Hearts of Blue - Gefangen von dir
 - L. H. Cosway - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
434 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0748-3
Ersterscheinung: 04.01.2018

Hearts of Blue - Gefangen von dir

Übersetzt von Katrin Kremmler

(30)

Er nimmt sich alles, was er haben will - doch sie hat sein Herz gestohlen
Lee Cross ist ein Dieb. Seitdem er denken kann, bewegt er sich auf der dunklen Seite des Gesetzes, und mit 25 Jahren steckt er inzwischen viel zu tief drin, als dass er noch damit aufhören könnte. Doch dann begegnet er Karla Sheehan. Er und die junge Polizistin könnten unterschiedlicher nicht sein. Während sie auf der Karriereleiter ganz nach oben kommen will und Verbrecher jagt, verkörpert Lee alles, wovon sie sich fernhalten sollte. Doch je mehr er versucht, der schönen Gesetzeshüterin aus dem Weg zu gehen, desto deutlicher spürt er, dass sie längst sein Herz gestohlen hat ...
"Süchtig machend, herzzerreißend, witzig und brillant!" Samantha Young, Spiegel-Bestseller-Autorin
Band 4 der Hearts-Reihe von Bestseller-Autorin L. H. Cosway

  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (30)

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 16.01.2018

Leider konnten mich Lee und Karla nicht überzeugen, dass ist so verdammt schade!

L. H. Cosway – Hearts of Blue, Gefangen von dir

Nachdem er von seiner Familie verlassen wurde, musste Lee schon in jungen Jahren für seine Brüder und seine Cousine sorgen, und das hat sich bis zum heutigen ... …mehr

L. H. Cosway – Hearts of Blue, Gefangen von dir

Nachdem er von seiner Familie verlassen wurde, musste Lee schon in jungen Jahren für seine Brüder und seine Cousine sorgen, und das hat sich bis zum heutigen Tage nicht geändert.
Als er auf Karla trifft, fühlt er sich zu der Polizistin sofort hingezogen. Karla will es nicht zugeben, aber der gutaussehende, dominante jüngere Mann hat es auch ihr angetan. Jedoch darf sie sich nicht auf ihn einlassen. Sie ist eine Polizistin und er wahrscheinlich kriminell, auch wenn man ihm bisher nichts nachweisen konnte.
Aber was passiert wenn zwei Welten aufeinander treffen? Wenn Karla ihre Pflicht tun muss und dabei alles zerstört, was sie zwischen Lee und sich aufbauen konnte? Wenn das Vertrauen erschüttert wird?
Eine Zukunft für beide ist einfach undenkbar...

„Gefangen von dir“ ist mein erstes Buch von L.H.Cosway, aber wohl bereits das vierte Buch einer Reihe. Dieser Band kann eigenständig gelesen werden und wenn man keine Vorkenntnisse hat, so wie ich, wäre mir noch nicht mal aufgefallen, dass das Buch zu einer Reihe gehört.

Leider konnte mich das Buch letztendlich nicht wirklich von sich überzeugen, was ich sehr schade finde, denn die Leseprobe und auch der Klappentext versprachen mir eine interessante Story, mit einigen Problemen, vielleicht noch sinnlichen Szenen und vor allem Action und Emotionen.
Ich will gar nicht sagen, dass die Story nicht emotional ist, denn hier findet sich die ganze Gefühlspalette, angefangen über Frustration, Freundschaft, Rücksichtslosigkeit, Freude, Liebe, Leidenschaft, aber mich konnte das Buch leider nicht so berühren, wie ich es gehofft hatte, da mir einiges aufgesetzt vorkam.
Der Schreibstil ist flüssig und die recht langen Kapitel lassen sich dennoch gut lesen. Was mich gestört hat, war die recht oberflächliche Handlung und die ständigen Zeitsprünge, die den Lesefluss (zumindest bei mir) erheblich gestört haben.
Es gab viele Themen die in diesem Buch untergebracht wurden, viele Probleme die es zu lösen gab, dabei kam mir die eigentliche „Liebesgeschichte“ einfach zu kurz. Ich hätte mir gewünscht, dass mehr auf Lee und Karla eingegangen wird, die beide doch recht distanziert und Karla sogar ziemlich unsympathisch wirken lies, das sie trotz ihrer Unterschiede mehr Zeit miteinander verbracht hätten. Die ganzen Nebenschauplätze haben von der eigentlichen Story abgelenkt und deswegen fehlte mir der gewisse Funke, der mich für dieses Buch hätte Brennen lassen können.
Schade, wirklich sehr schade.
In großen Teilen wirkte die Geschichte etwas unrealistisch, natürlich ist mir bewusst, das es ein fiktiver Roman ist, aber ein bisschen realitätsnaher hätte ich das ganze schon gerne gehabt.
Die Charaktere sind gut beschrieben, auch wenn ein Großteil davon recht blass und nicht ganz so gut ausgearbeitet blieb, die Schauplätze sind so detailliert beschrieben, dass ich mich besser in der Geschichte zurecht gefunden habe.
Die erotischen Szenen sind detailliert und einfach Geschmackssache.

Versteht mich bitte nicht falsch, die Grundidee ist super, aber ich finde, dem Buch hätten 100 Seiten mehr sicherlich gut getan, um einige Sachen detaillierter auszuarbeiten, vielleicht wäre die Story dann runder und stimmiger geworden, vielleicht hätten sich die Ereignisse nicht so überschlagen, vielleicht wären die Emotionen besser bei mir angekommen.
Vielleicht passe ich auch einfach nur nicht zum Buch, was ja durchaus auch mal vorkommen kann.

Insgesamt habe ich mich aber trotzdem unterhalten gefühlt. Das Buch war kurzweilig und ich bin sicher, dass ich mir noch das erste Buch aus der Reihe kaufen werde, um zu schauen, ob der fehlende Funke vielleicht daran liegt, das ich es nicht kenne.

Es ist so schade, dass ich hier keine positivere Rezension schreiben kann.

Das Cover ist ausdrucksstark und ein hübscher Blickfang, mich hat es genau wie der Klappentext und die Leseprobe sofort angesprochen.

Fazit: Leider konnten mich Lee und Karla nicht überzeugen, dass ist so verdammt schade! 2,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesehoernchen99 Lesehoernchen99

Veröffentlicht am 16.01.2018

Gut und Böse treffen aufeinander

Lee Cross wächst mit seinen Brüdern in einer Sozialgegend und London auf. Ihre Mutter starb, als die Jungs noch minderjährig waren und ihre Tante, die sich eigentlich um sie kümmern sollte ließ ... …mehr

Lee Cross wächst mit seinen Brüdern in einer Sozialgegend und London auf. Ihre Mutter starb, als die Jungs noch minderjährig waren und ihre Tante, die sich eigentlich um sie kümmern sollte ließ sie auch im Stich.
So kam, das Lee es selber in die Hand nahm, seine Brüder zu versorgen. So lernte er die Polizistin Karla kennen und obwohl Gut und Böse nicht passt, fühlen sich die zwei sehr voneinander angezogen ...


Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, mich hat die Story von der ersten Seite an völlig fasziniert. Es ist auch mal was anderes, nicht so das typische hübsches Mädchen, reicher Kerl, was man normalerweise in diesem Genre liest. Mich konnte die Story echt überzeugen, da es nicht nur um die sexuelle Anziehung ging, sondern in diesem Roman ein wenig die Politik des Landes angegriffen wurde und es durchaus spannende, kriminalistische Elemente hatte.

Eine schöne, romantische und doch auch spannende Story. Sehr empfehlenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mienchen112 mienchen112

Veröffentlicht am 15.01.2018

eine Welt aus schwarz und weiß?

Das Cover finde ich ja richtig gut, zumal es auch zu Lee passt und man erkennt sofort, dass es zur Hearts-Reihe gehört. Auch der Zusatz "Gefangen von dir" trifft meines Erachtens genau zu. Denn unsere ... …mehr

Das Cover finde ich ja richtig gut, zumal es auch zu Lee passt und man erkennt sofort, dass es zur Hearts-Reihe gehört. Auch der Zusatz "Gefangen von dir" trifft meines Erachtens genau zu. Denn unsere liebe Karla ist zufälligerweise auch noch Polizistin.
Lee und Karla sind von dem, was man nach außen hin erkennen kann, so verschieden, dass einem gar nicht auffällt wie ähnlich sie sich doch sind. Lee ist ein Dieb und normalerweise wird nicht nach dem "Warum" gefragt. Man geht einfach davon aus, dass es niedere Gründe sind, wieso er auf die schiefe Bahn geriet. Und bei Karla ist es ähnlich. Sie wurde Polizistin und auch ihr Vater ist Polizist. Keiner hinterfragt warum sie sich für diesen Beruf entschieden hat. Zumal ihr Vater nicht unbedingt beliebt ist, weder bei ihr noch bei seinen Kollegen.
Immer wenn die beiden aufeinander treffen ist sofort ein Prickeln und Knistern zwischen ihnen, dass Karla versucht zu ignorieren. Während Lee im Gegensatz dazu, dem Drang Karla nahe zu sein, sofort nachgeben möchte, obwohl er es vielleicht gar nicht sollte. Denn wie können ein Dieb und eine Polizistin denn überhaupt zusammenpassen oder sogar zusammen sein? Er weiß selbst nicht wieso genau dieses Mädchen ihn so fasziniert, denn diese Kombi verheißt Ärger. Zumal Lees Brüder auch nicht ganz unschuldig zu sein scheinen.
Doch es ist sowohl für Karla als auch für Lee verdammt schwer ihre Gefühlen zu verdrängen und sich selbst zu belügen. Auch wenn ihre Zuneigung füreinander für echt explosive Zusammenstöße sorgen. Besonders im "geschäftlichen" Bereich und so ganz unverletzt kommt keiner aus dieser Geschichte raus. Doch lest selbst!

Lees Familie mag ich sehr, sehr gern. Auch wenn die Brüder zuerst einen recht reservierten und misstrauischen Eindruck machen, aber das ist aufgrund von Karlas Beruf auch nicht zu verdenken. Es bedeutet ja nur, dass sie sich gegenseitig beschützen. Lee wirkt in dem ganzen Trubel irgendwie eher wie ein sorgender Familienvater als ein ausgeklügelter Verbrecher, der es faustdick hinter den Ohren hat. Ihn kann man nur lieben. Erst recht, wenn man erfährt, wieso er in dieses Geschäft einsteigen musste.
Und Karla? Hach ja, sie hat auch so ihre Päckchen mit sich herumzuschleppen. Daher verstehe ich, dass sie immer versucht im Rahmen des Gesetzes Gutes zu tun. Nur kann das Gesetz den Guten nicht immer helfen. Es gibt eben nicht nur schwarz oder weiß sondern ganz viele Grauzonen, mit denen man sich beschäftigen muss. Sie ist auf ihre Art super liebenswert und es ist klar, dass sie sich in einer Männerdomäne behaupten muss. Daher ist ihr Zwiespalt zwischen der Liebe und ihrem Beruf so gut nachvollziehbar.
Bevor ich sie vergesse: Alexis. Sie ist Karlas beste Freundin und wohnt auch mit ihr zusammen. Sie ist die Hauptprotagonistin aus dem 3. Teil der Hearts-Reihe. Daher kann ich nicht viel mehr zu ihr schreiben, da ich diesen Teil unbedingt noch lesen muss. Ich bin gespannt, ob nicht nochmal ein Teil mit ihr erscheint, da King weg ist und sie jetzt mit ihrem Baby "allein" da steht. Denn ich würde gern wissen wieso er auf einmal weg ist und ob er wusste, dass sie schwanger war als er abgehauen ist.

Alles in allem besticht das Buch durch seinen lockeren und leichten Schreibstil und die Charaktere sind super ausgearbeitet. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und hoffe auf ein Wiedersehen mit Karla, Lee und besonders Alexis.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gletscherwoelfchen gletscherwoelfchen

Veröffentlicht am 15.01.2018

Mitreißend, humorvoll und romantisch

-Hearts of Blue - Gefangen von dir-

-Zusammenfassung-
Zwei Welten, die unterschiedlicher hätten nicht sein können. Lee Cross, 25, schon seit seiner Kindheit ein Dieb. Karla Sheehan, eine Polizistin ... …mehr

-Hearts of Blue - Gefangen von dir-

-Zusammenfassung-
Zwei Welten, die unterschiedlicher hätten nicht sein können. Lee Cross, 25, schon seit seiner Kindheit ein Dieb. Karla Sheehan, eine Polizistin von ganzem Herzen.
Als Lee Karla das erste Mal begegnet, ist er fasziniert von ihr. Auch Karla ergeht es nicht anders - wäre da nicht die Tatsache, dass sie Lee eigentlich verhaften sollte statt sich in ihn zu verlieben.

-Cover & Titel-
Das Cover entspricht nicht sonderlich meinem Geschmack, es hätte ein wenig liebevoller gestaltet werden können.
Den Titel hingegen finde ich sehr schön und passend zur Geschichte.

-Inhalt-
Das Buch hat mich von Anfang an mitgerissen, eine Geschichte mit viel Hintergrund und auch die Gefühle und Gedanken der Protagonisten wurden sehr klar.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen.
Ich hätte mir mehr Erzähler- bzw. Perspektivwechsel gewünscht, alles aus der Sicht von Karla zu erfahren wurde mit der Zeit etwas langweilig.
Alles in einem aber ein wunderschönes Buch mit einer klaren Kaufempfehlung von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 14.01.2018

Gegensätze ziehen sich an

Inhalt:
Lee hat eine schwierige Kindheit erlebt und ist ein Krimineller, um seine Brüder zu versorgen. Karla ist Polizistin und hat auch keine einfache Kindheit gehabt. Bereits in den ersten Kapiteln ... …mehr

Inhalt:
Lee hat eine schwierige Kindheit erlebt und ist ein Krimineller, um seine Brüder zu versorgen. Karla ist Polizistin und hat auch keine einfache Kindheit gehabt. Bereits in den ersten Kapiteln kann man feststellen, dass beide auf ihre Art und Weise Gutes tun bzw. helfen wollen.

Zwischen den beiden herrscht eine Anziehung, doch da sie auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes stehen und Karla nicht ihren Job verlieren möchte, stehen sie vor einer großen Herausforderung, wie sie das lösen können...

Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Bereits nach wenigen Sätzen war ich völlig im Buch abgetaucht. Ich habe die beiden und Lees Brüder sofort ins Herz geschlossen, hoffentlich bekommen sie noch ihre eigenen Bücher.

Fazit:
Das Buch ist der 4. Teil der Hearts-Reihe. Ich hatte nicht das Gefühl nicht mitzukommen, aber die vorherigen Teile werde ich definitiv noch Lesen, denn dies wird sicherlich nicht das letzte Buch der Autorin gewesen sein :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. H. Cosway

L. H. Cosway - Autor
© L. H. Cosway

L.H. Cosway lebt in Dublin und hat so gut wie jedes geisteswissenschaftliche Fach studiert, das es gibt. Die beste Inspiration zum Schreiben zieht sie aber aus Musik und den vielen verschrobenen Persönlichkeiten, die ihren Weg kreuzen – denn die erzählen einfach die besten Geschichten!

Mehr erfahren
Alle Verlage