Wolfes of Wall Street - Kennedy
 - Lauren Layne  - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
363 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1511-2
Ersterscheinung: 01.03.2021

Wolfes of Wall Street - Kennedy

Band 3 der Reihe "21 Wall Street"

(21)

Sie ist sein größtes Risiko und der höchste Gewinn ...
Kennedy Dawson ist an der Spitze angekommen. Als erfolgreicher Investmentbanker hat er mehr Geld, als er ausgeben kann, und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Aber es gibt eine, die er nicht haben kann: Kate Henley. Sie ist seine Assistentin und damit tabu für ihn. Doch dann beginnt sein jüngerer Bruder mit Kate zu flirten, und Kennedy muss sich entscheiden: Wirft er alle Regeln über Bord und versucht, Kates Herz zu gewinnen, oder will er sein Leben, um das ihn alle beneiden, fortsetzen?
"Dieser Roman ist humorvoll, geht ans Herz, enthält schlagfertige Dialoge und eine prickelnde und romantische Liebesgeschichte!" ROMANTIC TIMES BOOK REVIEWS

Band 3 der prickelnden und romantischen WOLFES-OF-WALLSTREET-Serie von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Lauren Layne
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (21)

Leolein Leolein

Veröffentlicht am 04.09.2021

Zwischen "ich will" und "ich will nicht mehr".

"Du kennst mich. Ich brauche für alles eine Weile. Ich denke zu viel nach; ich bin immer verkopft. Ich mag nicht so schnell Gefühle entwickeln wie du, aber ich habe Gefühle."

In ihren Büchern schreibt ... …mehr

"Du kennst mich. Ich brauche für alles eine Weile. Ich denke zu viel nach; ich bin immer verkopft. Ich mag nicht so schnell Gefühle entwickeln wie du, aber ich habe Gefühle."

In ihren Büchern schreibt die Autorin Lauren Layne über Dinge, die sie selbst gern sieht: heiße Anzüge an noch heißeren Männern. "Komplexe Charaktere, die nicht nur durch das Verhältnis zu den Frauen, die ihre Herzen erobert haben, sondern auch durch ihre Freundschaft miteinander lebendig geworden sind."
Mit "Wolfes of Wall Street - Kennedy" kommt gleichzeitig auch das Finale der "Wolfes of Wall Street"-Reihe unter die Leserschaft. Im Mittelpunkt dieser Reihe stehen die drei Investmentbanker und langjährige Freunde Ian Bradley, Matt Cannon und Kennedy Dawson.

Band drei beschäftigt sich mit dem etwas zugeknöpften Triomitglied der Bossebene von Wolfe Investments: Kennedy Dawson hat Geld, hat Wohlstand und auch seine geliebten Regeln. Er hat eine Freundin, mit der er ganz zufrieden ist und einen super Job an der Seite seiner besten Freunde Matt und Ian. Doch als sein kleiner Bruder Jack aufkreuzt und in Kennedys feste Routine, in seinen Zustand vollkommener Zufriedenheit eingreift - indem er mit seiner Assistentin Kate flirtet - sieht sich Kennedy dazu gezwungen zu überdenken was er wirklich will. - seine Regeln zu überdenken.

Für den dritten und letzten Teil der Reihe hat sich Lauren Layne das beste bis zum Schluss aufgehoben. Denn der Roman grenzt sich nicht nur durch veränderte Erzählweise von seinen Vorgängern ab, sondern auch durch die Einteilung in zwei Abschnitte. Denn in diesem Buch wird es einen Tag geben, der nicht nur Kennedys, sondern vor allem Kates Art und Weise des Denken vollkommen umkrempeln wird.
Im großen Finale entscheidet sich die Bestseller-Autorin für eine Er/Sie-Erzählung, was diesen Teil von der Ich-Erzählweise der beiden vorhergehenden Bücher unterscheidet. Persönlich verstärkt in mir dies das Gefühl, dass sie so ihren Schreibstil an den Charakter ihre Protagonisten anpasst. Denn Kennedy Dawson ist kein Mensch, der sich selbst gern in den Mittelpunkt stellt, er ist kein Mensch der groß von sich selbst erzählt. Und deshalb erzählt er auch nicht selbst davon, wie er auf dem Weg, seine große Liebe zu finden ins Stolpern gerät. Trotz anderer Erzählweise erreichen die Gedanken und Emotionen der Charakter direkt und ohne Filter Seele und Herz des Lesers.
Der Leser wechselt auch hier zwischen Kennedys und Kates Erlebnissen hin und her.

Auch hier sind die Charaktere, natürlich immer noch dieselben, tiefgründig, unheimlich komplex, eigenständig und sehr individuell:

Kennedy Dawson ist ein reicher Mann aus einer reichen Familie in einer sehr erfolgreichen Firma als sehr erfolgreicher Broker. Doch charakterlich steckt da noch viel mehr dahinter: er ist ein Mann mit dem Hang zur Klassik, er ist altmodisch und stolz darauf Antiquitäten zu sammeln, gerne in die Oper zu gehen und vor allem Schach zu spielen.
Er ist nicht nur einer der hilfsbereitesten Menschen, wenn es um seine Freunde geht, sondern zusätzlich auch einer der loyalsten und leidenschaftlichsten. Im Gegensatz zu Matt und Ian hat er sich schon immer in seiner Zukunft verheiratet gesehen und trotzdem ist er der letzte des Trios der weder verheiratet, verlobt noch Hals über Kopf verliebt ist; was ihn langsam stutzen lässt.
Vielleicht liegt das auch an seiner Vorliebe für einfache, stabile, unaufdringliche Beziehungen. Denn Kennedy ist bekannt dafür, das Legere dem Pompösen vorzuziehen.
Er mag weder den Charme - wie Matt - noch Ians Witz haben und trotzdem liegen auch ihm Frauen zu Füßen. Jedoch eine Frau besonders, nur scheint er das einfach nicht begreifen zu wollen, was sein Herz ihm sagen will. Nur scheint ihm nicht aufzufallen, zu welchen Taten seine Gefühle ihn schon immer verleitet haben. Bis es fast zu spät ist.
Auch wenn er ab und zu etwas halsstarrig ist, gelegentlich zugeknöpft wirkt, ist er auch von Herzen auf treu und absolut liebenswürdig! In diesem Buch entdecken wir auch die private Seite von Kennedy Dawson, die sich fest in meinem Herzen verankert hat.

Kate Hanley hingegen ist der eigentliche Boss im Büro. Das wissen vor allem ihre drei Bosse, die ohne sie vollkommen aufgeschmissen wären. Der eine mehr, der andere minder.
Kate ist die Superheldin, die sich auch als Assistentin der drei Superbroker Ian Bradley, Matt Cannon und Kennedy Dawson bezeichnen darf. Wertvoll wie ein Juwel für alle drei, mit einem Herzen aus Gold und einer scharfen Zunge. Hinzu kommt ihr unheimliches Planungs- und Koordinierungstalent. Gepaart mit ihrem offenen, fröhlichen Charakter ist sie der wahre Diamant in der ganzen Clique.
Kate ist eine Opportunistin, Optimistin und gnadenlose Romantikerin mit einem sie behindernden Herzen, dass viel zu lange schon an einem Mann hängt, der sie doch eigentlich nicht verdient hat. Und während sie zwischen "ich liebe ihn noch" und "ich bin schon über ihn hinweg" hin und her hüpft, muss sie Tag für Tag an seiner Seite arbeiten.
Doch, als Jack Kennedy in ihr Leben tritt scheint sie endlich mal mutig genug zu sein, in die Zukunft zu blicken und alten Ballast abzuwerfen.

In Band drei geht es zwar vor allem um den Weg, den Kate und Kennedy beschreiten um zueinander zu finden, aber wir erleben auch weiterhin die Geschichten von Ian und Matt mit, die zwar jetzt als Nebenfiguren dienen, dem Leser trotzdem wie Hauptfiguren vorkommen.

In Band drei bestätigt sich auch meine Vermutung, dass die Autorin (Achtung Spoiler!) einen unheimlichen Hang zu romantischen Heiratsanträgen hat.
Sie hat einen Weg gefunden, Liebe nicht ganz so schnulzig und kitschig darzustellen. Sie hat drei Wege beschrieben, sich selbst und seine bessere Hälfte kennenzulernen. Sie zeigt uns auf durchschnittlich 250 Seiten die Weiterentwicklung von Charakteren.
Was ich in Band eins noch als "Zu schnelle Abhandlungen von Ereignissen" empfunden habe, hat sich nun für mich ins positive gewandt. Ich bin so dankbar, dass die Autorin nicht jedes Detail bis ins genauste auskatscht und jede Szene mit Kitsch und überfüllten Emotionen ausstaffiert. Der Leser hat platz zum Fantasieren, Platz um alles für sich selbst zu erleben.
Lauren Layne schreibt ihre Geschichten auf individuelle Art und Weisen, angepasst auf Charakter und Situation und bleibt doch gleichzeitig ihrem eigenen Stiefel treu.
Ich werde die drei Wölfe und ihre Freunde sehr vermissen, denn ich habe sie alle drei auf ihre eigene Art in mein Herz geschlossen.
Deshalb kann ich zum Ende der Reihe nur meine wärmste Empfehlung für alle Leser und Leserinnen aussprechen, die Romantik ohne zu viel Kitsch, Opportunismus, Zynismus und Realität sowie Humor und eine Prise Versautheit in einem guten Buch zu schätzen wissen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Furbaby_Mom Furbaby_Mom

Veröffentlicht am 29.04.2021

Toller Reihen-Abschluss!

Mit dem 3. und letzten Band der "Wolfes of Wall Street"-Reihe aus der Feder von Lauren Layne bekommt nun auch Kennedy seine eigene Geschichte – und wie sehr hatte ich seit Band 1 darauf hingefiebert!

Erneut ... …mehr

Mit dem 3. und letzten Band der "Wolfes of Wall Street"-Reihe aus der Feder von Lauren Layne bekommt nun auch Kennedy seine eigene Geschichte – und wie sehr hatte ich seit Band 1 darauf hingefiebert!

Erneut entführt uns die Erfolgsautorin in das New Yorker Finanzzentrum, wo an der legendären Wall Street mit Millionenbeträgen gepokert wird und der Arbeitsalltag der gestressten Broker einem Überlebenskampf im Haifischbecken gleicht. Die drei Freunde Kennedy, Matt und Ian, allesamt trotz ihres jungen Alters bereits in Spitzenpositionen bei der Firma "Wolfe Investments", haben es diesbezüglich gut getroffen: Der Job macht ihnen Spaß und bietet ihrem Ego ausreichend Spielraum, um sich gelegentlich auszutoben und Risiken einzugehen. Ihre gemeinsame, mit einem unglaublichen Organisationstalent gesegnete Assistentin Kate hält ihnen stets den Rücken frei und kennt all die Marotten 'ihrer Jungs', von denen zwei bereits - nach Jahren wilder Party-Exzesse und einer endlos langen Reihe gebrochener Frauenherzen - die Partnerin fürs Leben gefunden haben.

Seit Ewigkeiten ist Kate heimlich in ihren charismatischen Boss Kennedy verliebt und setzt stets ein Pokerface auf, wenn er ihr eine neue Freundin präsentiert. Niemand soll ihr anmerken, wie sehr sie leidet. Aktuell ist das Model Claudia die Dame an seiner Seite; sie ist zwar ehrlich nett und atemberaubend schön, aber sie kennt Kennedy und seine Eigenheiten nicht - nicht so gut wie Kate. Dennoch hat diese sich mittlerweile damit abgefunden, dass ihr Vorgesetzter in ihr lediglich seine Angestellte sieht. Kate beschließt, ihre Gefühle für ihn aktiv zu bekämpfen. Unerwartete Unterstützung erhält sie ausgerechnet von Kennedys charmantem Bruder Jack, der wild mit ihr flirtet und ihr eindeutige Avancen macht. Seit langer Zeit fühlt Kate sich endlich wieder als Frau wahrgenommen und blüht regelrecht auf. Warum sollte sie also nicht auf ein Date mit Jack gehen?! Kennedy bleibt die Annäherung zwischen seinem Bruder und Kate nicht verborgen…und diese Entwicklung passt ihm gar nicht. Außerdem wird ihm mehr und mehr bewusst, wie wenig er eigentlich über das Privatleben jener Frau weiß, die er stets als selbstverständlich angesehen hat und die sich nun zunehmend von ihm entfernt…

Erzählt wird abwechselnd aus Sicht der beiden Hauptfiguren, die mir seit jeher schon mega sympathisch waren. Kate mag nach außen hin tough und pragmatisch wirken, ist aber innerlich durchaus emotional. Sie ist keine Frau, die nur an sich herummäkelt, erkennt jedoch realistisch, dass ihr zweckmäßiges Outfit und ihr unauffälliges Styling sie eher wie eine graue Büromaus wirken lassen. Damit soll nun Schluss sein – allerdings nicht um Kennedy zu becircen, sondern um ihrer selbst willen. In ihrem Leben soll es fortan nicht mehr rein um die Arbeit gehen, sie muss einen Gang runterschalten und dafür sind Veränderungen notwendig. Dies wird ihr vor allem nach einem tragischen familiären Verlust deutlich.

Kennedy ist ein Kopfmensch. Er lässt die Dinge eher ruhig angehen, kalkuliert sämtliche Eventualitäten und erwartet von einer Beziehung hauptsächlich Stabilität. Eine Partnerin sollte verlässlich und loyal sein, wenn sie dann auch noch attraktiv ist, reicht ihm das vollkommen. Zumindest dachte er das bisher. Doch neuerdings bringt Kate ihn aus dem Konzept und er entdeckt immer wieder neue Seiten an ihr, die ihn faszinieren (wie z.B. ihre heimliche Leidenschaft für Schach). Als ihm endlich dämmert, dass er unterbewusst seine Traumfrau die ganze Zeit auf Abstand gehalten hat, scheint er seine Chance allerdings verpasst zu haben…

Ich liebe den spritzig-witzigen, humorvollen Schreibstil der Autorin! Freche, authentische Dialoge, wundervoll tiefgründige Momente und niveauvolle Erotik dominieren diese herrliche Office Romance. Besonders gefiel mir die Tatsache, dass Kates und Kennedys Zueinanderfinden nicht Knall auf Fall passiert ist, sondern dass man zwischen den Zeilen wirklich ihre langsame Annäherung spüren konnte. Beide durchlaufen einen Wesenswandel, insbesondere Kates Veränderung zu mehr Selbstwertgefühl hat mich gerührt. Sie ist so eine liebenswerte Person! Auch mit Kennedy, der aufgrund seiner klugen, fairen Art und seiner selbstlosen, bisher heimlichen Unterstützung von Kates Karriereplänen ohnehin längst mein Herz erobert hatte, habe ich mitgefiebert.

Fazit: Ein Jammer, dass diese Reihe nur in digitaler Form veröffentlicht worden ist, ich hätte die drei Bände am liebsten auch in meinem Regal stehen! Gerne vergebe ich 5 Sterne und kann diese angenehm unterhaltsame, von unnötigem Drama freie Love Story allen Fans von sexy Liebesromanen empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DaisysBuchReise DaisysBuchReise

Veröffentlicht am 12.04.2021

Gelungener Reihen-Abschluss

Zu Beginn war ich etwas verunsichert, wie ich das Buch finden soll, da mir Kennedy doch so ganz anders vorkam, als man ihn aus den ersten beiden Büchern kannte. Fast würde ich behaupten, ihm hat in seinem ... …mehr

Zu Beginn war ich etwas verunsichert, wie ich das Buch finden soll, da mir Kennedy doch so ganz anders vorkam, als man ihn aus den ersten beiden Büchern kannte. Fast würde ich behaupten, ihm hat in seinem eigenen Buch das gewisse Etwas gefehlt.

Der Eindruck hat sich dann jedoch im Verlauf der Geschichte bei mir gelegt.

Kate fand ich sehr interessant als Charakter. Auch sie hat einen etwas anderen Eindruck gemacht als den, den man bisher von ihr kannte. Sie wirkte irgendwie einsamer, verletzlicher und nicht so tough, wie ich bisher dachte.

Bei ihr hat mich das aber von Anfang an nicht wirklich gestört sondern ich fand, das hat sie sogar spannender gemacht.

Die Geschichte zwischen den beiden war ja irgendwie seit Moment Eins an vorprogrammiert und seit Buch 1 der Reihe wusste man, da ist was im Busch. Ich mochte es trotzdem, wie die Autorin die Story der beiden aufgebaut hat. Wie sie sich entwickelt hat und wie vor allem auch die Protagonisten sich entwickelt haben.

Der Schreibstil war natürlich wieder fantastisch und am Ende mochte ich diesen Abschluss der Wolfes Reihe wirklich sehr sehr gern.

Absolute Empfehlung für alle die zwanglose Romantik mit nicht übermäßigem Drama lesen wollen, dabei aber dennoch wert auf interessante und vielschichtig Protagonisten legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 19.03.2021

Wolfes of Wall Street - Kennedy (21 Wall Street 3) / aufregende und emotionalsreiche Lovestory

In " Wolfes of Wall Street - Kennedy (21 Wall Street 3) " ist Kate schon von Anfang an in ihren Boss Kennedy verliebt. Doch dieser sieht in ihr nur die tüchtige Assistentin. Oder etwa nicht?
Für Kennedy ... …mehr

In " Wolfes of Wall Street - Kennedy (21 Wall Street 3) " ist Kate schon von Anfang an in ihren Boss Kennedy verliebt. Doch dieser sieht in ihr nur die tüchtige Assistentin. Oder etwa nicht?
Für Kennedy ist Kate als seine Assistentin tabu. Aber als sein Bruder anfängt mit ihr auszugehen und sich etwas zwischen beiden anbahnen könnte, muss sich Kennedy fragen, ob er lieber weiterhin seine Gefühle Kate gegenüber unterdrückt, oder ob er endlich zu diesen steht.
Kann Kennedy seine sich selbst aufgestellten Regeln abschütteln und Kate für sich gewinnen?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Kate und Kennedy mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es für beide ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluetenzeilen bluetenzeilen

Veröffentlicht am 15.03.2021

Eine super leichte Geschichte zum verlieben!

“Das Problem war, dass Kate liebte mit allem, was sie hatte.”

Inhalt:

Sie ist sein größtes Risiko und der höchste Gewinn ...

Kennedy Dawson ist an der Spitze angekommen. Als erfolgreicher Investmentbanker ... …mehr

“Das Problem war, dass Kate liebte mit allem, was sie hatte.”

Inhalt:

Sie ist sein größtes Risiko und der höchste Gewinn ...

Kennedy Dawson ist an der Spitze angekommen. Als erfolgreicher Investmentbanker hat er mehr Geld, als er ausgeben kann, und die Frauen liegen ihm zu Füßen.

Aber es gibt eine, die er nicht haben kann: Kate Henley. Sie ist seine Assistentin und damit tabu für ihn.

Doch dann beginnt sein jüngerer Bruder mit Kate zu flirten, und Kennedy muss sich entscheiden: Wirft er alle Regeln über Bord und versucht, Kates Herz zu gewinnen, oder will er sein Leben, um das ihn alle beneiden, fortsetzen?

Meinung:

Cover

Das Cover passt einfach ideal zur Geschichte, die im Buch erzählt wird. Auch wenn ich persönlich eher weniger Personen auf dem Cover bevorzuge, so mag ich doch daran, das nicht das komplette Gesicht zu erkennen ist. Dadurch kann ich mir als Leser den Charakter immer noch selbst vorstellen.

Der Hintergrund erzeugt eine wirklich schöne Kulisse, die ich mir ideal beim Lesen vorstellen konnte. Zudem mag ich die Schrift auch richtig gerne, die das Gesamtbild perfekt abrundet.

Ein in meinen Augen wirklich gelungenes und in sich stimmiges Cover.

Schreibstil

Da ich bereits den ersten Teil gelesen habe, kenne ich den wirklich richtig guten Schreibstil der Autorin bereits. Und auch in diesem Teil fühlte es sich ähnlich an.

Die Charaktere waren sofort greifbar, ich mochte, wie das wundervolle Setting beschrieben wurde und vor allem aber die Dialoge zwischen Kennedy und Kate. Die beiden haben einfach eine so unfassbar Stimmung erzeugt, die ich total geliebt habe beim Lesen.

Ehrlicherweise konnte ich, nachdem ich einmal angefangen habe zu lesen, gar nicht mehr aufhören, da die Geschichte so unfassbar fesselnd war.

Handlung

Der Einstieg in die Handlung ist sofort geglückt. Ich konnte mich direkt in die Charaktere hineinversetzen und ihre Gedanken verstehen.

Und dann nahm die Handlung ihren Lauf. Ich mochte einfach so viele kleine Szenen, wie die Bootsfeier, von Kennedys Eltern oder der Zeitpunkt, als die beiden einfach abgehauen sind um Schach zu spielen. Wie sie sich dabei ihre Hoffnungen offenbart haben war einfach nur wunderbar zu lesen.

Es gab immer wieder wundervolle Momente zwischen den Charakteren, die man einfach lieben musste und die mir so so gut gefallen haben.

Vor allem aber das Ende, hat die Geschichte noch einmal besonders gemacht, denn damit hätte ich irgendwie nicht so ganz gerechnet, fand es jedoch ein sehr gelungener Abschluss.

Charaktere

Kennedy

Kennedy weiß nie so recht, was er will, weil er seine Zeit braucht und ihm zudem die Augen geöffnet werden mussten. Und doch war er strukturiert, ordentlich, offen und manchmal ein kleines bisschen grimmig.

Seine Fehler sieht er ein, auch wenn er dafür manchmal einen kleinen Tritt braucht. Ich mochte ihn als Charakter einfach richtig gerne, denn er war in dieser Welt voller Haie ein alter und doch bekannter Hase, der irgendwann genau wusste, was er braucht.

Kate

Und Kate war ein Charakter, der immer für Kennedy da war, ihn verstand ohne Worte und sie sich doch immer mehr wünschte. Und in vielen Situationen konnte ich sie wirklich gut verstehen, weil Kennedy irgendwie ein wenig blind war und sich vielleicht auch ein wenig verschlossen hat.

Kate war jedoch mutig, entschlossen und ehrlich, was mir an ihr einfach so unsagbar gut gefallen hat. Zudem teilte ich mit ihr meine Leidenschaft zum organisieren, was ich irgendwie richtig schön fand.

Beides für mich wirklich sehr gute Charaktere, bei denen die Chemie einfach gestimmt hat und dessen Spannung für mich als Leser greifbar war.

Zusammenfassung

Ein kleines bisschen Herzschmerz, eine ordentliche Portion Humor und ganz viel Liebe für dieses Buch!

Ich kann euch die komplette Reihe wirklich nur ans Herz legen. Ich mochte die beiden Bücher, die ich bisher gelesen habe wirklich richtig gerne, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte in die Welt abzutauchen.

Zudem muss ich jetzt dringend den zweiten Band lesen, der mich mindestens genauso angesprochen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lauren Layne

Lauren Layne - Autor
© Anthony LeDonne

Lauren Layne arbeitete in der Online-Branche, bevor sie ihr Businesskostüm gegen gemütliche Pyjamas eintauschte und das Schreiben von Liebesromanen zu ihrem Beruf machte.

Mehr erfahren
Alle Verlage