One More Time
 - Penelope Ward - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
326 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0877-0
Ersterscheinung: 27.11.2019

One More Time

Übersetzt von Antje Görnig

(15)

Wenn der Mann, den du nicht ausstehen kannst, mit dir im Fahrstuhl feststeckt …
Auf dem Weg zu einem Interview mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dexter Truitt bleibt die Journalistin Bianca George zusammen mit einem heißen Typen im Aufzug stecken. Um sich von ihrer Panik abzulenken, erzählt sie dem vermeintlichen Fahrradkurier, wie sehr sie Männer wie Dex hasst: attraktiv, erfolgreich und davon überzeugt, dass ihnen die Welt gehört – ohne zu ahnen, dass es ausgerechnet der einflussreiche CEO ist, mit dem sie festsitzt …
"ONE MORE TIME ist alles, was Leserinnen sich nur wünschen können: humorvoll, sexy und dramatisch!" AESTAS BOOK BLOG
Der neue NEW-YORK-TIMES-Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward

Rezensionen aus der Lesejury (15)

Zeilenflut Zeilenflut

Veröffentlicht am 14.12.2019

Einfach schön und fesselnd

Zusammenfassung:
Auf dem Weg zu ihrem Interview mit Dexter Truitt bleibt Bianca George mit dem vermeintlichen Fahrradkurier im Aufzug stecken.
Um nicht in Panik zu verfallen erzählt sie dem überaus attraktiven ... …mehr

Zusammenfassung:
Auf dem Weg zu ihrem Interview mit Dexter Truitt bleibt Bianca George mit dem vermeintlichen Fahrradkurier im Aufzug stecken.
Um nicht in Panik zu verfallen erzählt sie dem überaus attraktiven unbekannten, wie sehr sie Menschen wie Dex hasst: reich, attraktiv, erfolgreichen und denken, dass Ihnen die Welt gehört.
Sie ahnt nicht, dass es sich bei dem Unbekannten nicht um einen Fahrradkurier sondern um den CEO Dexter Truitt höchst persönlich handelt, mit dem sie mehr verbindet, als sie jemals gedacht hätte...

Meine Gedanken:
Nachdem mir das Cover von Band 3 nicht ganz so gut gefallen hat, gefällt mir das Cover zu "One more Time" wieder ausgesprochen gut. Ich mag die Farbgebung, den Titel und auch das Model.
„One more Time“ ist der vierte und letzte Band der One more-Reihe der Bestsellerautorinnen Vi Keeland und Penelope Ward.
Alle Bände kann man unabhängig voneinander lesen. Es gibt jedoch in jedem Band kleine Gastauftritte von Chance, welchen man in Band 1 kennen lernen durfte. So auch wieder in diesem Band. Und ja, ich feiere jeden dieser Gastauftritte!
Das Buch ist in der ersten Person abwechselnd aus der Sicht von Bianca und Dex geschrieben.
Vi Keeland und Penelope Ward haben diesen leichten und humorvollen Schreibstil mit einem Schuss Erotik den ich so sehr liebe.
Bianca ist eine junge, engagierte Journalistin. Sie hat sich sehr dafür eingesetzt um das Interview mit Dexter Truitt, dem CEO von Montague Enterprises, führen zu dürfen. Doch an diese Sache ist sie nicht ganz so neutral rangegangen, wie sie es als Journalistin sollte, denn sie hat Vorurteile gegenüber Dex.
Doch nach und nach sieht sie hinter den Erfolg und das Geld des Gegenübers und lernt den echten Dex kennen.
Aber er macht einen großen Fehler, er lügt und Bianca hasst Lügen abgrundtief.
Dexter Truitt lernt auf die harte Tour, was daraus werden kann, wenn man unbedacht lügt und sich dann immer weiter in ein Lügennetz verstrickt aus dem es kaum mehr einen Ausweg zu geben scheint.
Doch er kämpft darum, das Vertrauen wieder aufzubauen und die Frau, die ihn so sehr fasziniert wieder für sich zu gewinnen.
Jedoch könnte eine alte Lüge von Anderen alles zerstören.
Und ich habe den Gastauftritt von Chance wieder so gefeiert und habe mich einfach gefreut wieder etwas von ihm zu "hören".

Fazit:
Ich habe von der ersten bis zur letzten Seite mit Bianca und Dex gefiebert, dass sie Stärker sind als die Lügen, welche ihre Beziehung immer wieder schwer treffen. Und auch dass der große Knall sich dann doch noch zum Guten wendet.

Lest dieses Buch, und auch die vorherigen drei Bände. Ich liebe die Bücher von Vi Keeland und Penelope Ward einfach so sehr und auch "One more Time" war einfach so schön und auch fesselnd zu lesen.

Ich freue mich riesig, dass für 2020 bereits 3 neue Bücher von dem Autorinnenduo angekündigt sind!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 11.12.2019

Schwacher Teil

Was für ein schönes Cover mit einem netten Covertitel.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.
Ich mochte leider die Geschichte um die beiden nicht so gerne ... …mehr

Was für ein schönes Cover mit einem netten Covertitel.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.
Ich mochte leider die Geschichte um die beiden nicht so gerne obwohl ich das Buch relativ schnell weggelesen habe.
Ich habe keinen richtigen Draht zu Dex und Bianca gefunden, der Anfang hat mich gestört und da fingen meine Zweifel an.
Es ist eine sehr persönliche Meinung aber die Story an sich, habe ich schon zu oft gelesen und die Umsetzung war auch nicht so gut.
Ich wusste relativ schnell wie es enden würde.
Ich finde es ist schwächer als die anderen Bände aber durchaus gut lesbar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alia-S Alia-S

Veröffentlicht am 09.12.2019

Ein zweigeteiltes Buch - eine tolle erste und eine schlechte zweite Hälfte

Bianca George ist auf dem Weg zu einem Interview mit Dexter Truitt, einem erfolgreichen Businessman, der sich selbst und sein Privatleben vor der Öffentlichkeit abgeschirmt hat. Als sie mit einem attraktiven ... …mehr

Bianca George ist auf dem Weg zu einem Interview mit Dexter Truitt, einem erfolgreichen Businessman, der sich selbst und sein Privatleben vor der Öffentlichkeit abgeschirmt hat. Als sie mit einem attraktiven Mann im Aufzug des Bürogebäudes stecken bleibt, ahnt sie deshalb nicht, dass es sich um ihren Interviewpartner handelt und beklagt sich, wie sehr sie diese Geschäftsmänner verabscheut.

Dexter ist allerdings so fasziniert von ihr, dass er ihr seine wahre Identität verschweigt und sich für
einen Fahrradkurier ausgibt. Er verheddert sich in einem Netz aus Lügen, aus dem es scheinbar kaum einen Ausweg gibt.

Gleich vorweg: das sind äußerst wohlwollende 4 Sterne, die ich hier vergebe. Dieser letzte Band der Second-Chances-Reihe war nicht schlecht genug für 3, aber auch für 5 hat es zum guten Schluß wieder nicht gereicht.

„One more time“ hat deutlich gepunktet in Sachen Wortwitz und Humor. Wie sich Dexter verbiegt und verzettelt, um seiner Angebeteten zu gefallen, ist teilweise schreiend komisch. Von Holzschnitzereien bis zur Anschaffung eines Hundes aus dem Tierheim und nicht zuletzt einer grauenhaft eingerichteten Fake-Wohnung ziehen die Autorinnen alle Register. Das zeugt von Einfallsreichtum und ist wirklich belustigend.

Außerdem macht es Dexter zu einem absolut sympathischen Protagonisten. Selbst wenn man Lügner aus tiefstem Herzen verabscheut, kann man kaum anders, als Mitleid mit ihm zu haben. Zugute halten muss man ihm, dass er seine Schwindeleien selbst am liebsten sofort beenden möchte. Auch in diesem Buch ist es der männliche Part, der mir deutlich besser gefällt. Bianca bleibt im Gegenzug ein wenig farblos und ernst. Bis zu dem Moment, als sie die Wahrheit erkennt und beschließt, Dexter selbst auszutricksen. Wie sie das vorhat, ist ein Glanzstück dieser Story.

Und da hätte das Buch eigentlich zu Ende sein können. Eigentlich.

Leider aber - und dafür hätte ich am liebsten mehrere Sterne abgezogen - entwickelt sich das Ganze ab etwa der Mitte zu einem völlig abstrusen Familiendrama, das ich unglaublich an den Haaren herbeigezogen fand. Eine derart unrealistische und abwegige Situation kreieren die Autorinnen da, dass ich wirklich fassungslos war. Das hat auch dazu geführt, dass die erotischen Szenen ausnahmsweise stark reduziert waren. Auch wenn es zur Logik der Story passte und gar nicht anders ging - aber hey, wir wollen das lesen!

Wieder finde ich, dass sowohl Keeland als auch Ward deutlich besser alleine schreiben als im Duo. Ich bete inständig, dass die nächsten Bücher wieder Soloprojekte werden.

Herzlichen Dank an den LYX Verlag und an Netgalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Man kann unschwer erkennen, dass es meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wolkenschloss wolkenschloss

Veröffentlicht am 09.12.2019

Kurzweilige Liebesgeschichte

In One more Time geht es um den millionenschweren Firmeninhaber Dexter Truitt und die Journalistin Bianca George, die Dexter interviewen soll. Doch das erste Kennenlernen erfolgt in einem Aufzug, der stecken ... …mehr

In One more Time geht es um den millionenschweren Firmeninhaber Dexter Truitt und die Journalistin Bianca George, die Dexter interviewen soll. Doch das erste Kennenlernen erfolgt in einem Aufzug, der stecken geblieben ist und macht das Kennenlernen zwischen den beiden etwas kompliziert. Trotzdem spüren sie die Anziehung zwischen ihnen. Dexter und Bianca sind beide beruflich sehr eingespannt und als sie sich schließlich näher gekommen sind, kommen ihnen auch noch diverse Familienangelegenheiten in den Weg.

Vor allem in der ersten Hälfte ist das Buch wirklich sehr kurzweilig, ich musste viel lachen und beide Charaktere sind super sympathisch und witzig. Vor allem Dexters Selbstgespräche und seine Gedanken haben bei mir immer wieder zu einem Schmunzeln geführt. Auch seine Gespräche mit dem Hund Bandit waren super. Auch der Schreibstil der beiden Autorinnen trägt natürlich dazu bei, dass das Buch so super zu lesen ist und ich an einem Abend durchgekommen bin. Gut es war ein sehr langer Abend, aber ich konnte es einfach nicht weglegen, obwohl die Handlung in weiten Teilen echt nichts besonderes oder irgendwie innovatives ist. Vor allem zum Schluss wurde es dann auch etwas absurd und übertrieben dramatisch. Deswegen ziehe ich einen Stern ab, ansonsten hat mich das Buch aber super unterhalten und ich kann es nur jedem empfehlen, der auch so viel Spaß beim Lesen haben möchte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

larissatsc larissatsc

Veröffentlicht am 08.12.2019

Einmal angefangen, kann man nicht aufhören zu lesen!

*Inhalt*
Auf dem Weg zu einem heißbegehrten Interview mit dem CEO Dexter Truitt, bleibt Bianca im Aufzug mit einem durchaus gutaussehenden Kerl stecken. Als sie eine Panikattacke hat, versucht der Fremde ... …mehr

*Inhalt*
Auf dem Weg zu einem heißbegehrten Interview mit dem CEO Dexter Truitt, bleibt Bianca im Aufzug mit einem durchaus gutaussehenden Kerl stecken. Als sie eine Panikattacke hat, versucht der Fremde sie abzulenken. Bei dem Gespräch kommt es dazu, dass Bianca ihm erzählt, was sie von Männern wie Dex hält – nämlich nichts. Sie bezeichnet ihn zwar als einen attraktiven und erfolgreichen Mann, doch auch als einen, der denkt er könnte sich alles erlauben und das verabscheut Bianca. Allerdings ahnt Bianca nicht, dass sie das alles gerade genau dieser Person gesagt hat. Denn aus der Not heraus, gibt sich Dex nämlich als Fahrradkurier aus..
*Cover*
Das Cover passt zum Rest der Second-Chances-Reihe. Abgebildet ist ein Mann im Anzug passend zu Dexter, der CEO eines Unternehmens ist und die meiste Zeit in diesen rumläuft.
*Schreibstil*
Der Schreibstil des Autorenduos konnte mich schon mehrmals überzeugen und das tut er auch bei diesem Band wieder. Er ist locker und leicht, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen und gar nicht aus der Hand gelegt habe. Die Geschichte ist witzig, leidenschaftlich und einfach gute Unterhaltung.
Erzählt wird die Geschichte wieder aus der Sicht beider Protagonisten.
*Meine Meinung*
Wie auch in den anderen Büchern dieser Reihe, konnte ich einmal angefangen zu lesen, gar nicht mehr damit aufhören. Das Buch konnte mich einfach von Anfang an fesseln und durch den Schreibstil war ich so im Lesefluss, dass ich das Buch in wenigen Stunden ausgelesen hatte.
Die Protagonisten Bianca und Dexter waren mir super sympathisch. Beide sind ganz wundervolle Personen, die ehrlich und loyal sind. Bianca ist zudem direkt, aber auch so witzig und man schließt sie einfach sofort ins Herz. Dexter ist überhaupt nicht wie man vielleicht erst denkt. Vielleicht ist er etwas großspurig, aber definitiv auch charmant. Ich fand ihn wirklich ganz wundervoll und ebenfalls super witzig. Seine Gedanken haben mich des Öfteren zum lachen gebracht. Super fand ich zudem, dass er wirklich alles versucht hat, um Bianca von sich zu überzeugen und gibt nicht auf, weil sie ihm so gefällt und sich zu ihr hingezogen fühlt.
Dex hat sich ja quasi eine zweite Identität zugelegt und dieses Spielchen fand ich besonders unterhaltsam und auch spannend. Man wartet die ganze Zeit darauf, dass diese Bombe platzt und verfolgt das Ganze gespannt. Nachdem das soweit ist könnte man denken, gut, was soll noch passieren und mit den ganzen Enthüllungen danach hätte ich wirklich nicht gerechnet. So verstrickt wie die Geschichte beginnt, geht es auch weiter, aber ich war einfach gefesselt davon. Ich konnte einfach nicht aufhören das Geschehen zu verfolgen und wollte wissen wie der Weg für Bianca und Dex weitergeht. Die beiden passen wirklich gut zusammen, die Chemie stimmt und es gibt eine enorme Anziehung. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass sie es recht langsam angehen lassen, wodurch die Funken natürlich nur so sprühen, was man auch als Leser merkt.
Die bereits angesprochenen Enthüllungen sorgen für Aufruhe und Dramatik. Es kam gegen Ende eine Sache nach der anderen ans Tageslicht, was für das Gesamte vielleicht schon so nötig war, für mich dann aber doch etwas too much war. Besonders bei einer Sache, die ich selbstverständlich nicht spoilern möchte, bin ich mir bis jetzt nicht sicher, wie ich sie finden soll. Ich fand die Vorstellung davon einfach sehr merkwürdig. Nichtsdestotrotz habe ich die Liebesgeschichte von Bianca und Dex weiterhin gebannt verfolgt, habe mitgefiebert und -gefühlt. Die Geschichte lädt eben einfach zu ein, genauso wie zum Lachen und Lieben.
Das Gesamtpaket hat auch hier wieder gestimmt, da das Buch die perfekte Mischung aus Humor, Romantik, Leidenschaft und Erotik mitbringt.
*Fazit*
One more Time ist wie die ganze Reihe, die perfekte Unterhaltung für zwischendurch, macht süchtig und hat für mich alles was ein gutes Buch braucht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vi Keeland

Vi Keeland - Autor
© Irene Bella Photography

Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com

Mehr erfahren
Alle Verlage