True Hearts - Ich sehe nur dich
 - J.D. Hawkins - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
305 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1174-9
Ersterscheinung: 01.09.2019

True Hearts - Ich sehe nur dich

Übersetzt von Stephanie Pannen

(10)

Zwei Freunde, ein unerwartete Leidenschaft!
Obwohl er einer von New Yorks erfolgreichsten Unternehmensberatern war und ein Leben voller Luxus, Partys und schöner Frauen hatte, merkt Wyatt, dass all dies die Leere in seinem Inneren nicht ausfüllen kann. Er kehrt zurück in seine kalifornische Heimatstadt, wo er seine Jugendfreundin Melina wiedertrifft. Vom ersten Moment an ist ihre Vertrautheit wieder da. Was Wyatt nicht ahnt: Insgeheim ist die schüchterne Fotografin seit ihrer Jugend in ihn verliebt. Dass Wyatt von ihrem Chef engagiert wurde, das Unternehmen auf Vordermann zu bringen, ist das Letzte, was sie brauchen kann. Denn die Leidenschaft zwischen ihnen lässt sich nicht lange ignorieren. Ihr nachzugeben ist unausweichlich. Sich die tiefen Gefühle einzugestehen, die schon bald zwischen ihnen existieren, erscheint ihnen beiden jedoch unmöglich ...
"Ich bin so wahnsinnig verliebt in diese Geschichte!" BRITTANY'S BOOKS BLOG
  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (10)

K4TL K4TL

Veröffentlicht am 23.09.2019

Gute Idee, leider etwas flach

Inhalt:

Zwei Freunde, ein unerwartete Leidenschaft!

Obwohl er einer von New Yorks erfolgreichsten Unternehmensberatern war und ein Leben voller Luxus, Partys und schöner Frauen hatte, merkt Wyatt, dass ... …mehr

Inhalt:

Zwei Freunde, ein unerwartete Leidenschaft!

Obwohl er einer von New Yorks erfolgreichsten Unternehmensberatern war und ein Leben voller Luxus, Partys und schöner Frauen hatte, merkt Wyatt, dass all dies die Leere in seinem Inneren nicht ausfüllen kann. Er kehrt zurück in seine kalifornische Heimatstadt, wo er seine Jugendfreundin Melina wiedertrifft. Vom ersten Moment an ist ihre Vertrautheit wieder da. Was Wyatt nicht ahnt: Insgeheim ist die schüchterne Fotografin seit ihrer Jugend in ihn verliebt. Dass Wyatt von ihrem Chef engagiert wurde, das Unternehmen auf Vordermann zu bringen, ist das Letzte, was sie brauchen kann. Denn die Leidenschaft zwischen ihnen lässt sich nicht lange ignorieren. Ihr nachzugeben ist unausweichlich. Sich die tiefen Gefühle einzugestehen, die schon bald zwischen ihnen existieren, erscheint ihnen beiden jedoch unmöglich …

Meine Meinung:

Es handelt sich bei diesem Band um einen zweiten Band, der aber unabhängig vom ersten gelesen werden kann. Beide Geschichten berühren sich nur kurz.
Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven erzählt, eine Sache, die ich eigentlich echt gern mag. Insgesamt habe ich mich aber mit der Geschichte hier sehr schwergetan. Die Story ist nur etwas über 200 Seiten lang und musste dem leider auch Tribut zollen. Einer der größten Schwerpunkte lag gefühlt auf den Sexszenen, von denen es einige gab. Dafür hat mir gerade zu Beginn der Tiefgang in die Hintergrundgeschichte von Melina und Wyatt gefehlt, um die Beziehung richtig greifen zu können. Des Weiteren ist es sprachlich sehr flach, es wurden immer wieder dieselben Begriffe verwendet und der Tiefgang wurde insgesamt vernachlässigt. In einer Szene schaut sich Melina den Ausblick an und sieht „die Berge“. Warum keine Namen? Das würde dem Ganzen mehr Substanz geben, die so leider fehlt.

Richtig spannend wurde es dann erst im letzten Drittel und dann irgendwie ratfatz abgehandelt. Schließlich ist die Thematik um Wyatts Familie eigentlich einer der wichtigsten Pfeiler und wird innerhalb von zwei Kapiteln komplett verarbeitet und das Thema beendet.

Die Idee war wirklich gut aber leider wurde sich für meinen Geschmack zu wenig Raum dafür genommen, die Sprache war flach genauso wie die Geschichte an sich. Daher leider nur 3 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 22.09.2019

Schöner zweiter Band

J.D. Hawkins hat mich auch mit dem zweiten Band der Love and Arts Reihe voll überzeugen können.
Wyatt kehrt nach Jahren aus New York in seine alte Heimat Kalifornien zurück. Er ist ein sehr erfolgreicher ... …mehr

J.D. Hawkins hat mich auch mit dem zweiten Band der Love and Arts Reihe voll überzeugen können.
Wyatt kehrt nach Jahren aus New York in seine alte Heimat Kalifornien zurück. Er ist ein sehr erfolgreicher Unternehmensberater und hatte alles, was man sich nur wünschen konnte. Doch diese Dinge bedeuten ihm nichts mehr. In Kalifornien versucht er seine innere Leere wieder zu füllen. Das Aufeinandertreffen mit Melina, seiner besten Freundin seit Kindertagen, bringt sein Herz heftig zum Schlagen. Ausgerechnet der Firma, in der Melina als Fotografin arbeitet, soll Wyatt zu höheren Erfolgen verhelfen. Da er Melina nun täglich sehen kann, ergreift Wyatt die Gelegenheit und gibt endlich seinen lange unterdrückten Gefühlen nach.

Diesmal steht nicht die Tattookunst im Mittelpunkt, sondern die Fotografie. Melina ist eine äußerst talentierte Fotografin, aber Talent reicht in den Zeiten, in denen jeder mit einem Smartphone knipst und postet nicht mehr aus. Durch ihre zurückhaltende und introvertierte Art ist der Erfolg bisher ausgeblieben. Wyatt ist zwar sehr erfolgreich, aber trotzdem nicht glücklich. Nun kommt er zurück zu der Frau, die ihn stets ohne Worte verstanden hat. Bisher waren sie nur Freunde, aber Wyatt geht das Risiko ein, ihre Beziehung auf ein anderes Level zu heben.
Die Erzählperspektiven wechseln zwischen Wyatt und Melina. Dadurch kann man ihre Gefühle und Gedanken sehr gut nachvollziehen. Die Chemie und die Vertrautheit zwischen ihnen stimmen einfach. Beide Charaktere sind sympathisch und wirken authentisch. Auch die Nebenfiguren sind nicht bloße Randnotizen, sondern machen die Geschichte rund.
Das erwartete Drama kam für mich an einer unerwarteten Stelle, so dass J.D. Hawkins mich durchaus überraschen konnte. Die Handlung ist vielleicht eher unaufgeregt, aber das passt zu den Charakteren und hat mir gefallen.
Ich gebe „True Hearts“ sehr gern eine Leseempfehlung und wohl verdiente 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 21.09.2019

Leider nicht so überzeugend

Wyatt hat genug von New York. Sein Leben besteht aus Unmengen an Geld, einer steilen Karriere, heißen Models und den neuesten Autos. Doch seine Seele ist leer und unbefriedigt. Etwas fehlt und er macht ... …mehr

Wyatt hat genug von New York. Sein Leben besteht aus Unmengen an Geld, einer steilen Karriere, heißen Models und den neuesten Autos. Doch seine Seele ist leer und unbefriedigt. Etwas fehlt und er macht sich auf zurück in seine Heimatstadt L. A. um es zu finden – was auch immer “es” sein soll.

Melina steckt in ihrem Leben fest. Ihr Job ist grauenhaft und ihre Träume eine bekannte Fotografin zu werden, liegen auf Eis. Als dann ihre Jugendliebe Wyatt wieder zurück an die Westküste zieht und jeder in ihrem Umfeld davon spricht, wie perfekt er und ihre Schwester Winnie doch zusammen passen würden, ist das Chaos groß. Perfekt wird es, als Wyatt auch noch in Melina’s katastrophaler Firma als Berater tätig sein wird. Denn wie soll sie ihre furchtbare Arbeitssituation nun noch verheimlichen?

Die knisternde Stimmung ist von Beginn an hoch gehalten und die Verbindung zwischen den beiden spürbar. Man merkt, dass beide Hauptcharakter schon seit ihrer Kindheit eine starke Verbindung zueinander haben und der Autor hat quasi keine Zweifel daran gelassen, das sie ein Traumpaar wären. Natürlich gibt es auch eine dramatische Wendung, die von Anfang an aufgebaut wird, um sich in einer explosiven Szene zu entladen, aber es war so vorhersehbar was passiert.

Die Schreibweise ist flüssig und locker, die Stimmung leidenschaftlich und anheizend, doch ich kam leider nicht so richtig dazu, die Handlung zu genießen, da mich die Klischee’s gelangweilt haben und die Ereignisse nicht überraschen konnte. Ich kannte seit Beginn des Buches den später kommenden Grund für ihren fatalen Streit und ich war traurig, recht zu haben.

Am liebsten mochte ich zumindest die Art, wie Wyatt und Melina miteinander umgehen. Ihre Innigkeit spürt man die ganze Zeit über intensiv und auch das Ende fand ich schön.

Im Großen und Ganzen ist es eine nette Story für Zwischendurch, von der man aber nicht zu viel erwarten darf. Sie hat mich weder überraschen noch tiefer berühren können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 19.09.2019

Sehr unterhaltsam !

True Hearts - Ich sehe nur dich (Love and Arts 2)
von J.D. Hawkins

Kurzbeschreibung:
Zwei Freunde, ein unerwartete Leidenschaft!

Obwohl er einer von New Yorks erfolgreichsten Unternehmensberatern war ... …mehr

True Hearts - Ich sehe nur dich (Love and Arts 2)
von J.D. Hawkins

Kurzbeschreibung:
Zwei Freunde, ein unerwartete Leidenschaft!

Obwohl er einer von New Yorks erfolgreichsten Unternehmensberatern war und ein Leben voller Luxus, Partys und schöner Frauen hatte, merkt Wyatt, dass all dies die Leere in seinem Inneren nicht ausfüllen kann. Er kehrt zurück in seine kalifornische Heimatstadt, wo er seine Jugendfreundin Melina wiedertrifft. Vom ersten Moment an ist ihre Vertrautheit wieder da. Was Wyatt nicht ahnt: Insgeheim ist die schüchterne Fotografin seit ihrer Jugend in ihn verliebt. Dass Wyatt von ihrem Chef engagiert wurde, das Unternehmen auf Vordermann zu bringen, ist das Letzte, was sie brauchen kann. Denn die Leidenschaft zwischen ihnen lässt sich nicht lange ignorieren. Ihr nachzugeben ist unausweichlich. Sich die tiefen Gefühle einzugestehen, die schon bald zwischen ihnen existieren, erscheint ihnen beiden jedoch unmöglich ...

Meine Meinung:

Ich bin fasziniert von dem Facettenreichtum mit dem mich die Autorin jedes Mal auf‘s Neue begeistert.
Es ist immer neu, immer berauschend, immer inspirierend, immer vertraut und immer wieder MEHR.
Ich wußte bereits im Vorwort, dass dieses Buch ein Schatz ist. Dieses Buch hat einfach alles, was ein richtig gutes Buch haben muss. Wohlportionierte Dramatik und Spannung gespickt mit einer Prise Humor und Liebe! Die Autorin vermittelt dem Leser das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Man fühlt, lacht und weint einfach mit.
Mein Fazit: ein weiteres tolles Buch der Autorin mit einem Cover, welches absolut passt.
Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!
Danke für die wunderschönen Lesestunden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 18.09.2019

Eine schöne, interessante und liebe Story! Etwas mehr Spannung und Drama hätte dem Ganzen gutgetan!

„True Hearts - Ich sehe nur dich“ ist der zweite Band der „Love and Arts“ Reihe des Autors J.D. Hawkins. Das Cover finde ich genauso cool wie beim ersten Band. Sehr hip, stylisch und modern, sieht sehr ... …mehr

„True Hearts - Ich sehe nur dich“ ist der zweite Band der „Love and Arts“ Reihe des Autors J.D. Hawkins. Das Cover finde ich genauso cool wie beim ersten Band. Sehr hip, stylisch und modern, sieht sehr gut aus. Der Schreibstil war wieder gleich, ganz leicht du flüssig zu lesen. Man kam gut durch die Geschichte. Die Geschichte wird aus der Sicht von Wyatt und Melina erzählt.

Wyatt lebte in New York ein super Leben. Er war einer der erfolgreichsten Unternehmensberater, hatte ein Leben voller Luxus, Partys, Frauen und vieles mehr. Doch er merkt, dass all dies die Leere in seinem Inneren nicht füllen kann, also kehrt er in seine Heimatstadt zurück. Hier trifft er auf Melina, sein Jugendschwarm. Vom ersten Moment ist die Vertrautheit wieder da. Was er aber auch nicht weiß, dass die schüchterne Fotografin in ihn genauso verschossen ist, wie er damals in sie, und dieses Gefühl noch immer da ist.

Doch das Letzte was Melina gebrauchen kann, ist, dass Wyatt von ihrem Chef engagiert worden ist, um ihre Abteilung auf Vordermann zu bringen. Die Leidenschaft zwischen den beiden lässt sich nicht lange ignorieren und ihnen nachzugeben ist unausweichlich. Aber sich den tieferen Gefühlen auseinanderzusetzen erscheint noch unmöglicher…

Beide waren unglaublich liebe Charaktere. Melina ist ein äußerst schüchterner, introvertierter, in sich zurückgezogene Mensch. Sie ist eher ruhig, lieber für sich alleine. Ihre Kamera ist für sie ein Rückzugsort, sie ist aber sehr kreativ und eine richtig liebevolle Frau, welche man einfach ins Herz schließen muss. Ich kenne dies nur zu gut.

Wyatt hingegeben ist ein sehr offener Mensch, hat eine Menge Portion Charme und Humor, für seinen Job braucht er das und muss sich auch die Hände schmutzig machen können. Er ist aber ein richtig lieber Kerl, welcher sich um andere kümmert und sich für andere einsetzt.

Die Geschichte geht eigentlich am Anfang recht flott zugange, was für mich ein wenig zu schnell ging. Kaum waren die beiden mal alleine und bekamen die Chance, wollen sie es nutzen und legen los. Für mich zu schnell, ich hätte gerne diese kleinen Gesten gesehen, welche sie dann merken und die Spannung aufbauen, doch die beiden legten gleich drauflos und Schwups gehen wir doch mal ins Bett. Vor allem da war Melina dann nicht schüchtern. Witzig. Aber okay. Die Story sonst hat mir recht gut gefallen.

Es gibt eigentlich kein richtig großes Drama hier, sondern eher diese kleinen, welche sich immer mal wieder einschleichen und so die jeweiligen Protagonisten beeinflussen und verunsichern. So bei Wyatt, als er bemerkt, dass er nicht weiß was er machen soll, als Melinas Boss Jim ihm etwas sagt. Nun, dieser war sowieso ein voller Idiot und eine lächerliche Person. ihr werdet es sehen und euch nur fragen, was geht denn da ab?!? Eine seltsame und auch gemeine Person, welche sich nur um den Umsatz kümmert.

Dann auch noch Melinas Schwester Winnie, von der jeder denkt, dass diese zum Schluss mit Wyatt zusammenkommen wird. Was ist da geschehen? Ist es überhaupt wichtig, kommt da ein Drama? Ihre Freundin Becca fördert diese Beziehung, zumindest versucht sie es. Aiden ist mal ein alberner Kerl, mit einem ausgeprägten Selbstbewusstsein und riesigen Humor. Wyatts Bruder Cody ist auch ein guter und feiner Kerl. Und seine Eltern, bei denen auch noch etwas abgeht, führt zu Stress, doch lest es selbst.

Vieles war sehr humorvoll, auch prickelnd und schön. Bei manchen Sachen fragte ich mich wirklich, was denn da abging, denn es war einfach zu seltsam und komisch. Das Buch hat mir gut gefallen, es war herzlich, witzig und hat mich gut unterhalten. Eine interessante Story, welche ich gerne gelesen habe, wenn es mir am Anfang doch etwas zu schnell ging und es nicht ganz so viel Drama gab, wie erhofft. Was mich auch ein wenig irritierte, war, dass die Gefühle nicht so richtig bei mir ankamen, was ich schade fand. Ich hatte nicht so das Feeling. Auch war es nicht ganz so spannend, die Geschichte lief einfach so dahin, vermutlich, weil nichts Gravierendes geschah. Doch es war trotzdem toll zu lesen und habe es auch schnell fertig gehabt.

Hiermit möchte ich mich noch bei NetGalleyDE und LYX für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, was meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst hat!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage