Paper Swan - Ich will dich nicht lieben
 - Leylah Attar - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Zeitgenössischer Liebesroman
392 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0290-7
Ersterscheinung: 14.10.2016

Paper Swan - Ich will dich nicht lieben

Übersetzt von Patricia Woitynek

(5)

Kann man den Mann lieben, der einem die Hölle auf Erden bereitet hat?
Als Skye Sedgewick im stickigen Kofferraum eines fahrenden Autos aufwacht, rechnet sie mit ihrem sicheren Tod. Doch ihr Entführer lässt sie am Leben und verschleppt Skye stattdessen auf ein kleines Boot, wo er sie mehrere Wochen gefangenhält – Wochen voller Hunger, Demütigung, Schmerz und Angst. Auf hoher See und ohne Ziel hat Skye bald alle Hoffnung verloren, dass man sie findet und befreit. Und mit jedem anbrechenden Tag sehnt sie sich mehr nach Erlösung. Sie kann an nichts anderes mehr denken als den Tod – und an Esteban, den wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Als Kinder waren sie einst unzertrennlich, bis Esteban von einem Tag auf den anderen einfach aus ihrem Leben verschwand. Skyes größter Wunsch war es, ihn eines Tages wiederzusehen, doch diese Hoffnung stirbt mit jedem Blick in die eiskalten Augen ihres Peinigers. Bis Skye erkennt, dass sie sich in diesen Augen schon einmal verloren und ihr Entführer sie nicht zufällig ausgewählt hat ...
"Ein absolutes Muss für alle, die nach etwas ganz Besonderem suchen. Diese Geschichte ist abgründig und düster, doch am Ende war es eine der wunderschönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe!" AESTAS BOOK BLOG

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Kunterbuntestagebuch Kunterbuntestagebuch

Veröffentlicht am 19.06.2019

Eine Achterbahn der Gefühle

Als Skye Sedgewick im stickigen Kofferraum eines fahrenden Autos aufwacht, rechnet sie mit ihrem sicheren Tod. Doch ihr Entführer lässt sie am Leben und verschleppt Skye stattdessen auf ein kleines Boot, ... …mehr

Als Skye Sedgewick im stickigen Kofferraum eines fahrenden Autos aufwacht, rechnet sie mit ihrem sicheren Tod. Doch ihr Entführer lässt sie am Leben und verschleppt Skye stattdessen auf ein kleines Boot, wo er sie mehrere Wochen gefangenhält - Wochen voller Hunger, Demütigung, Schmerz und Angst. Auf hoher See und ohne Ziel hat Skye bald alle Hoffnung verloren, dass man sie findet und befreit. Und mit jedem anbrechenden Tag sehnt sie sich mehr nach Erlösung. Sie kann an nichts anderes mehr denken als den Tod - und an Esteban, den wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Als Kinder waren sie unzertrennlich, bis Esteban von einem Tag auf den anderen einfach aus ihrem Leben verschwand. Skyes sehnlichster Wunsch war es, ihn eines Tages wiederzusehen, doch diese Hoffnung stirbt mit jedem Blick in die eiskalten Augen ihres Peinigers. Bis Skye erkennt, dass sie sich in diesen Augen schon einmal verloren und ihr Entführer sie nicht zufällig ausgewäht hat ...

Fazit:

Nach ewig langer Zeit auf meinem Wunschzettel konnte ich das Buch endlich mein eigen nennen und habe es förmlich verschlungen. Das liebevoll gestaltete Cover passt perfekt zur Geschichte und machte mich neugierig. Anhand des Klappentextes wurde schnell klar, dass das hier genau mein Geschmack ist. Und ich wurde mit einer Geschichte belohnt, die mich endlich aus meiner Leseflaute befreien sollte.

Die Autorin schreibt flüssig, klar und bildgewaltig. Jedes Geschehen, jede beschriebene Situation konnte ich mir hevorragend vorstellen. Ich habe mit Skye mitgelitten, als sie sich dem sicheren Tod nah fühlte. umso überraschender war für mich die Wendung, die das ganze nimmt. Dieses Buch hat mir jede erdenkliche Emotion abverlangt - Trauer, Wut, Liebe, Hass, Empörung und noch so einiges mehr. Eine reine Achterbahnfahrt also. Trotzdem Skye hier das Opfer ist, konnte ich auch mit dem Entführer mitfühlen. Auch er hatte eine schwere Zeit hinter sich und kam mit der Situation nicht wirklich zurecht. Vor allem, wenn man bedenkt, dass er kein Unbekannter ist - ein Schatten der Vergangenheit. Können die beiden ihre Differenzen bereinigen und einen gemeinsamen Weg finden? Das müsst ihr natürlich selbst heraus finden.

Diese Story lässt einen abtauchen und nach Luft schnappend wieder an die Oberfläche zurückkehren. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EvasBookworld EvasBookworld

Veröffentlicht am 23.04.2019

Wahnsinn!

Das Buch „Paper Swan – Ich will dich nicht lieben“ wurde von Leylah Attar geschrieben. Im Oktober 2016 ist das Buch vom Bastei Lübbe Verlag bzw. vom LYX Verlag erschienen.

Schon nach den ersten ... …mehr

Das Buch „Paper Swan – Ich will dich nicht lieben“ wurde von Leylah Attar geschrieben. Im Oktober 2016 ist das Buch vom Bastei Lübbe Verlag bzw. vom LYX Verlag erschienen.

Schon nach den ersten Seiten des Buches wusste ich, dass das Buch genau meinen Geschmack treffen würde. Gleich am Anfang sprudelte das Buch nur so von Spannung, dass man als Leser meint, das Buch könnte gar nicht mehr besser werden, doch da habe ich mich getäuscht, denn das Buch wurde von Seite zu Seite besser. Man könnte meinen, dass das Buch die ganzen Seiten über von der Entführung handelt, doch das ist nicht der Fall. Doch mehr möchte ich dazu nicht sagen.
Die Protagonistin Skye war mir sehr sympathisch, da sie genauso gehandelt hat, wie ich es getan hätte. Außerdem hatte sie sehr viel Mut, was ich sehr an ihr schätzte.
Nicht nur Skye war mir sympathisch und ist mir ans Herz gewachsen, sondern auch ihr Entführer. Das mag jetzt vielleicht komisch klingen, aber es war tatsächlich so, denn auch er hatte seine Gründe und wenn man erst einmal seine wahre Geschichte erfährt, weiß man, warum er so gehandelt hat.
Toll fand ich auch an dem Buch, dass die beiden Protagonisten eine gemeinsame Vergangenheit haben. Relativ schnell wird klar, was es damit auf sich hatte.
Das Buch hatte auch sehr viele tiefgründige und berührende Stellen, was ich an einem Buch sehr schätzte, denn nur ein gutes Buch kann mich zum Weinen bringen und wieder einmal hat es dieses Buch geschafft.
Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen, denn sie hat aus der Perspektive von Skye erzählt und außerdem in der Erzählerform des Entführers geschrieben.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann euch das Buch wirklich ans Herz legen, da mich das Buch emotional sehr gepackt hat. Am Buchrücken steht auch ein Zitat das genau meinen Worten entspricht:

"Ein absolutes Muss für alle, die nach etwas ganz Besonderem suchen. Diese Geschichte ist abgründig und düster, doch am Ende war es eine der wunderschönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe!” Aestas Book Blog

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 15.12.2016

Spannend , dramatisch , gefühlvoll !

Skye, die früh ihre Mutter verloren hat und für ihren Vater alles war, weswegen er sie verhätschelt hat wird entführt und noch ahnt sie nicht, wen sie da vor sich hat.
Ich finde der Klappentext verrät ... …mehr

Skye, die früh ihre Mutter verloren hat und für ihren Vater alles war, weswegen er sie verhätschelt hat wird entführt und noch ahnt sie nicht, wen sie da vor sich hat.
Ich finde der Klappentext verrät trotz seiner Kürze zuviel vom Inhalt , aber dennoch ist man neugierig auf das Buch.
Mich hat dieses Buch genau deshalb und auch wegen des Covers und des Buchtitels angesprochen.
Das Buch ist in 5 Teile aufgeteilt abwechselnd aus der Sicht von Skye in der ich - perspektive und Damian, dessen Sicht erzählt wird.
Die Geschichte ist teils doch erwas " brutal" und echt schockierend und doch so gefühlvoll und locker .
Spannend , dramatisch , gefühlvoll !
Ich habe von dem Buch etwas ganz anderes erwartet, aber am Ende ist es doch auf meiner Seite gelandet und konnte mich überzeugen.

Von mir gibt's eine Empfehlung !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jacqueline_Szymanski84 Jacqueline_Szymanski84

Veröffentlicht am 27.10.2016

Paper Swan

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Was mir natürlich als erstes aufgefallen ist war das Cover, ich finde es einfach wunderschön.
Auch der Klappentext machte mich neugierig und ... …mehr

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Was mir natürlich als erstes aufgefallen ist war das Cover, ich finde es einfach wunderschön.
Auch der Klappentext machte mich neugierig und überzeugte mich völlig.

Ich begann mit dem lesen und war ziemlich schnell in der Story drin.
Allerdings musste ich mich erst einmal an den Erzählstil der Autorin gewöhnen. Er war für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Nach einigen Seiten allerdings hatte ich mich daran gewöhnt.
Der Schreibstil der Autorin an sich liest sich sehr angenehm, sie schreibt locker und flüssig.

Was mich an diesem Buch reizte war natürlich die Thematik, die junge Skye wird an ihren Geburtstag entführt, sie hat keine Ahnung was der Entführer von ihr will. Eines ist sicher lange wird sie nicht mehr Leben.
Doch weit gefehlt, denn ihr Entführer bringt sie nicht um, nein, er bringt sie auf sein Boot und hält sie dort gefangen. In den weiten des Meeres hätte Skye keine Chance zur Flucht.

Durch diese Ereignisse, die Angst, die Verzweiflung, die Ungewissheit und auch die sich langsam anbahnende Panik kreisen Skyes Gedanken ständig um einen fast vergessenen Kindheitsfreund.
Dieser verschwand spurlos und dennoch kann Skye ihn nicht vergessen.
Die Situation auf dem Boot spitzt sich zu, Geheimnisse werden gelüftet und Skye sieht auf einmal alles mit anderen Augen.....

Ich muss sagen diese Story hat mich echt umgehauen, die Autorin hat mit diesem Buch was besonderes geschaffen.
Sie fesselte mich völlig und lies mich auch nach dem auslesen nicht los.
Immer wieder kreisten meine Gedanken um dieses Buch.
Dieses Buch zeigt deutlich was Intrigen und Lügen anrichten können, welche falschen Entscheidungen wir treffen und welche Auswirkungen diese auf das komplette Leben nehmen.

Die Autorin vereint in diesem Buch mehrere Genre, dieses Buch hat einige Thriller Elemente doch es kommt auch Erotik vor und natürlich die ganz großen Gefühle.
Das ganze hat sie geschickt miteinander verknüpft.

Hinzu kommt das die Story völlig unvorhersehbar war, ich hatte wirklich keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde. Das wiederum steigerte die Spannung.
Durch einige Wendungen die völlig unvorbereitet kamen schockte sie mich sogar mehrfach.

Dieses Buch hat mir unglaublich gut gefallen.
Ich für meinen Teil bin echt begeistert und kann euch dieses besondere Buch nur ans Herz legen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung!

Fazit:
Mit "Paper Swan - Ich will dich nicht lieben" ist der Autorin ein packender und fesselnder Roman gelungen der durch seine geschickten Wendungen völlig unvorhersehbar bleibt.
Ein toller Schreibstil, liebevoll gestaltete Charaktere und eine rasante wie auch emotionale Handlung überzeugten mich auf ganzer Linie!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 14.10.2016

Liebe stirbt nie

Auf das Buch „Paper Swan“ war ich vom ersten Augenblick als ich es in der Verlagsvorschau entdeckt habe gespannt, wobei ich mir zugleich nicht ganz sicher war, ob das Buch wirklich etwas für mich ... …mehr

Auf das Buch „Paper Swan“ war ich vom ersten Augenblick als ich es in der Verlagsvorschau entdeckt habe gespannt, wobei ich mir zugleich nicht ganz sicher war, ob das Buch wirklich etwas für mich ist. Der Kurzinhalt klang für mich ein klein wenig nach Thriller und somit nach einem Genre, dass ich eigentlich nicht lese.

Inzwischen habe ich das Buch gelesen und bin froh, dass ich mich an die Geschichte heran getraut habe. Da sich meine Befürchtung nicht bewahrheitet haben.

Skye ist eine junge Frau mit etwas über 20 Jahren und ihr Vater ist ihr engster Vertrauter. Er verwöhnt seine Tochter über alle Maßen und packt sie dabei in Watte.
Der Abend ihres Geburtstags endet für Skye mit dem Beginn eines wahren Albtraums. Sie wird entführt und steht Todesängste aus. Hat ihr Entführer es auf das Geld ihres Vaters abgesehen oder was treibt ihn an?
Während Skye verzweifelt versucht sich nicht von ihren Ängsten und Befürchtungen überwältigen zu lassen, steigen ein Lied aus ihrer Kindheit und weitere damit verbundene Erinnerungen in ihr auf…
Aufgewachsen in Mexiko als geliebtes Kind ihres Vaters verliert sie ihre Mutter als sie noch ganz klein ist. Die einzige Mutter, die sie je gekannt hat, ihr Kindermädchen MaMaLu. Mit dem Sohn ihrer Nanny Esteban verbindet sie bald eine innige Freundschaft und so könnte alles so schön sein, wenn Skyes Vater Warren nicht in gefährliche Geschäfte verwickelt wäre.

Wird Skye ihrem Entführer entkommen und was will dieser von ihr?

Das Buch gliedert sich in 5 Teile und in den jeweiligen Abschnitten wird die Geschichte – teilweise im Rückblick – aus der Sicht von Skye, Esteban und Damian erzählt. Durch diesen sich veränderten Blickwinkel bekommt man einen guten Einblick in das jeweilige Gefühlsleben und die Gedanken der jeweiligen Figur und kommt den jeweiligen Charakteren nahe. Jeder Protagonist wirft durch die Summe seiner gemachten Erfahrungen seinen ganz eigenen Schatten und durch den sich verschiebenden Fokus versteht man auch anfangs unverständlich oder grausam erscheinende Verhaltensweisen.

„Man wird nicht immer belohnt, wenn man an etwas festhält. Manchmal geschieht das Wunder erst, wenn man loslässt.“ (Seite 299)

Mit „Paper Swan“ hat mir die Autorin Leylah Attar eine bittersüße Liebesgeschichte geschenkt, die die Sehnsucht nach Rache, die Trauer um verpasste Gelegenheiten, jede Menge Drama aber auch die Hoffnung auf Vergebung und die Sehnsucht nach einer Liebe, die niemals stirbt, in sich trägt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Leylah Attar

Leylah Attar ist eine amerikanische Selfpublisherin. Sie schaffte es mit ihrem Roman Paper Swan - Ich will dich nicht lieben auf die New-York-Times-, USA-Today- und Wall-Street-Journal-Bestsellerliste. Sie schreibt Liebesromane, die außergewöhnlich sind, aber immer ans Herz gehen. Manchmal verliert sie sich dabei in den Unendlichkeiten des Internets, kann aber immer mit Schokolade zurückgelockt werden.

Mehr erfahren
Alle Verlage