickelt sich in einem stetigen Tempo und man hat zu keinem Moment das Gefühl, dass irgendwas überstürzt sein könnte. Man lacht und leidet mit ihnen, während man als Leser immer wieder tiefe Eindrücke geliefert bekommt und quasi in ihren Bann gezogen wird.

Ein wirklich mitreißendes Buch, das definitiv den Weg ins Bücherregal finden sollte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage