Playboy - Wenn du dich verlierst
 - Katy Evans - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
351 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1147-3
Ersterscheinung: 27.03.2020

Playboy - Wenn du dich verlierst

Band 5 der Reihe "Saint-Reihe"
Übersetzt von Michaela Link

(29)

Ein gefährliches Spiel
Als Wynn Watson das Herz gebrochen wird, scheint ihr Traum von der großen Liebe für immer zerplatzt. Sie schwört, all ihre Gefühle von nun an auf Eis zu legen – bis sie eines Abends auf den erfolgreichen Pokerspieler Cullen "Playboy" Carmichael trifft. Es knistert gewaltig zwischen ihnen, und sie lassen sich auf eine Wette ein, die sie mit Haut und Haaren verschlingt. Tief in ihrem Innern weiß Wynn jedoch, dass sie noch immer nach der wahren Liebe sucht. Aber lässt sich Cullens ewige Jagd nach dem Glück mit ihrer Sehnsucht vereinbaren?
"Katy Evans’ Bücher sind wie Achterbahnfahren! Die Aufregung, die Spannung bringen mich immer wieder zurück zu ihren grandiosen Liebesromanen!" KYLIE SCOTT, SPIEGEL-Bestseller-Autorin
Band 5 der MANWHORE-Serie

Rezensionen aus der Lesejury (29)

miracleofwords miracleofwords

Veröffentlicht am 07.10.2020

Heiße Wette

Den Leser erwartet hier eine heiße Geschichte, basierend auf einer Wette, die zum Scheitern verurteilt ist. Wynn und Cullen sind beides sehr selbstbewusste Charaktere, die ganz genau wissen, was sie wollen. ... …mehr

Den Leser erwartet hier eine heiße Geschichte, basierend auf einer Wette, die zum Scheitern verurteilt ist. Wynn und Cullen sind beides sehr selbstbewusste Charaktere, die ganz genau wissen, was sie wollen. Allerdings ist Wynn an einigen Stellen etwas naiv und benimmt sich wie eine Jugendliche. Dadurch ist das Lesen an einigen Stellen sehr unterhaltsam, aber auch nervtötend. Durch einen flüssigen Schreibstil verfliegen die Seiten nur so vor sich hin. Störend ist vor allem das Ende des Buches. Abgesehen davon, dass der Epilog sich über 50 Seiten zieht, passieren viele Dinge, die einfach nicht notwendig gewesen wären. An sich ganz nett zu lesen, aber kein Highlight.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jacki94 Jacki94

Veröffentlicht am 07.09.2020

Feurige Wette

Die Geschichte fängt mit einer Wette zwischen Wynn und Cullen “Playboy” an. Jeder soll den Anderen bei ihrem Job begleiten, kennenlernen und bewerten. Kunst gegen Spiel. Vernunft gegen Risiko. Es knistert ... …mehr

Die Geschichte fängt mit einer Wette zwischen Wynn und Cullen “Playboy” an. Jeder soll den Anderen bei ihrem Job begleiten, kennenlernen und bewerten. Kunst gegen Spiel. Vernunft gegen Risiko. Es knistert bereits von Anfang an gewaltig zwischen den beiden, als Wynn den Glückspielchampion Cullen nach Las Vegas begleitet. Sie selbst ist Galeristin und Kunst ist ihre große Leidenschaft. Wynn war wirklich ein schöner Charakter, unsicher und unzufrieden mit sich selbst. Bei Cullen aber ist sie richtig aufgeblüht und hat den Zockerkönig des Öfteren herausgefordert und mit ihm gespielt. Cullen selbst war wirklich sehr heiß und sexy, jedoch hatte er Tiefganng, was ihn umso interessanter machte. Man erfährt viel über Kasinos und deren Spiele, während Wynns Arbeit ein wenig auf der Strecke geblieben ist, was ich persönlich ein wenig schade fand, da sich fast alles nur um Poker gedreht hat. Ich muss auch zugeben, dass ich zu Beginn nicht richtig warm wurde mit der Story, da es etwas holprig war. Was mir allerdings gefiel, waren die Auftritte ihrer besten Freundinnen und ihrer Männer, die ihre Storys einige Bücher vor ihnen hatten. In der Mitte, als Wynn und Cullen die Wette ein wenig ausreizen und sich besser kennenlernen und wirkliche Gefühle ins Spiel kommen, geht es leider wieder etwas holprig weiter.
Ich habe nichts gegen Sex in Büchern aber leider ging es nur noch darum, selbst das große Event von Wynns Galerie war innerhalb von zwei Seiten erledigt, bevor es wieder heiß herging.
Das Ende jedoch, war zu fix und es passiert so unfassbar viel und auch teilweise unverständliches, nur damit die beiden ihr Happy End bekommen, was ich persönlich schade fand auch wenn ich es den beiden gönne, denn zusammen sind sie echt ein süßes Paar und verdienen ihr Glück.
Der Schreibstil war wie gewohnt typisch Katy Evans, nur leider hat es mich nicht so abgeholt wie andere Bücher von ihr, die ich bereits gelesen habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buechertraum_lovethenight buechertraum_lovethenight

Veröffentlicht am 05.07.2020

Möchte es echt

Ich muss gestehen ich habe einfach zu spät bemerkt das es „Playboy“ Letzte Teil einer langen Reihe ist. Ich kann hiermit sagen das man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann und somit nicht nach ... …mehr

Ich muss gestehen ich habe einfach zu spät bemerkt das es „Playboy“ Letzte Teil einer langen Reihe ist. Ich kann hiermit sagen das man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann und somit nicht nach Reihenfolge. Von der Autorin selbst habe ich bis jetzt nichts gelesen. Das Cover hat mich damals dazu gebracht das Buch anzufragen bei NetGalley (wo für ich mich bedanken möchte) aber der Klappentext hat mich dann zu 100 % davon überzeugt, dass es ein sehr gutes Buch werden wird mit einer schönen Liebesgeschichte. Der Schreibstil von Katy Evans ist sehr angenehm und flüssig zu lesen man kommt wirklich sehr gut durch die Seiten. Die Geschichte wird aus zwei sichten erzählt.

Zu Handlung kann ich nur sagen die Idee finde ich irgendwie total cool aber auf eine andere Seite auch etwas scheiße da eine Frau als Gegenstand sozusagen verscherbelt wird. Der Plot ist auch ein wenig vorhersehbar aber das macht die Autorin weg in dem sie die Liebesgeschichte auf eine unterhaltsame Art erzählt. Die Szenerie hat mir wirklich sehr gefallen ich finde Pokern sowie Las Vegas sehr interessant obwohl ich selber nie sowas bestimmt machen werde. Dadurch das beide eine schwierige Vergangenheit haben was Beziehungen angeht es scheint so dass sie beide der Liebe abgeschworen haben das ist aber auf jedenfalls nicht so. Sie haben angst den anderen durch ihre Geheimnisse zu verlieren und halten diese lieber zurück. Beide müssen um ihr Glück miteinander kämpfen. Und sich müssen auch Riskieren, um das zu bekommen, was sie sich am meisten wünschen eine Familie.

Die Charaktere wurden alle sehr gut ausgearbeitet ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und die meisten Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen. Sie hatten ihre ecken und kanten was sie für mich nur interessanter gemacht. Beide Mochte ich wirklich sehr und sie waren mir beide auch sehr sympathisch. Als Protagonisten haben es Cullen und Wynn auch geschafft sich in mein Herz zu schleichen. Die Nebenfiguren wurden ebenfalls sehr gut ausgearbeitet und gliedern sich wunderbar in die Handlung ein.
Fazit
„Playboy - Wenn du dich verlierst“ von Katy Evans ist ein sehr gelungener Band dieser reihe welcher mir mit einer humorvollen Liebesgeschichte und wirklich sehr tollen Charakteren schöne und unterhaltsame Lesestunden verschafft.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

snowjoggen snowjoggen

Veröffentlicht am 19.06.2020

Geniales Buch

Ein gefährliches Spiel

Als Wynn Watson das Herz gebrochen wird, scheint ihr Traum von der großen Liebe für immer zerplatzt. Sie schwört, all ihre Gefühle von nun an auf Eis zu legen - bis sie eines Abends ... …mehr

Ein gefährliches Spiel

Als Wynn Watson das Herz gebrochen wird, scheint ihr Traum von der großen Liebe für immer zerplatzt. Sie schwört, all ihre Gefühle von nun an auf Eis zu legen - bis sie eines Abends auf den erfolgreichen Pokerspieler Cullen "Playboy" Carmichael trifft. Es knistert gewaltig zwischen ihnen, und sie lassen sich auf eine Wette ein, die sie mit Haut und Haaren verschlingt. Tief in ihrem Innern weiß Wynn jedoch, dass sie noch immer nach der wahren Liebe sucht. Aber lässt sich Cullens ewige Jagd nach dem Glück mit ihrer Sehnsucht vereinbaren?
Wynn hat immer an die große Liebe geglaubt, doch dann geht ihr Traum in die Brüche, da ihr das Herz gebrochen wurde. Wynn möchte das nicht noch einmal erleben, daher schört sie sich ihre Gefühle nicht mehr zu zulassen. Doch dann eines abends trifft sie auf Cullen Carmichael, ein Playboy der Poker spielt. Was soll Wynn machen? Sie lässt sich mit Cullen auf eine Wette ein und nicht nur das, denn bei beiden Knistert es ganz schön. Was Wynn allerdings noch hat, auch wenn sie sich abgeschworen hat, dass es die große Liebe tatsächlich gibt, sie will sie doch noch finden und leben. Cullen jedoch möchte nichts mehr als Poker spielen und spaß haben. Wird Cullen merken, dass es hier um die große Liebe geht?
Ein fantastisches Buch, ich kann es wirklich nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchnefolio Buchnefolio

Veröffentlicht am 17.05.2020

Glück im Spiel...

Vielen Dank an die liebe Simone, dass ich dieses Buch lesen durfte!
Es hat ein bisschen gedauert, aber ich habe mich erst gar nicht rann getraut... :)
Jetzt bereue ich das ein bisschen, weil das Buch einfach ... …mehr

Vielen Dank an die liebe Simone, dass ich dieses Buch lesen durfte!
Es hat ein bisschen gedauert, aber ich habe mich erst gar nicht rann getraut... :)
Jetzt bereue ich das ein bisschen, weil das Buch einfach unendlich gut ist!

Es geht um Wynn. Die ist seit kurzem von ihrem Freund getrennt und kommt mit dieser Trennung zwar ganz okay klar, aber irgendwie bekommt sie ihn doch nicht aus ihrem Kopf. Und was macht man da? Man lenkt sich mit anderen Männern ab.
Deshalb trifft sie sich eines Abends mit einem, der sie zu einer abgelegenen Lagerhalle bringt. Dort wird Poker gespielt.
Als diese Lusche von Mann (Sorry, aber da fällt mir echt nichts anderes dazu ein) am Ende dann kein Geld mehr hat und droht zu verlieren, setzt er Wynn.
Tja und ihr könnt es euch bestimmt schon denken, er verliert. Er verliert gegen den besten Spieler. Alle nennen ihn nur Playboy.
Als Wynn abrupt die Halle verlässt und er ihr hinterher läuft merkt sie, dass es sich um Cullen Carmichael handelt. Der Bruder des Mannes ihrer besten Freundin.
Die beiden treffen sich auf dieser Hochzeit wieder und wetten um ihre Jobs. Welcher ist der interessantere und wichtigere? Kunst oder Spiel?
Aus der Wette wird aber bald schon mehr, aber stimmt der Spruch tatsächlich, Glück im Spiel, Pech in der Liebe, oder ist das alles nur Aberglaube?

Ich habe dieses Buch verschlungen!!! Regelrecht verschluuuuungen!!!!
Anfangs war es ein bisschen zäh... Das lag aber nicht an der Story selbst, sondern eher an den Namen... Cullin´s Bruder heißt nämlich Callan... Das war super verwirrend... Witzig fand ich aber, dass SIE Wynn heißt und das dann so ausgesprochen wird wie das Englische Wort für Gewinnen.

Aber jetzt erstmal zum Cover, es ist super ansprechend und passt perfekt zum Buch. Denn der Mann ist genauso undurchschaubar wie Cullen es ist.
Toll fand ich dann auch, dass die Kapitel Namen hatten. Also nicht einfach nur Kapitel 1 und so weiter, sondern es gab richtige Titel wie zum Beispiel "Flush" oder "Einsatz erhöhen".
War eine klasse Idee!

Die Charaktere haben einen tierisch großen Wandel durchgemacht finde ich.
Wynn ist die starke, die nichts runter bringen kann. Sie ist weder naiv noch leicht zu haben, aber dennoch hat man gemerkt, wie verletzt sie anfangs einfach noch von ihrem Ex war.
Mit jedem Kapitel ist sie stärker geworden und hat an Selbstvertrauen dazugewonnen. Ihre Entwicklung zu sehen war wirklich spannend.
Aber noch spannender war zu sehen, wie sich Cullen langsam verändert. Er wird zu erst so hingestellt, als wäre er aus Eis und Schnee, als könnte er das Wort Gefühle nicht mal Buchstabieren, weil er nicht weiß, was es bedeuten soll.
Aber wie sagt man so schön? Harte Schale, weicher Kern. Und das trifft sowas von auf ihn zu! Ich hab glaube ich noch nie einen Charakter kennen gelernt, bei dem dieser Spruch so gut gepasst hat!

Viele Nebencharaktere waren jetzt nicht im Spiel (Achtung Wortwitz ;) )
Klar, ihre Freundinnen, sein Bruder und seine Mutter kam mal vor, aber das war jetzt nicht wirklich viel.
Aber es gab eine Person, die so zur Hälfte dazu kam, die möchte ich euch aber noch nicht verraten, dafür müsst ihr das Buch lesen, aber ich kann euch sagen, dass es absolut spannend ist! Und ich vor allem unbedingt wissen möchte, wie es mit dieser Perso(h)n noch weiter gehen wird.

Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen! Meine Kollegin hat es sich auch direkt bestellt und da wusste sie noch gar nicht so viel, da war ich erst auf Seite 100 :)
Aber sie ist genauso begeistert wie ich über das Buch! Es geht zwar um einen sehr dominanten Mann, aber auch um eine sehr starke Frau, die mal nicht so mega naiv ist und alles mit sich machen lässt.
Genau das ist es, was mir an einer Beziehung in Büchern immer gut gefällt. Wenn beide mal das sagen haben und nicht nur einer immer seinen Willen bekommt.

Von mir bekommt dieses Buch auf jeden Fall 5/5 Sterne!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Katy Evans

Katy Evans - Autor
© Katy Evans

Seit ihrer Kindheit sind Bücher Katy Evans' große Leidenschaft. Gleich mit ihrem ersten eigenen Roman landete sie einen internationalen Bestseller. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Mehr erfahren
Alle Verlage