American Royals - Wer wir auch sind
 - Nichole Chase - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
414 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0781-0
Ersterscheinung: 31.08.2018

American Royals - Wer wir auch sind

Übersetzt von Wiebke Pilz

(28)

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich.
Die junge Madison will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten – ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte – auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt … 
"Romantisches Prickeln, Herzschmerz und ein hart erkämpftes Happy End: Dieses Buch hat alles, was das Leserherz begehrt!" Jay Crownover
Band 1 der American-Royals-Reihe von New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Nichole Chase

Rezensionen aus der Lesejury (28)

Jaylee Jaylee

Veröffentlicht am 23.09.2018

Eine etwas andere Liebesgeschichte in der Highsociety Amerikas

An erster Stelle einmal vielen Dank an die Lesejury das ich an diesef Leserunde teilhaben durfte.

Klappentext:

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich. 

Die junge Madeline will ... …mehr

An erster Stelle einmal vielen Dank an die Lesejury das ich an diesef Leserunde teilhaben durfte.

Klappentext:

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich. 

Die junge Madeline will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten - ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte - auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt. 
________

Aufmerksam auf das Buch bin ich durch das Genre geworden und durch die Aktion des Lyx Lesesommers, bei dem man dann angefangen hat das kommende Programm genauer zu studieren. 

Meine Meinung:

Maddie ist mir direkt sehr sympatisch gewesen. Ihre Art und auch die Dinge für die sie sich einzusetzten versucht sind wirklich toll. Anfangs geht sie diese zwar gesetzlich nicht richtig an, aber trotzdem macht sie es aus guten Gründen. Und diese Eigenschafft, das sie sich für die Welt einsetzten will behällt sie das ganze Buch über. Sie bleibt durchweg Sympatisch. Durch den Hohen rang ihres Vaters fühlt sie sich sehr eingeengt, es geht meist nur um den guten ruf und wie mam.ihn schützen kann, als wirklich um die Dinge die Maddie machen will. Ihr fehlt die Zuneigung ihres Vaters sehr, das hat man bemerkt. Und ich fand es war verständlich und Maddies Verhalten glaubwürdig.

Anfangs habe ich gedacht ihr Vater wäre auch soein Mensch der ihr immer nur den Ruf verhält, wie andere Personen in dem Buch, aber er nimmt sich etwas Zeit für sie und hört ihr zu. Das er versteht warum sie es getan hat und schön fand ich auch das er sie nicht verurteilt hat, sondern ihr Verbesserungsvorschläge gemacht hat.


Jake die zweite Hauptperson ist mir auch sofort Sympatisch gewesen. Ich hatte bei ihm das Gefühl das er noch mehr unter dem Pantoffel seiner Mutter zu leiden hat als Maddie unter ihrer Familie. Der Junge hatte ein Traumatisches Erlebnis und trotzallem hat seine Mutter überhaupt keine Mitgefühl für ihn übrig. Gerade so ein Erlebnis sollte die Familie zusammen schweißen, aber für Virginia Simon ist die Verletzung ihres Sohnes ein Aushängeschild das sie perfekt für sich benutzen kann. Er soll einfach Ihre Marionette sein und da passt es ihr natürlich nicht, das er Maddie näher kommt die versucht sie selbst zu ein und keine Puppe die nur tut was man sagt.

Die Idee der Tour die die beiden zusammen machen sollen klang Anfangs etwas skuril, aber als Jake erklärt hat was seine Idee dazu ist und wie er sie umsetzen will hat ihn das noch sympatischer gemacht. Seine Mutter möchte dieses Projekt zwar auch zu Ihren Gunsten Nutzen, aber für Jake und Maddie stehen die Meschen die Hilfe brauchen im Mittelpunkt. Beide sind sehr glaubhaft darin das sie den Menschen mit vollem Einsatz helfen wollen. 

Die Beziehung der beiden entwickelt sich eigentlich recht schnell, aufgrund dessen das die beiden sich schon von früher kennen und auch schon gemeinsame Dinge erlebt haben. Ich hatte das Gefühl die beiden führen eine Art Hass-Liebe. Sie behaupten sich gegenseitig nicht leiden zu können und trotzdem ist eine sehr starke Anziehung zwischen ihnen.  Als Leser hat man nicht das Gefühl das die beiden nicht miteinander auskommen. Nur sie selbst haben das. Die zwei sind sich sehr ähnlich. Sie sind in dem selben Kreis aufgewachsen und wissen das jeder auf viel verzichten muss. Sie hören einander zu und verstehen genau was der andere meint. Auch die kleinen Neckereien zwischen den beiden gefallen mir gut. Das Gegenseitige Interessen ist sehr schnell spührtbar. Es ist schön zu lesen wie die beiden sich langsam besser verstehen und sich näher kommen. Jake hat ein paar Dinge in der Vergangenheit erlebt mit denen er immernoch zu Kämpfen hat. Seine Inneren Dämonen sind allerdings nur allzu verständlich. Als etwas in der Geschichte passiert zieht er sich zurück, aber Maddie gibt ihn nicht auf.

Einige Dinge sind mir zu schnell gegangen und ich hätte vorallem mehr Drama gerade von Jakes Mutter erwartet. Ich will nicht zu viel sagen, sonst nehm ich einem die Geschichte weg. 

Fazit:

Die Geschichte des Buches ist schön. Der Schreibstil ist einfach gehalten, was zu diesem Genre aber einfach am besten passt. Durch die wechselnden Perspektiven erhält man einen sehr guten Einblick in beide Personen und versteht genau was in ihnen vorgeht. Alles in allem ist es eine tolle Geschichte, die durch das Projekt der beiden auch ein schönes Thema genauer anspricht. Auch wenn es ein paar kleine Dinge gab die mir nicht so gefallen haben, würde ich das Buch trotzdem jedem Leser dieses Genres Empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

readingwheneverican readingwheneverican

Veröffentlicht am 23.09.2018

Rezension zu "American Royals" Teil 1

Heute, dem 23.09.2018 konnte ich das Buch endlich beenden. Erst jetzt das viel vorgefallen ist bei mir und nicht weil das Buch schlecht war.

Das Buch war einfach unglaublich. Viel von dem was passiert ... …mehr

Heute, dem 23.09.2018 konnte ich das Buch endlich beenden. Erst jetzt das viel vorgefallen ist bei mir und nicht weil das Buch schlecht war.

Das Buch war einfach unglaublich. Viel von dem was passiert ist habe ich so gar nicht erwartet. Maddie und Jake waren mir direkt sympatisch, beide sind mir ans herz gewachsen. Jeder Seite hat mich mehr ins Buch gezogen. Ich bin einfach glücklich das ich die Chance hatte dieses fantastische Buch zu lesen.
Ich werde mir den 2.Teil defenitiv holen, auch wenn er nichts mehr mit Maddie und Jake zutun hat. Ich habe den ersten Teil verschlugen nach dem ich dazu wieder in der Lage war.
Geschichte: Einfach Klasse
Schreibstil: Toll
Charaktere: Einfach zum verlieben und mitfiebern

Ich kann das Buch nur empfehlen und hoffe ihr liebt es genau so wie ich wenn ihr es lest. Viel Spaß beim Lesen und fühlt euch gedrückt <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dielesebrille dielesebrille

Veröffentlicht am 23.09.2018

Das Leben ist nicht immer einfach

American Royals - Wer wir auch sind
Autorin: Nichole Chase
Verlag: Lyx
Reihe: American Royals
Seitenzahl: 416
Erschienen: August 2018
Genre: Liebe, Erotik

Klappentext:

Du bist alles, was ich nicht bin. ... …mehr

American Royals - Wer wir auch sind
Autorin: Nichole Chase
Verlag: Lyx
Reihe: American Royals
Seitenzahl: 416
Erschienen: August 2018
Genre: Liebe, Erotik

Klappentext:

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich.

Die junge Madison will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten - ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte - auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt ...

Meine Meinung:

Wer träumt nicht manchmal davon, bekannt und berühmt zu sein. Oder davon, einflussreich und mächtig zu sein. Etwas zu bewirken. Oder zumindest die Chance dazu zu haben. Aber wer denkt, das alles sei einfach, der irrt sich. Und diese Problematik wird auch in "American Royals - Wer wir auch sind" relativ deutlich.

Ein schlichtes, aber dennoch sehr ansprechendes Cover und ein ebenso interessanter Klappentext: damit begrüßt uns der Auftakt der neuen Reihe von Nichole Chase. Und schnell wird klar, dass hier Einiges auf den Leser zukommt.
Im Mittelpunkt stehen Maddie und Jacke. Maddie ist die Tochter des amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten. Doch statt sich den ganzen Tag im Licht ihres Vaters zu sonnen, hat sie Ambitionen und Pläne. Vor allem wenn es darum geht, Tiere zu retten. (Und an dieser Stelle möchte ich gerne anmerken: ich finde Puz einfach nur toll :D Wenn ihr es lest, wisst ihr, was ich meine) Sie hat eben einfach ein gutes Herz und scheut sich auch nicht, sich die Hände schmutzig zu machen. Das macht sie auch direkt sowas von sympathisch, weil sie eben ein verwöhntes Püppchen ist oder dauernd im Mittelpunkt stehen will. Leider wird ihr einer ihrer Einsätze zum Verhängnis und es kommt wie es kommen muss: Sozialstunden.
Was dann schließlich Jake auf den Plan bringt, den Sohn der Vizepräsidentin. Er ist noch nicht lange aus dem Ausland zurück und von seinem letzten Einsatz noch dazu gehandicapt. Und seine Organisation ist es, die Maddie mit ihren Sozialstunden unterstützen wird. Tja, schade eigentlich, dass die beiden sich nicht so ganz grün miteinander sind, denn da steckt doch eigentlich viel Potenzial dahinter...

Ich habe die beiden Charaktere wirklich sehr ins Herz geschlossen, denn sie sind einfach nur sympathisch. Jeder geht auf seine Weise mit dem Leben um, das sie führen und man sieht eben deutlich, dass nicht immer alles Gold ist, was glänzt. Und das finde ich super, dass das auch zur Sprache gebracht wird. Auch die Art der Darstellung hat mir sehr gefallen. Man begleitet Maddie auf ihrem Weg, etwas erreichen zu wollen und ich finde, man sieht sie im Laufe des Buches wachsen und zwar zum Positiven. Bei Jake hingegen, bei dem man von Anfang an denkt, er ist standhaft und erwachsen, wird bald klar, dass er mehr mit sich herumschleppt, als man denkt. Und das macht es für ihn kompliziert. Man wird hier an die Thematik herangeführt, welche Belastungen und Traumata jemand haben kann, der im Auslandseinsatz war. In diesem Buch wird auch ein sehr schöner Faden zu dieser Problematik gezogen, inbesondere als ein Ehepaar ins Spiel kommt, welches durch Jakes Organisation eine neue Chance bekommt. Hier hat die Autorin es geschafft, in eine Liebesgeschichte noch einen großen Schwung Dramatik einzubauen. Sicher, auch Jakes Schicksal berührt einen sehr, aber dieser Teil der Geschichte hat mich geschockt und sprachlos gemacht und emotional sehr gepackt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und das Buch liest sich leicht und locker. Die Kapitel wechseln im Bezug auf die Perspektive zwischen Maddie und Jake, was hier tiefgehende Einblicke in ihre Persönlichkeit zulässt. "American Royals" ist eine tolle Mischung aus Liebe und Erotik, sowie Drama und Emotion. Und natürlich gibt es auch den ein oder anderen Charakter, der die Geschichte nochmal ganz schön aufmischt, was inbesondere durch die Lebensumstände der Protagonisten sehr gut darstellbar ist. Aber keine Angst, es gibt auch genug positive Charaktere neben Maddie und Jake, die ihre entsprechende Wirkung haben!
Mir hat die Mischung sehr gut gefallen und dadurch konnte mich das Buch auch überzeugen. Ich empfand es als tiefgründig und fesselnd und ich habe Jake und Maddie sehr gerne auf ihrer Reise begleitet. Und egal wie ernst es auch teilweise sein mag, man darf auch zwischendurch gerne mal ein wenig schmunzeln ;) Ein gelungener Auftakt!

Fazit:
★★★★★
Ich für meinen Teil war mit diesem Buch äußerst glücklich und zufrieden und kann sagen, dass es mich überzeugt hat. Eine ansprechende Mischung die mir jetzt schon Lust auf den zweiten Teil macht. Dafür gibt es volle 5 Sternchen :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovelybookmouse lovelybookmouse

Veröffentlicht am 22.09.2018

Eine Liebesgeschichte im weißen Haus mit schnellem Ende

HIER DER KLAPPTEXT:

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich.

Die junge Madeline will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion ... …mehr

HIER DER KLAPPTEXT:

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich.

Die junge Madeline will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten - ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte - auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt.

COVER & ERSTER EINDRUCK

Das Cover ist sehr dunkel gehalten, wobei der Titel mit seiner weißen Schrift hervorsticht. Es macht das Buch insgesamt mysteriöser und interessanter. Aber vor allem der Klapptext konnte mich dann letztlich überzeugen.

ERZÄHLPERSPEKTIVE

Es wird aus der Sicht von Maddie und Jake geschrieben und diese jeweils in der Ich-Persepektive. Ich mag diese Erzählform besonders gerne, weil ich so das Gefühl habe, die Protagonisten besser kennenzulernen.

MEINE MEINUNG

Den Anfang fand ich äußerst gut gelungen, weil man sofort in das Geschehen hineinkatapultiert wurde und sich dennoch ziemlich schnell zurecht finden konnte.
Auch fand ich es super, dass viele politsche Aspekte in diesem Buch beinhaltet waren, weil ich finde, dass es dadurch "American Royals" einen ganz besonderen Touch gibt. Denn ich glaube, dass es nicht viele Bücher gibt, die das politische Leben bzw. die Abläufe in der Politik thematisieren. (und es interessant machen!)
Maddie und Jake konnte ich schon von Anfang an in mein Herz schließen und auch die Nebencharaktere waren absolut goldwert. Sie beide sind starke Personen und zugleich sehr liebenswerte. Die Beziehung, die sich zwischen ihnen aufgebaut hat, fand ich auch ganz gut gemacht, aber die erotischen Szenen waren meines Erachtens etwas überflüssig. Mir hätte es auch so schon gereicht.
"American Royals - Wer wir auch sind" ließ sich unglaublich gut lesen! Der Schreibstil war sehr flüssig und ich musste mir keine Sorgen machen, dass ich irgendwelche politische Fachbegriffe nicht verstand. Meine Sorge, dass das Buch vielleicht langweilig werden könnte mit der ganzen Politik, hat sich von selbst geklärt, weil meiner Meinung nach die Autorin ein gutes Gleichgewicht zwischen Politik und Liebesgeschichte hatte. Ich kam sehr schnell vorran und ehe ich mich versah, war ich am Ende des Leseabschnittes. Auch gab es überraschende Wendungen, die ich tatsächlich nicht kommen sah und das Buch um einiges interessanter machte.
Mein einziger Kritikpunkt ist, dass es zum Ende hin etwas schnell wurde. Ein Streit wurde ziemlich schnell geschlichtet, was ich persönlich etwas in die Länge gezogen hätte, zu Problemen wurde rasch Lösungen gefunden und die Handlungen überschlugen sich.
Aber dafür fand ich das Epilog sehr gut gelungen!

FAZIT

Alles in einem ist es ein gutes Buch, was aber zum Ende hin zu schnell wurde für meinen Geschmack.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lovely-bookish Lovely-bookish

Veröffentlicht am 22.09.2018

Mitreißende Geschichte, aber schwaches Ende

Das Cover vom Buch ist sehr schlicht. Der schwarze Hintergrund und das dezente Blumenmuster wirken geheimnisvoll und passen ganz gut zur Geschichte.

Meine Erwartungen an das Buch waren relativ niedrig, ... …mehr

Das Cover vom Buch ist sehr schlicht. Der schwarze Hintergrund und das dezente Blumenmuster wirken geheimnisvoll und passen ganz gut zur Geschichte.

Meine Erwartungen an das Buch waren relativ niedrig, da der Klappentext nicht all zuviel verrät bzw. habe ich eine typische New-Adult-Politik-Romanze erwartet. Ich wurde von der Geschichte aber positiv überrascht.

Wir lernen im ersten Kapitel Maddie kennen, die gerade von der Polizei festgenommen worden ist, weil sie Hunde vor der Einschläferung retten wollte. Sie ist die Tochter des amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten und sollte daher auf keinen Fall negative Schlagzeilen machen. Durch ihre Verbindungen kommt sie schnell wieder frei, muss sich aber ehrenamtlich betätigen. Sehr zu ihrem Leidwesen trifft sie dabei auf Jake Simmons, den Sohn der Vizepräsidentin, mit dem sie seit Kindertagen schon Streit hat.

Jake war bei den Marines und kehrt nach einem schrecklichen Unfall, bei dem er sein Bein verloren hat, zurück. Er leidet unter den Folgen des Hubschrauberabsturzes und ist ebenfalls nicht begeistert mit Maddie zusammenzuarbeiten. Schon bald merken die beiden aber, dass hinter der Abneigung eine tiefe Anziehung besteht….

Die beiden Protagonisten waren mir auf Anhieb sympathisch, weil sich beide viel erwachsener verhalten, als ich anfangs vermutet habe. Zwar geht Maddie noch aufs College, aber für ihr Alter ist sie schon sehr reif und weiß auch was sie möchte. Als Tochter des Präsidenten wurde sie zwar mit einem silbernen Löffel im Mund geboren, muss aber ihr Leben in der Öffentlichkeit verbringen. Jedes Wort und Verhalten werden genausten analysiert und Maddie möchte manchmal einfach nur weglaufen. Jake geht es ähnlich. Er kennt das Leben mit der Presse nur zu gut und seine Mutter nutzt jede Chance um sein Leid für ihre Werbekampagne zu missbrauchen.

Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, musste aber immer wieder aufhören, weil man als Teilnehmer der Leserunden nicht weiter als die vorgegebenen Abschnitte lesen sollte. Die erotischen Szenen sind prickelnd geschrieben und von der Menge her absolut richtig. Im Buch steht die (Liebes-)Geschichte im Vordergrund, nicht die Bettszenen. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Maddie und Jake, wodurch des Leser wunderbare Einblicke in die Gedanken-und Gefühlswelt der beiden Protagonisten erhält.

Ich war überaus zufrieden mit diesem Buch und hatte es gedanklich schon auf meine Highlight-Liste gesetzt, aber dann kam das Ende. Ich habe mich immer wieder gefragt, ob das Buch womöglich einen Cliffhanger hat und erst im nächsten Teil alles aufgelöst wird. Leider war dies aber nicht der Fall. Versteht mich nicht falsch, einerseits bin ich durchaus froh ein abgeschlossenes Buch zu haben, andererseits war das Ende im Vergleich zum Rest einfach enttäuschend. Alles wird super einfach aufgelöst und natürlich gibt es dann das Happy End schlechthin. Für mich war es einfach mal wieder zu viel des Guten! Dieser Geschichte hätte es tatsächlich geholfen, wenn es einen zweiten Teil gegeben hätte. So viel Konfliktpotenzial war vorhanden, aber mal wieder wendet sich alles zum Positiven innerhalb weniger Seiten. Auch wurden dadurch viele Charaktere etwas stiefmütterlich behandelt. Mir hätte es gefallen noch mehr über Maddie und ihre Familie zu erfahren.


Fazit: Romantisch, herzzerreißend und fesselnd. Die Geschichte von Maddie und Jake ist unheimlich spannend und emotional. Abgesehen vom Ende hätte das Buch locker 5 Sterne verdient. Ich ziehe aber einen ab, weil die Auflösungen der Probleme am Ende viel zu einfach wirkten und ich dadurch ziemlich enttäuscht war. Auf den nächsten Teil freue ich mich trotzdem extrem.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nichole Chase

Nichole Chase - Autor
© krisha craven photography

Nichole Chase ist eine amerikanische Liebesroman-Autorin, deren Romane es regelmäßig auf die New-York-Times- und Spiegel-Bestseller-Liste schaffen. Sie lebt mit ihrer Familie, zwei Hunden, zwei Katzen und einer Schildkröte in Georgia. Wenn sie gerade nicht schreibt, findet man sie beim Lesen oder einem ihrer zahlreichen DIY-Projekte.

Mehr erfahren
Alle Verlage