Crown of Lies
 - Pepper Winters - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
432 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0756-8
Ersterscheinung: 27.07.2018

Crown of Lies

Übersetzt von Ralf Schmitz

(17)

Sie ist jung, sie ist reich, sie ist mächtig – doch sie lebt in einem goldenen Käfig und kennt keine Freiheit und keine Liebe

Drei Jahre
zuvor brach Noelle Charlston aus ihrem goldenen Käfig aus, tanzte in New Yorks Straßen und verlor beinah ihr Leben. Bis ein unbekannter Fremder auftauchte und die reiche Kaufhauserbin rettete.
 
Drei Tage
seit sie Penn Everett ihren Drink ins Gesicht schüttete und sich in seinen Armen wiederfand – seine verführerische Stimme im Ohr, die ihr ein unwiderstehliches Angebot machte.
 
Drei Stunden,
um ihn hassen zu lernen, da er so viele Dinge vor ihr verbirgt. Der geheimnisvolle Geschäftsmann kann unmöglich ihr Retter von damals sein – und doch fühlt sich jede Berührung unendlich vertraut an.
 
Drei Minuten,
um ihm hoffnungslos zu verfallen. Und es gibt nichts, was Noelle mehr begehrt als diesen Mann.
 
Drei Sekunden,
um mit seinen Lügen ihr Herz zu stehlen und ihr Hoffnung, Vertrauen und Liebe einzuflößen.
 
Drei Atemzüge,
um sie mit der Wahrheit zu zerstören.

"Sinnlich und fesselnd – man kann die Seiten gar nicht schnell genug umblättern. Pepper Winters hat sich selbst übertroffen!" New-York-Times-Bestseller-Autorin Meghan March

Auftakt der Truth & Lies-Serie von New-York-Times-Bestseller-Autorin Pepper Winters

Rezensionen aus der Lesejury (17)

Kathleen1987 Kathleen1987

Veröffentlicht am 14.08.2018

...und dann kam Pepper Winters und machte mein Leben perfekt

*Zum Inhalt:*
Noelle "Elle" Carlston lebt in einem goldenen Käfig und soll, so jung sie auch ist, bereits den Großkonzern ihres Vaters übernehmen. Die Welt vor den Türen von "Belle Elle" kennt Noelle nicht. ... …mehr

*Zum Inhalt:*
Noelle "Elle" Carlston lebt in einem goldenen Käfig und soll, so jung sie auch ist, bereits den Großkonzern ihres Vaters übernehmen. Die Welt vor den Türen von "Belle Elle" kennt Noelle nicht. Eines Tages bricht sie aus dem von ihrem Vater geschaffenen Palast aus und erlebt einen turbulenten Start in die "neue Welt" und die große Liebe!

*Meine Meinung:*
Zuerst möchte ich kurz auf das Cover zu sprechen kommen, denn ich bin auf diese Leserunde tatsächlich aufgrund des Covers aufmerksam geworben. Für mich spiegelt dies bereits alles wieder, was ich von diesem Buch erwartet habe. Eine moderne Cinderella-Story, mit viel Liebe und Leid. Unglaublich zauberschön <3

Bereits auf den ersten Seiten hatte ich mich in Elle verliebt. Sie ist so naiv und trotzdem tough. Viel zu früh muss sie lernen, wie grausam die Menschen sein können. Viel zu früh darf sie kein Kind mehr sein. Ihr Vater will nur das Beste für sie. Die Mutter, schon lange tot, muss er gleichzeitig ersetzen und mit Sicherheit darf keiner darüber urteilen, denn man weiß nie, wie man es selbst machen würde, wenn man sich in dieser Situation befindet. Er liebt seine Tochter abgöttisch, aber er sieht auch nicht, wie sehr sie leidet, dass er sie "einsperrt" und von allem Schlechten bewahren will. Denn Kinder müssen ihre eigenen Fehler machen.

Und dann bricht Elle aus und lernt die Liebe ihres Lebens kennen...Ja an dieser Stelle, hatte das Buch seine Hände bereits fest um mein Herz gepackt.

Auch der weitere Hauptprotagonist Penn Everett, ist Pepper Winters ganz klasse gelungen. Er hat Macht, Autorität und zeigt Elle, wie es im Leben läuft. Auch hier findet die Autorin immer wieder die richtige Mischung aus Sinnlichkeit, Sex und Machtspielen. Die Szenen sind unglaublich heiß, erotisch und doch nicht zu übertrieben.

Wofür ich Pepper Winters ganz besonders loben und danken möchte, sind die großen Gefühle. Egal, ob Liebe, Leid, Verzweiflung oder Erregung, ich war diesem Buch hilflos ausgeliefert. Jedes Mädchen träumt von der modernen Cinderella-Story und Pepper Winters hat sie uns geliefert. Aber nicht kitschig oder abgeranzt, sondern mit wunderbaren Worten und einer zauberschönen Geschichte dahinter.

Leider oder zum Glück, ich weiß noch nicht genau, was ich empfinde, gibt es einen zweiten Teil. Da dieser bereits Ende August 2018 erscheinen wird, muss ich nicht lange warten. Die Geschichte hat den krassesten Cliffhanger und hat mich völlig unerwartet erschrocken und übel zugerichtet hinterlassen.

*Mein Fazit:*
Was soll ich noch groß sagen, für mich war dieses Buch, definitiv das Beste im Jahr 2018. Pepper Winters hat mich in eine Welt voller Lügen, Wahrheiten, der großen Liebe, Hass und viel Herz mitgenommen. Ein Ausflug, den ich nie mehr missen möchte.

*Mit absoluter Überzeugung vergebe ich 5 von 5 Sternen*



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ReadBookLove ReadBookLove

Veröffentlicht am 13.08.2018

ein guter Anfang, aber nichts dahinter

So, dann fangen wir mal an...

Crown of lies schien nach dem ersten lesen der Leseprobe ine sehr ansprechende Geschichte über eine starke junge Frau, die schon viel in ihrem Leben durchmachen musste und ... …mehr

So, dann fangen wir mal an...

Crown of lies schien nach dem ersten lesen der Leseprobe ine sehr ansprechende Geschichte über eine starke junge Frau, die schon viel in ihrem Leben durchmachen musste und jetzt eine große Verantwortung aufgebürgt bekommt.
Tja, nach den ersten Kapitel wurde mir aber klar, das es das nicht wirklich ist.

Um ehrlich zu sein ist die Geschichte extrem wirr und ein großes bisschen absurd.

Fangen wir bei den Charakteren an. Elle ist mir jetzt nicht direkt unsympathisch, aber warm wurde ich auch nicht richtig mit ihr und schließlich hatte ich 400 Seiten Zeit mich an sie zu gewöhnen. Mir ist einfach nicht klar geworden , wie sie ihre Entscheidungen trifft. Zu Beginn habe ich ja verstanden, dass Elle auh einmal eine normale Kindheit haben wollte, aber selbst an desem Abend hat sie das Unglück ja magisch angezogen.

Eigentlich fing es dort schon an absurd zu werden, denn der 3 Jahres Sprung hat die Ereignisse der damaligen Nacht von Elle andauernd wieder thematisiert. Im Endeffekt häte der zeitsprung also gar nicht sein müssen. Es ist schon omisch gewesen , wie sich alles so entwickelt hat, dass sie nach 3 Jahren noch immer mit den damaligen Ereignissen konfrontiert wird.

Dann kommen wir zur Handlung.

Ich fand es total bescheuert, dass die Fragen, die sich i Laufe des Buches gestellt haben nicht aufgelöst haben, denn das war der einzige Anreiz für mich das Buch noch zu Ende zu lesen.
Ich weiß nicht, vielleicht ist das jetzt fies, aber zwischendurch hab ich echt gedacht, dass die Autorin von Crown of lies selbst nicht ganz von der Geschichte überzeugt war und jetzt den Leser zwingen will den zweiten Band zu kaufen, damit er weiß, wie es ausgeht und was Penn mit der ganzen Sache zu tun hat.

und gerade Penn , der mir zu sehr einem Mr Grey ähnelt. Warum? Na er ht komische Vorstellungen,wie man mit einer Frau umzugehen hat oder erst recht, wie man mit ihr umgeht, wenn sie deine Freundin ist. Also ich finde einige Freiheiten sollte sie schon noch haben. Sowas wie selbst Essen ist ja noch in ordnung, aaaber alleine reden ghet ja mal gar nicht.(zwinker zwinker) Ich bin da also voll bei Penn


Aber wer sich jetzt wundern sollte, mich hat das Buch jetzt nicht umgehauen, aber auch ich will wissen, wie es ausgeht, weil man einfach extrem heiß gemacht wurde und deshalb muss ich mir den zweiten Band kaufen.

Ich würde das Buch nicht wirklich weiter empfehlen, außer man liest gerne wirre, absurde und fifty shades of Grey ähnlich Bücher

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Esme-- Esme--

Veröffentlicht am 13.08.2018

Eine durchweg fesselnde Geschichte

Inhalt:

Noelle Charlston ist die Erbin der größten Einzelhandelskette in Nordamerika namens „Belle Elle“. Bereits seit Kindheitstagen wurde sie von ihrem Vater darauf vorbereitet, dereinst das Geschäft ... …mehr

Inhalt:

Noelle Charlston ist die Erbin der größten Einzelhandelskette in Nordamerika namens „Belle Elle“. Bereits seit Kindheitstagen wurde sie von ihrem Vater darauf vorbereitet, dereinst das Geschäft zu übernehmen.
Elle hatte bisher nie einen wahren Freund. Die Tage im Büro, der Versuch, das Familiengeschäft in den Griff zu bekommen, haben ihr die Jugend geraubt. Lediglich ihr treuer Begleiter, ein kleines graues Kätzen, folgt ihr auf Schritt und Tritt. An ihrem neunzehnten Geburtstag wagt Elle ein Abenteuer, das sie so bald nicht vergessen wird. Sie erfindet sich neu, verleiht sich aus den Regalen des Kaufhauses einen lässigen casual look und begibt sich auf die Straßen New Yorks. Sie genießt Fastfood, ein Gespräch mit einem Kioskbesitzer und die Freiheit dieser Stadt. Doch dann verliert sie Zeit und Ort aus dem Blick und irgendwann findet sie sich in einer Gasse wieder. Sie wird Opfer eines Raubüberfalls. Bevor die Täter sich noch an ihr vergehen können, kommt ihr ein unerwarteter Held zu Hilfe. Ein Mann, den sie so schnell nicht mehr vergessen wird ...



Schreibstil:

Nachdem Elle in jener Nacht überfallen und fast vergewaltigt worden ist, nachdem sie ihren bislang schlimmsten und zugleich auch schönsten Tag erlebt hat, muss sie lernen, mit diesen Geschehnissen klarzukommen. Auch Jahre später kommen ihr die Erinnerungen an den namenlosen Retter immer wieder in den Sinn. Sie hat keine Ahnung, wie sie ihn finden und wiedersehen kann. Irgendwann muss sich Elle eingestehen, dass sie der Vergangenheit den Rücken kehren und der Zukunft ins Auge blicken muss.

Ihr Vater hat ihr mittlerweile das Kaufhaus überschrieben. Der Alltag hat sie längst wieder eingeholt. Elle hat weder Zeit noch Lust sich über die Firmengeschäfte hinaus mit anderen Menschen zu treffen und dennoch muss sie sich unweigerlich mit dem Thema eines zukünftigen Ehemannes auseinandersetzen. Denn ihr Vater hat bereits den ein oder anderen Kandidaten im Sinn. Da gibt es den Sohn eines langjährigen Geschäftspartners namens Greg, der ihr immer wieder Avancen macht und den Elle immer wieder erfolglos abzuwimmeln versucht. Und plötzlich belauscht sie das Gespräch ihres Vaters, der an der Bar mit einem Glas Whiskey in der Hand nahezu Verhandlungen mit einem Mann führt, der ziemlich deutlich sagt, dass er Elles Widerstand schon brechen wird. Elle ist außer sich. Doch Penn Everett ist jemand, der sich nicht so schnell unterkriegen lässt. Er weiß genau, was er will und er ist in der Lage, sich das zu nehmen, was er begehrt.

Bald schon wird klar, dass es sich bei Pepper Winters Reihenanfang „Crown of Lies“ um einen sehr intensiven und fesselnden Roman handelt. Mit Elle lernt der Leser eine sehr willenstarke und durchsetzungsfähige Protagonistin kennen. Elle hat während ihres Aufstiegs in der Firmenhierarchie gelernt, sich durchzusetzen. Sie hat gelernt sich durchzubeißen. Diese Fähigkeit kommt ihr auch im weiteren Verlauf dieser Geschichte zugute. Und dennoch muss Elle feststellen, dass es Männer gibt, die sie an ihre Grenzen führen.

Als Penn Everett in ihr Leben tritt verändert sich das Leben der jungen Firmenerbin Schlag auf Schlag. Dieser Mann hat mehrere Geheimnisse, über die er nicht spricht. Er lügt seinem Umfeld knallhart ins Gesicht, verspricht jedoch Elle, die Wahrheit zu sagen. Offensichtlich ist, dass er jedoch auch eine Menge zu verschweigen plant. Bald schon muss sich Elle fragen, woher der kleine Junge an seiner Seite kommt. Hat Penn Familie? Wer ist der ominöse Wohltäter, der ihm den Rücken stärkt?
Penn legt seine Absichten sehr schnell dar: Wenn Elle sich auf ihn einlässt, dann wird sie die Kontrolle abgeben müssen. Sie wird keine Entscheidungen mehr treffen. Stattdessen wird es Penn sein, der die Kontrolle übernimmt.

Elle und Penn werden in dieser Geschichte oft kleine bis mittelgroße Machtkämpfe austragen.
Der Konflikt zwischen diesen beiden Figuren wird in leicht ironischen Dialogen voller Esprit intensiviert.

Pepper Winters liefert dem Leser zudem einen guten Einblick in die Gedankenwelt ihrer Protagonistin. Ihre Charakterdarstellungen legt gekonnt die inneren Widersprüche ihrer Hauptfigur offen.

Das Setting New York hat die Autorin ebenfalls sehr gut gewählt. Die Stadt bietet vieles, was es zu entdecken gibt, aber auch gefährliche Gassen. Armut und Reichtum an einer Kreuzung. Elle befindet sich mitten in dieser Welt und somit in einem perfekten Szenario für eine Geschichte voller Gefahren, Versuchungen und Veränderungen.



Fazit:

Crown of Lies wusste mich von der ersten Seite an von sich zu überzeugen. Mit Noelle Charlston erschafft die Autorin eine toughe und starke Protagonistin, die in frühen Jahren gelernt hat, sich gegen Konkurrenten durchzusetzen. Als Erbin einer namhaften Kaufhauskette ist sie im Wohlstand aufgewachsen. Stets behütet von ihrem Vater, von Leibwächtern und Angestellten, hat sie nie viel von der Welt gesehen. Als ihr eines Tages der Ausbruch aus diesem goldenen Käfig gelingt, beginnt für Elle ein neuer Lebensabschnitt. Sie merkt, dass es mehr gibt, als diesen einen Mann, den sie vielleicht irgendwann heiraten soll. Sie lernt aber auch Gefahren kennen, von denen sie zuvor nur eine wage Ahnung hatte.

Mit dem Auftritt des selbstbewussten und dominanten Geschäftsmannes Penn Everett geht Elle dann erneut ein Risiko ein. Kampf, Leidenschaft, Aggression stehen schon am Beginn der gefährlichen Liaison. Nichts ist einfach an ihrer Bindung.

Ein Abenteuer wie einst, als sie sich auf die Straße begeben und ihren namenlosen Retter kennengelernt hatte.

Crown of Lies bietet einen Kosmos aus Liebe und Erotik, aber auch sehr explizite Sex- und Gewaltszenen. Die Altersempfehlung des Verlages sollte beachtet werden. Ich habe dieses Buch verschlungen und konnte es nicht mehr beiseitelegen. Von mir gibt es eine volle Fünf-Sterne-Bewertung.



Buchzitate:

Belle Elle war mir Mutter, engste Freundin und Freund zugleich. Die Firma war meine Welt.

Denk daran, wenn ich es dir sage. Du bist bereits verloren, Elle. Warum? Weil du mir gehörst.

Hüte dich vor deinen Wünschen, Elle! Manchmal machen Geheimnisse alles besser, nicht schlechter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jussys_Buchwunderland Jussys_Buchwunderland

Veröffentlicht am 13.08.2018

Eine düstere Cinderella Geschichte

Fakten:
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 432 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum: 27.07.18
Sprache: Deutsch
Verlag: LYX Verlag
Autorin: Pepper Winters
Preis: 12,90 Euro

Inhalt:
Sie ... …mehr

Fakten:
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 432 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum: 27.07.18
Sprache: Deutsch
Verlag: LYX Verlag
Autorin: Pepper Winters
Preis: 12,90 Euro

Inhalt:
Sie ist jung, sie ist reich, sie ist mächtig – doch sie lebt in einem goldenen Käfig und kennt keine Freiheit und keine Liebe
Drei Jahre
zuvor brach Noelle Charlston aus ihrem goldenen Käfig aus, tanzte in New Yorks Straßen und verlor beinah ihr Leben. Bis ein unbekannter Fremder auftauchte und die reiche Kaufhauserbin rettete.
Drei Tage
seit sie Penn Everett ihren Drink ins Gesicht schüttete und sich in seinen Armen wiederfand – seine verführerische Stimme im Ohr, die ihr ein unwiderstehliches Angebot machte.
Drei Stunden,
um ihn hassen zu lernen, da er so viele Dinge vor ihr verbirgt. Der geheimnisvolle Geschäftsmann kann unmöglich ihr Retter von damals sein – und doch fühlt sich jede Berührung unendlich vertraut an.
Drei Minuten,
um ihm hoffnungslos zu verfallen. Und es gibt nichts, was Noelle mehr begehrt als diesen Mann.
Drei Sekunden,
um mit seinen Lügen ihr Herz zu stehlen und ihr Hoffnung, Vertrauen und Liebe einzuflößen.
Drei Atemzüge,
um sie mit der Wahrheit zu zerstören. ( Quelle: Verlagseite)

Cover:
Die Farben des Covers wurden perfekt aufeinander abgestimmt. Das silberne Kleid und die Titelschrift sind beide einheitlich in einer Farbe gestaltet wurden. Durch das Cover bin ich erst auf das Buch aufmerksam geworden, da es für mich ein echter Hingucker war. Durch das geprägte Glitzer auf dem Cover sieht das Cover noch moderner und edler aus. Für mich passt es einfach perfekt zu dieser Art von Geschichte.

Schreibstil:
Der Schreibstil war von der Autorin sehr gut gewählt und wurde die ganze Zeit über sehr modern gehalten. Dadurch konnte man die einzelnen Kapitel flüssig und ohne Probleme lesen. Zudem habe ich das Buch und die einzelnen Abschnitte sehr schnell lesen können, da ich immer sofort verstanden habe was die Autorin meint und damit sagen möchte. Es waren also keine Fremdwörter in dem Buch vorhanden, wo ich jetzt nicht wusste was sie damit sagen möchte. Die Autorin hatte die ganze Zeit einen sehr spannenden Schreibstil. weshalb man immer wissen wollte wie es weiter geht und das Buch somit nicht aus der Hand legen konnte.

Meine Meinung:
Zu Beginn der Geschichte wurde die Hauptperson Noelle vorgestellt. Mir war nicht klar das Noelle in den ersten Kapiteln noch so jung war. Ich war ziemlich erschrocken über ihre Art und Weise, da sie sich schon wie eine Erwachsene ausgedrückt und Verhalten hat. Zudem wusste ich auch zu Beginn nicht was ich von dem Vater halten sollte. Er war einerseits der strenge Chef, der seiner Tochter sein Unternehmen schon mit zwölf Jahren vererbt, aber andererseits ist er auch ein liebevoller Vater, der seine Tochter über alles liebt. Daher hatte er für mich immer zwei Gesichter, von denen ich nicht wusste wie ich sie jetzt finden soll. Noelle war mir von Anfang an sehr sympathisch, da ich sie auf irgendeine Weise verstehen konnte. Sie tat mir ziemlich leid, da sie keine normale Kindheit und Jugendzeit verbringen konnte. Sie musste schon sehr früh eine Erwachsene sein. Ich konnte ihre Gedanken und Gefühle daher immer sehr gut nachvollziehen. Nur in einigen Situationen war sie mir zu naiv und gutgläubig. Sie hat sich manchmal viel zu schnell auf fremde Männer eingelassen. Die Autorin schreibt den Beginn der Geschichte so gut, dass man sofort in der Geschichte ist und sich genau vorstellen kann, worum es jetzt geht.
Als Noelle irgendwann älter wurde, hat sie langsam gemerkt, dass sie sozusagen in einem goldenen Käfig sitzt und da nicht heraus kommt. Daher fand ich es sehr gut, dass sie einen Ausbruchsversuch veranstaltet hat um endlich frei sein zu können. Aber irgendwie war die Geschichte zu dem Zeitpunkt sehr vorhersehbar. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, dass noch etwas schlimmes passiert, da sie sich in wirklich schlimmen Gassen herum getrieben hat. Daher kam das Ereignis leider nicht sehr überraschend. Als der Namenlose ihr an dem Tag, dass Leben gerettet hat, dachte ich nur was für ein Held. So welche Männer laufen glaube ich heutzutage nicht mehr durch die Straßen. Aber durch die Rettungsaktion war er mir sofort sympathisch auch wenn ich fand, dass Noelle sich viel zu schnell in ihn verguckt hat. Als sie dann ein paar Jahre später, nachdem der Namenlose nicht mehr aufgetaucht ist, Penn trifft dachte ich mir nur, dass diese Liebesgeschichte nur in die Hose gehen kann. Dieser Mann hat mich wirklich so viele Nerven gekostet. Seine Art und Weise war wirklich so schrecklich. Er hat die Frauen behandelt als wären diese Dreck und er der geilste Typ auf der Welt. So welche Männer brauch man wirklich. Daher fand ich auch, dass Noelle sich viel zu schnell auf ihn eingelassen hat. Sie war zwar zu Beginn nur an Se* interessiert, genauso wie er. Aber ich konnte mir schon denken wie die Geschichte zwischen den beiden ausgeht. Zwischendurch habe ich schon meine Vermutungen gehabt, ob er vielleicht der Namenlose sein könnte, der vor ein paar Jahren verschwunden ist. Manche Art und Weisen passten einfach perfekt zu den Namenlosen. Nach einer gewissen Zeit konnte ich mich auch mit ihm anfreunden, aber wirklich nur sehr schleichend. Zum Schluss hätte ich dieses Ende sicherlich nicht erwartet. Zudem hätte ich zu Beginn der Geschichte nicht gedacht, dass sich die Geschichte in eine Dark Romance/ Erotikgeschichte entwickelt. Ich fand zudem, dass die Geschichte einen Hauch von Cinderella hatte, nur das der Mann dieses mal der Arme war und die Frau die Reiche. Ich bin schon sehr auf Band 2 gespannt. Danke nochmal an die Lesejury für die schöne Leserunde und die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Fazit:
Diese Geschichte hatte wirklich viele überraschende und nicht überraschende Wendungen. Ich kann sie jedem Dark Romance und Erotikgeschichten Liebhaber nur ans Herz legen. Da mir der Hauptprotagonist Penn nicht so wirklich sympathisch war gibt es nur 4,5 von 5 Sternen.
Eure Justina:)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Emilia_123 Emilia_123

Veröffentlicht am 13.08.2018

Hat mich enttäuscht

Das Buch "Crown of Lies" von Pepper Winters ist der erste Band der "Truth and Lies" Dilogie. In ihm geht es um Noelle, auch Elle genannt, die keine leichte Kindheit hatte. Ihre Mutter ist früh verstorben ... …mehr

Das Buch "Crown of Lies" von Pepper Winters ist der erste Band der "Truth and Lies" Dilogie. In ihm geht es um Noelle, auch Elle genannt, die keine leichte Kindheit hatte. Ihre Mutter ist früh verstorben und ihr Vater hat sie schon sehr früh in seine Firma mitgenommen. Dort musste sie früh lernen, was Verantwortung bedeutet. An ihren 19. Geburtstag bricht sie für eine Nacht aus ihren goldenen Käfig aus. Als es langsam dunkel wird versucht sie ein Taxi zu bekommen, doch sie wird von zwei Typen geschnappt und in eine dunkle Gasse gezehrt. Dort rettet sie jedoch ein namenloser Mann, mit dem sie dann noch ein bisschen durch die Straßen von New York irrt. Nach dieser Nacht, passiert ein Zeitsprung von 3 Jahren. Wie es weitergeht müsst ihr jedoch selbst lesen :-)

Zuerst einmal möchte ich mich bedanken, dass ich bei dieser Leserunde teilnehmen durfte.
Mir hat die Leseprobe gut gefallen und so habe ich mich beworben und wurde tatsächlich genommen. Doch nun zum Buch...
Ich hatte vor diesem Buch noch nie ein Buch der Autorin gelesen und nach diesem Buch werde ich wohl auch kein Weiteres lesen. Denn leider hat mich dieses Buch sehr enttäuscht!
Am Anfang hat es mir wirklich Spaß gemacht die Geschichte zu lesen, doch der 3 Jahressprung war für mich auch wie ein Wendepunkt.
Ich hatte mir eine Geschichte vorgestellt, in der es Intrigen, Lügen, Verrat, aber auch eine Liebesgeschichte gibt. Im Endeffekt tauchten die Intrigen nur am Schluss auf. Und die Liebesgeschichte hattte nach diesem 3 Jahre Sprung für mich nichts Schönes.
Die Beziehung der Protagonisten war ein einziges On/Off was mir mächtig auf die Nerven gegangen ist.
Penn, der männliche Protagonist, hatte etwas von Mr Grey. Er wollte immer die Kontrolle haben, hat Elle nicht gerade gut behandelt und war mir in seiner kompletten Art mehr als unsympathisch. Auch Elle hat mich im Laufe des Buches immer mehr genervt. Am Anfang fand ich sie ja recht sympathisch. Ein Mädchen, das im goldenen Käfig sitzt und ausbrechen möchte. Als sie dann jedoch anfing sich auf Penn einzulassen, hat auch sie sich irgendwie verändert.
An vielen Stellen habe ich die Geschichte als recht unrealistisch empfunden.
Auch der Verlauf der Geschichte gefällt mir nicht wirklich. Sie wird beim Vorranschreiten des Buches eher schlechter. Das Ende war zwar wieder etwas besser (etwa die letzten 15 Seiten), die konnten das Buch aber auch nicht mehr retten.
Der Schreibstil der Autorin war zwar schön flüssig, aber da mich das Buch nicht packen konnte,  habe ich mich etwas abgemüht es zu Ende zu lesen.
Das Cover hingegen finde ich wirklich schön und passt zu den vermeintlichen "Intrigen", da es etwas dunkles ausstrahlt.

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich mir von dem Buch mehr erhofft hatte. Leider waren mir weder die Protagonisten sympathisch, noch fande ich die Geschichte gut. Daher kann ich das Buch leider nicht weiterempfehlen. Ich habe mich fast das komplette Buch lang aufgeregt und hätte es wahrscheinlich auch nicht beendet, wenn es keine Leserunde gewesen wäre. Obwohl ich das Cover und die ersten paar Seiten schön finde, kann ich dem Buch nur einen Stern geben. :-(

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Pepper Winters

Pepper Winters ist eine neuseeländische New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie hat viele Gesichter: Autorin, Leserin und manchmal auch Ehefrau. Sie liebt dunkle Liebesgeschichten, je gequälter der Held, desto besser. Weitere Informationen unter: www.pepperwinters.com

Mehr erfahren
Alle Verlage