Fire Queen
 - Vanessa Sangue - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
309 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0722-3
Ersterscheinung: 27.07.2018

Fire Queen

(87)

Ich habe dir vertraut …
Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen – und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga – und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen – ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt … 
"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten
Abschlussband der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

 

Rezensionen aus der Lesejury (87)

Sunnywonderbookland Sunnywonderbookland

Veröffentlicht am 21.10.2018

Nicht so gut, wie der erste

Autorin: Vanessa Sangue
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 320
Preis: 12,90 Euro/ 9,99 Euro
erschienen am 27. Juli 2018



Inhalt


Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer ... …mehr

Autorin: Vanessa Sangue
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 320
Preis: 12,90 Euro/ 9,99 Euro
erschienen am 27. Juli 2018



Inhalt


Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen - und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga - und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen - ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt ...


Meine Meinung


Nach dem abrupten Ende konnte ich es kaum erwarten bis endlich der nächste Band erscheint und man endlich erfährt, wie es mit Saphira und Madox weitergeht. Doch leider konnte mich der zweite band nach all den Monaten nicht mehr so wirklich packen.
Saphira ist am Anfang schwer verletzt und es gibt einen Verräter in ihrer Familie. Verzweifelt kämpft sie um das Leben ihrer Familie. Madox hingegen ist der neue Capo und seine Position ist alles andere als sicher. Beide kämpfen um ihre Familie und ihre Liebe zueinander.
An sich war die Geschichte ganz gut, aber die Spannung fällt größtenteils.
Mir hat es gut gefallen, wie sich Madox und Saphira weiterentwickelt haben und dass auch zum positiven. Aber in diesem Band fehlen mir die Emotionen ein wenig.
Der Schreibstil ist wieder flüssig und das Buch lässt sich schnell lesen. Auch das Setting in Sizilien hat mir wunderbar gefallen.


Fazit


Leider nicht annähernd so gut wie der Vorgänger. es passiert zwar viel, aber leider fehlen die Emotionen. Insgesamt 3 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ninex Ninex

Veröffentlicht am 21.10.2018

Willkommen in der Cosa Nostra!

Rezension zu „Fire Queen“ von Vanessa Sangue

Der Klappentext:
Ich habe dir vertraut ...
Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen ... …mehr

Rezension zu „Fire Queen“ von Vanessa Sangue

Der Klappentext:
Ich habe dir vertraut ...
Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen - und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga - und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen - ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt ...

Meine Meinung:
Wow, also ich habe echt lange gewartet, weil ich einfach nicht wollte, dass diese Reihe endet. Und es tut mir immer noch weh, denn nun ist sie zu Ende und ich muss erstmal diese tolle Geschichte verdauen. Vanessa Sangue hat hier eine gefährliche, verführerische Welt geschaffen, in die man einfach nur eintauchen kann. Sie hat mich so oft geschockt und gleichzeitig begeistert, ich kann meine Gefühle während des Lesens gar nicht beschreiben. Dabei muss ich wirklich sagen, dass ich die Grausamkeit manchmal nicht ertragen konnte, also hätte sie einige Szenen noch detaillierter beschrieben, dann hätte ich es mit meiner zart besaiteten Gefühlslage wohl überspringen müssen. Aber meiner Meinung nach hat sie die Gewalttätigkeit genau richtig gehandhabt, also es war grenzwertig, aber ertragbar. Die Autorin weist auch am Anfang darauf hin, dass es in ihrem Roman etwas härter zugeht, aber ich fand es wirklich genau angemessen, außerdem bringt das einen gewissen Kick in die gesamte Geschichte.
Wie auch in Cold Princess wird die Geschichte von Madox und Saphira erzählt, wobei dieses Mal noch viel mehr Personen eine „Sprechrolle“ bekommen haben, wie zum Beispiel Rabia oder Antonio. Zeitweise fand ich das ziemlich anstrengend, weil die Sichten einfach so oft und vielseitig gewechselt haben, dass es mich einfach gestört hat. Aber mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt, ich finde zum Ende hin hat es sich auch gebessert. Ein wenig haben mich auch die vereinzelten italienischen Wörter stutzen lassen, aber auch diese habe ich irgendwann einfach mit gelesen ohne darüber zu stolpern. Nichtsdestotrotz bin ich sehr gut durch das Buch kommen, da die Autorin einfach sehr lebendig und mitreißend schreibt. Ich konnte es zeitweise nicht aus der Hand legen, weil es einfach extrem spannend war.
Das Cover passt perfekt zur Reihe und ist im Grunde genauso aufgebaut wie Teil 1. Und ich muss sagen, dass beide Bände einfach voll und ganz ihr Thema treffen. Hier bei Fire Queen wurde ein aufregender Rotton gewählt, der den Titel und die Geschichte widerspiegelt. Ich mag die schlichte und zugleich detaillierte Aufmachung sehr gerne und kann dem Cover deswegen nur einen großen Daumen nach oben geben.
Die meisten Charaktere kennen wir ja auch schon aus dem vorherigen Band. Ich werde mich hier nur auf die beiden Protagonisten Madox und Saphira beziehen, obwohl so viele andere Charaktere diesmal diese Geschichte beeinflussen. Dazu kann ich nur sagen: Der Schein trügt..
Madox ist immernoch der heiße Killer, der mich mit seiner Art und Weise einfach für sich gewinnen konnte. Aber in ihm steckt kein Herz aus Eis, was in diesem Band besonders zum Vorschein kommt. Saphira hingegen ist auch nicht nur die sture Eisprinzessin, die man aus Band 1 kennt. Sie ist eine willensstarke Frau, die ein loderndes Feuer in sich trägt, welches sie überaus gefährlich macht. Beide Charaktere sind zwei ziemlich starke Persönlichkeiten, die das ganze Buch zu einer interessanten und spannenden Kombination machen.

Mein Fazit:
Trotz kleinerer Schwachstellen konnte mich auch die „Fire Queen“ von sich überzeugen. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert und konnte mich voll in der Geschichte verlieren. Sie ist anders, aber anders gut und besonders! Ich mochte es sehr gerne, dass Vanessa Sangue eine neue Richtung in dieses Genre gebracht hat. Sie hat das Potenzial der Geschichte richtig gut ausgenutzt und eine wundervolle düstere Welt aus Macht und Leidenschaft geschaffen. Ich kann euch beide Bücher um die Cosa Nostra aus vollstem Herzen empfehlen und freue mich auf die nächsten Geschichten der Autorin!
Mein Dank geht an Netgalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen, subjektiven Meinung.

4,5 Sternchen von 5 Sternchen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisaa Lisaa

Veröffentlicht am 21.10.2018

Die Dilogie muss man lieben :)

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover spiegelt den Titel nur die Farbwahl sehr gut wieder, war der erste Band noch passend zur Cold Princes eher in einem kalten und düsteren Blau gehalten, ist der jetzige ... …mehr

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover spiegelt den Titel nur die Farbwahl sehr gut wieder, war der erste Band noch passend zur Cold Princes eher in einem kalten und düsteren Blau gehalten, ist der jetzige passend zur Fire Queen in einem starken Rot, was auch in gewisser Weise Saphira unterstreicht und das, was vor ihr liegt.

Schreibstil:

Die Geschichte ist wieder absolut flüssig zu lesen und beginnt, wo Band 1 der Dilogie endete. Abwechselnd hauptsächlich aus Saphiras und Madox Sicht, aber auch aus anderen wichtigen Personen dieses Teils erleben wir das Geschehen und bekommen so einen guten All around Blick.

Der zweite Teil wird wieder spannend, packend und auch leidenschaftlich. Die beiden sind wie Feuer und Wasser und doch würden sie perfekt zusammen passen, aber sie gehören beide zwei mächtigen Familien an, die eigentlich Rivalen sind und dennoch müssen beide nun zusammen halten, denn sie haben beide Feinde in den eigenen Reihen, Saphira bekommt dies direkt zu spüren… das zeigt doch, das Gefühle und Freundschaft tabu sind in ihrer Welt oder??? Herz oder Verstand? Feindschaft oder doch Zusammenhalt? Wahrheit oder Verrat?

Charaktere/Story:

Zu den Charakteren verweise ich auf Band 1, Saphira De Angelis die Erbin einer mächtigen Mafiafamilie, der nun nach dem Verrat ihrer besten Freundin und der Freundin ihres verstorbenen Cousin eine harte Zeit bevor steht, zudem auch der Verrat des neusten Mitglieds ihrer Leibwache – Madox, der selbst Mitglied ihrer verfeindeten anderen Mafiafamilie ist und bald dessen Capo sein wird..



Fazit:

Eine tolle Dilogie und ein packender und spannender zweiter Teil, schade, dass die Reihe nun vorbei ist. Die Charaktere samt der Story waren mir sehr ans Herz gewachsen. Ich danke dem Verlag für tolle Lesemomente und bin schon gespannt, was die Autorin noch so schreibt. Meiner Meinung nach ganz klar zu empfehlen, aber mit Band 1 starten ? ♥♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jani777 Jani777

Veröffentlicht am 20.10.2018

Actionreiches Showdown mit viel Gefühl

Inhalt: Saphira hat durch Guiseppe über den wahren Grund von Madox' Aufenthalt bei den De Angelis erfahren. Hinzukommend wurde sie bei dem Schusswechsel verletzt. Geschwächt liegt Saphira im Krankenhaus ... …mehr

Inhalt: Saphira hat durch Guiseppe über den wahren Grund von Madox' Aufenthalt bei den De Angelis erfahren. Hinzukommend wurde sie bei dem Schusswechsel verletzt. Geschwächt liegt Saphira im Krankenhaus und muss nicht nur über Madox' Verrat hinweg kommen, sondern auch ihren Posten als Capo an ihre beste Freundin verleihen. Saphira kann nur noch zusehen, wie ihre Welt zusammen bricht.

Meine Meinung: ich habe bereits den ersten Teil geliebt und bin auch von der Festsetzung begeistert. Die spezielle Bindung zwischen den beiden Protagonisten wird stark unter die Probe gestellt und trotzdem oder gerade deswegen wird man total mit in ihre Gefühlswelt gerissen. Fabelhafter Schreibstil, herzzerreißende Geschichte und actionreiche Handlung!
Absolut empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina1234 Nina1234

Veröffentlicht am 18.10.2018

Toller Abschluss

Rezension zu "Fire Queen" von Vanessa Sangue


Teil 1 "Cold Princess" von Vanessa Sangue war total anders als ich erwartet habe, aber trotzdem richtig richtig gut.


Nach dem Cliffhanger aus Band 1 geht ... …mehr

Rezension zu "Fire Queen" von Vanessa Sangue


Teil 1 "Cold Princess" von Vanessa Sangue war total anders als ich erwartet habe, aber trotzdem richtig richtig gut.


Nach dem Cliffhanger aus Band 1 geht es mit Fire Queen quasi direkt nahtlos weiter.
Saphiras Welt liegt in Trümmern denn ihr engster vertrauter Madox hat sie verraten. Ihre Familia ist zerstört, sie selber liegt schwer verletzt im Krankenhaus und nun muss sie den Preis dafür zahlen, dass sie sich ausschließlich von ihren Gefühlen hat leiten lassen.
Inzwischen hat der Mann, dem sie am meisten vertraut hat, das Erbe um das Oberhaupt der Familie Varga angetreten und ist damit zu ihrem schlimmsten Feind geworden. Doch Saphira schwört Rache und will nach wie vor, die Vargas auslöschen, den Tod ihrer Familie rächen und damit ihrem einstigen Geliebten zeigen, was es heißt, sich mit der Chefin der De Angelis anzulegen.
Wird ihr dies gelingen??


Auch dieser Teil hat mir wieder sehr gut gefallen und ließ sich super locker weglesen. Ich kam direkt und ohne Probleme wieder in die Geschichte hinein. Die Kapitel sind wie bereits aus Band 1 gewohnt immer in der Ich-Perspektive geschrieben. Erzählt wird logischerweise aus der Sicht von Madox und Saphira, aber auch Emilio, der neue Chef Leibwächter der De Angelis hat das ein oder andere Kapitel und erzählt aus seiner Sicht. Schließlich wäre da auch noch Rabia, die beste Freundin von Saphira, die in Band 1 ihren Geliebten Leandro verloren hat und danach der Familia den Rücken kehrte. Sie kommt zurück, als Saphira sich im Krankenhaus befindet und bietet ihr ihre Hilfe an.

Ich hatte nie gedacht, dass ich einmal eine düstere Mafiageschichte lesen werde, aber diese beiden Bände sind der Autorin wirklich gut gelungen. Die Covergestaltung gefällt mir richtig gut und für zart besaitete Leser befindet sich direkt zu Beginn jedes Buches eine Warnung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vanessa Sangue

Vanessa Sangue - Autor
© Christina Gahlemann

Vanessa Sangue hegt eine große Leidenschaft für Bücher, tätowierte Männer und Gefahr. So ziemlich alles davon zeigt sich auch in ihren Romanen. Ihre Charaktere sind für sie wie eine zweite Familie, die sie langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Wenn sie gerade nicht schreibt, spielt Vanessa den Dosenöffner für ihre beiden Katzen, versinkt mit einer guten Tasse Tee in anderen Welten und versucht halbwegs erfolgreich weder den Pizza- noch den Paketboten vor ihre Tür zu bestellen. …

Mehr erfahren
Alle Verlage