Hades' Hangmen - Styx
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
487 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0811-4
Ersterscheinung: 07.06.2018

Hades' Hangmen - Styx

Übersetzt von Silvia Gleißner

(44)

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte  ...
Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann – und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!
"Ich liebe alles an diesem Buch! Diese Geschichte zeigt Tillie Coles unglaubliches Talent!" Totally Booked Blog
Band 1 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole


  • eBook (epub)
    3,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (44)

Libellus Libellus

Veröffentlicht am 17.06.2018

Einfach nur WOW !!

Das Cover finde ich sehr ansprechend, es passt perfekt zum Klappentext. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht geschrieben. Hatte somit keine Probleme der Geschichte um die Hades´Hangman ... …mehr

Das Cover finde ich sehr ansprechend, es passt perfekt zum Klappentext. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht geschrieben. Hatte somit keine Probleme der Geschichte um die Hades´Hangman und dem Orden zu folgen. Erzählt wird das ganze aus der Sicht von Salome (Mae) und River(Styx). Dadurch bekommt der Leser einen besseren Einblick in die Gefühle und Gedanken der Beiden.

Salome verbrachte ihr lebenlang an einem Ort, der abgegrenzt von der Außenwelt hinter einem großen Zaun verborgen im Wald lag. Ihr Leben wurde durch Gewalt, Bestrafungen und Vergewaltigungen geprägt. Das Wort des Propheten galt als oberstes Gebot, was er sagt, wird gemacht. An einem für sie besonders schlimmen Tag, trifft sie am Zaun auf einen Jungen - River-, der nicht richtig sprechen kann. Beide sind voneinander fasziniert. In Salomes Nähe schafft es River einige Worte zu sagen. Er ist verzaubert von ihren Wolfsaugen und muss sie unbedingt küssen. Die Begegnung endet abrupt, als River von seinen Vater, der der Präsident der MC Hades´Hangman ist, herbeigerufen wird.
Viele Jahre später begegnen die beiden sich zufällig wieder, als Salome halb tot vor den Toren des Clubgeländes liegt. River, von allen Styx genannt, erkennt sie anhand ihrer Wolfsaugen wieder und wechselt sofort in den Beschützermodus.
Was ist nur mit Salome passiert ? Wird auch sie sich an River erinnern können? Und vor allem wie geht es für beide weiter?

Einfach nur WOW. Was für eine Geschichte. Ich war schon lange nicht mehr so gefesselt und schockiert zugleich. Die Thematik begegnet einem nicht oft in solchen Büchern. Beim lesen habe ich regelrecht einen hass und ekel auf den Orden entwickelt. Das Verhalten der männlichen Ordensmitglieder gegenüber den weiblichen Kindern und Frauen war erniedrigend, barbarisch, wiederlig ...mir fehlen einfach die Worte.

Salome (Mae) musste in ihren Leben schon einiges über sich ergehen lassen. In meinen Augen ist sie eine starke junge Frau. Sie ist mutig und fängt an, die Glaubensüberzeugungen des Ordens zu hinterfragen und beschließt aus einer Situation heraus ihr Leben zu ändern.
Nachdem sein Vater gestorben ist, übernimmt Styx die Hades´Hangman. Er muss als autoritärer und starker Präsident seine Leute anführen. Dabei geht er keiner Konfrontation aus den Weg und lässt gerne die Fäuste spielen. Problem ist nur, dass er aufgrund seines Stotterns in der Gegenwart der anderen kein Ton raus bringt und nur in Gebärdensprache kommuniziert. Sein bester Freund und Vize muss für ihn alles Regeln und die Befehle übersetzen.

Ein Blick in die Augen des anderen und beide sind hin und weg voneinander. Für Mae beginnt ein neues Leben. Sie muss die gepflogenheiten der „Außenwelt“ neu erlernen und sich mit vielen Dingen auseinandersetzen und wirkt dadurch ein wenig unbeholfen. Nach und nach akzeptiert sie ihr neues Leben und lebt sich gut ein. Auch Styx verändert sich, durch die Anwesenheit von Salome fängt er an zu leben und zu lieben. Immer öfter kann er mit ihr sprechen und sein stottern überwinden.

Die Geschichte ist gespickt von Dramen und Emotionen. Von der ersten bis zur letzten Seite bleibt es spannend. Ich habe das Buch nur so verschlungen. Dabei spielten auch meine Gefühle Achterbahn. Denn ich hatte mit Salome, Styx, Ky, Delilah, Beauty, Flame usw. regelrecht mitgefiebert und mitgelitten. Alle Charaktere waren auf ihre eigene Art besonders und ich freue mich jetzt schon ihre Geschichten lesen zu dürfen.
Für mich ist Hades´Hangman- Styx ein wirklich gelungener Auftakt mit einer emotionalen, spannenden, erschreckenden Geschichte, in der die Leidenschaft und Liebe nicht zu kurz kommt. Die Thematik ist nicht alltäglich und die Autorin hat es geschafft, diese geschickt und tiefgründig rüberzubringen.


Ich danke Netgalley und den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Dies hat meine Meinung aber nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LaLiteraturista LaLiteraturista

Veröffentlicht am 17.06.2018

"Hades' Hangmen - STYX" Von Tillie Cole

Zum Inhalt habt ihr wahrscheinlich schon genug gelesen (wenn nicht, ich bin sicher, irgendwo hier lässt sich auch der Klappentext finden), daher beginne ich gleich mal, meine Meinung loszuwerden.

#Cover#

Auch ... …mehr

Zum Inhalt habt ihr wahrscheinlich schon genug gelesen (wenn nicht, ich bin sicher, irgendwo hier lässt sich auch der Klappentext finden), daher beginne ich gleich mal, meine Meinung loszuwerden.

#Cover#

Auch dieses werde ich nicht beschreiben, da ihr es wahrscheinlich alle vor der Nase habt.
Ich finde das Cover an und für sich ja ganz schön, dennoch hätte ich mir ein Cover gewünscht, welches auch nur im Ansatz auf den Inhalt des Buches eingegangen wäre, was dieses hier nicht tut.
Also klar, in dem Buch kommen sowohl nackte Männer als auch Tattoos vor, aber ich finde, das Cover liefert sonst nicht wirklich einen Anhaltspunkt für die Geschichte.

#Nun zu den Figuren...#

Ich finde, Tillie Cole hat einige ganz besondere Menschen erschaffen. Die Handlungen der Protagonisten, aber auch die der Nabencharaktere, sind in jeder Situation nachzuvollziehen, auch wenn sie einem nicht so sehr gefallen. Die Charaktere sind vielschichtig, dabei sind ihre Gedanken und Handlungen aber so verständlich und nachvollziehbar, dass es sich anfühlt, als würde man die Figuren nicht nur verstehen, sondern sich auch in den eigenen Gedanken während des Lesen auf angenehme Weise leiten lassen.
Styx und Mae sind außergewöhnliche Charaktere, die ich beim Lesen sofort ins Herz geschlossen habe.
Ob durch ein Handicap oder die Vergangenheit zu etwas Besonderem gemacht sind die beiden als Protagonisten einfach toll. Ihr Inneres zu "erleben" hat mir ein unglaubliches Leseerlebnis beschert.

#Die Handlung#

Puh, was soll man dazu noch sagen... Einfach großartig... Ich habe sowohl mit meterdicker Gänsehaut als auch lachend oder mit Früchten Augen, meinen e-Reader umklammernd, dagesessen und gelesen und war in der Zeit wirklich einfach nicht ansprechbar, weil Tillie Cole so eine tolle Geschichte niedergeschrieben hat.
Spannung, Romantik (irgendwie ein kleines Bisschen), rührende Momente, Charme und ein wenig Witz... Das alles hat die Autorin in einem phänomenalen Werk verpackt, welches durch außergewöhnliche Hintergründe, sehr gut ausgearbeitete Charaktere und viiiiiiiiiel Gefühl besticht.

#Schdeibstil#

Zum Schreibstil der Autorin gibt es aus meiner Sicht nicht viel zu sagen. Nur, dass er flüssig ist, dabei aber nichts zu schnell vonstatten geht oder man sich gehetzt fühlt. Gefühle, Umschreibungen und Handlungen werden so gut verpackt, man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

#Fazit#

Uuuuuuuuuundbedingt lesen! Ich erwarte die Folgebände sehnsüchtig und möchte die Reihe jedem/r hier ans Herz legen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lrvtcb Lrvtcb

Veröffentlicht am 17.06.2018

So viel besser als meine Erwartungen

Styx ist der junge, stimmenlose Anführer des Motorradclubs Hades Hangmen und hat Probleme sich gegen seine Feinde zu behaupten. Geschäfte werden zum Teil vereitelt und er vermutet eine Ratte in seinem ... …mehr

Styx ist der junge, stimmenlose Anführer des Motorradclubs Hades Hangmen und hat Probleme sich gegen seine Feinde zu behaupten. Geschäfte werden zum Teil vereitelt und er vermutet eine Ratte in seinem Club. Eines Abends taucht plötzlich eine junge, verletzte Frau in seinem Hof auf. Als Mae die Augen aufschlägt, weiß es, dass er ihre Augen bereits einmal gesehen hat. Sie ist eine der wenigen Menschen, mit denen er sprechen kann, und er weiß, dass er sie nie wieder gehen lassen will.

Seit der „King“-Reihe von T.M. Frazier weiß ich, dass mir Geschichten über Gangs gefallen. Ich habe bei diesem Buch wieder eine ähnliche Handlung erwartet und wurde hier positiv überrascht. Seit einiger Zeit habe ich mir angewöhnt – falls es eins gibt – das Vorwort der Autoren zu lesen. In diesem schreibt Tillie Cole, dass sie im Studium eine Abschlussarbeit über Sekten und Kulte geschrieben hat. Hierfür hat sie mit einigen Menschen, die aus Sekten ausgetreten sind, gesprochen und ihre Erfahrungen zum Teil in dieses Buch eingearbeitet. Zunächst habe ich mich gefragt, wie der Klappentext zu einer Sekte passt. Es war jedoch gut, dass ich so auf diese Thematik vorbereitet war.

In dem Klappentext wird zwar Styx vorgestellt, aber über Mae wird relativ wenig geschrieben. Bereits auf den ersten Seiten wird deutlich, dass sie in einer religiösen Sekte groß geworden ist und keine Erfahrungen jenseits der Mauern, die die Gemeinde umgeben haben, hat. Bei ihrer Flucht wird sie verletzt und landet bei den Hades Hangmen. Ihre Geschichte hat mich zutiefst bewegt, da ich mit ihr fühlen konnte, wie schwer es sein muss, wenn die eigenen Überzeugungen sich plötzlich als falsch erweisen. Ich weiß, dass es weltweit viele Kulte und Sekte gibt, jedoch habe ich mir nie viele Gedanken darüber gemacht, wie schwierig es sein muss so einer Gemeinde den Rücken zu kehren und sich ein neues Leben aufzubauen. Mich hat noch mehr bewegt im Hinterkopf zu haben, dass diese Erzählung zum Teil auf tatsächlichen Erfahrungsberichten beruht.

Styx Geschichte ist ebenfalls interessant. Er ist nicht von Geburt aus stumm, dennoch fällt es ihm sehr schwer Worte zu formen und wenn, dann gelingt es ihm nur unter großem Stottern. Dennoch hat er über Gebärdensprache einen Weg gefunden mir seinen Brüdern zu kommunizieren und wird von diesen geachtet.

Neben diesen faszinierenden Charakteren hat mir gefallen, wie diese beiden Welten in der Geschichte aufeinandertreffen. Maes Welt bestand bis zu der Flucht nur aus Gehorsam und Sittsamkeit. In der Welt von den Hades Hangmen trifft sie nun auf Männer, die gewaltbereit und freizügig sind. Sie kennt die Technologien nicht und muss sich erst an ihre Freiheit gewöhnen. Auch wenn es die offensichtlichere Anpassung ist, verändert sich Styx ebenfalls. Es war spannend, diese Entwicklung mitzuerleben.

Basierend auf dem Klappentext hatte ich zunächst eine ganz andere Geschichte erwartet und bin sehr positiv überrascht worden, dass sie viel emotionaler und tiefgründiger war. Von der Autorin habe ich bereits „A thousand boy kisses“ gelesen. Dies war für mich ebenfalls ein sehr bewegendes Buch. Tillie Cole bleibt sich in ihrer Art somit treu und glänzt wieder mit vielen Emotionen. Es ist ein schwieriges Thema, dass sie grandios in das Buch eingebaut hat. Ich werde in Zukunft die Augen nach weiteren Büchern der Autorin offen halten und diese mit Sicherheit auch lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

brits brits

Veröffentlicht am 16.06.2018

Toller Auftakt ♥

Hades Hangmen ist eine absolut interessante Geschichte. Ein Mädchen in einer fremden Welt aufwachsen zu lassen und sie dann zu einem MC zu führen ist eine wirklich großartige Idee. Auch wie das geschieht ... …mehr

Hades Hangmen ist eine absolut interessante Geschichte. Ein Mädchen in einer fremden Welt aufwachsen zu lassen und sie dann zu einem MC zu führen ist eine wirklich großartige Idee. Auch wie das geschieht ist großartig beschrieben.
Der angenehme Schreibstil rundet das Ganze perfekt ab. Es ist nicht diese  typische vulgäre MC Ausdrucksweise (hab da schon wesentlich schlimmeres gelesen). Man bekommt keine roten Ohren beim Lesen. Die Protagonisten wirken stark und schon fast unverwundbar, und dennoch hat jeder Charakter einen kleinen Makel, der ihn wieder realistisch wirken lässt. Sie sind nicht perfekt und das macht es einfacher, sich in sie hinein zu denken.
Auf und Abs bestimmen den Ablauf der Geschichte. Das erhält die Spannung und es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig ... hin und wieder hätte ich mir mehr allerdings etwas mehr Tiefgang gewünscht. Manches wurde für meinen Geschmack zu schnell abgehakt. Dennoch bin ich der Meinung, dass die Story 5 Sterne verdient. Denn das Ende hat mich neugierig auf die Fortsetzung gemacht und ich kann es kaum erwarten die Charaktere wieder zutreffen, zu lesen oder wie auch immer man das nennen möchte. Von mir gibt es einen Daumen nach oben ? ...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luckylabbi Luckylabbi

Veröffentlicht am 16.06.2018

Hades Hangmen - Styx / Verschiedene Welten treffen aufeinander

Achtung evtl Spoiler enthalten.

Ein Junge und ein Mädchen treffen zum ersten Ma aufeinander...beide auf der jeweils anderen Seite eines Zauns und aus verschiedenen Welten.

Als Mae endlich die Flucht ... …mehr

Achtung evtl Spoiler enthalten.

Ein Junge und ein Mädchen treffen zum ersten Ma aufeinander...beide auf der jeweils anderen Seite eines Zauns und aus verschiedenen Welten.

Als Mae endlich die Flucht aus der Sekte gelingt, landet sie verletzt vor dem Motorrad Club Hangmen, dessen Anführer der "stumme" Styx ist. Sie erkennen sich sofort wieder als der Junge und das Mädchen, die sich am Zaun getroffen haben und bei beiden in Erinnerung geblieben ist. Doch Mae muss sich erst in der für sie fremden Welt zurecht finden und Styx ist mittlerweile der zwar "stumme" aber gefürchtet und respektierte Anführer des Clubs. Beide können der gegenseitigen Anziehung nicht widerstehen und finden nach und nach zueinander. Allerdings gibt es im Club einen Verräter und die auch die Sekte wird zu einer Bedrohung.

Es Treffen hier wirklich zwei verschiedene Welten aufeinander als Styx und Mae sich endlich wieder finden. Styx ist ziemlich brutal, aber auch verletzlich und er hat Mae nie vergessen. Er würde alles für sie tun. Mae, die ja in einer Sekte aufgewachsen ist, ist dementsprechend isoliert aufgewachsen und musste einiges durchstehen. Ich fand vorallem schlimm, was sie mit 8 Jahren erdulden musste und das für die Sekte völlig normal war. Die Liebe zwischen Styx und Mae ist bedingungslos. Sie haben ihr erstes Treffen nie vergessen. Es war sehr bewegend als sie sich endlich wieder gefunden haben.
Als Verräter habe ich die ganze Zeit jemand anderen vermutete und war wirklich überrascht wer es schließlich war, besonders wo er her kommt. Das hat mich schon etwas geschockt. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und abwechslungsreich.

Die Geschichte war wirklich spannend, aber stellenweise auch ziemlich brutal, weshalb sie mich nicht ganz überzeugen konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage