Broken Like Me
 - Aly Martinez - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
310 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0813-8
Ersterscheinung: 03.05.2018

Broken Like Me

Übersetzt von Michaela Link

(5)

Herzzerreißend, emotional und unfassbar romantisch
Vor zehn Jahren ist Charlotte das Schlimmste passiert, was einer Mutter passieren kann: Sie hat ihr Kind verloren, weil sie eine Sekunde lang nicht aufmerksam war. Noch heute wird die junge Ärztin von ihrer Trauer und ihren Schuldgefühlen erdrückt. Die Gegenwart von Kindern erträgt sie kaum, weshalb sie in ihrer Praxis für Pneumologie nur Erwachsene behandelt. Als sie eines Tages Porter Reese kennenlernt, geschieht etwas, mit dem sie nicht mehr gerechnet hätte: Sie fühlt. Etwas Aufregendes, Kribbelndes. Hoffnung. Doch was er ihr verschweigt: Porter ist alleinerziehender Vater von zwei Kindern, und sein Sohn ist dringend auf ihre Hilfe angewiesen ...
"Mit Abstand der beste Roman, den ich 2017 gelesen habe!" Brittainy C. Cherry
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (5)

woerterdiebin woerterdiebin

Veröffentlicht am 02.10.2018

Emotional - leider sehr vorhersehbar

"Broken like me" von Aly Martinez ist bereits am 3. Mai 2018 im LYX Verlag erschienen und ist der erste Teil der zweiteiligen "The dankest sunrise" Reihe. Ich kannte den Autor vorher nicht und auch von ... …mehr

"Broken like me" von Aly Martinez ist bereits am 3. Mai 2018 im LYX Verlag erschienen und ist der erste Teil der zweiteiligen "The dankest sunrise" Reihe. Ich kannte den Autor vorher nicht und auch von dem Buch hatte ich noch nie etwas gehört, ich bin zufällig beim Stöbern drauf gestoßen. Das Buch ist momentan nur als eBook erhältlich.

Das Cover gefällt mir überhaupt nicht, der Klappentext hat mich jedoch sofort angesprochen. Und als ich dann auch noch den Klappentext des Folgebandes gelesen hatte, war es um mich geschehen und ich musste dieses Buch lesen!

Der Schreibstil von Aly Martinez gefällt mir persönlich sehr gut. Lebendig, flüssig und ansprechend. Die Kapitel sind nicht zu lang und nicht zu kurz, sondern genau richtig gehalten. Ich habe angefangen zu lesen und konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Es gibt einfach Bücher, die den mich beim lesen fesseln und in ihrem Bann halten, und dann gibt es diese Bücher, die dies auch noch im Nachhinein, nach Beendigung des Buches tun. Und das hat "Broken like me" definitiv geschafft!

Charlotte und Porter sind zwei Charaktere, in die man sich direkt verliebt und hofft, dass sich für sie alles zum Guten wendet. Zudem kann man sich gut in ihre Situationen hineinversetzen, wodurch man unausweichlich mit den beiden leidet. Die Nebenprotagonisten machen die Geschichte leicht und abwechslungsreich. Nicht nur Porter und Charlotte sind mir direkt ans Herz gewachsen, sondern auch Charlottes Mutter und ihr Freund Tom, der Polizist ist und Charlotte seit Lucas' Verschwinden begleitet. Eine herzzerreißende, sehr emotionale Geschichte, bei der es auch an Spannung nicht fehlt, denn ab ca. der Mitte des Buches hat man schon eine leichte Vorahnung, was damals mit Charlottes Sohn Lucas geschehen sein könnte. Dies macht die Geschichte in meinen Augen ein bisschen zu früh zu vorhersehbar, deswegen gibts einen Stern Abzug. Ansonsten hat mich "Broken like me" total begeistert, ich habe mitgeträumt, mitgefiebert, mitgelitten und mich mitgefreut, und wenn ein Buch es schafft ein solches Wechselbad an Emotionen hervorzurufen, kann es nur gut sein!

Das Buch endet mit einem riesigen Cliffhanger, der Schluss kommt plötzlich und lässt verdammt viele Fragen offen. Wie gut, dass es WLAN gibt - ich konnte nach diesem Ende keine Sekunde länger warten und habe mir direkt den zweiten Band gekauft, runtergelassen und weitergelesen. Und auch dieser scheint jetzt schon vielversprechend zu sein.

Ein sehr schöner, packender, emotionaler Roman, der leider etwas zu früh zu vorhersehbar ist. Trotzdem gibts eine klare Leseempfehlung von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibliophil Bibliophil

Veröffentlicht am 21.08.2018

Ein herzzerreißender Roman à la Brittany C. Cherry

Aufmerksam geworden auf dieses Buch bin ich aufgrund der wunderschönen Aufmachung, die sich meiner Meinung nach auch wunderbar im Regal machen würde. Schade, dass es dieses Buch (noch) nicht als Printausgabe ... …mehr

Aufmerksam geworden auf dieses Buch bin ich aufgrund der wunderschönen Aufmachung, die sich meiner Meinung nach auch wunderbar im Regal machen würde. Schade, dass es dieses Buch (noch) nicht als Printausgabe gibt!
Als ich zu lesen begonnen habe, hat mich die Geschichte direkt in ihren Bann gezogen. Auch wenn ich selber keine Mutter bin, habe ich den Schmerz unserer Protagonistin gut nachvollziehen können. Alles war sehr realistisch beschrieben und auch die Gefühle, die die beiden Verliebten füreinander empfinden, waren so gut beschrieben, dass ich alles beinahe selbst gefühlt habe.
Ich muss gestehen, dass ich die Auflösung schon erahnt habe und das große Finale für mich deswegen nicht die große Offenbarung war, was allerdings nicht bedeutet, dass es das Buch für mich weniger gut gemacht hätte. Ich habe das Buch von vorne bis hinten innerhalb von wenigen Stunden durchgelesen und hatte viel Spaß beim Lesen. Auf den zweiten Teil bin ich schon sehr gespannt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franziska Franziska

Veröffentlicht am 03.08.2018

Toller Einstieg

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Charlotte und Porter, die beide jeweils ihren eigenen Schicksalsschlag verarbeiten müssen. Beide finden zueinander und merken das sie den jewils anderen brauchen ... …mehr

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Charlotte und Porter, die beide jeweils ihren eigenen Schicksalsschlag verarbeiten müssen. Beide finden zueinander und merken das sie den jewils anderen brauchen um ihr Schicksal endlich annehmen zu können und wieder Freude am Leben zu haben. Sie geben sich Gegenseitig halt und bekämpfen gemeinsam ihre Dämonen. Charlotte musss mit dem Verlust ihres Sohnes zurecht kommen und Porter mit dem Verlust seiner Ehefrau die Selbstmord begangen hat und seine beiden Kinder mit in den Tod nehmen wollte. Gerade als es so aussieht das die beiden glücklich werden können werden die beiden auseinander gerissen. Der Schreibstil ist gut und flüssig und ermöglicht es gut sich in die Protagonisten hinein zu versetzen.
Leider bleibt mir die Spannung auf den zweiten Teil verwehrt da ich zu erst "You fix me" gelesen habe, aus der Buchbeschreibung geht leider nich hervor das "You fix me" Band zwei ist. Aber ich kann mir vorstellen dass ich ohne dieses Wissen ebenso gespannt auf Band 2 gewesen wäre.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 20.07.2018

Was für eine ergreifende Geschichte !

Broken like me sprach mich auf den ersten Blick an und als ich den Klappentext las , hatte ich Lust Charlotte und Porter kennenzulernen.

Ohne ahnen zu können , wie ergreifend dieses Buch sein würde, stürzte ... …mehr

Broken like me sprach mich auf den ersten Blick an und als ich den Klappentext las , hatte ich Lust Charlotte und Porter kennenzulernen.

Ohne ahnen zu können , wie ergreifend dieses Buch sein würde, stürzte ich mich in die Geschichte und der lockere , moderne Schreibstil fesselte mich so sehr , das die Seiten nur so an mir vorbeiflogen und ich das Buch sehr schnell zu Ende gelesen hatte .

Ich kann mich nicht in Charlotte und Porter hineinversetzen , das kann nur jemand , den das gleiche Schicksal heimgesucht hat wie die beiden , aber ich habe so unfassbar mitgelitten und wünschte mir immer nur das beste für die zwei , nämlich , das sie aus der Dunkelzeit zurück ins Licht finden .. die beiden beeindruckend mich mit Stärke , wie sie trotzallem ihr Leben bestreiten , wenn auch mehr schlecht als recht, aber sie tun es und wie charmant und humorvoll sie sein können , wenn sie sich für wenige Augenblicke im Licht befinden , das stärkte die Sympathie der beiden auf mich nur noch mehr .


Gerade als ich dachte , jetzt wird alles gut kam der große Knall und das Buch endete mit einem fiiiesen Cliffhänger , zum Glück gibt es Band 2 schon und sofort stürzte ich mich drauf ;)

Ich bin wirklich gespannt , wie die Geschichte von Charlotte und Porter weitergeht , denn am Ende dieses Buches geschah etwas , von dem man sich keine Vorstellung machen möchte ..

Ein kleines Manko allerdings gibt es, welches ich noch gerne erläutern würde : Ich finde diese Ausspache wie "Schätzchen , Liebster , Darling, oh mein Schatz " das passte überhaupt nicht in eine so ergreifende Geschichte und kam auch oftmals kindisch rüber, auch die Gefühle der beiden kamen für meinen Geschmack etwas zu schnell auf , machte die Geschichte stellenweise etwas unrealistisch ....

Ich kann euch diese Geschichte dennoch nur ans Herz legen und hoffe , das wir noch einiges mehr von Aly Martinez zu lesen bekommen , sie hat mit mir defintiv einen neuen Fan dazubekommen <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 20.05.2018

Sehr bewegend

Von der ersten Seite an merkt man, wie tief dieses Buch gehen wird und wie emotional die Reise geht.
Charlotte hat ihr Kind verloren, und das vor 10 Jahren. Das schlimmste daran ist, das es entführt wurde, ... …mehr

Von der ersten Seite an merkt man, wie tief dieses Buch gehen wird und wie emotional die Reise geht.
Charlotte hat ihr Kind verloren, und das vor 10 Jahren. Das schlimmste daran ist, das es entführt wurde, als sie einem anderen Kind das Leben gerettet hat. Seit diesem Tag ist sie nur noch ein Schatten ihrer selbst. Sie ist mit ihrer Arbeit verheiratet und setzt alles daran, in ihrem Bereich die Beste zu sein. Nur behandelt sie niemals Kinder, kann sie nicht. Emotional ist sie verkümmert, jedes Jahr bekommt sie verbale Tiefschläge von dem Mann, mit dem sie ihren Sohn hatte. Er gibt ihr die Schuld daran, was einem als Leser das Herz bricht.
Porter ist Witwer und Vater zweier Kinder. Sein Sohn ist schwer krank und seine einzige Hoffnung ist Charlotte. Er will sie von seiner Not überzeugen, lernt sie aber auf einem anderen Weg kennen und verliebt sich in sie. Erst dann versteht er, warum sie nie Kinder behandelt.
Schwere Kost mit zwei unterschiedlich traurigen Geschichten, die mit einem Cliffhanger enden.
Ich bin gespannt auf den zweiten Teil, wo sich hoffentlich alle Fragen klären und die beiden es schaffen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…
Alle Verlage