All for You – Sehnsucht
 - Meredith Wild - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
374 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0629-5
Ersterscheinung: 26.10.2017

All for You – Sehnsucht

Übersetzt von Stefanie Zeller

(92)

Du bist alles für mich – das Gute, das Schlechte und jeder einzelne Augenblick dazwischen

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?

Nach HARD – die neue Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Meredith Wild!

Rezensionen aus der Lesejury (92)

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 08.11.2019

Sehr schön... trotz Ecken und Kanten

Es kann sein, dass ich jetzt in dieser Rezension widersprüchliche Sachen schreiben werde, die eigentlich einen Stern Abzug bedeuten würden. Es gab ein paar Punkte an diesem Buch, die mich zwar nicht direkt ... …mehr

Es kann sein, dass ich jetzt in dieser Rezension widersprüchliche Sachen schreiben werde, die eigentlich einen Stern Abzug bedeuten würden. Es gab ein paar Punkte an diesem Buch, die mich zwar nicht direkt gestört haben, aber bei denen ich das Gelesene überdenken musste.

Ich fange erstmal an euch zu erklären, was mich so verwundert hat.

1. Es wird erzählt, dass Cam bei der Army war und hin und wieder wird im Buch darüber geschrieben, dass er schlimme Dinge gesehen hat und sie nicht vergessen kann.

Das ist furchtbar, allerdings wird mir das nicht so gut aufgegriffen. Mein Dad war selbst jahrelang bei der Army und hat auch schreckliche Dinge gesehen. Sie gehen nicht spurlos an einem vorbei. Viele der Soldaten, die schlimme Dinge gesehen haben, leiden noch heute an PTBS.

Leider finde ich, dass es in dem Buch etwas zu verharmlost rüber kommt. Entweder hätte man da doch noch intensiver in das Thema eingehen sollen oder eine für Cam einen anderen Beruf nehmen sollen. Aber das ist nur persönliches empfinden.

2. Die Story mit Maya's Mom war von Anfang für mich etwas seltsam. Irgendwie passte das ganze nicht so in die Geschichte. Bis zum Schluss habe ich diesen Part nicht so ganz verstanden bzw. hatte er für mich in der Story ehr eine Randbemerkung. Es war irgendwie komisch.

3. Die Story war von Gefühlen getragen. Es ging immer wieder um Gefühle, Gefühle, Gefühle und Chaos, Chaos, Chaso.

Und obwohl das mit Sicherheit Punkte wären um einen Stern abzuziehen, kann ich das nicht ^^ Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es ist so schlicht und durch die Farben sehr ellegant.

Der Schreibstil war gut. Sehr flüssig und einfach zu lesen.

Das Schicksal meinte es gut mit Cam und Maya. Dank des Schicksals befinden sie sich nach Jahren in der selben Stadt und ihre Wohnung und sein Laden befinden sich komischerweise auch noch in der selben Gegend. Wenn das mal nicht Schicksal ist und ich glaube nun mal an Schicksal. Deshalb fande ich es um so schöner, dass es das Schicksal so gut mit ihnen meint. Die Mutter von Cam ging mir auf den Nerv, aber es musste ja ein böses Schwiegermonster geben. Dafür ist mir die Loyalität von Cam sehr unter die Haut gegangen. Ich war so froh, dass Maya irgendwann nachgedacht hat und auch mal an Cam's Gefühle Gedacht hat.


Im Großen und Ganzen hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich kann einfach keinen Stern abziehen für ein Buch, dass ich am Ende doch geliebt habe und es gerne gelesen habe. Es wird immer mal wieder Punkte geben in einem Buch, dass jetzt nicht meinen Geschmack trifft, aber wenn am Ende des Buches mir ein Seufzer entwischt, war das Buch gut. Auch mit seinen Ecken und Kanten und dann kann ich einfach keinen Stern abziehen. Ich kann auch das Buch nur empfehlen und lege euch ans Herz, dass ihr es lest :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 11.08.2019

Eine gute Idee für ein Buch,jedoch nicht gut genug umgesetzt - schwache Handlungsentwicklung.

Eine Geschichte,in der das "große" Geheimnis schon zu Beginn gelüftet wurde und es nur noch darum geht,das sich die Protagonisten im Kreis drehen.

Worum geht es in "All for you - Sehnsucht":
Maya und ... …mehr

Eine Geschichte,in der das "große" Geheimnis schon zu Beginn gelüftet wurde und es nur noch darum geht,das sich die Protagonisten im Kreis drehen.

Worum geht es in "All for you - Sehnsucht":
Maya und Cameron haben eine gemeinsame Vergangenheit,bei der es unschön zu Ende ging.Nun,ein paar Jahre später laufen sie sich wieder über den Weg und die Gefühle sind noch genau so stark wie früher,aber kann sich Maya noch einmal darauf einlassen ohne ihr schon gebrochenes Herz,noch mehr zu zerstören?

Ich war wirklich sehr aufgeregt auf diese Reihe und wollte mit Lesen warten,bis ich alle 3 Teile beisammen habe,damit ich sie hintereinander weg lesen kann.Jedoch nehme ich mir nach dem ersten Teil doch erstmal eine Pause.

Der Schreibstil hat mir gefallen,der Text war flüssig zu lesen und auch die Perspektivenwechsel der Hauptprotagonisten hat mir sehr zugesagt.Jedoch konnte mich die Handlung nicht so mitreißen wie erhofft.Es war natürlich toll und auch spannend,wie sich Cameron und Maya wieder näher kamen,man hat es ihn als Leser wirklich gewünscht.Nur wurde aus dem "sich näher kommen" irgendwann nur noch ein "sich im Kreis drehen"....sie kamen einfach nicht weiter...das hat mich genervt. Auch empfand ich Maya ihr zweites Geheimnis nicht wirklich schlimm,so das ich daraus jetzt kein "Geheimnis" hätte machen brauchen.Das hätte sie Cameron schon vor ein paar Jahren sagen können und gut wäre es gewesen.

So ganz anfreunden konnte ich mich mit Maya auch nicht,ihr ständiger Alkoholkonsum,der für sie jederzeit die Lösung war,war mir zu viel und diese Geheimniskrämerei um ihre Mutter hab ich nicht verstanden.Erst zum Schluss,als sie ihren Chef die Leviten gelesen hat sich Cameron gegenüber normal verhalten hat,wurde sie mir langsam sympathisch.Davor hatte ich immer den Eindruck,das sie Cameron nicht verdient.

Fazit:
Eine gute Idee für ein Buch,jedoch nicht gut genug umgesetzt.Schwache Handlungsentwicklung.Muss man nicht gelesen haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Valja Valja

Veröffentlicht am 05.08.2019

Eine zweite Chance für die Liebe

Inhalt
Mitten in New York kreuzen sich die Wege von Maya Jacobs und Cameron Bridge. An sich nichts Ungewöhnliches, doch die zwei jungen Menschen verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. Vor fünf Jahren ... …mehr

Inhalt
Mitten in New York kreuzen sich die Wege von Maya Jacobs und Cameron Bridge. An sich nichts Ungewöhnliches, doch die zwei jungen Menschen verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. Vor fünf Jahren waren sie ein Traumpaar, verliebt über beide Ohren und einfach nur glücklich. Doch als Cameron es wagte die Frage aller Fragen zu stellen, konnte Maya nicht anders als Nein zu sagen. Diese Entscheidung fiel ihr nicht leicht, doch aus Angst vor Verurteilung, sagte sie Cameron nie die Wahrheit darüber. Verletzt von der Zurückweisung verließ er sie damals. Als sie einander aber wieder gegenüber stehen, kommen die alten Gefühle und Leidenschaften wieder hoch. Cameron ist klar, dass er sie diesmal nicht wieder gehen lässt, denn trotz all ihrer Geheimnisse, gehört ihr sein Herz.

Meine Meinung
Gefühle, die neu erwachen. Geheimnisse, die noch immer bestehen. Und die Angst erneut verletzt zu werden. All dem stehen Cameron und Maya gegenüber, als sie sich nach fünf Jahren erneut begegnen. Doch obwohl hinter ihnen schöne und unschöne Momente liegen, ist keiner von ihnen darauf gefasst, was sie noch erwartet.

Maya hat nach dem schmerzlichen Verlust ihr Herz verschlossen und versucht diesen Schmerz auch immer wieder in Alkohol zu ertränken. Tagsüber funktioniert sie als kluge und erfolgreiche Analystin an der Wall Street, die Nächte feiert sie oft durch und trinkt. Sie lässt nur noch wenige Menschen an sich heran, zu denen ihr Mitbewohner Eli und ihre beste Freundin Vanessa gehören. Die Begegnung mit Cameron macht ihr Leben nicht gerade einfacher, denn sie liebt ihn noch immer. Ihm nahe zu sein weckt die Sehnsucht, doch noch immer ist sie nicht bereit ihm ihr Geheimnis anzuvertrauen.

Auch Cameron konnte Maya nie vergessen, daher sucht er ihre Nähe, als er erfährt, dass sie gar nicht so weit von ihm entfernt lebt. Ihre damalige Ablehnung war sehr schmerzlich, trotz allem hat er nie aufgegeben und hart gearbeitet. Nach der Armee gründete er einen Fitnessclub, den er mit seinem Bruder betreibt. Nach der langen Trennung will er ihr Herz wieder für sich gewinnen, doch er merkt auch, dass sie noch immer etwas verbirgt. Obwohl seine Leidenschaft für sie brennt, ist er bereit ihr Raum zu lassen, denn diesmal will er alles von ihr, auch den Teil, den sie zu verbergen versucht.

Während Maya und Cameron noch versuchen ihre Gefühle für einander zu ergründen und ihre Beziehung zu definieren, was alles andere als einfach ist, werden sie sich in ihren Leben in neue Situationen eingewoben. Maya freundet sich auf ihrer Arbeit mit Jia an und wird zu einer besonderen Arbeitsgruppe eingeladen. Das Projekt ist nicht einfach, was sehr viel Zeit frisst. Doch Maya ahnt nicht, dass hinter Jias Freundlichkeit auf eine Absicht steckt. Cameron hingegen hat mit seiner Familie zu kämpfen. Während sein Bruder Darren zu ihm steht, versucht seine Schwester Olivia ihre Eltern ins Spiel zu bringen. Sie haben eine Abneigung gegen Maya und wollen verhindern, dass er erneut eine Verbindung zu ihr aufbaut.

Meredith Wild bringt hier die Gefühle reichlich durcheinander. Als Protagonisten müssen Maya und Cameron einiges durchmachen. Dabei müssen sie nicht nur mit den eigenen Gefühlen klar kommen, sondern auch mit denen von außen. Dazu kommt Mayas Geheimnis, über das sie sich weigert zu sprechen. Im Nachhinein betrachtet, verstehe ich nicht ganz, weshalb sie so ein Drama gemacht hat. Cameron hat sie über alles geliebt und wollte die Ehe, doch weil sie sich nicht traute sich zu offenbaren, verlor sie alles, was sie liebte. Warum hatte er denn ihre Sorgen nicht verstehen können? Manchmal regt es mich wirklich auf, dass aus diesem feigen Kommunikationsproblem das ganze Chaos entsteht, aber ohne es gäbe es ja auch nicht die Handlung.

Die Charaktere wurden durch die Autorin ganz wunderbar gezeichnet, auch wenn Maya doch manchmal recht naiv war. Cameron dagegen ist wirklich ein Mann zum Verlieben. Mein seiner Schwester Olivia bin ich aber gar nicht warm geworden.
Es war toll zu lesen, wie verschieden sie sind und trotzdem zueinander passen. Ihre Interaktionen wurden toll beschrieben. Überhaupt war die Handlung gut aufgestellt. Trotz all des Dramas, wurden auch die Sinnlichkeit und Romantik an ihre Plätze geführt. Eine Prise Erotik durfte natürlich auch nicht fehlen, doch zum Glück wurde sie so eingebaut, dass es nicht Überhand nimmt.

Fazit
Manchmal gewährt das Schicksal der Liebe eine zweite Chance, so auch Cameron und Maya, die Mitten in New York erneut aufeinander treffen. Mit großen Gefühlen, einigen Unsicherheiten und Problemen, versuchen sie noch einmal nach dem gemeinsamen Glück zu greifen. Eine Liebesgeschichte, die zwar nicht perfekt ist, aber das Herz zu berühren weiß.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecher_Panda Buecher_Panda

Veröffentlicht am 15.04.2019

Leider enttäuschend

Nach der fantastischen _Hard wilded_ Reihe habe ich mich unglaublich auf die Trilogie gefreut.

Leider wurde ich sehe enttäuscht. Der Prolog war fantastisch und ich dachte das es so weitergehen weiter ... …mehr

Nach der fantastischen _Hard wilded_ Reihe habe ich mich unglaublich auf die Trilogie gefreut.

Leider wurde ich sehe enttäuscht. Der Prolog war fantastisch und ich dachte das es so weitergehen weiter gehen würde. Leider falsch gedacht.

Die Geschichte von Cam und Maya ist leider sehe oberflächlich und an manchen Stellen für mich nicht nachvollziehbar und einfach nur künstlich.





Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JuliaKendall JuliaKendall

Veröffentlicht am 11.04.2019

Sehnsucht - Ja!

Inhalt:
Du bist alles für mich - das Gute, das Schlechte und jeder einzelne Augenblick dazwischen

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob ... …mehr

Inhalt:
Du bist alles für mich - das Gute, das Schlechte und jeder einzelne Augenblick dazwischen

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Meredith Wild gefällt mir sehr gut. Ich habe noch keine Bücher von ihr gelesen und bin über den Klappentext online auf das Buch aufmerksam geworden. Allerdings war es nicht so spannend, wie ich es mir gewünscht bzw, wie ich es erwartet habe.

Die Story beginnt mit den beiden Protagonisten im Collegealter. Maya sieht ihren Freund Cameron nach langer Zeit wieder und sie verbringen eine schöne Zeit zusammen. Der schöne Moment wird allerdings zerstört durch Camerons Heiratsantrag, den Maya ablehnt. Den eigentlichen Grund für die Ablehnung bekommen wir erst zum Ende des Buches mit (Maya möchte ihre Mutter unterstützen und möchte Cameron nicht mit ihrer tragischen Vergangenheit belästigen). Cameron verlässt Maya und hinterlässt ein Gefühlschaos.

Die beiden treffen sich nach fünf Jahren zufällig in New York wieder und die alten Gefühle sind sofort wieder da. Doch die beiden haben sich sehr verändert und so müssen sie erst einmal herausfinden, ob eine Beziehung überhaupt nochmal möglich wird.

Die Charaktere sind schön gestaltet. Man kann sich gut in ihre Gedanken hineinversetzen und die Beziehungen zu anderen Charakteren im Buch nachvollziehen. Leider fand ich das Ende nicht sehr schön. Auch wenn es einen zweiten Teil gibt, fand ich die Überleitung nicht so gelungen. Es war kein richtiger Cliffhänger erkennbar und das fürht leider bei mir dazu, dass ich nicht all zu sehr darauf brenne den zweiten Teil zu lesen. Trotzdem gibt es 4/5 Sternen für dieses Buch, weil es ein schöner Begleiter für die verregneten Herbsttage war. Den zweiten Teil werde ich dann demnächst auch noch lesen und natürlich hier rezensieren.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Meredith Wild

Meredith Wild - Autor
© Edna Kiss Photography 2017

Meredith Wild ist die New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin der HARD-Reihe. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in New Hampshire. Sie bezeichnet sich selbst als Techniknarr, Whiskey-Kennerin und eine hoffnungslose Romantikerin. Wenn sie nicht in der Fantasiewelt ihrer Charaktere lebt, trifft man sie meistens auf Facebook an.

Mehr erfahren
Alle Verlage