Idol – Gib mir die Welt
 - Kristen Callihan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
432 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0776-6
Ersterscheinung: 27.07.2018

Idol – Gib mir die Welt

Übersetzt von Anika Klüver

(58)

Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.

Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen – so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant – und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben – Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt …

"Dieses Buch ist fantastisch! Die ultimative Rockstar Romance!" Aestas Book Blog
Band 1 der VIP-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Kristen Callihan



 


Rezensionen aus der Lesejury (58)

aly53 aly53

Veröffentlicht am 16.09.2018

Eine wahnsinnig emotionale Handlung , die mich komplett überrascht und mitgerissen hat

Auf die neue Reihe der Autorin hab ich mich wahnsinnig gefreut. Ich war jedoch auch etwas skeptisch , gerade weil sie mich mit ihrer Game on Reihe so sehr begeistern konnte.
An dieser Stelle meinen herzlichen ... …mehr

Auf die neue Reihe der Autorin hab ich mich wahnsinnig gefreut. Ich war jedoch auch etwas skeptisch , gerade weil sie mich mit ihrer Game on Reihe so sehr begeistern konnte.
An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Es ist anders. Anders als erwartet und doch hat es mich sofort in Besitz genommen.
Ich hatte das Gefühl , es ist nicht typisch Kristen Callihan die hier schreibt.
Und doch ist es ihr sehnsuchtsvoller , leichter und bildhafter Schreibstil der mich hier verführte.
Es ist keine typische Rockstar Romanze.
Aber auf einer verqueren Art und Weise ist es das doch.
Es ist melancholisch, traurig , düster, verkorkst.
Es ist einsam , voller Dramatik und Ausdruck.
Und obwohl wirklich diese Einsamkeit zum greifen nah ist , hab ich das Gefühl zu ertrinken.
Ich hab das Gefühl, es zerbricht etwas in mir.
Aber im nächsten Moment zieht es mich in einen unbändigen Sog aus Hoffnung , Glück und ja , Liebe.
Mit so einer Intensität, das mir der Atem schwer wird und ich spüre , wie es mich wegtreibt.
An Orte , die mir noch mehr abverlangen und doch hab ich das Gefühl angekommen zu sein.

Da sind diese beiden Menschen.
Ganz allein. Zu zweit.
Zusammen mit der Stille , die es einfach vollkommen macht.
Eine Stille , die einfach keine Worte braucht um Leben zu können.
Um Atmen zu können.

Aber ich mag diese Geschichte, sie ergreift mich auf eine bittersüße Art und Weise.
Ich kann es nicht erklären , warum es so ist.
Ich kann nicht erklären , warum ich die beiden so mag. Obwohl ich sie doch gar nicht kenne.
Aber sie sind da und ich.
Und die Stille.

Es ist eine Geschichte die sich von Zeile zu Zeile mehr entwickelt in den Bann zieht.
Es ist eine Rockstar Kulisse , wie sie nicht schöner und greifbarer hätte sein können.
Und trotz all der Menschen und der beruflichen sowie privaten Entwicklung von Libby und Killian, hat man das Gefühl, nur die beiden wären da und ihre Gefühle.
Es ist herzzereißend. Oh ja und wie.
Ich bin quasi ertrunken in all der Leidenschaft und Intensität. Es gibt einige prickelnde Szene , die aber so lebendig und greifbar waren , das ich völlig in der Zeit stehen blieb.

Kristen Callihan hat hier Charaktere geschaffen , die authentisch, lebendig und absolut greifbar sind.
Nicht nur Libby und Killian haben mich ergriffen.
All die zuckersüßen Mitglieder der Band haben mich vollkommen begeistert und in Atem gehalten. Sie sind unterschiedlich, mit Ecken und Kanten versehen und zeigen einfach wie sie wirklich sind.
Man erfährt hier vor allem Killians und Libbys Perspektiven, was Ihnen besonders viel Tiefe verschafft.
Ihre Hintergründe werden ausgeleuchtet und man erfährt wer und was sie sind.
Zwei unheimlich starke und verletzliche Persönlichkeiten, die mir unglaublich ans Herz gingen. Die Autorin zeigt deutlich auf , was es heißt ein Rockstar zu sein.
Mit all seinen Sonnen- und Schattenseiten.
Es gibt Drama , Schmerz und innere Zerrissenheit.
Wut , Angst und Qual.
Aber es gibt auch zwei Menschen , die gefangen sind und erkennen worauf es tatsächlich im Leben ankommt.
Doch reicht das aus?
Es müssen Entscheidungen getroffen werden und mehr als einmal geraten sie dabei an ihre Grenzen.

Es ist ein Roman , der mich nicht nur sehr berührt hat. Ja , es gibt Klischees. Aber mein Gott , ich wollte sie so sehr , daß es schon weh tat.
Ich hab so sehr gelitten , geliebt und gelacht.
Ich hab so mitgefühlt und war den Tränen nah.
Es ging mehr als tief unter die Haut.
Ich fühlte es , ich liebte es.
Ein Roman in dem es um das eigene Ich geht und um Träume.
Ein Roman , der Grenzen niederreißt und etwas völlig neues entstehen lässt.
Die Handlung fand ich sehr abwechslungsreich und spannungsgeladen. Ich kam keinen Moment zur Ruhe und musste es einfach in mich aufnehmen.

Schlussendlich hat mich die Autorin aufs Neue mitgerissen , zerstört und absolut begeistert und überzeugt.
Für mich ein klares Highlight. Denn hier liest man nicht einfach nur eine Geschichte.
Sie ist lebendig, facettenreich und voller Überraschungen, die das Herz zum Rasen bringen.

Fazit:
Der Auftakt der VIP Reihe von Kristen Callihan hat mich völlig um den Verstand gebracht.
Es hat mich fluchen , lachen , lieben und leiden lassen.
Es ist keine typische Rockstar Romanze.
Es ist mehr.
Es ist Leben. Es ist Emotionalität. Es ist Musik , die niemals verklingt.
Libby und Killian haben mich komplett erobert und nicht zu Atem kommen lassen.
Eine wahnsinnig emotionale Handlung , die mich komplett überrascht und mitgerissen hat.
Ein absolutes Highlight.
Ich freu mich schon sehr auf Scotties Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 15.09.2018

Die Licht- und Schattenseiten eines Rockstar-Lebens

In "IDOL - Gib mir die Welt" von Kristen Callihan geht es um Libby und Killian. Liberty lebt alleine im Haus ihrer Großmutter, abgeschottet von der Welt und ziemlich einbrödlerisch. Sie gestaltet Buchcover, ... …mehr

In "IDOL - Gib mir die Welt" von Kristen Callihan geht es um Libby und Killian. Liberty lebt alleine im Haus ihrer Großmutter, abgeschottet von der Welt und ziemlich einbrödlerisch. Sie gestaltet Buchcover, hat also den perfekten Beruf, um nicht vor die Tür zu müssen oder viel mit anderen Menschen zu interagieren.
Doch eines Tages findet sie auf ihrem Rasen einen betrunkenen Motorradfahrer, der sich im Endeffekt als Killian James, Rockstar und Leadsänger der Band Kill John herausstellt. Libby weiß zu Beginn doch nicht, dass er es ist und behandelt ihn dementsprechend nicht so, wer er es sonst von den Menschen gewohnt ist - und das genießt er. Einmal nicht im Rampenlicht stehen, einfach nur er selbst sein. Denn nach einem schweren Schicksalsschlag musste er einfach raus, entkommen aus der Welt des Glitzer und Glamour.

Zwischen den beiden entsteht ein Britzeln, dass sich schnell zu einem ausgedehnten Feuer ausbreitet. Doch wird ihre Liebe der Außenwelt gegenüber Bestand haben?

Libby und Killian sind zwei sehr komplexe Charaktere, die sowohl ihre Licht- als auch Schattenseiten haben. Sie sind nicht die perfekten Menschen und leben ein fröhliches Leben, wo jeder Tag ein Happy End ist, sondern haben schon einige Schickssalsschläge erleben und erleiden müssen und gerade das macht sie so sympathisch und nachvollziehbar.

Der Schreibstil von Kristen Callihan ist wie gewohnt einfach toll, und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Allerdings muss ich ehrlich sagen, dass mich ihre Game On-Reihe noch mehr fesseln konnte. Das liegt vor allem auch daran, dass der Anfang hier etwas schleppend verlief und das Ende dafür umso plötzlicher kam und entsprechend knapp ausfiel. Das hätte ich mir ausführlicher gewünscht.

Das Cover ist unsagbar schön! Die bunten Farben mit dem Rockstar im Zentrum spiegeln das schillernde Leben - den Schein - gut wieder und sind ein Blickfang.

Ich freue mich sehr auf den zweiten Band dieser Dilogie und kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 10.09.2018

War leider nicht so ganz meins

Klappentext: Libby Bell lebt das Leben einer Einsiedlerin. Sie hat kaum Freunde, arbeitet von zu Hause und verlässt nur selten die Farm, um die sie sich seit dem Tod ihrer Eltern vor einem Jahr kümmert. ... …mehr

Klappentext: Libby Bell lebt das Leben einer Einsiedlerin. Sie hat kaum Freunde, arbeitet von zu Hause und verlässt nur selten die Farm, um die sie sich seit dem Tod ihrer Eltern vor einem Jahr kümmert. All das ändert sich jedoch, als eines Morgens ein betrunkener Typ mit seinem Motorrad durch ihren Gartenzaun kracht und in ihrem Vorgarten landet. Erst ist Libby alles andere als begeistert - vor allem als sich herausstellt, dass der attraktive Fremde ihr neuer Nachbar ist. Aber das Knistern, das vom ersten Augenblick an zwischen ihnen herrscht, kann sie nicht leugnen. Doch was geschieht, wenn Libby herausfindet, dass Killian James nicht irgendjemand ist, sondern Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt?

Meine Meinung:

Es ist erst das zweite Mal, dass ich mich an einer Rochstar Romance probiere, da der Klappentext äußerst vielversprechend klang.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wobei der Perspektivwechsel durch den entsprechenden Namen gut gekennzeichnet ist.

Die Charaktere wurden interessant herausgearbeitet, wobei die Nebencharaktere mich deutlich mehr angesprochen haben. Mit Libby und Killian habe ich mich dagegen sehr schwer getan. Man konnte sich zwar gut in sie reinversetzen, doch gelang es mir nicht so richtig, mich mit den beiden anzufreunden. Was natürlich schade ist, da sie ja die Hauptcharaktere der Geschichte sind.

Das Kennenlernen von Libby und Killian war auch mal recht ungewöhnlich und hatte schon irgendwie etwas für sich. Doch habe ich lange gebraucht, um überhaupt in der Handlung anzukommen. Erst als die Nebencharaktere ins Spiel kamen, wurde es interessanter, konnte meine Aufmerksamkeit aber trotzdem nicht durchweg fesseln. Ich habe mich teilweise doch ein wenig durch die Geschichte kämpfen müssen.

Fazit:

Eine durchaus interessante Grundidee, nur konnten mich die Handlung und die Charaktere nicht so richtig für sich einnehmen. Ich denke aber auch und möchte es hier kurz ebenfalls erwähnen, dass mir Rockstar Romances anscheinend generell nicht so ganz liegen oder ich die richtige noch nicht gefunden habe. Von mir gibt es 3 bis 3,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bandmaedchen bandmaedchen

Veröffentlicht am 10.09.2018

Tolle Charaktere!

Cover & Schreibstil
Das Cover ist natürlich ein unglaublicher Hingucker, genauso wie der Titel! Der Schreibstil ist so toll! Ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen, was zusammen ... …mehr

Cover & Schreibstil
Das Cover ist natürlich ein unglaublicher Hingucker, genauso wie der Titel! Der Schreibstil ist so toll! Ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen, was zusammen mit den abwechselnden Erzählsichten sehr überzeugt hat.

Story & Charaktere
Also erstmal, ich LIEBE Killian! Er ist so toll, genau so stelle ich mir einen Rocker vor, er macht gute Musik, er hört gute Musik, er ist verdammt schön & dazu auch noch schlau! Ich muss ehrlich gestehen ich habe eine Schwäche für Musiker... Männer & Instrumente sind halt einfach sexy?
Libby ist wirklich ein spannender Charakter. Ihre Entwicklung durchs ganze Buch hat mir sehr gefallen, wie Killian sie dazu gebracht hat, sich zu öffnen & ihre Musik weiterzuspielen, das fand ich grandios!
Die Story fand ich auch gut, mit einigen kleinen Schwachstellen und einwenig unrealistischen Wendungen, die ich hier aber nicht verraten möchte!
Insgesamt haben nich vor allem die Charaktere sehr überzeugt, während die Story manchmal etwas abschweifte.
Trotzdem mochte ich das Buch sehr & habe mich bei jedem alten Lied, das darin vorkam gefreut wie ein kleines Kind, denn damit hat die Autorin mir aus dem Herzen gesprochen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ninex Ninex

Veröffentlicht am 09.09.2018

Heiß, heißer, Rockstar

Rezension zu „Idol – Gib mir die Welt“ von Kristen Callihan

Der Klappentext:
Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.
Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen - so würde Libby ... …mehr

Rezension zu „Idol – Gib mir die Welt“ von Kristen Callihan

Der Klappentext:
Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.
Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen - so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant - und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben - Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt ...

Meine Meinung:
Mein Dank geht an Netgalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen, subjektiven Meinung.
Ich bin ja ein bekannter Liebhaber von Rockstargeschichten und so musste ich mich natürlich auch auf diese hier stürzen. Und ich muss sagen, dass es mich gut unterhalten, aber nicht ganz überzeugen konnte. Die Geschichte ist gut, keine Frage, aber das Potenzial hätte noch ein bisschen besser ausgenutzt werden können. Mir hat irgendwie der Kick gefehlt, die Eigenschaft, die mich immer weiter lesen lassen will.
Die Geschichte wird aus den Sichten von Liberty und Killian erzählt, wobei ich beide nachvollziehbar und verständlich fand. Die Ideen der Autorin sind gut und haben mich ab und an echt überrascht, obwohl auch einige Klischees bedient wurden. Ich finde es gut, dass der Klappentext nicht zu viel von der Geschichte verrät, aber trotzdem neugierig macht. Der Schreibstil ist angenehm und ließ sich gut lesen, aber das kannte ich von der Autorin schon. Manchmal hätte ich mir einfach noch etwas mehr Spannung gewünscht, aber das Buch ist gut, keine Frage.
Das Cover finde ich sehr schön und vor allem lebendig. Es erzeugt Aufmerksamkeit und hebt sich mit seiner Farbgestaltung von anderen Büchern im Regal ab. Mich überzeugt dieses Cover voll und ganz und bekommt deswegen einen Daumen nach oben von mir.
Liberty und Killian sind zwei wirklich interessante Charaktere. Liberty lebt ein richtig typisches Farmleben und hat sich in ihr Schneckenhaus zurückgezogen. Aber eigentlich steckt so viel mehr in ihr und Killian erkennt es und bringt ihr bei, über ihre Grenzen zu treten bzw. zu springen. Und das tut sie und lebt dabei richtig auf. Libby lernt sich eigentlich nochmal komplett neu kennen und erfährt Seiten von sich selbst, die lange versteckt geblieben sind. Killian hingegen ist Musiker durch und durch. Er liebt seine Musik und lebt für sie. Nach außen hin mimt er den unnahbaren Rockstar, aber eigentlich steckt so viel mehr hinter ihm und seiner Person. Er leidet aufgrund bestimmter Vorfälle und Libby hilft ihm wieder zu sich selbst zu finden.
Liberty und Killian – zwei Seelen, die zueinander finden mussten um sich gegenseitig heilen zu können.

Mein Fazit:
Trotz einiger Schwächen kann ich euch das neuste Werk von Kristen Callihan ans Herz legen. Es bietet euch eine süße Geschichte, unterhaltsame Charaktere und ganz viel Liebe und Drama. Ich habe es sehr gerne gelesen und freue mich jetzt schon auf die Geschichten rund um die anderen Bandmitglieder.

4 Sternchen von 5 Sternchen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren
Alle Verlage