American Royals - Wer wir auch sind
 - Nichole Chase - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
414 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0781-0
Ersterscheinung: 31.08.2018

American Royals - Wer wir auch sind

Übersetzt von Wiebke Pilz

(75)

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich.
Die junge Madison will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten – ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte – auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt … 
"Romantisches Prickeln, Herzschmerz und ein hart erkämpftes Happy End: Dieses Buch hat alles, was das Leserherz begehrt!" Jay Crownover
Band 1 der American-Royals-Reihe von New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Nichole Chase

Rezensionen aus der Lesejury (75)

Vivi Vivi

Veröffentlicht am 23.02.2019

Eine schöne Geschichte , leider mit zu wenig Spannung

Cover
Das Cover fand ich direkt schlicht und doch hat es einen angezogen. Es hat rein gar nichts über die Story verraten was gleichzeitig auch neugierig gemacht hat.

Schreibstil
Es war ein sehr flüssiger ... …mehr

Cover
Das Cover fand ich direkt schlicht und doch hat es einen angezogen. Es hat rein gar nichts über die Story verraten was gleichzeitig auch neugierig gemacht hat.

Schreibstil
Es war ein sehr flüssiger Schreibstil, aber ich hatte irgendwann das Gefühl, dass es zwei verschiedene Schreibstile waren.
Der Alltag und die Sexszenen waren irgendwie unterschiedlich und anders sage ich mal.


Charaktere
Maddie war mir richtig sympathisch. Gerade ihr Einsatz für die Tiere und auch für Veteranen haben sie so authentisch wirken lassen.
Sie hat in vielen Dingen das getan, was ich auch getan hätte, wenn ich in ihrer Rolle gewesen wäre.

Auch Jake fand ich super. Auch wenn er mir am Anfang etwas merkwürdig vorkam, so mochte ich ihn von Kapitel zu Kapitel immer mehr.
Er hat auch seine Probleme, die er bewältigen muss und mit den er Zurecht kommen muss. Zum Schluss hab ich echt viele Situationen gehabt, wo ich ihm am liebsten den Hals umgedreht hätte.


Die Nebenrollen haben mir auch alle sehr gefallen. Viele hatten Humor und haben damit viele Situationen aufgeheitert.

Fazit
Mir hat das Buch an sich gut gefallen. Bis auf, dass ich das Gefühl hatte, dass es zwei verschiedene Schreibstile waren.
Und das Ende hat sich für mein Geschmack etwas in die Länge gezogen und manches hätte man auch kürzen können.
So ging leider die Spannung schnell verloren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherperle buecherperle

Veröffentlicht am 05.01.2019

Nettes Buch, aber das gewisse etwas hat mi gefehlt

Puh. Irgendwie fällt es mir schwer das Buch zu Rezensieren. Ich hatte die beiden Protagonisten unwahrscheinlich gerne. Super sympathisch und authentisch, locker und leicht geschrieben. Auch die Geschichte ... …mehr

Puh. Irgendwie fällt es mir schwer das Buch zu Rezensieren. Ich hatte die beiden Protagonisten unwahrscheinlich gerne. Super sympathisch und authentisch, locker und leicht geschrieben. Auch die Geschichte war toll, die Sicht einer Präsidentin Tochter zu sehen und deren Probleme kennenzulernen die nicht steif und nach den Regeln lebt. Ich fand die Liebesgeschichte schön aber irgendwie trotz der romantischen und lustigen Szenen, hat mir irgendwie das Gefühl gefehlt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 07.12.2018

Unausgeschöpftes Potential

In American Royals - Wer wir auch sind von Nicole Chase geht es um Maddie, die am Beginn des Buches in einen Pharmakonzern einbricht, um die Versuchstiere dort zu befreien. Dabei wird sie allerdings von ... …mehr

In American Royals - Wer wir auch sind von Nicole Chase geht es um Maddie, die am Beginn des Buches in einen Pharmakonzern einbricht, um die Versuchstiere dort zu befreien. Dabei wird sie allerdings von der Polizei festgenommen. Ihr Vater, der Präsidentin der Vereinigten Staaten, hat daraufhin die Idee, dass sie dem Sohn der Vizepräsidentin, Jake, bei einer Organisation helfen könne. Doch Maddie hasst Jake, da sie ihn nicht haben kann, denn insgeheim liebt sie ihn. Hat ihre Liebe eine Chance trotz all der Hindernisse?

Leider war ich sehr enttäuscht von dem Buch. Die Geschichte ist sehr konstruiert und vorhersehbar, die eine große intime Szene fand ich zu übertrieben und alle Kleinkinder, die in dem Buch auftreten agierten entweder viel zu gut oder viel zu rückschrittig für ihr Alter. Insgesamt also sehr unglaubwürdig.

Der Schreibstil war flüssig, wenn auch teils sehr abschweifend.
Die Charaktere handelten oftmals widersprüchlich und die Folgen waren nicht nachvollziehbar. Trotzdem war das Setting aber mal was Neues im Vergleich zu anderen NA-Romanen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ilay99 ilay99

Veröffentlicht am 06.12.2018

American Royals - Wer wir auch sind

Inhalt:
Die junge Madison will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der ... …mehr

Inhalt:
Die junge Madison will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten - ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte - auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt.

Meinung:

In diesem Buch wird schnell klar das die Beiden schon immer etwas füreinander empfunden haben, es aber leider nicht zeigen und/ oder ausleben durften. Und auch heute, nachdem sie Beide ein Alter erreicht haben indem jeder für sich selbst verantwortlich ist, so ist es bei unseren Protagonisten nicht so.
Es wird sehr schnell klar, wer hier das sagen hat und welche "Befehle" man besser befolgen sollte!
Noch es ist wunderschön zu lesen, wie die Liebe, das Vertrauen und die Leidenschaft der Beiden wächst und sich letztendlich über alles hinwegsetzt.

Trotz royaler Vorurteile absolute Lesenswert und unterhaltsam!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ScheckTina ScheckTina

Veröffentlicht am 29.11.2018

Mein Highlight des Monats

Als Präsidententochter hat Madison es nicht leicht. Ihr Vater ist bereits in der zweiten Amtszeit und ein sehr beschäftigter Mann. Sie selber ist im vorletzten Jahr auf dem College. Madison ist sehr leidenschaftlich ... …mehr

Als Präsidententochter hat Madison es nicht leicht. Ihr Vater ist bereits in der zweiten Amtszeit und ein sehr beschäftigter Mann. Sie selber ist im vorletzten Jahr auf dem College. Madison ist sehr leidenschaftlich und wenn sie für eine Sache brennt, dann ist sie nicht mehr zu stoppen. Nur leider vergisst sie dabei sehr gerne wer sie ist und steckt immer wieder in Schwierigkeiten und damit regelmäßig auf den Titelblättern jeder Zeitung. So auch dieses mal. Nur kann ihr Vater nicht mehr länger die Augen verschließen und schickt sie gemeinnützige Aufgabe zu übernehmen.

Jake Simmon ist der Sohn der Vizepräsidentin und gerade aus Afghanistan zurück gekommen. Bei einem Angriff wurde er selber Verwunden und hat seine Kammeraden verloren. Um sich selbst und auch anderen zu beweisen, dass es nicht an einer Belastungsstörung leidet beginnt er bei einem gemeinnützigen Projekt mit zu arbeiten und Häuser für Kriegsveteranen zu bauen. Dabei trifft er auf Madison. Natürlich kennen sich die beiden und jeder denkt, dass der andere ihn hasst. Was zu vielen Missverständnissen führt.

Das Buch war sehr lange auch meiner Wunschliste. Und endlich konnte ich die Geschichte lesen. Und sie ist super. Die Autorin kannte ich bis zu diesen Buch nicht. Aber von der Geschichte bin ich sehr angetan. Die Geschichte ist sehr witzig und leicht, frei geschrieben. Und die Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen. Da es in dieser Geschichte um Kriegsveteranen ging waren auch paar traurige Momente dabei. Was der Geschichte mehr Lebendigkeit und Ehrlichkeit verliehen hat. Dieses Buch war mein Highlight des Monats.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nichole Chase

Nichole Chase - Autor
© krisha craven photography

Nichole Chase ist eine amerikanische Liebesroman-Autorin, deren Romane es regelmäßig auf die New-York-Times- und Spiegel-Bestseller-Liste schaffen. Sie lebt mit ihrer Familie, zwei Hunden, zwei Katzen und einer Schildkröte in Georgia. Wenn sie gerade nicht schreibt, findet man sie beim Lesen oder einem ihrer zahlreichen DIY-Projekte.

Mehr erfahren
Alle Verlage