Play for Love
 - K. Bromberg - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
425 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1186-2
Ersterscheinung: 01.10.2019

Play for Love

Übersetzt von Richard Betzenbichler

(7)

Die neue Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin K. Bromberg!

Easton Wylder ist attraktiv, erfolgreich und der beste Spieler der MLB. Baseball ist seine Leidenschaft, sein Leben. Doch dann droht eine Verletzung seine Karriere vorzeitig zu beenden, und er beauftragt einen renommierten Physiotherapeuten, um ihn zu behandeln. Nur dass es nicht Doc Dalton ist, der Easton am ersten Tag gegenübersteht, sondern dessen Tochter Scout. Vom ersten Moment an sprühen zwischen den beiden Funken, dabei ist Ablenkung das Letzte, was sie beide jetzt brauchen können! Easton muss schnellstmöglich gesund werden, und Scout ist fest entschlossen, dem Ruf ihres Vaters gerecht zu werden. Aber können die beiden der Anziehungskraft zwischen ihnen widerstehen?

Band 1 der PLAYER-Reihe! 
Band 2 (WIN FOR LOVE) erscheint im Januar 2020.

Rezensionen aus der Lesejury (7)

wolkenschloss wolkenschloss

Veröffentlicht am 16.10.2019

Achtung: Offenes Ende...

In Play for Love geht es um Easton und Scout, die beide in die Fußstapfen ihrer Väter getreten sind und jeweils mit dem damit verbundenen Erbe zu kämpfen haben. Scout muss sich erst als Physiotherapeutin ... …mehr

In Play for Love geht es um Easton und Scout, die beide in die Fußstapfen ihrer Väter getreten sind und jeweils mit dem damit verbundenen Erbe zu kämpfen haben. Scout muss sich erst als Physiotherapeutin von Easton bewähren. Der traut ihr zunächst einmal nicht zu ihren Vater ersetzen zu können. Doch nachdem er die Behandlung zulässt kommen die beiden sich nicht nur bei der Arbeit näher... Der Erfolg der Physiotherapie ist für beide unheimlich wichtig: Er muss unbedingt seinen Platz in der Baseballmannschaft zurückhaben, wenn er nicht in der Startaufstellung steht, dann hat das Konsequenzen für seine Karriere, und sie möchte um jeden Preis den Wunsch ihres Vaters erfüllen. Denn, wenn die Therapie erfolgreich war, kriegt sie einen festen Vertrag beim Verein.

Zunächst einmal: Dieses Buch ist der erste Band von einer Dilogie (von einem dritten Band weiß ich nichts). Deswegen endet es leider mit einem offenen Ende. Damit hatte ich zu Beginn nicht gerechnet und war ziemlich enttäuscht und muss nun wohl bis Januar warten, um zu erfahren wie es wohl weitergehen wird. Den Schreibstil fand ich ziemlich gut lesbar, flüssig und leicht verständlich. Easton und Scout waren mir recht sympathisch, sie werden jetzt nicht meine liebsten Protagonisten, aber ich konnte sie gut leiden und nachvollziehen, wie sie handeln. Ich bin schon gespannt auf Band 2, weil ich nun wissen will wie die Geschichte ausgeht, ohne offenes Ende hätte ich allerdings nicht unbedingt weitergelesen. Also hat die Autorin wohl zu meinem Leidwesen alles richtig gemacht...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 16.10.2019

Grandioser Auftakt! Witzig, schön, Herzerwärmend!

Endlich!!! Was war ich froh, als ich im LYX Programm gesehen habe, dass endlich ein Buch von K. Bromberg ins Deutsche übersetzt und auf das Programm gesetzt wurde. Ich war so froh, dies war ein Highlight ... …mehr

Endlich!!! Was war ich froh, als ich im LYX Programm gesehen habe, dass endlich ein Buch von K. Bromberg ins Deutsche übersetzt und auf das Programm gesetzt wurde. Ich war so froh, dies war ein Highlight für mich und ich fieberte schon darauf hin das Buch in meine Finger zu bekommen. Ich liebe K. Brombergs Bücher, und war einfach Happy. Zuerst einmal zum Cover von „Play for Love“. Normalerweise gefallen mir die deutschen Cover besser, doch hier ist es das Englische, welches mir eher zusagt. Ich denke, dass es die Farbgestaltung ist, mir sagt dieser Kontrast zum Schwarzen hin mehr zu. Nicht das dieses Cover mies wäre, es ist echt schön und toll, doch das Englische gefällt mir eben einen Ticken besser. Zum Schreibstil brauche ich nicht viel sagen, es ist einfach klasse. Man kommt locker und leicht durch die Geschichte und bringt schwierige Themen und Gefühle einfach erstklassig rüber. Die Story wird aus der Sicht von Scout und Easton erzählt, was für mich die liebste Art zu lesen ist, denn so bekommt man von beiden Seiten diesen Rundumblick und sieht alles.

Easton Wylder ist attraktiv, erfolgreich und der beste Spieler der MLB. Baseball ist seine Leidenschaft, sein Leben. Als aber eine schwerwiegende Verletzung seine Karriere vorzeigt zu zerstören droht, beauftragt er einen renommierten Physiotherapeuten, um ihn zu behandeln. Stattdessen jedoch steht er dessen Tochter Scout gegenüber. Vom ersten Moment an Sprühen die Funken zwischen den Beiden, dabei ist eine Ablenkung das Letzte was sie gebrauchen können. Easton muss schnellst möglichst wieder gesund werden, und Scout ist fest entschlossen, dem Ruf ihres Vaters gerecht zu werden. Doch lange können sie der Anziehungskraft nicht widerstehen…

Das Buch hat hohe Erwartungen in mich gesetzt, denn die „Driven“ Serie hat mich einfach umgehauen und ist eine meiner Lieblinge. „Play for Love“ war richtig gut, doch ist nicht ganz an „Driven“ rangekommen. Das Buch war witzig, schön, lieb und etwas anders als ich erwartet habe.

Vor allem in Bezug auf Easton. Ich dachte wieder einmal, dass hier so ein arroganter, ichbezogener Kerl daherkommt, welcher auch charmant sein kann. Ein richtiger Bad Boy und Frauenfeld eben. Doch Easton ist so viel anders. Er ist verantwortungsbewusst, hilfsbereit, mitfühlend und ein richtig toller Kerl. Bei ihm dreht sich alles nur um Baseball, etwas anders kannte er nicht. Wenn sein Vater eine große Nummer im Baseball war, muss er jetzt natürlich besser sein als er. Er arbeitet hart an sich, kann es seinem Vater aber anscheinend nie recht machen und dies zehrt an seinen Nerven. Seine Mutter ist da ein ganz anders Thema, doch die Situation ist nicht leicht für ihn. Doch Easton ist ein ganz lieber Mann, welcher vieles macht, was man so überhaupt nicht dachte und erwartete. Außerdem ist er sehr geduldig und bricht ganz langsam die Mauern um Scout herum auf, sich mühsam um ihr Vertrauen bemüht.

Scout ist auch eine furchtbar sympathische Person. In einer Männerwelt kann sie sich sehr gut behaupten, hat immer einen Spruch auf Lager und gibt Kontra. Sie ist es gewohnt, hat sich einen harten Panzer angelegt, ist eine starke Frau. Innen drinnen sieht es aber so viel anders aus. Sie ist verletzlich, hat Angst, ist im Stress. Man merkt schon früh, dass sie ein Geheimnis um ihren Vater macht, und dies geht ihr an die Nieren, alles drumherum. Ich finde sie echt klasse und ich fühlte total mit ihr. Sie musste echt viel mitmachen, doch sie ist noch immer auf den Beinen und kämpft hart um ihre Position.

Beide Hauptprotagonisten haben mir furchtbar gut gefallen und waren mir auch sofort sympathisch, obwohl ich von Easton echt zuerst mal das Schlimmste angenommen habe, wie er sich bei der ersten Begegnung verhalten hat. Diese war einfach zu komisch. Die ganze Story rund um die beiden hat mir außerordentlich toll gefallen, sie war aufregend, zum Schmunzeln, sehr schön und einfach fesselnd.

Ich fand es ein wenig schade, dass man nicht ganz so viel über das Team von Easton erfahren hat. Dieses ganze Drumherum. Man hat schon ein paar Kollegen kennengelernt, wie Tino und Drew, doch nicht wirklich nahe. Beim Spiel selbst kann ich verstehen, musste er sich doch auf die Genesung konzentrieren, hätte aber gerne mehr von seinen Freunden erfahren. Ich bin auch gespannt auf diesen Santiago, ob da noch etwas kommt. Der ist sozusagen der „Böse“ in der Geschichte und brachte Easton die Verletzung bei. Absichtlich. Ich bin gespannt, was da noch so kommen mag. Bis jetzt hat er Easton immer wieder provoziert und einmal muss ja der Geduldsfaden reißen.

Eine Person der Baseball Mannschaft ist mir mal gehörig auf den Geist gegangen, obwohl derjenige nicht oft vorgekommen ist, doch so ziemlich alle Fäden in der Hand hat. Dies merkt man auch zum Schluss. Man, was für ein mieser Cliffhanger. Scout sollte Easton für wieder Gesund oder eben nicht Gesund erklären. Doch was genau macht sie, sie erfährt noch kurz vor er Entscheidung etwas, was alles verändern könnte. Doch was?!? Wir wissen es selbst nicht, es war zum Haare raufen, vor allem nach diesem Ende! Wie konnte uns K. Bromberg das nur antun?! Nun müssen wir solange warten. Ich kann es kaum erwarten.

Das Buch hat mir richtig gut gefallen, wie schon gesagt, mir war immer wieder zum Lachen zumute, doch auch traurige Dinge geschahen, wo ich beinahe mitgeflennt hätte. Zum Schluss fand ich es einfach nur gemein, wie alles ausging, ich hatte mächtiges Herzklopfen und dann einfach Bämm, war es aus. Fies! Doch das Buch war aufregend, fesselnd, cool, lieb und herzlich. Mir hat es super gut gefallen, obwohl es nicht ganz mit „Driven“ mithaltern kann, war es ein grandioses Buch, welches einfach top ist! Jetzt heißt es sehnsüchtigst bis Januar warten!

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich bei NetGalleyDE und LYX für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, was meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst hat!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ILoveBooks ILoveBooks

Veröffentlicht am 15.10.2019

Hinter den Erwartungen zurückgeblieben

Da ich zum einen die Driven-Reihe von K. Bromberg gelesen habe und diese mir gut gefallen hat, und zum anderen Baseball-Bücher unheimlich gerne mag, musste ich natürlich „Play for Love“ lesen und war gespannt. ... …mehr

Da ich zum einen die Driven-Reihe von K. Bromberg gelesen habe und diese mir gut gefallen hat, und zum anderen Baseball-Bücher unheimlich gerne mag, musste ich natürlich „Play for Love“ lesen und war gespannt. Ich hatte demnach große Erwartungen, die jedoch nicht ganz erfüllt wurden. Mir hat hier etwas gefehlt. Ich weiß allerdings nicht genau, wie ich es beschreiben soll.

Dass es zwischen Scout und Easton schon zu Beginn knistert, wurde gut eingefangen. Ebenso Scouts Angst vor dem Verlassen werden. Was jedoch nicht so gut dargestellt wurde, sind die zeitlichen Abstände, die zum Teil zwischen den Kapiteln lagen. Sie wurden mir nicht klar genug definiert. Es gab Hinweise, aber über diese hatte ich mich mehr gewundert als das ich es stimmig fand.

Man merkt es der Autorin an, dass sie Sport liebt. Sie erwähnt es ja auch in ihrer Widmung, die mir im Übrigen sehr gefallen hat. Es fallen viele Fachbegriffe und da dachte ich, ich habe genug Baseball-Bücher gelesen. Ich musste mir hier erstmal wieder einen Überblick verschaffen, aber danach ging es.

Der erste Eindruck, den man von Easton bekommen kann, hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Er ist einfühlsam und verantwortungsbewusst. Behutsam erkämpft er sich Scouts Vertrauen. Diesen Prozess kann man gut beobachten, was mir auch gefallen hat.

Das Team, die Austin Aces, empfand ich als zu blass. Ich hätte hierüber gerne mehr erfahren. Und was sich die Verantwortlichen bei einer gewissen Personalie gedacht haben, ist mir auch ein Rätsel. Aber wenn ich das Ende bedenke, glaube ich nicht, dass hier schon das letzte Wort gesagt wurde.

Für mich reicht es hier für 3,5 Sterne, die ich aber abrunden würde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarleyThompson MarleyThompson

Veröffentlicht am 15.10.2019

Ein tolles Buch

Ich bin ein großer Fan der Autorin und auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Scout und Easton lernen sich über die Arbeit kennen und sofort knistert und funkt es.
Die Entwicklung beider Charaktere ... …mehr

Ich bin ein großer Fan der Autorin und auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Scout und Easton lernen sich über die Arbeit kennen und sofort knistert und funkt es.
Die Entwicklung beider Charaktere hat mir sehr gut gefallen. Im Laufe des Buches lernt man beide näher kennen. Beide haben ihre Schicksale zu tragen und meistern diese mit Bravour. Warnen muss ich vor dem fiesen Cliffhanger. Man fiebert die ganze Geschichte über mit, den etwas an der ganzen Story sitzt nicht richtig, wartet auf die Auflösung und wird dann im Regen stehen gelassen.
Der Schreibstil ist locker und flüssig und man kommt sehr gut in die Geschichte rein. Auch die Szenerie ist gekonnt beschrieben, man lernt einiges über Baseball und auch darüber, dass es im amerikanischen Sportsystem oft um Geld und weniger um Leistung geht.
An romantischen Szenen mangelt es nicht, aber ohne das bereits aus vielen anderen Büchern gewohnte extreme erotische Gehabe.
Ein tolles Buch! Ich kann es kaum erwarten, bis Band zwei erscheint!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 11.10.2019

Toller Auftakt

Play for Love
von K. Bromberg 

Dies ist der erste Band der Player Dilogie und die Autorin lässt den Baseball Profi Easton und die Physiotherapeutin Scout auf ihre Leser los.
Beide sind unglaublich sympathisch, ... …mehr

Play for Love
von K. Bromberg 

Dies ist der erste Band der Player Dilogie und die Autorin lässt den Baseball Profi Easton und die Physiotherapeutin Scout auf ihre Leser los.
Beide sind unglaublich sympathisch, charakterfest und haben mich sehr beeindruckt. Lesen durfte ich in der wechselseitigen Ich Perspektive beider Protagonisten in einem harmonisch, fokkusierten und herausragenden Schreibstil verfasst. Humorvolle und turbolente Szenen waren ebenso wie die Romantik vertreten und ich war fasziniert und vollkommen gefangen in der Handlung. Einmal angefangen hat mich lediglich der Cliffhanger am Ende des Buches gestoppt und freue mich schon riesig darauf Anfang des Jahres den zweiten Teil lesen zu können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage