Hades' Hangmen - Styx
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
487 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0811-4
Ersterscheinung: 07.06.2018

Hades' Hangmen - Styx

Übersetzt von Silvia Gleißner

(73)

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte  ...
Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann – und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!
"Ich liebe alles an diesem Buch! Diese Geschichte zeigt Tillie Coles unglaubliches Talent!" Totally Booked Blog
Band 1 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole


  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (73)

Angelika Angelika

Veröffentlicht am 18.01.2019

atemberaubende Story

Ein Wahnsinnsbuch, unglaublich brutal aber trotzdem faszinierend und fesselnd. Ich bin begeistert!

Vor dem Hauptquartier seines MCs findet River "Styx" Nash eine leblose junge Frau. Allerdings haben sie ... …mehr

Ein Wahnsinnsbuch, unglaublich brutal aber trotzdem faszinierend und fesselnd. Ich bin begeistert!

Vor dem Hauptquartier seines MCs findet River "Styx" Nash eine leblose junge Frau. Allerdings haben sie schon genug Probleme um sich auch diesem anzunehmen. Styx ist mit seinen nur 26 Jahren bereits Anführer der Hades' Hangmen, von Geburt an ohne Stimme hat er es nicht leicht, seine Position im Motorrad-Club und vor seinen Feinden zu behaupten. Seine Sprache sind Gewalt und Unnahbarkeit.
Er lässt nie wirklich jemanden an sich heran. Doch als das Mädchen, die schöne Mae, plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Die beiden sind sich vor Jahren schon einmal begegnet, beide haben diese Begegnung nie vergessen können. Mae ist in einer brutalen Sekte aufgewachsen und aus dieser geflohen. Aber man sucht sie und will sie zurück. Aber Styx will sie nie wieder gehen lassen, bei ihr kann er sprechen! Wird Styx sie beschützen können oder muss Mae zurück in ihr Gefängnis zu ihren Peinigern? Dieses Buch hat mich umgehauen! Ich freue mich schon auf die Folgebände! Danke NetGalley und LYX für mein Leseexemplar!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 10.12.2018

VORSICHT heisse, gefährliche Motorradgang mit stummen Leader und Herz . Erotik, Leder und scheue Frauen.

Das Cover ist einprägsam und der Klappentext interessant.
Die Geschichte ist eine sehr brutale Liebesgeschichte die sich von den üblichen Bikergeschichten abhebt.
Styx ist der erste Teil dieser Reihe ... …mehr

Das Cover ist einprägsam und der Klappentext interessant.
Die Geschichte ist eine sehr brutale Liebesgeschichte die sich von den üblichen Bikergeschichten abhebt.
Styx ist der erste Teil dieser Reihe und hier geht gleich heftig zur Sache

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen.
Der Erzählstil ist gut verständlich aber es wird nichts beschönigt und die Dinge werden beim Namen genannt.

Besonders an dem interessanten Hauptcharakter Styx ist das er stumm ist (nur in extremen Ausnahmefällen schafft er es Worte zu finden).
Es ist spannend zu verfolgen welchen Weg die Handlung nimmt.
Zu keiner Zeit kommt Langeweile auf und die Themen die hier spielen sind harter Tobak.
Zum Glück wure ich vorgewarnt das es explizite Sex und Gewaltszenen gibt. Diese Hinweise sind definitiv angebracht also nichts für zartbesaitete Gemüter.
Beim Lesen war ich sehr zwiegespalten und fand es am Anfang nicht glaubwürdig.
Es wird wechselnd aus der Sicht von Styx und Mae erzählt das macht das Miterleben der Handlung sehr real und man kann die Gefühle zu den Situationen nachvollziehen.
Die Grausamkeiten die der weibliche Charakter Mae erleben musste und das sie sich dann so auf Styx einlassen konnte hat mich erstmal nicht überzeugt.
Später mit nötigen Abstand gesehen ist diese Geschichte trotzdem etwas besonderes geworden und toll zu lesen.
Ich habe mit den Hangmen mitgefiebert und das Ende konnte mich zufriedenstellen und überraschen.
Auch die Cliffhanger lassen auf den Fortgang dieser Reihe hoffen und den 2. Teil habe ich auch schon gelesen.

Styx von Tillie Cole bekommt von mir 4 harte Sterne und ich verfolge diese Reihe weiterhin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherliebe22 Buecherliebe22

Veröffentlicht am 18.11.2018

Wenn zwei Welten aufeinander prallen....

In diesem Buch prallen zwei völlig verschiedene Welten aufeinander...

Mae ist in einem Orden aufgewachsen, der tief versteckt im Wald, abgeschnitten von der Außenwelt, existiert. Dort galten andere Regeln ... …mehr

In diesem Buch prallen zwei völlig verschiedene Welten aufeinander...

Mae ist in einem Orden aufgewachsen, der tief versteckt im Wald, abgeschnitten von der Außenwelt, existiert. Dort galten andere Regeln und Mae war eine der Verfluchten.

River oder besser bekannt als Styx ist der Anführer der Hades Hangmen - einem berüchtigten Biker-Clan. Styx ist stumm, aber das macht ihn nicht weniger gefährlich und finster.

Mae konnte aus ihrem schrecklichem Alptraum entfliehen und findet den Weg zu den Hangmen, zu Styx, denn die zwei sind sich schon einmal vor vielen Jahren begegnet....
Aber unter den Hangmen gibt es einen Verräter.....

Als ich den Klappentext las, wollte ich das Buch unbedingt lesen, auch von einer Freundin wurde es mir unbedingt empfohlen.
Aber irgendwie hat mich das Buch nicht so wirklich gefesselt. Leider.
Es war einfach nicht meins. Ob ich es noch einmal lesen würde? Nein
Ob ich die nächsten Bücher der Reihe lesen würde? Keine Ahnung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Withfantasy Withfantasy

Veröffentlicht am 17.11.2018

So eine schöne berührende Geschichte

#Inhalt#
Seit Styx mit nur 26 Jahren Präsident der Hangmen wird, hat er genug damit zu tun seinen Posten zu verteidigen und sich durchzusetzen. Ohne zu sprechen ist dieses jedoch nicht so einfach und so ... …mehr

#Inhalt#
Seit Styx mit nur 26 Jahren Präsident der Hangmen wird, hat er genug damit zu tun seinen Posten zu verteidigen und sich durchzusetzen. Ohne zu sprechen ist dieses jedoch nicht so einfach und so hat er die Gewalt zu seiner Sprache gemacht und wird von vielen gefürchet.

Er ist der wortlose Hangmen, der niemanden an sich ranlässt, bis eines Abends eine leblose Frau vor seinem Quartier liegt.
Sie kommt ihm total bekannt vor und er kann sie nicht sterben lassen.Als Mae (23) ihre Augen aufschlägt, fällt ihm wieder ein woher er sie kennt, denn diese Augen konnte er niemals vergessen.

Sie haben sich vor Jahren schon mal getroffen und sich in einem schlimmen Moment beigestanden. Mae war eine der einzigen mit denen Styx reden kann, seine Nummer 3, und er hat sich geschworen sie irgendwann wieder zu finden.

Mae ist jedoch nicht so wie er dachte, ihr Leben lang wurde sie grausam von der Außenwelt abgeschottet. Sie kennt das richtige Leben nicht und ist in dieser Hinsicht so rein und unberührt.
Ist die gefährliche Welt von Styx dann das Richtige für sie?
Aber irgendwie können sich die beiden auch nicht gegen die Anziehungskraft wehren...


#Schreibstil#
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Styx und Mae geschrieben. Ich fand den Schreibstil sehr flüssig und bin nur so durch die Seiten geflogen.
Am Anfang des Buches gab es ein paar Erklärungen zu verschiedenen Begriffen und auch insgesamt zu dem Thema, was ich sehr hilfreich fand. Aber auch wenn ich dann wusste was manche Worte bedeuten und sie auch perfekt zu dem Slang einer solchen Gruppe passen, bin ich trotzdem immer wieder über diese Wörter gestolpert. So eine Art Ehefrau heißt zum Beispiel "Old Lady", und das fand ich manchmal etwas komisch.
Ansonsten hat mir der Schreibstil aber echt gut gefallen.


#Fazit#
Ich wurde von diesem Buch wirklich total überrascht. Ich finde durch den Klappentext erfährt man nicht annähernd worum es geht. Wenn ich das alles vorher gewusst hätte, hätte das Buch nicht so lange auf meinem Sub gelegen.

Vorne im Buch wird auch kurz erklärt woher die Ideen kommen. Traurigerweise sind dort unter anderem wahre Geschehnisse untergebracht und es ist wirklich traurig, dass manche Leute sowas erleben mussten.
Es geht zum Teil um das Leben in Sekten, manche sind damit glücklich und andere eher weniger. Die Protagonistin Mae kommt aus einer sehr sehr schlimmen Gemeinschaft. Sie wurde dort ihr leben lang festgehalten. Die Frauen werden dort benutzt, schlimm vergewaltigt und zu anderen Dingen gezwungen, da es laut Gott ihre Bestimmung wäre... Die Außenwelt wird außerdem als etwas schlimmes, böses dargestellt, sodass sie alle eingesperrt hinter einem Zaun leben.

Als Mae eines Abends fliehen kann trifft sie auf Styx. Die Gruppe in der Styx lebt ist auch etwas gewöhnungsbedürftig. Es ist eine Gruppe von Motorradfahrern, die mit Waffen dealen und auch in einer Art Gemeinschaft lebt. Allerdings sind dort alle freiwillig. Sie behandeln Frauen auch nicht unbedingt gut, außer es sind ihre Old Ladys...

Mit Styx musste ich mich demnach erst anfreunden, da er zum Teil wirklich etwas gewalttätig und besitzergreifend ist. Aber zu Mae war er super lieb und man hat auch seinen weichen Kern erkannt, deswegen habe ich ihn schnell in mein Herz geschlossen. Wichtig finde ich auch noch, dass er nicht stumm oder taub ist, wie man vielleicht laut Klappentext denken könnte. Er hat nur einen schweren Sprachfehler und bekommt vor anderen nie die Worte raus, deswegen verwendet er Zeichensprache.

Mae war mir direkt sehr sympathisch, da sie mir auch so Leid tat mit dem was sie durchmachen musste. Dafür war sie aber eine umso stärkere Persönlichkeit.
Ich fand die Idee hinter der Geschichte einfach sehr schön, traurig und gleichzeitig auch so aufweckend.

Ich finde es traurig, dass es so welche Sekten in denen Leute zu Dingen gezwungen werden immer noch gibt.
Umso schöner fand ich es zu sehen, wie Mae das echte Leben kennen und lieben lernt.

Ich kann die Geschichte nur empfehlen. Klar ist sie zum Teil etwas gewalttätig mit einigen vielen verstörenden Szenen, aber sie ist auch so tiefgründig und schön.
Der Bad Boy ist zwar etwas besitzergreifend, aber trotzdem sind sie einfach wundervoll zusammen.

Also lest diese Geschichte, ihr werdet es nicht bereuen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Accilia Accilia

Veröffentlicht am 21.10.2018

Nichts für schwache Nerven

Austin, Texas: Styx, der Präsident der Hades´ Hangmen findet eine verletzte junge Frau auf dem Geländes des MCs. Mae ist vor einer religiösen Sekte geflohen und gerät voll in den Bann des stummen Styx. ... …mehr

Austin, Texas: Styx, der Präsident der Hades´ Hangmen findet eine verletzte junge Frau auf dem Geländes des MCs. Mae ist vor einer religiösen Sekte geflohen und gerät voll in den Bann des stummen Styx. Ihr bisheriges Leben wurde von einem brutalen Propheten und seinen Jüngern mit ihren verqueren Bibelauslegungen geprägt, jetzt muss sie mit dem Leben in einem Bikerclub zurecht kommen.
Aber der Orden will sie zurück....

Ich habe das Buch auf Empfehlung einer Freundin gelesen, ja es ist äußerst spannend, die Personen sind interessant, äußerst lebendig und der Leser kann ihre jeweiligen Beweggründe gut nachvollziehen - soweit man sich in eine verrückte Sekte und deren Regeln einlassen kann.
Aber ich muss sagen teilweise war mir die Schilderungen schon zu plastisch, was Mae in ihrem Leben ertragen musste hätte ich nicht bis ins Detail nachlesen müssen.
Ich bin zwiegespalten, einerseits ein toller Erzählstil, spannende Story, interessante Charaktere, gerade einen stummen Präs für einen MC, darauf muss man erst einmal kommen, andererseits ist mir die Sprache etwas zu derb und die Handlung zu unverblümt gewalttätig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage