Hades' Hangmen - Styx
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
487 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0811-4
Ersterscheinung: 07.06.2018

Hades' Hangmen - Styx

Übersetzt von Silvia Gleißner

(82)

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte  ...
Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann – und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!
"Ich liebe alles an diesem Buch! Diese Geschichte zeigt Tillie Coles unglaubliches Talent!" Totally Booked Blog
Band 1 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole


  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (82)

sjule sjule

Veröffentlicht am 19.09.2019

Heftige Thematik gepaart mit Liebe

Puh .. dieses Buch hat es in sich... Stellenweise geht es wirklich auf den Magen.

Wer Probleme mit sexueller Gewalt (auch an Kindern), expliziten Gewaltbeschreibungen und Sekten hat, sollte dieses Buch ... …mehr

Puh .. dieses Buch hat es in sich... Stellenweise geht es wirklich auf den Magen.

Wer Probleme mit sexueller Gewalt (auch an Kindern), expliziten Gewaltbeschreibungen und Sekten hat, sollte dieses Buch nicht lesen !

Mae / Salome entkommt aus einer Sekte und landet bei den Hades Hangman. In der Sekte ist sie abgeschottet von der Aussenwelt 20 Jahre lang aufgewachsen und sie soll den Obersten heiraten und ihrer heiligen Bestimmung nach kommen. Doch Mae weigert sich weiter in dieser Frauen verachtenden Sekte zu bleiben und flieht. Sie ist verletzt. Körperlich, wie auch seelisch und das von Männern.
Ausgerechnet bei der Bikergang Hades Hangemen landet sie. Um genau zu sein bei Styx, dem stillen Hangeman und dem Anführer der Bande. Die Hangemen handeln mit Waffen, sind verstrickt in einige Blutbäder und Sexorgien. Also eigentlich keine Welt für Mae. Doch Styx und sie verbindet etwas.

Zuerst war ich etwas verwundert über die Idee, Mae könne sich in Styxs Welt zurecht finden, denn sie ist durch ihr Leben in der Sekte teilweise unwissend und kindlich naiv.
Doch irgendwie war es auch fasziniert die zwei Welten aufeinander prallen zu sehen.

Die Szenen von der Sekte waren wirklich grauenhaft und abscheulich. Ich musste mehr als einmal schlucken. Das kam auch durch das Vorwort der Autorin, denn darin erwähnt sie, dass sie mit Sekten aussteigern gesprochen hat, diese Geschichte zwar fiktiv ist, aber vieles sehr nah an reellen Vorbildern geschrieben ist. Auch wenn ich selber von so was nicht betroffen bin, hat es mich doch sehr mitgenommen.

Die Hangemen sind eine faszinierende Bande aus verschiedenen Charakteren mit interessanten Eigenschaften. Ich werde bestimmt auch noch die restlichen Geschichten der Jungs lesen . Bei den dunklen Geschäften die sie führen fließt natürlich auch Blut, wobei mich das eher weniger abschreckte.

Zum Ende passiert so viel, stellenweise zu viel, aber es wird gut aufgelöst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NadineEscher NadineEscher

Veröffentlicht am 16.09.2019

Styx

Was für eine wundervolle Geschichte.

Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten.

Diese Reihe kann ich nur empfehlen. …mehr

Was für eine wundervolle Geschichte.

Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten.

Diese Reihe kann ich nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gypsy Gypsy

Veröffentlicht am 01.09.2019

Zwei unterschiedliche Welten

Tillie Cole hat mit Hades Hangmen Styx komplexe Themen miteinander verbunden: fanatische religiöse Gruppierungen, Bikergang, Misshandlungen, Stotterprobleme und Gebärdensprache. Dies hat sie auch noch ... …mehr

Tillie Cole hat mit Hades Hangmen Styx komplexe Themen miteinander verbunden: fanatische religiöse Gruppierungen, Bikergang, Misshandlungen, Stotterprobleme und Gebärdensprache. Dies hat sie auch noch sehr gut ausgearbeitet und es ist klar verständlich.

Wenn zwei Menschen aus zwei unterschiedlichen Welten zusammentreffen, kann es nur schwierig werden, doch Styx als auch Mae versuchen so gut wie möglich damit klarzukommen und müssen dadurch einige Hindernisse überstehen.

Das Buch ist in sich geschlossen.
Allerdings werden bereits Andeutungen gemacht, wer vielleicht als nächstes zusammen kommt.
Bin schon auf die nächsten Bände gespannt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 16.07.2019

Endlich mal wieder eine fesselnde Geschichte des Genres

Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er ... …mehr

Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!


Mein Fazit:

Ja, das Hauptthema des Buches ist hart und sehr bedrückend. Die extreme religiöse Gruppierung, der Orden, lies mir zwischendrin das Blut in den Adern kochen. Pädophile, die Menschen dazu bringen dies auch noch als richtig zu betrachten, dass 8 jährige Mädchen zu schlimmen Dingen missbraucht werden. Ich habe mich gegruselt. Dass die Hangmen dann auftauchen, ein MC, der für seine Brutalität bekannt ist, wird dessen Kriminalität auf einmal weniger schlimm. Grenzwertig, ja, aber dennoch in dieser Kombination für mich vertretbar. Auch sie morden, Handeln mit Drogen und Waffen und drohen. In einem anderen Kontext wären sie das größte Übel. In Kombination mit einer vergewaltigenden Gruppierung aber, ist der MC auf einmal ein Club, den man hier als heldenhaft betrachtet, ob das nun so richtig ist, sei mal dahingestellt.
Die Kombi kenne ich so nicht und finde es daher erfrischend so etwas zu lesen.

Die Charaktere sind ganz ok. Sie haben Tiefgang und sind genretypisch gestaltet. Gut fand ich, dass das Thema Vergewaltigung sehr sensibel behandelt wurde und dadurch das Zusammenfinden von Styx und Mae geschmackvoll abläuft.

Das Buch hat mich positiv überrascht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KerstinsBuecherstube KerstinsBuecherstube

Veröffentlicht am 03.06.2019

Sehr guter Auftakt, lässt mich aber auch fassungslos zurück

ch wurde auf diese Reihe aufmerksam durch einige FB-Blogs und dachte mir, ich versuche es mal.
Das Cover war ziemlich vielversprechend und auch der KT versprach gutes.

Als ich anfing zu lesen, hätte ich ... …mehr

ch wurde auf diese Reihe aufmerksam durch einige FB-Blogs und dachte mir, ich versuche es mal.
Das Cover war ziemlich vielversprechend und auch der KT versprach gutes.

Als ich anfing zu lesen, hätte ich nicht gedacht, dass ich bei dieser Geschichte tatsächlich Tränen vergießen würde.
Aber ja das habe ich.... aus verschiedenen Gründen. Hää? werdet ihr jetzt sagen oder?
Es ist so, dass ich Tränen vergoßen habe aufgrund der Schwere des Themas. Ich bin erschüttert, fassungslos und sprachlos.
Nein nicht wegen der Biker.. des Motorradclubs... Da war mir klar, dass es dort nicht mit "Hasi" und "Mausi" zugeht. Hier ist der Umgangston nunmal ein rauher... das war kein Problem... damit habe ich gerechnet...und wäre sicher auch enttäuscht gewesen, wenn es nicht so gewesen wäre... Authentisch sollte es schon sein.
Nein, das was mich so fassungslos zurücklässt, ist der andere Themenstrang. Auch, wenn ich die Vorworte der Autorin gelesen habe, war ich darauf nicht vorbereitet. Und trotzdem muss ich die Autorin hier loben...auch wenn es teils echt heftig war, scheint sie sehr gut recherschiert zu haben. Es wirkt alles so realistisch, dass mir manchmal ein Kloß im Hals stecken blieb.

Die Geschichte zwischen Styx und Mae hat mir sehr gut gefallen. Man spürte von Anfang an eine krasse Bindung zwischen den Beiden...und doch ist nicht alles so einfach. Die Charaktere sind sehr lebendig beschrieben und soweit ich das erkennen kann auch sehr authentisch.
Gequälte Seelen, die einander finden.

In der Mitte wurde es mir zwar teilweise etwas langatmig ....der Fahrtwind wurde rausgenommen. Aber das gab sich schnell wieder und ich war überrascht, welche Wendungen es gab.

Achso und Tränen vergoßen habe ich auch, da es hier in dieser krassen Storyline auch ein paar wirklich tolle Stellen gab.

Auch die Nebenprotagonisten waren sehr gut beschrieben und irgendwie hatte ich gleich das Gefühl, dass ich von einigen dieser Männer mehr lesen möchte... Jupp gottseidank kann ich das auch sofort tun. Band 2 ist gleich nach Beenden von Buch 1 auf dem Reader gelandet.

Also ja: Ich kann euch "Hades´Hangmen - Stys" Band 1 von Tillie Cole empfehlen. Aber denkt dran, neben der schönen Geschichte gibt es auch viele brutale gewaltsame Szenen, die nicht einfach sind. Die zumindestens mich erschüttert haben und ich nicht wusste, wie ich damit umgehen soll. Ich werde mich nun gleich in die Geschichte von Kyler begeben und sehen wie es da weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage