Midnight Blue
 - L. J. Shen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
444 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1035-3
Ersterscheinung: 30.08.2019

Midnight Blue

Übersetzt von Patricia Woitynek

(126)

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm – wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören
Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird – vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

"Ein wunderschönes, herzzerreißendes Must-Read." HELENA HUNTING 
Nach den SINNERS OF SAINT – der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen 

Rezensionen aus der Lesejury (126)

buecherkakao buecherkakao

Veröffentlicht am 09.06.2020

eines der besten Bücher der Autorin

Die Geschichte von Indigo Bellamy und Alex Winslow hat mich zu tiefst berührt. „Midnight Blue“ war nicht mein erstes Buch der Autorin, aber eines ihrer besten.
Für Indigo, ein Mädchen, das ihre Eltern ... …mehr

Die Geschichte von Indigo Bellamy und Alex Winslow hat mich zu tiefst berührt. „Midnight Blue“ war nicht mein erstes Buch der Autorin, aber eines ihrer besten.
Für Indigo, ein Mädchen, das ihre Eltern verloren hat und damit zu kämpfen hat ihre Familie über Wasser zu halten, kommt das Jobangebot, eine Art Babysitter für einen Rockstar, der selbst am Tiefpunkt seines Lebens angekommen ist, gerade rechtzeitig. Während dem Lesen begleitet man die beiden und weitere Charaktere auf der Welttournee von Alex. Man erfährt auch mehr über ihre Vergangenheit, die sie zu den Menschen gemacht hat, die man in diesem Buch kennenlernt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da ich richtig mit den Charakteren mitfühlen konnte. Die Autorin hat einen so berührenden Schreibstil, der mich auch schon bei ihren vorherigen Büchern in Bann ziehen konnte. Obwohl das Thema – berühmter, gefallener Rockstar verliebt sich in ein unbekanntes Mädchen, das ihn von seinen Dämonen befreit – schon von vielen Autoren und Autorinnen aufgegriffen wurde, finde ich, dass L.J. Shen dieser Geschichte eine neue Wende gegeben hat. Mich hat sehr fasziniert, dass der Protagonist nicht nur vom Alkohol, sondern auch von Drogen abhängig war.

Ich habe so viele Stellen in diesem Einzelband markiert, weil ich bei einigen Stellen beim Lesen sehr grinsen musste, während bei anderen bedeutende Zitate oder Liedtexte vorgekommen sind, die mich sehr berührt haben. Sehr genossen habe ich auch die Neckereien und Dialoge zwischen Indigo und Alex. Indigo war eine Protagonistin, die sich von Alex‘ Auftreten nicht einschüchtern ließ.
Ich hatte so Spaß dieses Buch zu lesen und war traurig, als es zu Ende war. Ich empfehle jeden dieses Buch, der L. J. Shens Bücher zum ersten Mal lesen möchte und auch jeden, der nach einer Rockstargeschichte sucht, bei der die Protagonisten mit den eigenen Dämonen zu kämpfen haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lindiii Lindiii

Veröffentlicht am 23.05.2020

Midnight Blue

Das Buch hat mich schon seit längerer Zeit neugierig gemacht und letztlich hab ich es bei meinem letzten Besuch im Buchladen auch mitgenommen.
Das Cover gefiel mir echt gut und die Story klang interessant. ... …mehr

Das Buch hat mich schon seit längerer Zeit neugierig gemacht und letztlich hab ich es bei meinem letzten Besuch im Buchladen auch mitgenommen.
Das Cover gefiel mir echt gut und die Story klang interessant. Schon die Leseprobe hat mir einen guten Einblick gegeben und ich konnte das Buch letztlich kaum weglegen. Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Ich mochte es besonders, dass man sowohl Alex‘ als auch Indigos Perspektive kennengelernt hat. Besonders toll fand ich, dass der Unterschied der beiden wirklich erkennbar war: er win eher rüpelhafter Rockstar und sie das doch eher brave Mädchen mit der frechen Zunge.
Nicht nur einmal musste ich wegen ihnen schmunzeln oder auch mal fassungslos den Kopf schütteln. Die Geschichte von Indigo und Alex entwickelt sich in einem stetigen Tempo und man hat zu keinem Moment das Gefühl, dass irgendwas überstürzt sein könnte. Man lacht und leidet mit ihnen, während man als Leser immer wieder tiefe Eindrücke geliefert bekommt und quasi in ihren Bann gezogen wird.

Ein wirklich mitreißendes Buch, das definitiv den Weg ins Bücherregal finden sollte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarieLedoux MarieLedoux

Veröffentlicht am 19.05.2020

Nichts für Jugendliche

Ich kannte die Autorin bisher von der Loveletter Convention im letzten Jahr, hatte aber bisher nichts von ihr gelesen. Nun war es einfach Zeit für dieses Buch.


Diese Rockstar-Romance baut auf gewissen ... …mehr

Ich kannte die Autorin bisher von der Loveletter Convention im letzten Jahr, hatte aber bisher nichts von ihr gelesen. Nun war es einfach Zeit für dieses Buch.


Diese Rockstar-Romance baut auf gewissen Vorurteilen über Rocker auf. Alex Winslow passt in dieses Muster. Gut aussehend, reich, sehr talentiert aber voller Selbstzweifel, die er versucht in Sex, Drogen und Alkohol zu ertränken. Seine Eskapaden lassen seine Agentin und die Plattenfirma die Reißleine ziehen.

Sie möchten eine "Aufpasserin" engagieren, die während einer wichtigen Tour ständig ein Auge auf Alex haben soll, damit er weder Sex- und Drogenparties feiert noch einen Tropfen Alkohol nach seinem Entzug trinkt.

Mit Indigo scheinen sie die perfekte Lösung gefunden zu haben. Zwar stellt sich Indy schon die Frage, warum sie für den scheinbar "einfachen" Job, so gut entlohnt werden soll. Da sie aber das Geld dringend braucht, nimmt sie den Auftrag an und fährt mit Alex und der Band auf Tour.

Die Tournee beginn in Australien und damit auch die täglichen Auseinandersetzungen zwischen den Bandmitgliedern und auch Alex und Indigo. Wie es dabei abgeht, ist zeitweise sehr schwer zu ertragen. Alex respektiert keine Grenzen, leitet all seinen Zorn und seine Wut auf die Menschen in seiner Umgebung. Ich muss gestehen, sympathisch machte er sich dadurch nicht gerade.

Indigo stößt oft an ihre Grenzen. Sie muss sich viel gefallen lassen und steht oft davor zu kündigen. Doch der finanzielle Anreiz ist so groß, dass sie einfach durchhalten will. Sie will ihren Traum verwirklichen und ihrem Bruder unter die Arme greifen.

Indigos und Alex Verhältnis ist von Beginn an sehr durchwachsen. Es fliegen die Fetzen, böse und furchtbare Worte, aber es gibt auch die stillen und wundervollen Momente. Die Entwicklung zwischen den beiden ist außergewöhnlich gut beschrieben. Indigo erkennt Alex verletzliche Seite. Diese entschuldigt allerdings nicht immer Alex grausames Vorgehen.

Bis zum Schluss hatte ich meine Probleme mit Alex. Zeitweise ist die Beziehung zwischen ihm und Indigo regelrecht toxisch. Ich würde hier sogar eine Altersempfehlung aussprechen. Für Jugendliche ist die Geschichte meiner Meinung nach nicht geeignet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Svenja_Plocher98 Svenja_Plocher98

Veröffentlicht am 09.05.2020

Eine unglaubliche Rockstargeschichte die ins Herz trifft...

Meinung:

Das Buch war schon lange Vorbestellt und ich konnte es bis zum Erscheinungsdatum kaum noch erwarten. Ich bin einfach ein Fan von Rockstar-Geschichten und die wenigsten enttäuschen mich.

Gelesen ... …mehr

Meinung:

Das Buch war schon lange Vorbestellt und ich konnte es bis zum Erscheinungsdatum kaum noch erwarten. Ich bin einfach ein Fan von Rockstar-Geschichten und die wenigsten enttäuschen mich.

Gelesen habe ich noch von der Autorin nur Band 1 der Sinners-of-Saint-Reihe und fand es gut, aber nicht umwerfend. Was die Autorin aber sehr gut beherrscht, ist es Bad Boys zu erschaffen, die einen in den Wahnsinn treiben (im Positiven Sinne).

Das Cover ist wunderschön gestaltet (ich glaube gefühlt schreibe ich das immer bei Cover vom Lyx Verlag) und passt zum Inhalt der Geschichte.

Als ich mit dem Buch anfing, war ich also auf Herzschmerz und Drama vorbereitet, aber was mich letztendlich erwartete, hatte mich einfach nur umgehauen.

Alles fing mit einem Bewerbungsgespräch als eine Assistentin an und endet als Babysitter für einen Rockstar. Indie hat mir am Anfang fast schon bisschen leidgetan, aber die junge Frau ist Touch, schlagkräftig und definitiv nicht auf den Mund gefallen. Das habe ich wirklich an ihr geliebt und bewundert. Außerdem erfährt man viel über sie und ihre Familie im Laufe der Zeit. Das was sie alles durchsteht, hat mich dann erst recht beeindruckt.

Alex ist der typische Rockstar, der nach seinem Ruhm anfängt Drogen zu nehmen und daraufhin abstürzt. Damit das nach seinem Entzug nicht wieder passiert, bekommt er Indigo an die Seite gestellt. Er versucht anfangs sie zu vergraulen, wie die anderen vor ihr auch, aber es gelingt ihm nicht.

Seine Wortgefechte mit ihr, haben mich zum Lachen gebracht und manchmal auch zum weinen.

Die Entwicklung von ihm fand ich super gelungen. Die Beziehung und Liebesgeschichte der beiden war greifbar und nachvollziehbar. Sie gaben zusammen so ein tolles Pärchen ab, dass man da leicht neidisch wurde.

Klar das Drama und andere Story Entwicklungen waren vorhersehbar, aber darüber kann ich hinwegsehen. Der Epilog hat alles versöhnt und wett gemacht.

Der Schreibstil war einfach hervorragend. Die Seiten sind nur so Gefolgen und beim Epilog dachte ich wirklich >Das kann doch jetzt nicht wahr sein. Wie schon fertig?<

Das Buch bekommt von mir volle 5 von 5 ⭐. Genauso wie Show me the Stars, ist es jetzt schon ein Jahreshighlight.

____________________________________________________

Fazit:

Dieses Buch hat mich einfach völlig zerstört zurückgelassen. Diese intensiven Gefühle im Buch waren einfach umwerfend. Die Autorin weiß wie sie einem das Herz bricht, es danach in Stücke reißt und dann wegwirft. Ich bin ab der Hälfte fast gestorben. Diese Geschichte ist so spannend, leidenschaftlich und herzzerreißend, dass ich danach eine Pause brauchte, um ein neues Buch zu beginnen. Ich brauche unbedingt einen Band 2. Leider weiß ich nicht ob es in der Richtung noch weiter geht. Ich kann es nur hoffen. Aber eins weiß ich auf jeden Fall, falls ja, wird es zu 100% gekauft. (Die Folgebände der Sinne-of-Saint-Reihe im übrigen auch).

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jamielee Jamielee

Veröffentlicht am 13.04.2020

Die Geschichte ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Indie ist 21 Jahre alt und lebt, seitdem ihre Eltern tödlich verunfallt sind, mit ihrem Bruder, seiner Frau und ihrem Kind in einer kleinen Wohnung.
Damit sie ihrem Bruder nicht länger auf der Tasche ... …mehr

Indie ist 21 Jahre alt und lebt, seitdem ihre Eltern tödlich verunfallt sind, mit ihrem Bruder, seiner Frau und ihrem Kind in einer kleinen Wohnung.
Damit sie ihrem Bruder nicht länger auf der Tasche liegt, braucht sie dringend einen Job. Und da findet sie plötzlich DEN Job. Sie soll einen Weltststar für 3 Monate auf Tour begleiten und kassiert dafür monatlich 100'000$. Dieses Stellenangebot ist ein Geschenk des Himmels und ihre finanziellen Probleme würden sich sofort in Luft auflösen.
Alex ist ein Weltstar. Mit ihm im Schlepptau kommen viel Alkohol, Drogen und ein Skandal jagt den nächsten.
Als seine Managerin Jenna erneut einen "Babysitter" für ihn einstellt, ist er mehr als genervt darüber. Trotzdem nimmt er es mit einer gewissen Gelassenheit, denn bisher haben es ihre Vorgängerinnen nicht lange ausgehalten. Doch Indie ist anders als die vorherigen Mädels und das bekommt er schon bei der ersten Begegnung zu spüren. Indie ist kein bisschen erschrocken über sein Verhalten und liefert auch noch schlagfertige Antworten - Alex platzt dadurch fast der Kragen.
Auf der Tournee kommen sich die beiden näher, aber es gibt so viele unausgesprochene Dinge, so viele Lügen und Ereignisse, die es kaum möglich machen, die Schutzmauern zu brechen.
Meine Meinung:
Dieses Buch ist der Wahnsinn! DANKE L.J. Shen für diese Geschichte. Ich habe es als Buddyread gelesen und tatsächlich musste ich (wir) immer weiter lesen als abgemacht, denn man konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Spannung war stets da und man hatte oft die Möglichkeit, Dinge zu ahnen, und doch kam es dann immer anders als erwartet. Das ganze Buch war eine Achterbahnfahrt von "aaaawwwh, Alex ist so süss" zu "Whaat? Alex ist so n'Arsch".
Die letzten 100 Seiten waren ein riesiges Highlight - es gab unerwartete Wendungen und überraschende, süsse Geständnisse. Am Schluss gibt es E-Mails und Dialoge, die das Herz höher schlagen lassen - Alex ist einfach zum verlieben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage