XXL-Leseprobe: Vicious Love
 - L. J. Shen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
82 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0948-7
Ersterscheinung: 13.04.2018

XXL-Leseprobe: Vicious Love

Band 1 der Reihe "Sinners of Saint"
Übersetzt von Patricia Woitynek

(251)

XXL-Leseprobe zu L.J. Shens "Vicious Love":
Mitreißend, verboten, sexy — die Sinners of Saint werden dein Herz im Sturm erobern!


Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.
Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten ... 

"Ich liebe diese Reihe!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin

Die Erfolgsreihe aus den USA — endlich auch auf Deutsch!
Diese XXL-Leseprobe enthält außerdem noch ein Interview mit L.J. Shen über ihren Roman "Vicious Love".
Jetzt herunterladen und sofort loslesen! 



Rezensionen aus der Lesejury (251)

Claudchen Claudchen

Veröffentlicht am 02.05.2021

Eines meiner neuen Lieblingsbücher

*INHALT*

Im Auftakt der neuen Reihe von L J Shen geht es um die Liebesgeschichte von Vicious und Emilia. Die Beiden könnten kaum verschiedener sein, denn wo Emilia mit ihrer aufopfernden und gutmütigen ... …mehr

*INHALT*

Im Auftakt der neuen Reihe von L J Shen geht es um die Liebesgeschichte von Vicious und Emilia. Die Beiden könnten kaum verschiedener sein, denn wo Emilia mit ihrer aufopfernden und gutmütigen Art glänzt, ist Vicious rachesüchtig, grausam und unzufrieden. Nach einer schlimmen gemeinsamen Vergangenheit treffen sie 10 Jahre später wieder aufeinander und das gefährliche Spiel beginnt von Neuem.

*CHARAKTERE*

Emilia so eine süße, hilfsbereite und gutherzige Person, dass man sie einfach nur knuddeln möchte. Sie macht zwar auch Fehler (ihr Verhalten gegenüber Dean), meint es aber nie intuitiv böse. Sie kümmert sich um die, die sie liebt und nimmt deshalb sogar für ihre kleine Schwester zwei Jobs mit schlechter Bezahlung in Kauf. Es gibt nur einen kleinen "Makel" in ihrem perfekten Charakter und das ist ihre Schwäche für Vicious. Der ist nämlich das exakte Gegenteil von ihr. Er ist angetrieben von Rachelust und dem streben nach Macht. Seine schwere Vergangenheit belastet ihn immer noch und für die möchte er sich revanchieren, bei den Leuten, die ihm alles genommen haben, was er je liebte. Von ihm geht eine extrem düstere Atmosphäre aus, der man auch als Leser nicht entgehen kann. Allerdings hegt auch er starke Gefühle für die sensible Tochter seiner Haushelfer. Es ist ihm jedoch unmöglich diese auszudrücken ohne verletzend, besitzergreifend oder toxisch zu handeln. Lange scheint er seine Gefühle nicht wirklich wahrhaben wollen und man weiß nicht so richtig, was er tatsächlich von Emilia möchte. Er ist auf jeden Fall ein sehr schwieriger Charakter und die meisten seiner Handlungen können auch nicht mit seiner harten Vergangenheit entschuldigt werden. Ich kann also gut verstehen, wenn manche seine toxische Art verfluchen und ihn nicht mögen, denn er ist wirklich ein (ich sag es ganz ehrlich) abgefuckter Charakter. Ich bin aber der Meinung, dass das L J Shens Bücher eigentlich größtenteils ausmacht, diese unperfekten Charaktere mit Ecken und Kanten, die einfach perfekt zu ihrer Beschreibung passen und wirklich ein Badboy sind. Er wird allerdings auch nie als ein gesunder Umgang oder sonst in irgendeiner Art als ein guter Mann dargestellt. Er ist nun einmal wie er ist und ich finde es gut, dass er nicht auf einmal zum braven Schoßhündchen wird, das würde einfach nicht zu ihm passen. Ich persönlich fand Vicious zwar sehr brutal, trotzdem ist sein Charakter wirklich ausgezeichnet und Emilia kann man ja gar nicht anders als lieben. Sie mochte ich wirklich sehr, auch wenn ich ihr Verhalten gegenüber Dean nicht gut fand, kann man es ihr nicht wirklich böse nehmen. Fakt ist, diese Charaktere sind genau so sehr Kunst, wie die Bilder die Emilia malt.

*HANDLUNG*

In diesem Buch gab es wirklich viele Szenen, die mich wirklich schockiert haben. Ich musste das Buch kurz weglegen und durchatmen, da alles so überwältigend war. All diese Gefühle und die Art, wie die Charaktere sie zum Ausdruck brachten, ist teilweise echt angsteinflößend. Auch wenn ich seine Rachelust bis zu einem Stück weit nachvollziehen konnte, war es brutal und wirklich schwierig zu lesen. Einerseits tut es einem natürlich total leid, was er alles mitgemacht hat, andererseits, ist da natürlich seine Art, wie er damit umgeht, die schlichtweg schrecklich ist. Wenn er etwas will ist er besessen davon und kann nicht mehr loslassen, das macht wirklich einen beängstigen Eindruck. Sei es seine Sehnsucht nach Emilia oder sein Verlangen nach Rache. Es ist alles in einem Ausmaß, das keinesfalls gesund sein kann. Ich fand den Verlauf der Handlung war aber wirklich passend, was die Charaktere anging und am schönsten war natürlich der Schluss. Die Art, wie sie am Ende mit einander umgehen ist schon echt süß und auch wenn diese Beziehung keinesfalls gesund ist, muss ich zugeben das die beiden ein tolles Paar abgeben.

*SCHREIBSTIL*

Die Art wie L J Shen Geschichten erzählt packt mich jedes Mal aufs Neue. Sie ist überwältigend und mitreißend und lässt kaum Luft zum atmen. Ihr bildlicher Schreibstil kreierte ein Film in meinem Kopf, der sich die ganze Zeit während des Lesens abgespielt hat. Bewundert habe ich aber vor allem, wie gekonnt sie Stilmittel einsetzt und den Leser so wirklich an seine Grenzen bringt. Besonders toll fand ich zum Beispiel, wie sie Wiederholungen verwendet hat, um den Leser dasselbe Gefühl von Bedrängnis zu vermitteln, dass die Charaktere empfunden haben. Dieses Buch ist einfach ein Meisterwerk,

Fazit: Ich kann das Buch jedem, der eine Geschichte will, die einen einnimmt und nicht mehr loslässt empfehlen. Es ist nichts für schwache Nerven und wer hier anfängt eine idealistische Beziehung zu finden, der wird enttäuscht werden, aber wer ein Buch lesen will, dass mit einem genialen Schreibstil und brutalen, gut ausgearbeiteten Charakteren punkten kann, wird diese Geschichte lieben. Auf jeden Fall eines meiner "Guilty Pleasure" Bücher.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michellebru Michellebru

Veröffentlicht am 15.09.2020

Einfach wow

Der erste Band der Buchreihe Sinners of Saint, Vicious und Emilia was soll man da sagen außer Wow,sie haben es echt in sich, endlich mal wieder eine Reihe die unter die Haut geht, sie ist spannend,mitfühlend ... …mehr

Der erste Band der Buchreihe Sinners of Saint, Vicious und Emilia was soll man da sagen außer Wow,sie haben es echt in sich, endlich mal wieder eine Reihe die unter die Haut geht, sie ist spannend,mitfühlend und herzzereißend gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

readabookwithnanc readabookwithnanc

Veröffentlicht am 07.09.2020

Ich habe jede Zeile so gefühlt.

Hach.. wie ich 'Vicious Love' liebe. Wie ich Vicious liebe. Ihn und seine ganze Art. Seine Arroganz, seinen Humor, seine Sprüche.. wie Art wie er redet, wie er denkt, wie er handelt. Ich liebe sowohl den ... …mehr

Hach.. wie ich 'Vicious Love' liebe. Wie ich Vicious liebe. Ihn und seine ganze Art. Seine Arroganz, seinen Humor, seine Sprüche.. wie Art wie er redet, wie er denkt, wie er handelt. Ich liebe sowohl den jungen Vicious als auch den erwachsenen. Harte Schale, weicher Kern. Vicious ist ein komplexer Charakter.

Die süße Emilia ist eine unglaublich tolle Frau. Sie ist selbstbewusst, schlagfertig, sinnlich, verrückt und sehr liebevoll. Ich kann sie mir durch die detaillierten Beschreibungen mehr als nur sehr gut vorstellen.

Die beiden zusammen sind einfach zum niederknien. Ihr Wortgefecht ist zum brüllen. Ihre Momente sind so echt. Die beiden sind explosiv zusammen, wie ein Wirbelsturm. Es ist ein bisschen selbstzerstörerisch, aber es ist so echt - so pure. Ich liebe es.

Die Geschichte wird abwechselnd sowohl aus der Vergangenheit von vor 10 Jahren als auch in der Gegenwart, sowohl von Vicious' als auch aus Emila's Sicht erzählt. Durch diesen Perspektivenwechsel konnte ich mich sehr gut in die Köpfe der Protagonisten hineindenken. Die Liebe zwischen Emily und Vicious beginnt bereits zu Teenagerzeiten. Man könnte meinen die beiden haben sich vom ersten Moment an geliebt und gleichzeitig gehasst - sie können nicht mit aber auch nicht ohne einander. Und dennoch wussten beide, sie gehören zusammen. Hach.. ich liebe ihre Gedanken zu einander. Ich musste so oft schmunzeln. Es war einfach so genial, die beiden miteinander agierend zu erleben. Diese 'Hass-Liebe' mit zu verfolgen und zu wissen, dass die beiden einfach für einander bestimmt sind ließ mein Herz bei jeder Szene zwischen den beiden höher schlagen.

'Vicious love' erzählt die Geschichte eines Jungen, der sehr einsam ist. Der sein Herz vor 10 Jahren an ein Mädchen verloren hat und seit dem nicht aufhören konnte sie zu lieben. 'Vicious Love' erzählt die Geschichte einer obsessiven Liebe. 'Vicious Love' erzählt die Geschichte von Freundschaft, Rache, Familie, Hass und Liebe. Und ich habe jede Zeile gespürt.

In 'Vicious Love' habe ich bereits Dean kennen gelernt und muss sagen, dass ich ihn und seine Geschichte sehr interessant finde. Ich freue mich seinen Band zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

henrietteklh henrietteklh

Veröffentlicht am 21.08.2020

Atemberaubend und zerstörerisch!

•Vicious Love von L. J. Shen•
Was diese Autorin mit ihren Büchern bei ihren Lesern anstellt, ist wieder einmal unglaublich und ein wahres Meisterwerk! Mit der Geschichte von Vicious und Emilia hat sie ... …mehr

•Vicious Love von L. J. Shen•
Was diese Autorin mit ihren Büchern bei ihren Lesern anstellt, ist wieder einmal unglaublich und ein wahres Meisterwerk! Mit der Geschichte von Vicious und Emilia hat sie mich immer wieder zerstört, mein Herz anschließend zertrampelt und wieder zusammengesetzt. Diese Geschichte hat eine unglaubliche Wirkung, dass mein Herz noch jetzt völlig am Ende ist😱

Dieses Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen und hat mich absolut neugierig auf das gemacht, was sich dahinter verbirgt. Denn die Gestaltung ist einfach wunderschön, geheimnisvoll und irgendwie auch düster, was einfach perfekt zu der Liebesgeschichte von Emilia und Vicious passt. Ich bin auf jeden Fall sehr verliebt in das Cover und könnte mir niemals ein besseres für diese Geschichte vorstellen! Der Schreibstil von L. J. Shen ist einer der besten, den ich je kennenlernen durfte, einer, der mich so unglaublich berührt und zu Tränen rührt, einer, der sich unglaublich leicht und flüssig lesen lässt, dass der Leser schnell in eine Sucht verfällt. Wenn ich diesen Schreibstil in drei Worten beschreiben müsste, dann wären es emotional, berührend und außergewöhnlich. Dieser Schreibstil macht die Geschichte zu dem, was sie ist. Und es fällt absolut nicht schwer, in Emilias und Vicious‘ und Gedanken abzutauchen.

Emilia war mir anfangs leider nicht ganz so sympathisch, weil ich mir einfach gewünscht hätte, dass sie ein bisschen mehr Schlagfertigkeit und Kampfgeist besitzt, um Vicious entgegnzutreten und sich nicht von ihm fertigmachen zu lassen. Es gab einfach so viele Momente, in denen ich sie gerne einmal geschüttelt hätte. Aber es hat sich auf jeden Fall bemerkbar gemacht, dass Emilia eine Entwicklung durchgemacht, die ihr schließlich Kampfgeist und vor allem Schlagfertigkeit verpasst hat. Von da an mochte ich sie total gerne, vor allem weil sie einfach eine wundervolle, herzliche, selbstlose und atemberaubende Persönlichkeit ist. Ich habe bei einer Geschichte noch nie einen Protagonisten von Anfang an gehasst, aber bei Vicious war es genau so. Sein Verhalten war absolut skrupellos, herzlos, kalt und abstoßend und Emilia hat er wie Dreck behandelt, das hat mich wirklich rasend gemacht. Selbst als Erwachsener war er schrecklich, aber irgendwann habe ich ihn plötzlich auf eine zerstörerische Weise geliebt, weil man endlich gemerkt hat, wie sehr er Emilia liebt. Vicious hat unfassbar viel, darunter auch Schreckliches, durchgemacht, das ihn so hat werden lassen, wie er ist, und doch verbirgt sich da auch Gutes in ihm, das man einfach lieben muss!

Ebenfalls sehr gefallen haben mir die Nebencharaktere Jamie, Dean, Trent und Rosie, die mich einfach immer wieder begeistert haben. Vor allem mochte ich es sehr, mehr über ihr Leben zu erfahren und was dort alles passiert. Aber auch die Freundschaft zwischen Jamie, Trent, Vicious und Dean hat mir unglaublich gut gefallen, auch wenn es manchmal echt schwer mit ihnen gewesen ist. Ich bin auf jeden Fall aber schon sehr auf ihre Geschichten gespannt.

Der Einstieg in die Geschichte fiel vor allem deswegen sehr leicht, weil es mit einem Rückblick in Emilias und Vicious‘ gemeinsamer Vergangenheit in Todos Santos begann, was mir durchaus sehr gefallen hat, weil es einfach für ein besseres Verständnis gesorgt hat. Die Charaktere waren dort teils wirklich anders als in der Gegenwart und meistens fand ich sogar, dass sie sich sehr gut entwickelt haben. Richtig zum Laufen kam die Geschichte aber erst, als es zurück in die Gegenwart ging, wo Emilia ziemlich bald auf Vicious getroffen ist. Von der ersten Sekunde an war wieder dieses unglaublich Knistern zwischen ihnen da und hat einem sofort vorausgesagt, dass es noch ziemlich heftig werden wird. Und das wurde es definitiv. So oft haben die Protagonisten mein Herz zerstört und zertrampelt, um es anschließend wieder zusammenzusetzen. Die Beziehung zwischen Vicious und Emilia war heftig und keineswegs normal. Anfangs fiel es mir schwer, die Liebe zwischen ihnen zu sehen, aber irgendwann wurden die Momente und Taten und Worte zwischen ihnen plötzlich wunderschön und so emotional, dass ich komplett überwältigt wurde. Jede Seite dieses Buches hat etwas Besonderes in sich getragen und mir übermittelt, genauso wie die Geschichte von Emilia und Vicious. Zudem war der Epilog genau das, was man nach dieser rasenden Geschichte brauchte, um glücklich zu sein.

Fazit:
Alles in allem bekommt die Geschichte von Vicious und Emilia definitiv 5 von 5 Sterne von mir, weil sie einfach wieder ein wahres Meisterwerk ist, auch wenn ich eventuell ein paar kleine Mangel gefunden habe. Aber das macht die Geschichte nicht weniger gut, weil der Schreibstil einfach emotional und grandios ist, die Charaktere greifbar und unterhaltsam sind, die Story atemberaubend und das Cover wunderschön.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

charleensophie charleensophie

Veröffentlicht am 16.08.2020

Wow!

(Ich würde sagen der Emoji beschreibt direkt den Charakter von Vicious Spencer. 😅)
Da VL mein erstes Buch von L.J. Shen ist wusste ich absolut nicht was mich erwarten würde. Der Einstieg in die Story ... …mehr

(Ich würde sagen der Emoji beschreibt direkt den Charakter von Vicious Spencer. 😅)
Da VL mein erstes Buch von L.J. Shen ist wusste ich absolut nicht was mich erwarten würde. Der Einstieg in die Story war super leicht und auch der Schreibstil hat mir so gut gefallen!
Mit den Hauptprotagonisten Emilia und Vic wurde ich relativ schnell warm, auch wenn ich während der ersten Hälfte vom Buch Vic gern regelmäßig eine Tracht Prügel verpasst hätte. Emilia war Bezug auf ihn sehr naiv, was der Story aber den gewissen „Gau“ geben hat.
Für andere mag das vielleicht negative Kritik sein aber ich fand es einfach herrlich erfrischend! 😎
Vic hat während des gesamten Buches zu 99% seinen „Bad Boy“ Charakter beibehalten (und ist keine Pussy geworden), aber sich dennoch (hauptsächlich emotional) weiterentwickelt.
Alles im allem war es ein richtiges New Adult Highlight und ich bin schon am zweiten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage