Lawless
 - T. M. Frazier - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
230 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0439-0
Ersterscheinung: 02.02.2017

Lawless

(40)

Für die Liebe bricht er alle Gesetze!
Thia hätte nie gedacht, dass sie eines Tages auf das Versprechen eines teuflisch gutaussehenden und von Kopf bis Fuß tätowierten Bikers angewiesen sein könnte. Doch jetzt ist Thias Familie tot, alles, woran sie jemals geglaubt hat, ausgelöscht – und Bear der Einzige, der sie noch beschützen kann. Als hätte er nicht genug eigene Probleme, seit er von seinem Vater aus dem MC geworfen wurde und seine Brüder ihm zum Abschied das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch die junge Thia berührt ihn, auf eine bisher ungekannte Weise, und wenn die BEACH BASTARDS ihn eins gelehrt haben, dann dass ein Versprechen niemals gebrochen werden darf!
 
"Wild, sexy und rasant erzählt! Dieses Buch macht absolut süchtig!" Good in the Stacks Book Review
Band drei der King-Reihe von T. M. Frazier!
  • eBook (epub)
    6,99 €

Pressestimmen

"Superheiß und so bad!"
"Mir fehlen die Worte! Dieses Buch ist einfach nur großartig!"
"Wild, sexy und rasant erzählt! Dieses Buch macht absolut süchtig!"

Rezensionen aus der Lesejury (40)

Blintschik Blintschik

Veröffentlicht am 03.05.2018

Harte Liebe

In "Lawless" von T. M. Frazier geht es um Bear, der Thia vor ein paar Jahren seinen Ring schenkt mit dem Versprechen ihr zu helfen, wenn sie Hilfe brauchen sollte. Jahre danach ist Bear aus seiner Bikergruppe ... …mehr

In "Lawless" von T. M. Frazier geht es um Bear, der Thia vor ein paar Jahren seinen Ring schenkt mit dem Versprechen ihr zu helfen, wenn sie Hilfe brauchen sollte. Jahre danach ist Bear aus seiner Bikergruppe ausgestiegen und möchte alles, was er erlebt hat einfach nur vergessen. Doch da taucht Thia auf und sucht seine Hilfe, nachdem ihre Eltern unter tragischen Umständen gestorben sind. Doch eine Menge Dinge versuchen sich zwischen die Beiden zu drängen.

Obwohl ich die Vorgängerbände nicht kenne, bin ich gut in die Geschichte reingekommen, da durch Rückblicke immer mal wieder erklärt wurde, was passiert war. An die Rückblicke musste ich mich etwas gewöhenen, da sie einfach so mitten in der Handlung begannen und man nicht immer verstanden hat, wieso die Person sich plötzlich an einem ganz anderen Ort befindet. Jedoch wurden durch die Rückblenden die Beziehungen der Personen klar und man wusste welche Verbindung sie miteinander haben. Besonders den Zusammenhalt und die Freundschaft konnte man richtig spühren, auch wenn ich nicht jede Einzelheit kenne, die die Personen in den Büchern davor erlebt haben.

Die Handlung an sich ist sehr spannend gehalten. Von actionreichen Schusswechseln bis zu erotischen Szenen, war alles dabei. Wobei ich sagen muss, dass das Buch nicht für Leute ist, die sich eine süße Liebesgeschichte erhoffen, denn an manchen Stellen ist es wirklich brutal und grausam und es kommen Folterungen und Vergewaltigungen vor. Dinge, die bei einer Bikergang nun mal zum Alltag gehören. Man bekommt auch einen guten Einblick, wie diese harten Kerle leben und wie es sich für sie anfühlt Teil so einer Gemeinde zu sein. Dies macht die Geschichte doch sehr realistisch, wenn auch nicht unbedingt alle Szenen ganz realistisch sind.

Den Schreibstil finde ich sehr passend zu dem Buch. Er ist hart. grob und knackig. Eine blumige und poetische Beschreibung der Dinge hätte wohl auch kaum gepasst.
Es wird mal aus Bears und mal aus Thias Sicht erzählt, sodass man sich perfekt in die beiden Personen hineinversetzten konnte und es aus verschiedenen Sichten sehen konnte. Auch am Schreibstil konnte man unterscheiden wer gerade erzählte, da Bear z.B. mehr flucht, was sehr gut gemacht ist.

Die wichtigen Personen fand ich sehr sympatisch. Sie sind alle mehrschichtig und taff, was auch auf ihr hartes Leben zurückzuführen ist, über das man nach und nach mehr erfährt. Trotz der harten Umstände, haben die meisten Charaktere etwas sehr Liebevolles an sich. Das mich am meisten bei den Bikern fasziniert, da man da einen großen, gutgebauten Schlägertypen vor Augen hat und wenn dieser anfängt zu weinen, schmilzt einen das Herz beim Lesen um so mehr.

Ich finde auch gut, dass die Liebesgeschichte zwischen Bear und Thia nicht geradlinig oder zu schnell geht. Sie haben beide ihre Probleme, die ihnen im Weg stehen und vertrauchen sich nicht sofort. So wirkt die Beziehung realitischer und man merkt wie sich sich weiterentwickelt.

Die Geschichte endet aufregend und in einem Cliffhanger, der einen etwas schockt und man möchte auf jeden Fall wissen wie es weitergeht. Aber auch zwischen den Kapiteln konnte ich kaum aufhören zu lesen, da sie immer total spannend endeten und ich das Buch garnicht mehr aus der Hand legen wollte.

Zusammengefasst war ich beim Lesen wirklich super unterhalten und ich flog nur so über die Seiten. Es spielt in einer grausamen Welt, doch dadurch finde ich fallen einem die sanften und niedlichen Sachen sogar noch mehr auf. Es ist keine kitschige Liebesgeschichte, sondern eine die wirklich gesalzen ist und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und natürlich auch auf die zwei Bände davor.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Inkblot_tintenklecks Inkblot_tintenklecks

Veröffentlicht am 13.04.2018

Sexy mit sehr viel Gefühl

Das Cover ist so sexy das ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Auch wenn ich die ersten zwei Bücher nicht gelesen habe. Das war kein Problem da es eine in sich geschlossene Geschichte ist. Doch es gab ... …mehr

Das Cover ist so sexy das ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Auch wenn ich die ersten zwei Bücher nicht gelesen habe. Das war kein Problem da es eine in sich geschlossene Geschichte ist. Doch es gab einige offenen Fragen dich man sicher erst durch die beiden anderen Teile beantwortet bekommt. Ich werde mir die beiden Teile auf jeden Fall auch noch zulegen, den Lawless liebe auf meinem Highligt Stapel. Mal nicht so eine langweilige Story sondern mit Rockern und Drogendealern also nicht für das zarte Gemüt. Ich freue mich auf mehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pandora2711 Pandora2711

Veröffentlicht am 08.02.2018

Brutal ehrlich und trotzdem voller Gefühl

„Lawless – Er wird dich beschützen“ von T.M. Frazier ist der 3. Teil der King-Reihe und gleichzeitig der erste Teil über die Geschichte von Bear. Auch wenn die Geschichte unabhängig von Teil 1&2 gelesen ... …mehr

„Lawless – Er wird dich beschützen“ von T.M. Frazier ist der 3. Teil der King-Reihe und gleichzeitig der erste Teil über die Geschichte von Bear. Auch wenn die Geschichte unabhängig von Teil 1&2 gelesen werden kann, sollte man dies tun, um das Eine oder Andere besser zu verstehen.
Genau wie die ersten beiden Teile der Reihe hat mich auch dieser restlos begeistert. Die Geschichte um das ehemaligen Mitglied des berüchtigten Bikerclubs „Beach Bastards“ ist absolut ehrlich und authentisch. Es zeigt ein ganz anderes Leben – ein Leben in dem es heißt: Töte, um zu Überleben. Und genau diese raue und brutale Welt stellt die Autorin detailreich und ohne Zensur dar. Und trotz der ganzen Brutalität, der Drogen und des enormen Alkoholgenusses, findet man auch wahre Gefühle, die echter als in einen der typischen Millionärsgeschichten wirken. Was mir an dieser Reihe so extrem gut gefällt, ist, dass die harten Biker nicht plötzlich handzahm sind, sondern ihr Leben genauso weiterleben – ganz egal mit welchen Konsequenzen. Das nachstehende Zitat macht es ziemlich deutlich:

… „Sag mir, wann genau habe ich gesagt, dass du dich ändern sollst? „ … „Hältst du mich für eine verdammte wohlbehütete Idiotin? Ich weiß, wer du bist und die Beach Bastards sind. … Ich wollte dich, weil du so bist, nicht, obwohl du so bist. Du warst nicht auf einem Podest, du warst in meinem Herzen“
(Kapitel 27)

An dieser Stelle ging mir das Herz auf. Es zeigt, dass es ihr absolut egal ist, was er getan hat oder tun wird, alles was zählt ist er – er ganz allein. Und all der Mist, denn beide bisher erlebt haben, hat beide zu einzigartigen Menschen geformt.

Mit Thia und Bear hat T.M. Frazier wieder zwei grandiose Charaktere geschaffen. Bereits in den ersten beiden Teilen konnte man Bear kennenlernen und man wusste, dass dieser Typ knallhart und wirklich brutal ist (und nicht nur so aussieht), aber dass er gleichzeitig ein liebenswerter Typ ist. Absolut loyal zu seinen Freunden. Und genau dies beweist er auch wieder im ersten Teil seiner Geschichte. Man muss ihn einfach nur gern haben.
Thia ist ein wirklich toughes Mädchen. Sie musste viel zu früh erwachsen werden, da ihre Mutter nach dem Tod ihres Bruders in einer wirklich schlimmen Verfassung war und ihr Dad sich daher um sie kümmern musste. Um die Plantage am Laufen zu halten durfte Thia kein Kind mehr sein und bewirtschaftete die Plantage allein. Doch dem nicht genug, hatte sie noch einen weiteren Job um die Familie zu ernähren. Und am Ende musste sie feststellen, dass ihr Kampf vergeblich war. Und dabei ist sie gerade 17 Jahre alt. Die Darstellung von Thia zeigt durchaus, dass nicht die Jahre zählen, wie alt man ist, sondern was das Laben aus einem macht. Sie ist absolut reif für ihr Alter und man vergisst immer wieder, dass sie noch keine 20 ist, wenn man sie in ihrem Handeln erlebt.
Jeder für sich ist eine starke Persönlichkeit, aber gemeinsam bilden sie eine noch stärkere Einheit. Am Anfang sind es zwei gestörte und misshandelte Charaktere und während der Geschichte „heilen“ sie sich gegenseitig. Auch wenn Bear anfangs Thia nur loswerden will, muss er schnell feststellen, dass sie seine Heilung bedeutet. Gemeinsam finden sie ihren Lebenswillen wieder – erkennen wieder einen Sinn in ihrem Leben. Diese Entwicklung wird sehr einfühlsam dargestellt, ohne dabei ins schwülstige abzurutschen. Denn dies hat diese Geschichte absolut nicht notwendig.

Die Geschichte wird sehr flüssig und spannend erzählt. Die Gefühle werden sehr deutlich dargestellt. Die Trauer, der Verlust, die Angst und auch die Freude, das Verlangen und Verzweiflung sind sehr gut nachvollziehbar und vor allem spürbar.

Fazit:
Eine tolle und einfühlsame Geschichte, die umgeben ist von viel Gewalt und Brutalität. Wer schwache Nerven hat und lieber von heiler Welt lesen möchte, sollte diese Reihe auf gar keinen Fall lesen. Alle anderen, sollte sich unbedingt auf die knallharte Rockerwelt einlassen. Es lohnt sich zu 100%, denn man erlebt ganz großes Kino mit tiefgründigen Gefühlen. Aber Achtung! Am Ende gibt es wieder einen miesen Cliffhanger. Ich kann es gar nicht erwarten, endlich weiterzulesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 11.12.2017

Brutal und Gnadenlos

Dieses Buch endet mit einem lauten Verdammt. Wann kommt bitte der zweite Teil?
So kann das doch nicht enden.

Ich muss sagen, das Cover ist echt heiß und passt sehr gut zu Bear. Auch mit den langen Haaren.
Und ... …mehr

Dieses Buch endet mit einem lauten Verdammt. Wann kommt bitte der zweite Teil?
So kann das doch nicht enden.

Ich muss sagen, das Cover ist echt heiß und passt sehr gut zu Bear. Auch mit den langen Haaren.
Und die Tattoos sind heiß.
Der Schreibstil ist der Hammer. Ich liebe die Serie.

Diese Story ist auch nichts für schwache Nerven, genau wie "King".
Es ist ein harter Umgangston und auch die Geschehnisse sind teilweise echt heftig.
Aber so ist das Leben eines Bikers.

Aber es wird auch sehr gefühlsvoll ... Den Bear und Thia verbindet sie eine ganze
Zeit schon miteinander. Die beiden Treffen wieder aufeinander, als
bei Thia was schreckliches passiert und sich auf die Suche nach Bear macht.

Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, Soulless.

Vielen Dank an Netgalley für das Rezensionsexemplar,
was aber nicht meine Meinung beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 25.09.2017

Einfach sensationell

Es ist der dritte Teil der Reihe und geht diesmal um Bear, dem Rocker ohne Club und einer Vergangenheit, die ihn nachts nicht schlafen lässt.
Wenn man die ersten beiden Teile gelesen hat, weiß was Bear ... …mehr

Es ist der dritte Teil der Reihe und geht diesmal um Bear, dem Rocker ohne Club und einer Vergangenheit, die ihn nachts nicht schlafen lässt.
Wenn man die ersten beiden Teile gelesen hat, weiß was Bear widerfahren ist und er sich in einem Sumpf aus Drogen, Alkohol und Nutten wieder findet, doch es hilft alles nichts gegen die Dämonen, die ihn beherrschen.
Thia lernt Bear schon mit 11 Jahren kennen, als ein Bruder seines Rockerclubs den Laden überfällt, in dem sich Thia aufhält. Bear kommt ihr zur Hilfe und gibt ihr seinen Ring und das Versprechen, sollte sie jemals Hilfe brauchen, wäre er für sie da.
7 Jahre später ist es dann soweit, denn ihr Leben hat sich in einen Alptraum entwickelt, und so denkt sie bei dem Club Hilfe bekommt. Doch da Bear sich dem Club losgesagt hat und somit auf der Abschussliste steht, wird Thia gleich in den nächsten Wahnsinn hineingezogen und brutal misshandelt.
Es gelingt ihr durch Hilfe dort rauszukommen und so kreuzen sich ihre Wege wieder, und obwohl Bear nichts mehr will als ganz weit weg zu gehen, bleibt er bei ihr und versucht zu helfen.
Es ist definitiv nichts für schwache Nerven, denn die Sprache und auch die Handlungen sind brutal und direkt, aber trotz der ganzen Härte des Buches kommt die Liebe und die Leidenschaft nicht zu kurz, und dieses pure Gefühl, daß die Autorin vermittelt, ist einfach spektakulär.
Jetzt heißt es warten auf den zweiten Teil!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage