The Brooklyn Years - Wer wenn nicht wir
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
368 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1369-9
Ersterscheinung: 26.03.2021

The Brooklyn Years - Wer wenn nicht wir

Band 3 der Reihe "Brooklyn-Years-Reihe"
Übersetzt von Wiebke Pilz, Nina Restemeier

(32)

Das mit uns fühlt sich richtig an. Wir werden uns immer richtig anfühlen
Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Seit einem schweren Schicksalsschlag läuft es bei dem jungen alleinerziehenden Vater privat allerdings weniger gut. Doch als Lauren Williams die Brooklyn Bruisers während der Play-offs als Office-Managerin begleitet, wittert er seine zweite Chance bei der Frau, mit der er die schönste Zeit seines Lebens verbracht hat. Aber Lauren hat sich geschworen, die Grenze zwischen Job und Privatleben kein zweites Mal zu überschreiten. Auch wenn das Prickeln zwischen ihr und Mike nicht zu leugnen ist …
„Wild, romantisch und so sexy: The Brooklyn Years sind genau das Richtige für Herz und Seele!“ LAUREN BLAKELY
Band 3 der Sports-Romance-Reihe THE BROOKLYN YEARS von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (32)

Sasa03 Sasa03

Veröffentlicht am 21.04.2021

Zweite Chance für die Liebe

„Wer wenn nicht wir“ ist der dritte Teil Band der Sports-Romance-Reihe The Brooklyn Years von Sarina Bowen. Diese Geschichte kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden.

Klappentext:
Torwart ... …mehr

„Wer wenn nicht wir“ ist der dritte Teil Band der Sports-Romance-Reihe The Brooklyn Years von Sarina Bowen. Diese Geschichte kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden.

Klappentext:
Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Seit einem schweren Schicksalsschlag läuft es bei dem jungen alleinerziehenden Vater privat allerdings weniger gut. Doch als Lauren Williams die Brooklyn Bruisers während der Play-offs als Office-Managerin begleitet, wittert er seine zweite Chance bei der Frau, mit der er die schönste Zeit seines Lebens verbracht hat. Aber Lauren hat sich geschworen, die Grenze zwischen Job und Privatleben kein zweites Mal zu überschreiten. Auch wenn das Prickeln zwischen ihr und Mike nicht zu leugnen ist ...

Meine Meinung:
Das Cover passt sehr gut zu den Vorgängern der Reihe. Der Schreibstil ist angenehm flüssig. Ich habe gut in die Geschichte hineingefunden und konnte das ganze Buch in einem Rutsch lesen. Von den Themen, die angesprochen werden, sind auch etwas ernstere dabei (Krebserkrankung und Tod; Homosexualität). Dadurch kommen viele unterhaltsame, spannende, aber auch traurige Stellen vor.
Die Gestaltung der Charaktere hat mir gut gefallen. Vor allem das Zusammenspiel der einzelnen Charaktere miteinander. Die ganze Dynamik war unterhaltsam mitzuverfolgen. Besonders gefallen haben mir die Stellen mit Lauren und Mikes Tochter. Es war schön zu sehen, wie sich die Beziehung zueinander langsam geändert hat, wie Mikes Tochter Lauren schließlich akzeptieren konnte.
Lauren war mir von Anfang an sympathisch. Auch wenn sie mir in den vorherigen Teilen recht kühl und unnahbar vorgekommen ist, wurde jetzt klar, wieso sie sich so zurückgehalten hat. Es war definitiv nicht nett von Mike auf diese Art mit ihr Schluss zu machen. Er hätte ihr doch einfach sagen können, was für ein Problem aufgetaucht ist. Gemeinsam hätten sie dieses doch sicher angehen können. Auch zwei Jahre später haben sie noch Gefühle füreinander und Mike versucht Lauren zu überreden, ihm eine zweite Chance zu geben. Auch wenn sie anfangs nicht so überzeugt davon ist, lässt Mike nicht locker. Er ist ein aufopferungsvoller Vater und eine Stütze im Eishockey-Team.
Die Erzählung der Eishockey-Spiele haben mir sehr gefallen. Ich hätte mir gerne gegen Ende ein paar mehr Einblicke in die letzten Spiele gewünscht. Man erfährt nur nebenbei, dass sie nicht gewonnen haben. Es war schön mitzuverfolgen, wie das Team miteinander umgegangen ist. Sie kamen mir wie eine große Familie vor und unterstützen einander bei Problemen.
Abschließend lässt sich zu dem Buch sagen, dass es sich optimal fürs Zwischendurchlesen eignet. Besonders gespannt bin ich auf die Geschichte zwischen Nate und Rebecca. Man hat bereits so viel über die Beiden erfahren, da muss ich unbedingt mehr Hintergrundinformationen bekommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherkakao buecherkakao

Veröffentlicht am 20.04.2021

Bisher mein liebster Band der Reihe

Klappentext:
Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Seit einem schweren Schicksalsschlag läuft es bei dem jungen alleinerziehenden Vater privat allerdings weniger gut. Doch als Lauren Williams ... …mehr

Klappentext:
Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Seit einem schweren Schicksalsschlag läuft es bei dem jungen alleinerziehenden Vater privat allerdings weniger gut. Doch als Lauren Williams die Brooklyn Bruisers während der Play-offs als Office-Managerin begleitet, wittert er seine zweite Chance bei der Frau, mit der er die schönste Zeit seines Lebens verbracht hat. Aber Lauren hat sich geschworen, die Grenze zwischen Job und Privatleben kein zweites Mal zu überschreiten. Auch wenn das Prickeln zwischen ihr und Mike nicht zu leugnen ist.

Meine Meinung:
Nachdem mir die ersten beiden Bände richtig gut gefallen haben, war ich unglaublich neugierig auf den dritten Teil.

Sarina Bowens Schreibstil zählt zu meinen liebsten überhaupt. Er ist lockerleicht und sehr angenehm zu lesen.

Lauren und Mike waren sehr sympathische und tolle Protagonisten. Mir sind die beiden direkt ans Herz gewachsen. Es war so schmerzlich mitzuerleben, was alles in ihrer Vergangenheit passiert ist – beide hatten es definitiv nicht leicht. Aber umso schöner war es dann zu erfahren, wie sie sich erneut begegneten und wieder aufeinander zu gegangen sind.

Die Geschichte habe ich innerhalb zwei Tagen verschlungen, denn erstens liebe ich die Charaktere, sowohl die Protagonisten als auch all die Nebencharakteren und zweitens ist auch in diesem Buch Eishockey nicht zu kurz gekommen. Solche Geschichten liebe ich so sehr.

Ich kann den vierten Teil kaum mehr erwarten, denn in diesem wird es um Rebecca und Nate gehen.

Fazit:
Der dritte Band von „the Brooklyn years“ hat sich zu meinem liebsten der Reihe entwickelt. Ich liebe die Geschichte von Lauren und Mike so sehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Feliz Feliz

Veröffentlicht am 19.04.2021

Der bisher schwächste Teil der Reihe

Ich mag die Cover der Paperback Ausgaben der Bücher von Sarina Bowen wirklich gerne. Mir gefällt, wie sie einfach an eine Eisfläche angelehnt sind und je nach Band in verschiedenen Farben gestaltet sind. ... …mehr

Ich mag die Cover der Paperback Ausgaben der Bücher von Sarina Bowen wirklich gerne. Mir gefällt, wie sie einfach an eine Eisfläche angelehnt sind und je nach Band in verschiedenen Farben gestaltet sind. Allerdings mag ich die Cover der eBook Ausgaben so gar nicht. Ich finde es einfach unnötig noch einen halbnackten Mann dazu zupacken, aber das ist vermutlich Geschmackssache.

Die Story an sich klang auf den ersten Blick erst einmal vielversprechend: Zwei Jahre lang hat es Lauren Williams erfolgreich geschafft, Mike Beacon, dem extrem heißen Goalie der Brooklyn Bruisers, aus dem Weg zu gehen, doch dann muss sie Becca als Office Managerin vertreten und verbringt viel mehr Zeit mit dem Team als ihr lieb ist. Denn Mike lässt ihr Herz noch immer höherschlagen, doch Lauren kann nicht vergessen, dass er sie damals einfach ohne ein Wort verlassen hat und dass er alleinerziehender Vater einer 13-jährigen Tochter ist, macht die Sache nicht gerade einfacher. Doch dann kommen die beiden sich doch wieder näher und Mike verspricht ihr, ihren Herzenswunsch zu erfüllen, doch kann Lauren die Vergangenheit einfach so hinter sich lassen?

Ich habe mich schon richtig auf die Geschichte von Lauren und Mike gefreut, weil ich Lauren trotz ihrer kühlen Art auch in den anderen Bänden schon gerne mochte und unbedingt wissen wollte, was hinter der Geschichte der beiden steckt. Leider wurde ich ein bisschen enttäuscht, weil die Storyline für mich etwas unrund war. Der Schreibstil ist allerdings mal wieder hervorragend. Nahezu jedes Buch von Sarina Bowen kann ich an einem oder zwei Abenden locker durchlesen, einfach weil sie es schafft, dass man unbedingt weiterlesen will, auch wenn die Story an sich vielleicht nicht ganz so spannend ist.

Ich mochte vor allem Lauren wirklich gerne. Sie ist taff, selbstbewusst und sehr ehrgeizig, ohne dass sie dabei eiskalt oder abgebrüht ist, auch wenn sie in den ersten Bänden vielleicht ein bisschen so rüberkommt. Aber hier versteht man sofort, warum sie sich bewusst vom Team fernhält, obwohl sie eigentlich leidenschaftlicher Eishockeyfan ist. Man konnte ihren Schmerz Mike gegenüber fast körperlich spüren und ich konnte gut verstehen, wie schlimm es für sie sein muss, plötzlich wieder jeden Tag mit dem Team unterwegs zu sein und deren Spiele zu verfolgen. Vor allem durch die Rückblicke wird immer wieder deutlich, wie sehr die beiden sich geliebt haben und wie sicher die Beziehung zu sein schien, auch wenn sie immer wieder Angriffen von außen ausgesetzt waren. Schließlich war Mike damals noch verheiratet und vor allem die anderen Spielerfrauen haben ihr immer wieder das Leben schwer gemacht. Ich habe das ganze Buch über natürlich gehofft, dass sie die Vergangenheit abharken können, um glücklich zu werden. Die Art und Weise gefiel mir allerdings überhaupt nicht. Das liegt auch an Mike, den man ja auch schon in den anderen Büchern kennengelernt hat und den ich da sehr mochte. Zu Beginn des Buches hat sich dieser Eindruck auch noch bestätigt, er ist ein guter Vater und setzt sich für das ein, was ihm wichtig ist, doch dann entscheidet er, dass er jetzt Lauren zurückwill und ab da fand ich ihn zumindest anstrengend. Ich kann verstehen, warum er Lauren damals verlassen hat, aber nicht warum er ihr nicht die Wahrheit erzählt hat. Das hätte die Trennung keinesfalls einfacher gemacht, aber sie hätte zumindest eine Erklärung gehabt. Doch das hat mich nicht am meisten genervt, sondern, dass er sich in den Kopf setzt, dass er Lauren zurückhaben will und dann auch jede Möglichkeit nutzt, um ihr nahe zu sein, selbst wenn sie ihn immer wieder um Abstand bittet. Ich verstehe, dass sie einfach allgemein wenig Zeit zusammen haben, weil immer wieder ein Spiel ansteht oder Lauren für Nate arbeiten muss, aber ich hätte mir dennoch gewünscht, wenn er zwischendurch einen Schritt zurück gemacht hätte, einfach um ihr Raum zu geben. Auch dass er sich eine fixe Idee in den Kopf gesetzt hat und sie das letztlich ohne groß darüber nachzudenken, umsetzten, fand ich nicht gut. Mike entschuldigt sich einmal für sein Verhalten und gefühlt ist das dann nie wieder Thema. Es wäre für mich besser gewesen, wenn sie hin und wieder an ihm zweifelt und sich fragt, ob er sie nicht wieder verlassen wird, wenn es mit seiner Tochter Elsa schwierig wird, aber das wird nie wieder thematisiert, stattdessen tritt ein anderes Thema in den Vordergrund, was man auch etwas nach hinten hätte verschieben können.

Dennoch gefiel es mir zu den Brooklyn Bruisers zurückzukehren. Ich liebe einfach die Atmosphäre im Team und überhaupt die verschiedenen Charaktere der Bücher. Auch wenn sich das Buch natürlich vor allem um die Liebesgeschichte zwischen Lauren und Mike dreht, kommen die anderen Charaktere keinesfalls zu kurz, sondern sowohl Leo und Georgia als auch Ari und Patrick kommen immer wieder vor, sodass man zumindest immer wieder kleine Einblicke in deren Leben erhält. Ich mag in diesem Buch aber vor allem Elsa und Hans, weil sie dem Buch eine andere Perspektive geben und auch wenn sich Elsa Lauren gegenüber teilweise echt fies verhält, verstehe ich sie nur zu gut und war richtig froh als sich das langsam geändert hat.

Alles in allem ist das Buch durchaus unterhaltsam und der Schreibstil wie immer locker-leicht, sodass ich es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe, aber die Story an sich ist leider recht unrund. Ich hätte mir gewünscht, dass sich die beiden mehr mit ihrem Schmerz auseinandersetzen müssen und ihnen das auch in ihrer Beziehung ein wenig nachhängt. So wurde das alles ein bisschen abgeharkt, um dann zum nächsten Thema übergehen zu können. Nichtsdestotrotz freue ich mich sehr auf den nächsten Teil, weil ich Becca und Nate über die Zeit wirklich in mein Herz geschlossen habe und mal gespannt bin, wie sich ihre Geschichte entwickelt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 19.04.2021

Klare Kaufempfehlung


The Brooklyn Years - Wer wenn nicht wir

von Sarina Bowen

Der Schreibstil ist wie immer flüssig und schnell zu lesen. Die Story ist eher ruhig und ohne viel Drama, auch wenn der Klappentext (zumindest ... …mehr


The Brooklyn Years - Wer wenn nicht wir

von Sarina Bowen

Der Schreibstil ist wie immer flüssig und schnell zu lesen. Die Story ist eher ruhig und ohne viel Drama, auch wenn der Klappentext (zumindest für mich) was anderes Verspricht. Für mich ist das nicht schlimm gewesen, da es nicht immer spannend und dramatisch sein muss.
Da ich ja schon einen anderen Band aus der Reihe kannte, waren für mich manche Szenen auch nicht unbekannt, genauso wie einige Charaktere. Für manche wäre das zwar ein großer Spoiler, aber mich stört so was überhaupt nicht.Die Story ist eher ruhig und ohne viel Drama, auch wenn der Klappentext (zumindest für mich) was anderes Verspricht. Für mich ist das nicht schlimm gewesen, da es nicht immer spannend und dramatisch sein muss.
Da ich ja schon einen anderen Band aus der Reihe kannte, waren für mich manche Szenen auch nicht unbekannt, genauso wie einige Charaktere. Für manche wäre das zwar ein großer Spoiler, aber mich stört so was überhaupt nicht. Lauren mochte ich sofort. Sie ist sympathisch und authentisch. Ihre Handlungen und Gefühlte konnte ich gut nachvollziehen. Mike ist ein großartiger Charakter, auch wenn er Ecken und Kanten hat. Die langsame Intensität der Beziehung zwischen den beiden, machte das Ganze zu einem ruhigen, aber tollen Lesevergnügen. Ohne viel Dramatik schaffte es das Buch trotzdem mich zu packen und zu begeistern.


Fazit:

Die Autorin, zieht auch in dieses Buch einen schnell in den Bann. Sehr gute Unterhaltung, weit über dem Niveau so manch anderer Romanzen. Warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil.

Vielen Dank an den LYX.digital Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 18.04.2021

Der schwächste Teil der Reihe

Das mit uns fühlt sich richtig an. Wir werden uns immer richtig anfühlen

Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Seit einem schweren Schicksalsschlag läuft es bei dem jungen alleinerziehenden ... …mehr

Das mit uns fühlt sich richtig an. Wir werden uns immer richtig anfühlen

Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Seit einem schweren Schicksalsschlag läuft es bei dem jungen alleinerziehenden Vater privat allerdings weniger gut. Doch als Lauren Williams die Brooklyn Bruisers während der Play-offs als Office-Managerin begleitet, wittert er seine zweite Chance bei der Frau, mit der er die schönste Zeit seines Lebens verbracht hat. Aber Lauren hat sich geschworen, die Grenze zwischen Job und Privatleben kein zweites Mal zu überschreiten. Auch wenn das Prickeln zwischen ihr und Mike nicht zu leugnen ist ...



Wer wenn nicht wir ist der dritte Teil der Brooklyn Years Reihe. Alle Bücher können unabhängig von einander gelesen werden.

Das Cover fügt sich nahtlos in die Reihe der anderen ein.



Von diesem Buch bin ich etwas enttäuscht. Der Stil von Sarina Bowen ist natürlich nach wie vor angenehm zu lesen und gefällt mir gut, aber inhaltlich ist hier nicht viel passiert. Lauren und Mike waren schon früher ein Paar, wurden jedoch vom Leben auseinander getrieben. Das Buch beschäftigt sich zuerst hauptsächlich damit. Bis dahin ist alles gut und nachvollziehbar dargestellt, doch als Beacon dann mit bekommt das Lauren unbedingt ein Kind möchte drängt er sie regelrecht dazu dessen Vater zu werden. Soweit, so gut. Doch anstatt wirklich Buße tun zu müssen und sich das genau zu überlegen lässt sich Lauren schnell davon überzeugen und es gibt viel Sex, aber recht wenig Gefühl. Mir haben einfach die Emotionen gefehlt. Man hätte da mehr Gefühl rein legen müssen. So hingegen war das Buch eher mittelmäßig und das Potenzial wurde nicht ausgeschöpft.



Sarina Bowen spricht mehrere prekäre Themen an und geht damit sorgsam um. Mike Beacon setzt sich für Homosexualität ein, er kümmert sich sorgsam um sein Kind und war für dessen Mutter da als sie Hilfe brauchte. All das macht mit Mike sehr sympathisch, trotz seiner Arroganz.

Lauren ist eine starke Frau die mich vollends überzeugen konnte. Was sie sich in den Kopf gesetzt hat setzt sie durch. Sie plant viel und ist für andere da, anders als man vielleicht zuerst angenommen hat.



Die Autorin streut nach wie vor viele Hinweise auf Nate und Becca was mich besonders freut. Ich bin sehr gespannt auf deren Geschichte und hoffe sehr das Sarina Bowen mich damit wieder überzeugen kann. Für diesen Teil gibt es 2 1/2 Teile mit Tendenz zu 3.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage