Most Wanted Billionaire
 - Annika Martin - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
415 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1057-5
Ersterscheinung: 01.06.2019

Most Wanted Billionaire

Übersetzt von Nina Restemeier, Sabine Neumann

(23)

Ein Weckruf der anderen Art ...
Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später merkt sie, dass es eine schier unlösbare Aufgabe zu sein scheint, denn ihr Chef hat bereits alle Agenturen mit seiner überheblichen und arroganten Art vergrault. Wenn Lizzie ihren Job behalten will, bleibt ihr nichts anderes übrig als heimlich selbst jeden Morgen anzurufen. Zugegeben Lizzie ist nicht das netteste Wake-up Callgirl. 4:30 Uhr morgens ist einfach nicht ihre beste Tageszeit, aber Theo Drummond scheint ihre bestimmende und genervte Art mitten in der Nacht nicht zu stören. Im Gegenteil! Ihre Gespräche sind intensiv, heiß und absolut verboten. Denn Theo ist immer noch ihr Boss, der niemals erfahren darf, dass die Frau, der er all seine tiefsten Geheimnisse offenbart hat, seine Assistentin ist! 
"Die Anziehungskraft zwischen Lizzie und Theo ist heiß und so unglaublich gut! Ein Must-Read!" USA TODAY'S HEA BLOG
Band 2 der MOST-WANTED-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Annika Martin

 

  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (23)

Susischein Susischein

Veröffentlicht am 25.06.2019

So geht Humor! schlechtes Ende

Das Buch Most Wanted Billionaire von Annika Martin erhält von mir 4,5 von 5 Punkte.

Klapptext: Ein Weckruf der anderen Art ...
Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur ... …mehr

Das Buch Most Wanted Billionaire von Annika Martin erhält von mir 4,5 von 5 Punkte.

Klapptext: Ein Weckruf der anderen Art ...
Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später merkt sie, dass es eine schier unlösbare Aufgabe zu sein scheint, denn ihr Chef hat bereits alle Agenturen mit seiner überheblichen und arroganten Art vergrault. Wenn Lizzie ihren Job behalten will, bleibt ihr nichts anderes übrig als heimlich selbst jeden Morgen anzurufen. Zugegeben Lizzie ist nicht das netteste Wake-up Callgirl. 4:30 Uhr morgens ist einfach nicht ihre beste Tageszeit, aber Theo Drummond scheint ihre bestimmende und genervte Art mitten in der Nacht nicht zu stören. Im Gegenteil! Ihre Gespräche sind intensiv, heiß und absolut verboten. Denn Theo ist immer noch ihr Boss, der niemals erfahren darf, dass die Frau, der er all seine tiefsten Geheimnisse offenbart hat, seine Assistentin ist!

Cover: Das Cover passt perfekt zu der Geschichte. Ein heißer und reicher Geschäftsmann, der weiß was er will. Wobei ich aber sagen muss, dass dieses Cover nun nicht gerade etwas Neues ist. Es passt super zu Geschichte – mehr aber auch nicht.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ganz gut – locker und leicht. Die Seiten flogen nur so dahin. Die Autorin wählte eine moderne und junge Sprache, was sehr angenehm ist.

Protagonisten: Lizzie ist von Anfang an sympathisch. Trotz ihrer Rückschläge lässt sie sich nicht unterkriegen – sie ist eine sehr starke Frau. Dabei verliert sie ihren Humor nie und beißt sich durch alles durch.
Theo, der Vorgesetzte von Lizzie, ist ein fantastischer und hochintelligenter Chemiker. Doch hat er keine Ahnung wie man mit Mitmenschen umgeht. Er ist sehr sensibel und ist dabei sehr hart zu sich selber.
Mia ist nicht nur Lizzies Mitbewohnerin, sondern auch ihre beste Freundin. Sie ist wahnsinnig lustig und macht alles für ihre Freundin.

Alle drei Protagonisten sind sehr sympathisch. Sie wurden schön von der Autorin ausgearbeitet, weswegen man sie sich wirklich bildlich vorstellen konnten.

Das Buch:
Ich habe das Buch innerhalb von kürzester Zeit durchgelesen. Meine Arbeitskollegin musste mich ermahnen, dass die Mittagspause vorbei sei und ich weiterarbeiten muss. Sie Seiten verflogen nur so im Flug, dass man die reale Welt komplett vergisst. Die Autorin hat eine wirklich tolle, lustige und spannende Geschichte geschrieben.
Das erst Drittel trotzt nur so von Humor, Schlagfertigkeit und Sexappeal. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand nehmen.
Die Geschichte ist ulkig, verrückt, liebenswert und spannend zugleich.
Doch leider nahm das Buch auch von Kapitel zu Kapitel ab.
Das erste Drittel war so fantastisch, dass der Wind am Schluss leider nur noch ein Lüftchen war. Es fehlte plötzlich der pepp! Ja, es wirke am Schluss richtig langweilig und fad.
Die Autorin hätte nochmals ein paar Telefonate einbauen können, mehr Geschichten mit der Freundin oder auch mit Theos Schwester. Plötzlich wirkten die Protagonisten 0815 und nicht mehr so prickelnd und aufregend wie zuvor.

Daher kann ich stolze 4,5 von 5 Punkte vergeben.

Trotz dem langweiligen Ende ein wirklich tolles und vor allem lustiges Buch. Ich werde mir das erste Buch beschaffen und auch die Autorin im Blick behalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lili-Marie Lili-Marie

Veröffentlicht am 25.06.2019

Weckdienstmädchen und Mikrowellenpopcornverbot

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt hervorragend zu der Geschichte.

Der Schreibstil ist super. Er ist locker und leicht. Es lässt sich flüssig lesen und ich konnte das Buch kaum aus den Händen ... …mehr

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt hervorragend zu der Geschichte.

Der Schreibstil ist super. Er ist locker und leicht. Es lässt sich flüssig lesen und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Humorvoll ist es zudem auch noch und an einigen Stellen musste ich sehr lachen. Die Dialoge zwischen Theo und Lizzie oder Lizzie und Mia sind manchmal einfach zm schießen. Die Kapitel sind aus der Sicht von Theo und Lizzie geschrieben. Das mag ich besonders gern, da man die Protagonisten viel besser kennenlernt und ihre Gefühle, Entscheidungen und Handlungen besser verstehen und nachvollziehen kann.

Das Unternehmen sowie Theo wirken sehr kühl. Im Laufe der Geschichte merkt man aber das Theo sehr sympathisch wird und ein gutes Herz hat. Als ich von seiner schrecklichen Geschichte über den Tod seiner Eltern erfahren habe konnte ich sehr gut verstehen weshalb ihn die Formel, seine Produkte und das ganze Unternehmen so wichtig ist. Er will Menschen mit seinen Produkten das Leben retten wenn er schon nicht das seiner Eltern gerettet hat. Er macht sich Vorwürfe und gibt sich die Schuld an dem Unfall. Hier finde ich es sehr schön wie Lizzie ihn tröstet und weiß was sie sagen muss. Die Stelle ist sehr emotional und verbindet die beiden ein Stück mehr.
Lizzie war mir von Anfang an sympathisch und ich habe sie und Mia ins Herz geschlossen. Die Freundschaft der beiden ist sehr schön beschrieben. Für meinen Geschmack hätten es auch gerne etwas mehr Freundschaftliche Situationen geben können. Durch Lizzies schlimme Erfahrung mit ihrem Ex Freund, der sie hintergangen und komplett ausgenommen hat, konnte ich gut nachvollziehen das Lizzie erst einmal Abstand von Männern braucht. Zudem konnte ich ihre Überlegungen bezüglich der Beziehung mit Theo nachvollziehen und auch das sie von alleine wieder auf die Beine kommen möchte ohne von einem Mann abhängig zu sein der ihr wieder alles nehmen kann. Ich finde es klasse das Lizzie ihren Traum nicht aufgibt und ihn wieder leben möchte.
Die Telefonate zwischen Lizzie und Theo sind sehr prickend und auch sehr witzig geschrieben. Durch Lizzie ist Theo offener geworden und hat seinem Unternehmen sogar Leben eingehaucht und das Mikrowellenpopcornverbot aufgehoben. Hier sieht man welchen Einfluss Lizzie auf ihn hat. Sie passen sehr gut zusammen und mir gefällt Lizzies freche Art ihm gegenüber super gut.
Sasha mochte ich von Anfang an überhaupt nicht. Sie ist sehr unsympathisch und erntet sämtliche Lorbeeren die eigentlich Lizzie gebühren. Zudem gibt sie sich als Weckdienstmädchen aus um endlich an Theo heranzukommen und Lizzie aus dem Rennen zu werfen. Das Lizzie sie dann gegenüber Theo noch vereidigt und ihre Arbeitseinstellung lobt, zeigt was für ein guter Mensch Lizzie ist. Dass Theo Sasha trotzdem nicht sofort feuert wundert mich sehr.



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elchi130 Elchi130

Veröffentlicht am 24.06.2019

Frisch, witzig und sexy

Nachdem ihr letzter Partner sie ausgenommen hat wie eine Weihnachtsgans, steht Lizzie Cooper das Wasser bis zum Hals. Sie arbeitet jetzt als Fachfrau für Internetauftritte im erzkonservativen Unternehmen ... …mehr

Nachdem ihr letzter Partner sie ausgenommen hat wie eine Weihnachtsgans, steht Lizzie Cooper das Wasser bis zum Hals. Sie arbeitet jetzt als Fachfrau für Internetauftritte im erzkonservativen Unternehmen von Theo Drummond. Plötzlich findet sie sich als sein Wake-up-Girl wieder…

Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Das erste Drittel handelt von Lizzie im Unternehmen und wie sie Theos Wake-up-Girl wird. Im zweiten Drittel setzt Theo Himmel und Hölle in Bewegung, um sein wahres Wake-up-Girl zu finden. Ja, und im letzten Drittel… – findet es selber heraus.

Die ersten beiden Drittel haben mir sehr gut gefallen. Sie sprühen vor Einfallsreichtum. Annika Martin hat gute Ideen. Und sie überrascht mich mit Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe, wenn ich dachte, dass die Handlung nun in eine bestimmte Richtung weitergeht. Das hat dem Buch Pfiff verliehen und ich habe mit Freude weitergelesen.

Doch im letzten Drittel wird das Buch plötzlich fast fade. Es nimmt alles einen gewöhnlichen Verlauf. Da frage ich mich, hat Annika Martin hier der Mut zum Ungewöhnlichen verlassen? Der Epilog ist dann wieder süß. Aber davor hätte das Buch mehr von dem Pfiff und Einfallsreichtum der ersten Zweidrittel des Buches vertragen können.

Ein wenig einfallslos ist auch der Titel des Buches. Das Buch gehört zur Most-Wanted-Reihe, also musste ein Most-Wanted in den Titel. Aber Most-Wanted-Billionaire ist nicht sehr originell und passt auch nur am Rande zu Theos Persönlichkeit. Da hätte ein kreativerer Titel hergehört.

Mein größter Kritikpunkt ist jedoch, dass sexuelle Rollenspiel der beiden. Zu Beginn war ich nur ein wenig irritiert, dass Theo ein „Ich bin ein A... und das törnt dich total an“ als Anmache gebraucht. Doch das wird im Laufe der Handlung immer wieder gebraucht. Irgendwann dachte ich dann, dass der Gaul nun wirklich zu Tode geritten ist. Doch auch da ging es noch weiter. Hier wird die Tatsache, dass Mädchen und Frauen sehr häufig auf A... hereinfallen bzw. ihnen verfallen, auf eine Art und Weise verharmlost, die ich nicht nachvollziehbar finde.

Doch alles in allem zeichnet sich das Buch durch sehr viel Humor aus. Wer gerne lacht und nette Ideen mag, kann hier zugreifen. Dazu kommt noch ein guter Schuss Erotik. Das hervorragende Niveau wird leider nicht bis zum Schluss gehalten. Doch auf den ersten Zweidritteln des Buches ist gute Unterhaltung garantiert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

juliz678 juliz678

Veröffentlicht am 24.06.2019

Ein Weckruf der anderen Art

Als Lizzie Cooper den Auftrag bekommt eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef Theo zu engagieren, weiß sie nicht, dass er bereits alle anderen vergrault hat. Um ihren Job zu behalten, bleibt Lizzie ... …mehr

Als Lizzie Cooper den Auftrag bekommt eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef Theo zu engagieren, weiß sie nicht, dass er bereits alle anderen vergrault hat. Um ihren Job zu behalten, bleibt Lizzie nichts anderes übrig als selbst anzurufen, und so früh am Morgen ist sie nicht das netteste Wake-up Callgirl. Aber das scheint Theo nicht zu stören, ganz im Gegenteil, denn schon bald sprühen die Funken nur so.

*Meine Meinung:*
Ich habe schon immer humorvolle Geschichten geliebt und ich glaube, ich habe eine neue Lieblingsautorin gefunden. Der Schreibstil von Annika Martin ist frech, lustig und sehr leicht zu lesen. Das Buch selbst ist aus wechselnder Perspektive von Lizzie und Theo geschrieben.

Beide Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gut ausgearbeitet. Lizzie wurde von ihrem Ex übel hereingelegt, sodass sie nicht nur ihre Bäckerei schließen musste, sondern nun auch Kredithaie hinter ihr her sind. Um die letzte Schuldenrate abzubezahlen, ist sie gezwungen einen Job anzunehmen, der ihr alles andere als zusagt. Als sie dann auch noch zu viel Aufmerksamkeit von ihrem Chef bekommt, passt es ihrer Vorgesetzten Sasha so gar nicht, und sie versucht Lizzie loszuwerden.

Theo hingegen ist ein begnadeter Chemiker und ein erstklassiger Kontrollfreak. Er ist es gewohnt, dass ihm alle zustimmen und daher fasziniert von der frechen Art seines Weckdienstmädchens. Daher will er um jeden Preis herausfinden, wer sich an der anderen Leitung befindet.

Es gab einige Punkte, die mich ein wenig gestört hatten, wie z. B. die Telefonate. Sie waren sehr schlagfertig und ich habe nur darauf gewartet, bis endlich der nächste Anruf kam. Aber der Übergang von schlagfertig zu Telefonsex ging mir dann doch etwas zu schnell. Dennoch sind sie sehr unterhaltsam. Es gibt noch andere Punkte, die nicht ganz optimal waren, aber der Schreibstil und die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere haben es wieder ausgeglichen.

Auch der zweite Teil des Buches, also nachdem Lizzies wahre Identität enthüllt wird, kann vor allem durch Theo punkten. Der Leser lernt eine ganz neue Seite von ihm und beginnt zu verstehen, was diesen Mann antreibt oder warum er so verbissen an der neuen Formel arbeitet.

*Fazit:*
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Es hat alles: eine Zicke zum Hassen, einen heißen Nerd und eine freche Protagonistin. Trotz einiger kleiner Unstimmigkeiten gibt es von mir 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ella95 Ella95

Veröffentlicht am 24.06.2019

Most Wanted Billionaire - Annika Martin



Cover:
Das Cover ziert der Ausschnitt eines Mannes im Anzug. Schlicht und absolut passend zum Buch.
Ich finde es ansprechend auch von der Schriftart her.

Charaktere:
Lizzie Cooper hat eine große Leidenschaft ... …mehr



Cover:
Das Cover ziert der Ausschnitt eines Mannes im Anzug. Schlicht und absolut passend zum Buch.
Ich finde es ansprechend auch von der Schriftart her.

Charaktere:
Lizzie Cooper hat eine große Leidenschaft – das Backen. Doch leider hat sie ihre Bäckerei aufgrund ihres Ex-Freundes verloren. Wegen ihm steckt sie ziemlich in der Klemme, doch die junge ambitionierte Frau legt alles daran es aus eigener Kraft da raus zu schaffen.
Theo Drummond ist ein Genie. Doch wie man es bei solch intelligenten Menschen öfter hört, hat auch er so seine Probleme mit Beziehungen zu anderen Menschen (ob nun seine Mitarbeiter oder in der Liebe). Er hat seine Eltern auf tragische Weise verloren und ist im Laufe der Zeit zu einem Kontrollfreak geworden.

Klappentext:
„Als Assistentin Lizzie Cooper den Auftrag bekommt, eine neue Weckruf-Agentur für ihren Chef zu engagieren, denkt sie sich: Das kann doch nicht so schwer sein. Viele Telefonate später merkt sie, dass es eine schier unlösbare Aufgabe zu sein scheint, denn ihr Chef hat bereits alle Agenturen mit seiner überheblichen und arroganten Art vergrault. Wenn Lizzie ihren Job behalten will, bleibt ihr nichts anderes übrig als heimlich selbst jeden Morgen anzurufen. Zugegeben Lizzie ist nicht das netteste Wake-up Callgirl. 4:30 Uhr morgens ist einfach nicht ihre beste Tageszeit, aber Theo Drummond scheint ihre bestimmende und genervte Art mitten in der Nacht nicht zu stören. Im Gegenteil! Ihre Gespräche sind intensiv, heiß und absolut verboten. Denn Theo ist immer noch ihr Boss, der niemals erfahren darf, dass die Frau, der er all seine tiefsten Geheimnisse offenbart hat, seine Assistentin ist!!“

Meine Meinung:
Die Charaktere sind etwa 0815 für dieses Genre. Reicher Typ verliert auf tragische Weise seine Eltern und wird zum Kontrollfreak. Junge Frau muss gerettet werden…. DOCH warum ich dieses Buch weiterempfehlen würde ist ganz klar: Die Story mit den Telefonanrufen ist neu. So etwas kannte ich bisher noch nicht und der Humor der Autorin der sich im Buch wiederspiegelt gefällt mir sehr gut. Natürlich hat das Buch ein 0815 Happy End – aber da wäre ich auch enttäuscht, wenn nicht! Ich finde das Buch als Urlaubslektüre sehr passend und kann es nur weiterempfehlen.

Meine Lieblingszitate:
Theo zu Lizzie: „Ich weiß immer was sich will. Du gefällst mir. Was interessiert mich, wie du aussiehst? Ich bin Chemiker. Für mich zählt die Chemie.“
Nummer 7 zu Theo:
„Oh mein Gott. Ich habe den perfekten Temin für dich. Wie wäre es mit ... nirgends und niemals.“
Lizzie beim Sex mit Theo:
„Ich schlinge die Beine um ihn und die Arme um seinen Hals wie eine LÜSTERNE SCHLINGPFLANZE“
Theo zu Willow:
„Anscheinend braucht ein Mann eine Eierpfanne. Und eine Eierpfanne braucht ein Gefolge.“

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Annika Martin

Annika Martin - Autor
© Annika Martin

Annika Martin ist eine New-York-Times-Bestseller-Autorin, die mit ihrem wundervollen Ehemann und ihren zwei Katzen in einem Haus voller Pflanzen, Sonnenschein und Büchern lebt. Sie ist ganz versessen darauf, Liebesgeschichten über Kriminelle zu schreiben - manche schmutzig und lustig, andere dunkel und intensiv. Sie schreibt außerdem unter dem Namen der RITA-Award-Gewinnerin Carolyn Crane.  

Mehr erfahren
Alle Verlage