Troublemaker
 - Avery Flynn - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
296 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1172-5
Ersterscheinung: 29.05.2020

Troublemaker

Band 2 der Reihe "Harbor City"
Übersetzt von Kristiana Dorn-Ruhl

(41)

Kann er wirklich lieben oder ist alles nur ein Spiel für ihn?
Unverschämt attraktiv, unanständig reich und in der Regel unwiderstehlich – Hudson Carlyle hat alles und kann jede Frau haben. Doch als er Felicia Hartigan trifft, muss er feststellen, dass sein Charme bei ihr nicht zieht: Sie lässt ihn eiskalt abblitzen! Fasziniert von der widerspenstigen Wissenschaftlerin versucht er, so viel wie möglich über sie herauszufinden, und merkt schnell, dass Felicia schon seit Jahren für einen anderen schwärmt. Er macht ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Hudson verspricht Felicia Hilfe dabei, den Mann ihrer Träume zu erobern - und tut währenddessen alles, um selbst ihr Herz zu gewinnen. Doch schnell muss er feststellen, dass er das erste Mal in seinem Leben echte Gefühle für eine Frau entwickelt ...
"Ein sexy und wunderbar unterhaltsamer Liebesroman, der jedem, der ihn liest, ein Lächeln ins Gesicht zaubert!" SPICY READS 
Band 2 der charmanten und prickelnden HARBOR-CITY-Serie von Bestseller-Autorin Avery Flynn

Rezensionen aus der Lesejury (41)

Becci5997 Becci5997

Veröffentlicht am 23.06.2020

Rezension: „Troublemaker“ von Avery Flynn

Autor/in: Avery Flynn
Titel: Troublemaker
Reihe/Band: Harbor City, Band 2
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: Mai 2020
ISBN: 978-3-3736-1192-3
Preis: 12,90 € als Paperback

Klappentext ... …mehr

Autor/in: Avery Flynn
Titel: Troublemaker
Reihe/Band: Harbor City, Band 2
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: Mai 2020
ISBN: 978-3-3736-1192-3
Preis: 12,90 € als Paperback

Klappentext
Kann er wirklich lieben oder ist alles nur ein Spiel für ihn?
Unverschämt attraktiv, unanständig reich und in der Regel unwiderstehlich – Hudson Carlyle hat alles und kann jede Frau haben. Doch als er Felicia Hartigan trifft, muss er feststellen, dass sein Charme bei ihr nicht zieht: Sie lässt ihn eiskalt abblitzen! Fasziniert von der widerspenstigen Wissenschaftlerin versucht er, so viel wie möglich über sie herauszufinden, und merkt schnell, dass Felicia schon seit Jahren für einen anderen schwärmt. Er macht ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Hudson verspricht Felicia Hilfe dabei, den Mann ihrer Träume zu erobern – und tut währenddessen alles, um selbst ihr Herz zu gewinnen. Doch schnell muss er feststellen, dass er das erste Mal in seinem Leben echte Gefühle für eine Frau entwickelt …

Buch-/Reihentitel und Coverdesign
Der Titel „Troublemaker“ ist im Bezug auf Klang und Zusammensetzung exakt an „Heartbreaker“ angepasst und verdeutlicht so ein wenig die Reihenzugehörigkeit. Auch der zweite Band der „Harbor City“-Reihe spielt wieder in der gleichnamigen Stadt. Das Cover zeigt einen jungen Mann im Anzug von vorne, allerdings ohne einen direkten Einblick in sein Gesicht zu ermöglichen. Für meine Begriffe sieht er wahnsinnig attraktiv aus, wirkt etwas rastlos und macht mich sehr neugierig.

Charaktere
Felicia Hartigan ist Wissenschaftlerin und beschäftigt sich intensiv mit allen möglichen Arten von Ameisen. Sie wirkt auf den ersten Blick etwas unsicher und zurückhaltend und ist seit Jahren in ihren besten Freund Tyler verknallt. Auf den zweiten Blick merkt man allerdings schnell, dass sie gar nicht so schüchtern ist, wie man vermuten würde. Ihre Denkweise scheint nur in eine andere Richtung zu gehen als die der meisten Menschen. Während viele sich von Emotionen leiten lassen, glaubt sie fest an die Wissenschaft, analysiert Situationen genauestens und versucht alles auf eine sehr logische und neutrale Art und Weise zu sehen. Der einzige Haken ist, dass diese Methode ihr bei Tyler keine Lösung zu liefern scheint. Aus diesem Grund geht sie mit Hudson eine Art Zweckgemeinschaft ein, um zu lernen, wie sie ihren besten Freund verführen kann, damit er endlich auf sie aufmerksam wird.
Hudson Carlyle ist Künstler – allerdings nur im Geheimen. Für die Öffentlichkeit ist er ein reicher Playboy, der absolut Nichts anbrennen lässt in der Frauenwelt. Er ist gleichermaßen intelligent wie eingebildet bzw. sehr von sich selbst überzeugt. Er ist wahnsinnig gut darin, andere Leute für seine Zwecke zu manipulieren, denn er bekommt immer genau das, was er will. Aber eigentlich stellt Hudson alle anderen Menschen in seinem Umfeld immer über seine eigenen Belange – man sieht sehr gut wie unterschiedlich Schein und Sein sein können.

Schreibstil und Handlung
Aus der Sicht eines allwissenden Erzählers bzw. in der dritten Person wird die Geschichte aus den Sichtweisen von Felicia und Hudson erzählt. Sehr humorvoll nimmt die Geschichte schnell ein wenig Fahrt auf und sorgt dafür, dass man sie sehr flüssig und angenehm verschlingen kann.
Zunächst stand ich dem Buch sehr skeptisch gegenüber, denn der erste Teil der Reihe hatte mich nicht sonderlich umgehauen, weshalb ich auch keine allzu großen Erwartungen an diesen zweiten Band hatte. Vor allem nicht, als es zu Beginn mit einer fast identischen Szene aus „Heartbreaker“ losging. Zum Glück durfte ich aber recht schnell feststellen, dass „Troublemaker“ eine ganze eigene Richtung einschlug, die außer den verwandtschaftlichen Verhältnissen kaum etwas mit Band 1 gemein hatte.
Die Handlung war zwar dezent klischeebehaftet, wenn man bedenkt, dass Felicia mit einem anderen Kerl versuchen möchte, ihre große Liebe für sich zu gewinnen (siehe Klappentext). Allerdings wurde die Story so süß und wundervoll umgesetzt, dass sie mich einfach nur zum Träumen verführt hat.
Ich empfand die Geschichte als sehr emotional und intensiv. Die verschiedenen Gefühle der Charaktere sind mir ziemlich unter die Haut gegangen und haben mich regelrecht gefangen genommen. Die Anziehungskraft zwischen Felicia und Hudson war in jeder einzelnen Szene so sehr greifbar, dass ich schon sehr schnell mitgefiebert habe und jegliche Höhen und Tiefen der Geschichte am eigenen Leib miterlebt habe. An dieser Stelle muss ich auch erwähnen, dass Felicia und Hudson zwei sehr sympathische und wirklich realistisch gestaltete Charaktere für mich waren, denn so konnte ich mich auch richtig gut in sie hineinversetzen, was mir bei den Charakteren aus Band 1 leider damals sehr schwergefallen war.
Ich bin immer noch geflasht, wenn ich an diese Story zurückdenke, denn ich wurde wirklich sehr positiv überrascht und nun gebe ich auch überaus gerne dem dritten noch erscheinenden Band eine Chance.

Fazit
Wow – nach dem ersten Band hatte ich DAS definitiv nicht erwartet. Dieses Buch war um so viele Welten besser als der erste Band – sowohl die Story als auch die Charaktere und die verschiedenen Emotionen haben mich gecatcht und in einen Bücherhimmel entführen können! Für mich ein absolutes Monatshighlight!

Bewertung: 5  von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kotori99 kotori99

Veröffentlicht am 16.06.2020

Humorvoll und Nerdig

Das Cover:
Ist recht typisch für ein Cover dieses Genres, passt aber sehr gut zum ersten Band der Reihe und passt wenigstens zum Aussehen des Charakters.

Meine Meinung:
Ich habe den ersten Teild er Harbour ... …mehr

Das Cover:
Ist recht typisch für ein Cover dieses Genres, passt aber sehr gut zum ersten Band der Reihe und passt wenigstens zum Aussehen des Charakters.

Meine Meinung:
Ich habe den ersten Teild er Harbour Bay Reihe bisher leider verpasst und unwissend den zweiten gelesen, das war aber zum Glück kein großes Problem.
Zwar kamen die beiden Protagonisten aus Band eins noch mal vor und es wurde auch kurz erwähnt, dass die Mutter in diese Geschichte involviert war, aber es ließ sich ohne Spoiler oder Vorkenntnisse wunderbar lesen.

Die beiden Protagonisten aus diesem Band habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen.

Felicia ist eine Ameisenforscherin, etwas nerdig, etws unsicher und nicht auf ihr Aussehen bedacht und dabei wunderbar sympathisch. Sie steht in den richtigen Momenten für sich ein und lässt sich nicht von Hudson um den Finger wickeln. Nicht zu letzt, weil sie für jemand anderen schwärmt...

Hudson sieht direkt zu Anfang ihr Potential, ihre Intelligenz, ihre Schlagfertigkeit und ihre Schönheit, auch wenn sie diese gerne versteckt. Er macht es sich zut Aufgabe ihr zu dabei zu helfen, ihren Traummann zu erobern.

Die Geschichte entwickelt sich in einem wunderbaren Tempo, die beiden haben direkt eine Verbindung zueinander, aber eher eine körperliche, dies entwickelt sich nach und nach zu mehr.
Durch die Kapitel aus seiner und ihrer Sicht konnte ich als Leser den Entwciklungen wunderbar folgen und über das ein oder andere Missverständnis schmunzeln.

Selbst das unausweichliche Drama am Ende, welches noch einmal Spannung reinbringen sollte, war endlich mal keines, das man durch Gespräche aus der Welt hätte schaffen können, wobei schon, aber das haben die Beiden immerhin versucht.

Die Nebencharaktere bieten bereits einen wunderbaren Einblick in das kommende Buch und ich freue mich jetzt schon auf die explosive Mischung, die uns da erwarten wird.

Mein Fazit:
Insgesamt ist Troublemaker ein kleines Highlight des genres, gefühlvoll, witzig, nerdig und mit intelligenten Charakteren, die mehr Tiefe aufweisen als manch andere.
Eine klare Empfehlung für Fans des Genres Romance und eine gute Unterhaltung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stups Stups

Veröffentlicht am 14.06.2020

Kunst trifft Verstand

Hudson, sexy – charmant – betörend – überzeugend – manipulieren, trifft auf einer Veranstaltung für Spenden auf die Wissenschaftlerin Felicia. Sie entspricht sogar nicht seinen Beuteschema. Sie kleidet ... …mehr

Hudson, sexy – charmant – betörend – überzeugend – manipulieren, trifft auf einer Veranstaltung für Spenden auf die Wissenschaftlerin Felicia. Sie entspricht sogar nicht seinen Beuteschema. Sie kleidet sich nachlässig, scherrt sich nichts darum, was die Menschen von ihr denken können, sagt ihre Meinung frei heraus – ist teils ein Nerd. Und doch fasziniert sie ihn. Da sie nicht auf ihn reagiert und nur noch ein Wunsch auf ihrer To-do-Liste vor dem 30. Geburtstag steht, sieht er darin seine Chance ihr nahe zu sein. Er bietet ihr seine Hilfe an.

Beide Hauptprotagonisten sind sehr sympathisch und gefestigte Persönlichkeiten. Sie wissen worauf ihr Fokus liegt und sind bereit für ihre Ziele zu kämpfen. Felicia will ihren Jungendschwarm für sich einnehmen und Hudson soll ihre dabei helfen. Flirten, kokettieren, hinhalten sind nur ein paar seiner Lektionen.

Es knistert von der ersten Unterrichtstunden an und zum Glück sind beide in der Lage die Liebe zu genießen. Die erotischen Szenen sind durchwegs ansprechend und in keinster Weise ordinär. Sie sind gefühlvoll, ansprechen, aufregend, fantasievoll. Natürlich gibt es Missverständnisse und beide stehen immer wieder auf den Schlauch, was ihre Gefühlsleben ihnen mitteilen will. Doch die Autorin schafft es, so zu schreiben, dass ein Lesesog entsteht und man endlich wissen will, wie es endet.

Fazit: Eine wunderbare Liebesgeschichte zum dahinschmachten. Alles ist dabei. Gutaussehende Leute, tolle Gespräche, witzige Szenen, tolle Bettgeschichten …

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 14.06.2020

Spannend

Hudson Carlyle kann die Welt nicht mehr verstehen. Keine Frau auf der ganzen Welt kann ihm widerstehen. Und nun das. Felicia Hartigan ist gegen seinen Charme immun. Das kann er nicht auf sich sitzen lassen ... …mehr

Hudson Carlyle kann die Welt nicht mehr verstehen. Keine Frau auf der ganzen Welt kann ihm widerstehen. Und nun das. Felicia Hartigan ist gegen seinen Charme immun. Das kann er nicht auf sich sitzen lassen und unterbreitet ihr ein Angebot. Das Buch war sehr unterhaltsam und kurzweilig, auch romantisch und spannend. Die perfekte Urlaubslektüre. Die Figuren sind charismatisch und stark und auch der Schreibstil ist sehr schön. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 14.06.2020

Troublemaker (Harbor City 2) / humorreiche und aufregende Lovestory

In " Troublemaker (Harbor City 2) " ist es Womanizer Hudson gewohnt, das alle Frauen auf seinen Charme reagieren.
Ganz anders ergeht es ihm da allerdings mit Felicia, die sich zum einen nicht in eine ... …mehr

In " Troublemaker (Harbor City 2) " ist es Womanizer Hudson gewohnt, das alle Frauen auf seinen Charme reagieren.
Ganz anders ergeht es ihm da allerdings mit Felicia, die sich zum einen nicht in eine zahlreiche Schlage an Eroberungen einreihen möchte, zum anderen aber seit Jahren schon in Tyler, den Freund ihres Bruders verliebt ist.
Damit Hudson sie doch noch für sich gewinnen kann, hilft er Felicia Tyler von sich zu überzeugen. In der Hoffnung, das Felicia doch noch merkt, wer der Richtige für sie ist.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Felicia und Hudson mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob es Hudson und Felicia es ein Happy End gibt.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Avery Flynn

Avery Flynn - Autor
© Annie Ray

Avery Flynn ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin und schreibt über Männer, denen die Welt gehört, und Frauen, die sie in die Knie zwingen. Sie liebt ihre drei Kinder und ihren Eishockey fanatischen Ehemann. Weitere Informationen unter: www.averyflynn.com

Mehr erfahren
Alle Verlage