Hades' Hangmen - Styx
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
487 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0811-4
Ersterscheinung: 07.06.2018

Hades' Hangmen - Styx

Übersetzt von Silvia Gleißner

(77)

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte  ...
Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann – und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!
"Ich liebe alles an diesem Buch! Diese Geschichte zeigt Tillie Coles unglaubliches Talent!" Totally Booked Blog
Band 1 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole


  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (77)

jusendy jusendy

Veröffentlicht am 13.05.2019

Beeindruckend und fesselnd!

Die Verfluchte und der stumme Hangmen. Die Schöne und der Präsident. Die Geschichte von Mae und Styx.
Vor Jahren haben die beiden sich flüchtig getroffen und ihr Schicksal ist es, zusammen zu sein.

Jung, ... …mehr

Die Verfluchte und der stumme Hangmen. Die Schöne und der Präsident. Die Geschichte von Mae und Styx.
Vor Jahren haben die beiden sich flüchtig getroffen und ihr Schicksal ist es, zusammen zu sein.

Jung, wunderschön, verletzt und bewusstlos – so wird Mae auf dem Hof von dem MC Hades’ Hangmen aufgefunden. Mae fand sich auf der Flucht ihrer Vergangenheit in Ihrer (anfänglich) zweiter Hölle wieder. Doch als sie Styx entdeckt, der gefürchtete stumme Hangmen, Präsident des Gründungschapters, weiss sie, dass sie in Sicherheit ist.

Gefürchtet, skrupellos und stumm. River «Styx» Nash, geboren (fast) ohne Stimme, musste schon früh lernen sich zu behaupten. Doch bei Mae, seiner Dritten, findet seine Stimme einen Weg über seine Lippen. Fasziniert von den Wolfsaugen, von Ihrer Schönheit, ist er bereit alles zu tun, um sie zu schützen.

Ich habe schon einige Roman über MC’s gelesen und keins davon brachte mich zu solch unterschiedlichen Reaktionen: Ich lachte, weinte, war wütend und vollkommen fassungslos, war glücklich.
Besonders begeistert hat mich, dass es hier mal nicht nur um Gewalt, Machtkämpfe und Sex geht. Die Geschichte von Mae und Styx ist tiefer, fast liebevoll.
Die Entwicklung der Charaktere, besonders von die von Mae, finde ich besonders stark. Sie hat eine starke Persönlichkeit und ist kein unbeholfenes Mauerblümchen.

Dies ist das erste Band der Hades’ Hangmen-Reihe von Tillie Cole und auch der erste Roman den ich von ihr gelesen habe. Ihr Schreibstil lässt sich so flüssig lesen, dass ich das Buch gar nicht mehr weglegen konnte. Die Ausdrucksweise ist grob und real.

Das Cover spricht mich persönlich sehr an und verkörpert meiner Meinung nach auch Styx sehr gut.

Das Buch kann ich nur weiterempfehlen. Eine fesselnde Liebesgeschichte, welche durch Spannung und Geschichte geführt wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mienchen112 mienchen112

Veröffentlicht am 24.04.2019

Wenn die Hangmen kommen

Ich war schon immer fasziniert von MC Storys oder Geschichten um Biker. Warum? Das weiß ich selbst nicht so genau. Vielleicht, weil es in dieser Szene nicht so kitschig zugeht wie es sonst in Romanzen ... …mehr

Ich war schon immer fasziniert von MC Storys oder Geschichten um Biker. Warum? Das weiß ich selbst nicht so genau. Vielleicht, weil es in dieser Szene nicht so kitschig zugeht wie es sonst in Romanzen der Fall ist, sondern auch mal rauh und gerade heraus. Möglicherweise gefällt es mir auch, weil mich die Strukturen und die Philosophie, die dahinter stehen, beeindrucken.

Das Cover mag ich echt gern - wegen des Tattoos. Gut gemachte Tattoos schau ich mir super gern an und meist hat jedes einzelne ja doch eine Bedeutung. Dass die Autorin bzw. die Protagonisten die Tattoos im Verlauf der Geschichte immer mal wieder aufgreifen finde ich richtig toll, da sie ja einen Teil des MCs ausmachen.

Die erste Begegnung zwischen Mae und Styx ist unglaublich süß. Wie er verzweifelt versucht mit ihr in Kontakt zu treten, mit ihr zu reden. Beide sind zu dem Zeitpunkt noch im Jugendalter und da sie niemand zusammen gesehen hat ist es nur logisch dass es für seinen besten Freund Ky nur anhand von Styx' Erzählung so klingt, als hätte dieser es sich nur eingebildet.

Als das Mädchen mit den Wolfsaugen nach Jahren unerwartet und schwer verletzt hinter dem Club liegt, ist es sein innigster Wunsch sie diesmal nicht mehr gehen zu lassen.

Was Mae bisher in ihrem Leben erlebt hat ist für mich unbegreiflich. Es ist erniedrigend, schockierend und unfassbar unmenschlich. Dass sie so lang durchgehalten hat und diese Qualen immer wieder auf's Neue über sich ergehen lässt, ist mutig und zeigt von einer inneren Stärke, die vielen von uns fehlt. Hängt es damit zusammen, dass ihre beiden Schwestern mit ihr gemeinsam in dieser Hölle leben und sie deshalb stark sein muss? Man weiß es nicht, ein wichtiger Grund ist es alle mal. Ihre traumatische Konditionierung abzulegen und endlich ins Leben zu finden kostet sie, aber auch den Jungs der Hangmen und ihren Frauen, jede Menge Kraft und Geduld. Eine ihrer ersten Freundinnen dort ist Beauty. Ich liebe ihre beschützende und fröhliche Art, denn sie ist ein herzensguter Mensch und kann gleichzeitig aber Ansagen machen, die sich gewaschen haben. Also der perfekte Mix um sich in einem MC behaupten zu können. :)

Um Styx angemessen beschreiben zu können fehlen mir tatsächlich die richtigen Worte. Ob es damit zusammenhängt, dass er die meiste Zeit selbst auf Worte verzichten muss? Ich weiß es nicht. Er ist ein ruhiger Charakter, der durch seine bloße Anwesenheit eine Stärke verströmt und ausstrahlt, die für alle anderen jederzeit greifbar zu sein scheint. Trotz seinem verhaltenen Umgang mit Worten, zeigt sich seine Stimme in einer anderen Leidenschaft. Dem Gitarre spielen und Singen. Dort kann er all die Emotionen herauslassen, die ihn sonst in seiner Welt aus Stille umgeben.

Maes Flucht aus ihrer "Gemeinde" bleibt natürlich nicht ungesühnt und so überschlagen sich die Ereignisse. Es gibt Tote, Verletzte und eine, wie es in Biker Sprache ausgedrückt wird, Ratte. Einen Verräter, der die Geschäfte der Hangmen sabotiert und die Brüder und Frauen dadurch in Gefahr bringt. Allen voran Mae. Sie zu schützen wurde ab dem Augenblick zu Styx' Aufgabe, als sie ihm das erste Mal nach ihrem unverhofften Aufeinandertreffen, wieder in die Augen schaute.

Mit der Wendung der Geschichte hat mich die Autorin richtig kalt erwischt. Ich hatte mit vielem gerechnet, mit wirklich vielem - aber nicht damit. Dieser eine Augenblick hat für mich alles in Frage gestellt. Ich bin die Geschichte bis zu diesem Punkt immer wieder im Kopf durchgegangen, ob ich irgendwas verpasst oder falsch gedeutet habe, aber nichts. Das habe ich einfach nicht kommen sehen. Nicht in diesem Ausmaß.

Tillie Cole hat mich süchtig gemacht. Nach den Hangmen, den Bikes, diesem Gefühl dazugehören zu wollen, so wie es Mae zeitweise spürt. Ich liebe den Schreibstil, die Charaktere und den Club. Ja, auch wenn hier der Umgangston rauher, düsterer und die Sprache durchaus gewalttätiger ist - so sind sie doch eine Familie, die zusammen gehört und sich gegenseitig beschützt - persönliche Differenzen hin oder her.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseratte2007 Leseratte2007

Veröffentlicht am 03.03.2019

Auf der Flucht vor der Vergangenheit,betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte

Ich lese sehr gerne Geschichten, die sich mit Themen beschäftigen, mit denen ich mich in meinem Alltag ansonsten gar oder nur wenig beschäftige. Umso neugieriger war ich auf diese Geschichte, weil ich ... …mehr

Ich lese sehr gerne Geschichten, die sich mit Themen beschäftigen, mit denen ich mich in meinem Alltag ansonsten gar oder nur wenig beschäftige. Umso neugieriger war ich auf diese Geschichte, weil ich Gangs und Biker sehr interessant finde und ich wurde definitiv nicht enttäuscht!
Styx und Mae habe ich auf jeden Fall in mein Herz geschlossen, obgleich sie sehr unterschiedlich und teils widersprüchliche Werte verkörpern. Styx ist gewaltbereit, hart, unnahbar und lässt seine Fäuste sprechen, um seinen Club aufrecht zuerhalten und nicht als schwach angesehen zu werden. Doch er ist auch so viel mehr. Er spielt Gitarre und ist ganz anders zu Mae, als zu den anderen.
Mae hingegen wurde ihr ganzes Leben in einer religiösen Sekte eingesperrt, die ihr eine Gehirnwäsche verpasst hat und sie ist tief religiös geprägt. Wie können diese Welten zusammenpassen oder ist es bereits zu spät?
Auch die Handlung hat mir unglaublich gut gefallen. Es passiert so viel, obwohl mindestens drei Zeitsprünge enthalten sind, die mich jedoch nicht großartig gestört haben. Das Ende ... war wirklich gut gemacht und es hat mir großen Spaß gemacht, in diese Geschichte einzutauchen!
Eine Warnung vielleicht am Rande, für diejenigen, die mit derber Sprache gar nichts anfangen können, dann solltet ihr diese Reihe nicht unbedingt lesen. Harte männliche Biker haben natürlich das ein oder andere Vokabular drauf, dass nicht unbedingt elegant und vornehm ist! Mich hat es nicht gestört und deswegen freue ich mich schon auf die weiteren Teile der Reihe, weil ich ebenfalls die unterschwelligen Höllen und Hades Vibes sehr gerne mochte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

carololcat carololcat

Veröffentlicht am 01.02.2019

Styx

Hades' Hangmen - Styx von Tillie Cole ist Anfang Juni 2018 bei LYX erschienen. Das eBook umfasst 480 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt
Auf der Flucht vor ihrer ... …mehr

Hades' Hangmen - Styx von Tillie Cole ist Anfang Juni 2018 bei LYX erschienen. Das eBook umfasst 480 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt
Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte ...
Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann – und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!



Meine Meinung
Styx ist seit recht kurzer Zeit der Anführer der Hades' Hangmen und hat sich den Respekt hart erkämpft, da er nicht, bis auf Ausnahmen, sprechen kann. Seine Welt ist bestimmt von Härte, Gewalt, Sex und Alkohol. Nachdem ein wichtiger Deal platzt und plötzlich diese bewusstlose verletzte Frau auf ihrem Gelände auftaucht, kann er diese Komplikation nicht gebrauchen.
Mae ist auf der Flucht, aus einem Leben, das sie nur so kennt und ihr trotzdem nicht richtig erscheint. Bei der Flucht wird sie verletzt und schleppt sich geradeso auf ein Gelände, auf dem sie dann zusammenbricht.
Erstaunlicherweise kennen sich die beiden schon und haben eine erstaunliche Verbindung.
Es fiel mir etwas schwer, diese Welt und die Erfahrungen, die die beiden schon machen mussten, zu verstehen, da ich das schon recht krass finde. Das Thema Sekten und Missbrauch, erscheint mir so unwirklich und umso schlimmer ist die Tatsache, dass diese Geschichte auch auf wahren Begebenheiten beruht.
Trotzdem mochte ich die Charakter und wollte zum einen erfahren, was ihnen widerfahren ist, wie auch sehen, wie sie ihre Probleme überwinden.
Ich fand die Länge des Buches super, denn so konnte man die Charakter kennen lernen und ihre Entwicklung hatte ausreichend Zeit, doch trotzdem waren einige Komplikationen für meinen Geschmack zu schnell gelöst.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Angelika Angelika

Veröffentlicht am 18.01.2019

atemberaubende Story

Ein Wahnsinnsbuch, unglaublich brutal aber trotzdem faszinierend und fesselnd. Ich bin begeistert!

Vor dem Hauptquartier seines MCs findet River "Styx" Nash eine leblose junge Frau. Allerdings haben sie ... …mehr

Ein Wahnsinnsbuch, unglaublich brutal aber trotzdem faszinierend und fesselnd. Ich bin begeistert!

Vor dem Hauptquartier seines MCs findet River "Styx" Nash eine leblose junge Frau. Allerdings haben sie schon genug Probleme um sich auch diesem anzunehmen. Styx ist mit seinen nur 26 Jahren bereits Anführer der Hades' Hangmen, von Geburt an ohne Stimme hat er es nicht leicht, seine Position im Motorrad-Club und vor seinen Feinden zu behaupten. Seine Sprache sind Gewalt und Unnahbarkeit.
Er lässt nie wirklich jemanden an sich heran. Doch als das Mädchen, die schöne Mae, plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Die beiden sind sich vor Jahren schon einmal begegnet, beide haben diese Begegnung nie vergessen können. Mae ist in einer brutalen Sekte aufgewachsen und aus dieser geflohen. Aber man sucht sie und will sie zurück. Aber Styx will sie nie wieder gehen lassen, bei ihr kann er sprechen! Wird Styx sie beschützen können oder muss Mae zurück in ihr Gefängnis zu ihren Peinigern? Dieses Buch hat mich umgehauen! Ich freue mich schon auf die Folgebände! Danke NetGalley und LYX für mein Leseexemplar!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage