No Sweeter Kiss
 - Olivia Miles - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
218 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1097-1
Ersterscheinung: 01.05.2019

No Sweeter Kiss

Band 2 der Reihe "Sweeter in the City"

(25)

Wenn die Liebe nebenan wohnt ...
Ben Sullivan hatte gedacht, dass sein Leben völlig nach Plan verläuft. Doch als seine Frau ihn und seine kleine Tochter einfach verlässt, steht er vor der Herausforderung, wieder ganz neu anzufangen. Und dieses Mal ist er fest entschlossen, sein Herz nicht noch einmal aufs Spiel zu setzen. Doch seine neue Nachbarin schafft es immer wieder, unter seine harte Schale zu dringen. Mary Harris, die Besitzerin des Eissalons "Sunshine Creamery", scheint ein Stück Sonne in ihrem Herzen zu tragen. Und damit bringt sie Bens vernünftige Vorsätze langsam aber sicher zum Schmelzen.
"Olivia Miles ist eine Expertin, wenn es darum geht einen süßen, romantischen Plot und liebenswerte Charaktere zu kreieren." ROMANTIC TIMES
Band 2 der SWEET-Reihe
  • eBook (epub)
    5,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (25)

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 13.02.2021

Eine weitere schöne Geschichte aus der "No sweeter..."-Reihe

*Die Geschichte:*

Wenn die Liebe nebenan wohnt ...

Ben Sullivan hatte gedacht, dass sein Leben völlig nach Plan verläuft. Doch als seine Frau ihn und seine kleine Tochter einfach verlässt, steht er vor ... …mehr

*Die Geschichte:*

Wenn die Liebe nebenan wohnt ...

Ben Sullivan hatte gedacht, dass sein Leben völlig nach Plan verläuft. Doch als seine Frau ihn und seine kleine Tochter einfach verlässt, steht er vor der Herausforderung, wieder ganz neu anzufangen. Und dieses Mal ist er fest entschlossen, sein Herz nicht noch einmal aufs Spiel zu setzen. Doch seine neue Nachbarin schafft es immer wieder, unter seine harte Schale zu dringen. Mary Harris, die Besitzerin des Eissalons "Sunshine Creamery", scheint ein Stück Sonne in ihrem Herzen zu tragen. Und damit bringt sie Bens vernünftige Vorsätze langsam aber sicher zum Schmelzen.

*Mein Fazit:*

Ich wusste bis vor ein paar Tagen nicht, dass es dieses Buch auch noch gibt. Ich habe bereits alle anderen Teile der "No sweeter...."-Reihe gelesen und fande sie alle ganz toll. Da war ganz schnell klar, dass ich dieses Buch auch noch lesen musste, als ich es entdeckt hatte.

Auch dieses Buch ist in der Erzählerperspektive geschrieben, wie seine Vorgänger auch. Leider war dieses hier nicht so gut zu lesen, wie die vorherigen. Ich weiß nicht warum es mir mit diesem Buch so ging, denn bei seinen Vorgängern hatte ich eigentlich nicht so die Probleme. Da hatte mich ehr die Erzählperspektive nicht gestört. Hier tat ich mir am Anfang aber etwas schwer damit. Das hat sich aber im Laufe des Buches doch zum Besseren gewendet.

Die Charaktere empfand ich als sehr sympathisch und charismatisch. Ich mochte die beiden wirklich sehr gerne und auch die kleine Violet fande ich total süß.

Die Geschichte hat mir wirklich im großen und ganzen total gut gefallen. Ich fande es ganz schlimm, dass eine Mutter sein Kind einfach so verlässt und in ein völlig anderes Land zieht und dass ihr der Job wichtiger ist, wie ihre eigene Tochter. Zum Glück hat Violet noch einen liebevollen Papa, der sich um alles kümmert.

*Mein Fazit:*

Bis auf, dass mich die Erzählerperspektive etwas aus dem Takt gebracht hat, war die Geschichte sehr schön und auch die Nebencharaktere kannte ich bereits aus den anderen Büchern. Ich fande es eine wunderbare Geschichte und kann sie klar weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 18.01.2020

No sweeter kiss

Olivia Miles - no sweeter kiss

Klappentext

Wenn die Liebe nebenan wohnt ...
Ben Sullivan hatte gedacht, dass sein Leben völlig nach Plan verläuft. Doch als seine Frau ihn und seine kleine Tochter einfach ... …mehr

Olivia Miles - no sweeter kiss

Klappentext

Wenn die Liebe nebenan wohnt ...
Ben Sullivan hatte gedacht, dass sein Leben völlig nach Plan verläuft. Doch als seine Frau ihn und seine kleine Tochter einfach verlässt, steht er vor der Herausforderung, wieder ganz neu anzufangen. Und dieses Mal ist er fest entschlossen, sein Herz nicht noch einmal aufs Spiel zu setzen. Doch seine neue Nachbarin schafft es immer wieder, unter seine harte Schale zu dringen. Mary Harris, die Besitzerin des Eissalons "Sunshine Creamery", scheint ein Stück Sonne in ihrem Herzen zu tragen. Und damit bringt sie Bens vernünftige Vorsätze langsam aber sicher zum Schmelzen.
_
Mein Fazit

Nach dem ich den ersten Teil der SWEET-Reihe gelesen habe, war für ich klar die anderen Bücher müssen auch gelesen werden. Endlich bin ich dazu gekommen auch den 2. Teil zu lesen.

Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Man wird locker und leicht durch die Handlung geführt. Außerdem kann ich mich in alle handelnden Personen hineinversetzen. Die arme Violet tat mir zwischenzeitlich echt leid. Ihre Mutter ist eine reine Enttäuschung. Manchmal fragt man sich, warum manche Menschen Kinder bekommen, wenn sie nicht in ihr Buisnessleben passen?!

Mary ist ja die Schwester von Lila, welche man bereits im ersten Teil der Reihe kennenlernen durfte. Ich habe mich sehr gefreut auch wieder ein wenig von ihr zu erfahren. Mary hat ja den Eisladen ihres Grossvaters übernommen und steht vor den Tatsachen der Wahrheit. Der Laden ist älter und Bedarf einiger Reparaturen, die Kundschaft bleibt im Winter aus und sie versucht sich durchs Leben zu hangeln. Ihr Freund hat sie verlassen. Ich denke schwerer kann man es im Moment nicht haben. Das sie verzweifelt ist kann jeder nachvollziehen. Ihr Nachbar Ben trifft das Leben auch gerade in voller Breitseite. Er muss sich einem neuen Alltag stellen, denn seiner Exfrau ist der Job mal wieder wichtiger als ihre gemeinsame Tochter. Somit begibt sie sich nach England und Ben muss Violet auffangen. Dies ist eine schwere Aufgabe, aber nicht unmöglich. Eis ist halt manchmal die Lösung für alle Probleme.

Eine Handlung die authentisch und unglaublich toll ist. Ich habe eine tolle Lesezeit gehabt und freue mich schon auf das nächste Buch aus der Reihe. Jedes einzelne Werk ist übrigens in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 von 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MrsBookwonderland MrsBookwonderland

Veröffentlicht am 02.08.2019

Ein Buch das mein Herz geklaut hat

Darum geht es:
Ben Sullivan hatte gedacht, dass sein Leben völlig nach Plan verläuft. Doch als seine Frau ihn und seine kleine Tochter einfach verlässt, steht er vor der Herausforderung, wieder ganz neu ... …mehr

Darum geht es:
Ben Sullivan hatte gedacht, dass sein Leben völlig nach Plan verläuft. Doch als seine Frau ihn und seine kleine Tochter einfach verlässt, steht er vor der Herausforderung, wieder ganz neu anzufangen. Und dieses Mal ist er fest entschlossen, sein Herz nicht noch einmal aufs Spiel zu setzen. Doch seine neue Nachbarin schafft es immer wieder, unter seine harte Schale zu dringen. Mary Harris, die Besitzerin des Eissalons "Sunshine Creamery", scheint ein Stück Sonne in ihrem Herzen zu tragen. Und damit bringt sie Bens vernünftige Vorsätze langsam aber sicher zum Schmelzen.

Meine Meinung:

Cover:
Das Cover ist einfach toll und passt perfekt zu den anderen Teilen der Reihe.
Ich finde es perfekt zur Story, man will einfach mitten rein in das Geschehen. In die Welt von Olivia Miles.

Schreibstil;
Der Schreibstil der Autorin ist einfach zum verlieben.
Ab der ersten Minute war ich total gefangen und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen.
Sie Schreibt sehr locker, leicht und flüssig.

Story:
Das Buch konnte mich total begeistern.
Die Story ist einfach nur Zuckersüß und zum verlieben.
Mir fehlen total die Worte!
Dieses Buch hat es mitten in mein Herz geschafft!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 20.07.2019

auch Teil 2 kann überzeugen

Meine Meinung
Bereits mit dem ersten Band der „Sweeter in den City“ – Reihe konnte mich Olivia Miles total begeistern. Jetzt endlich konnte ich auch „No Sweeter Kiss“ lesen und entsprechend war ich richtig ... …mehr

Meine Meinung
Bereits mit dem ersten Band der „Sweeter in den City“ – Reihe konnte mich Olivia Miles total begeistern. Jetzt endlich konnte ich auch „No Sweeter Kiss“ lesen und entsprechend war ich richtig gespannt darauf.
Das Cover hat mir wirklich gut gefallen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich nach dem Laden des Buches auch direkt mit dem Lesen begonnen.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin wieder richtig gut gelungen. Man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen, kann die Handlungen nachvollziehen und verstehen.
In diesem zweiten Teil sind es Ben und Mary, die als Protagonisten fungieren. Ich fand sie beide ausreichend gut beschrieben, so dass ich mir ein gutes Bild von ihnen machen konnte.
Ben ist ein toller Kerl, der gerade mit den Nachwirkungen seiner Scheidung zu kämpfen hat. Er ist eher ein stiller, zum Teil auch recht mürrischer Kerl, der eine Mauer um sich herum errichtet hat. Er hat das Herz am richtigen Fleck und ist ein so toller Papa, auch wenn es ihn zunächst ziemlich herausfordert plötzlich alleine dazustehen.
Mary ist ebenfalls eine tolle Person. Sie ist immer gut drauf, kontaktfreudig und sie ist wirklich für alles zu haben. Sie liebt es, wenn Leute um sie herum sind. Mir gefiel wie sie es geschafft hat sowohl Ben als auch Violet für sich zu gewinnen.

Auch die Nebenfiguren dieses zweiten Teils sind gelungen. Sie fügen sich wunderbar ein und es gibt zugleich auch ein Wiedersehen mit den beiden Protagonisten aus Band 1, Sam und Lila.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr flüssig und leicht zu lesen. Ich bin sehr gut ins Geschehen hineingekommen und konnte dann ohne Probleme folgen und alles gut verstehen.
Geschildert wird das Geschehen wieder aus den Sichtweisen der Protagonisten Mary und Ben. Für beide hat die Autorin die personale Erzählperspektive verwendet, die, so finde ich es jedenfalls, wieder gut passt. Man schaut von außen aufs Geschehen herab, wahrt also eine gewisse Distanz, ist aber dennoch immer an beiden dran.
Die Handlung selbst hat mir wieder richtig gut gefallen. Es gibt hier eine wirklich schöne Liebesgeschichte, gepaart mit einigem Humor. Ich muss sogar sagen hier in diesem zweiten Buch passt es nochmal alles besser zusammen. Es wirkte hier sogar noch stimmiger gehalten als noch im ersten Band.
Die Geschichte wird eher ruhig erzählt, es gibt aber dennoch immer diese unterschwellige Spannung, etwas das einen beim Lesen vorantreibt. Man will als Leser einfach wissen wie es weitergeht, wie sich alles weiter entwickelt.

Das Ende ist in meinen Augen genau passend gehalten. Es schließt diese zweite Geschichte hier wirklich sehr gut ab und macht alles rund. Ich bin schon jetzt auf den dritten Teil der Reihe gespannt. Dieser wird Ende Juli erscheinen.

Fazit
Abschließend gesagt ist „No Sweeter Kiss“ von Olivia Miles ein richtig gelungener zweiter Teil der „Sweeter in the City“ – Reihe.
Sympathisch gezeichnete realistisch wirkende Charaktere, ein flüssiger sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional, romantisch und auch humorvoll empfunden habe, haben mir kurzweilige richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherliebe22 Buecherliebe22

Veröffentlicht am 26.05.2019

Manchmal bricht das Eis

Auch hier komme ich nicht umher zu sagen was für ein tolles Cover das schon wieder geworden ist *_*

Nach Band 1 war ich sehr gespannt wie es Mary und der Sunshine Creamery weiter geht
Es ist Winter und ... …mehr

Auch hier komme ich nicht umher zu sagen was für ein tolles Cover das schon wieder geworden ist *_*

Nach Band 1 war ich sehr gespannt wie es Mary und der Sunshine Creamery weiter geht
Es ist Winter und eine Eisdiele ist zu dem Zeitpunkt nicht unbedingt der Place to be. Und genau deswegen macht Mary sich sorgen... Die Sommer Monate die sie offen hatte liefen gut, doch es waren nur sehr wenige Monate und der Winter war/ist lang... dazu kommen dringende Reparaturen...
ich kann Marys Ängste voll und ganz verstehen.
Die Zahlen stehen schlecht da und die hat bisher noch nicht viel Erfahrung in der Selbstständigkeit gehabt, genauso wenig will sie ihrer Schwester zur Last fallen..
Aber sie will den Laden nicht aufgeben an dem so viele Erinnerungen hängen, doch war es die richtige Entscheidung?
Und dann ist da noch ihr Nachbar, den sie eigentlich nicht mochte... eigentlich :-D
Ben kämpft noch immer mit den Folgen der Scheidung.. doch plötzlich ist er wieder Vollzeit Papa und kann keine Ablenkung gebrauchen, erst recht nicht von der viel zu fröhlichen Nachbarin...
Und doch ist sie es die das Papa-Tochter Verhältnis wieder auf die richtige Bahn lenkt.

Die Autorin hat einen tollen Schreibstil :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Olivia Miles

Olivia Miles - Autor
© Tina Smothers Photography

Olivia Miles gewann 2011 den Harlequin Happy Holidays Contest. Seitdem schickt sie ihre Protagonistinnen mit Vorliebe aus der Großstadt in idyllische Einöden. Denn obwohl die Autorin schon immer in großen Metropolen lebte und arbeitete, weiß sie den Kleinstadt-Charme zu schätzen. Ihre Romane wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. Miles lebt mit ihrer Familie in Illinois.

Mehr erfahren
Alle Verlage