Lawless
 - T. M. Frazier - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

Lyx
Liebesromane
230 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0439-0
Ersterscheinung: 02.02.2017

Lawless

(35)

Für die Liebe bricht er alle Gesetze!
Thia hätte nie gedacht, dass sie eines Tages auf das Versprechen eines teuflisch gutaussehenden und von Kopf bis Fuß tätowierten Bikers angewiesen sein könnte. Doch jetzt ist Thias Familie tot, alles, woran sie jemals geglaubt hat, ausgelöscht – und Bear der Einzige, der sie noch beschützen kann. Als hätte er nicht genug eigene Probleme, seit er von seinem Vater aus dem MC geworfen wurde und seine Brüder ihm zum Abschied das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch die junge Thia berührt ihn, auf eine bisher ungekannte Weise, und wenn die BEACH BASTARDS ihn eins gelehrt haben, dann dass ein Versprechen niemals gebrochen werden darf!
 
"Wild, sexy und rasant erzählt! Dieses Buch macht absolut süchtig!" Good in the Stacks Book Review
Band drei der King-Reihe von T. M. Frazier!
  • eBook (epub)
    6,99 €

Pressestimmen

"Superheiß und so bad!"
"Mir fehlen die Worte! Dieses Buch ist einfach nur großartig!"
"Wild, sexy und rasant erzählt! Dieses Buch macht absolut süchtig!"

Rezensionen aus der Lesejury (35)

Pieggy Pieggy

Veröffentlicht am 12.07.2017

Thought differently

2,5 Stars

Hmmm....To be honest. I thought this series would blow me away. But now I read book No. 3 and I´m a bit disappointed. :/

The book started good. Thia was so funny when she was 10 years old. ... …mehr

2,5 Stars

Hmmm....To be honest. I thought this series would blow me away. But now I read book No. 3 and I´m a bit disappointed. :/

The book started good. Thia was so funny when she was 10 years old. The way they met and how Thia and Bear interacted with each other was great. I loved how he gave her this ring and the promise. I was starting to like Bear in Tyrant and hoped to fall in love with him in Lawless. Unfortunately it didn´t happen. I still like him but sometimes I just thought: "Asshole". Thia sometimes seemed like a teenager (what she kinda is) and then again like a strong, stubborn woman doing what she wants. But after everything happened and after she met Bear again- she wasn´t the funny Thia I was hoping to read about. Maybe it was because of it, but it kinda felt like she wasn´t the person she was supposed to be.

Somehow this book bored me at times. I kinda felt like I´m reading King and Does story all over again just with different names, scenes and a different backgroundstory. Bear and Thea- how they talked, what they said and did- lots of scenes remined me on King and Doe and it´s kinda sad. Like Bear and Thea doesn´t have their own personality. :(

Preppy had a tiny part here too. As he´s my fave character of this series I wish, he would have "talked" to Bear more often. Preppy was barely mentioned which led to me missing him. He probably would have brought more fun to this book.

Sometimes I had to stop reading, because TM Frazier seemed to have forgotten what she wrote? I don´t know. There were things that confused me a bit.

SPOILER START: For example: Thia was tortured and raped by Bear´s Dad at the beginning. She was touched by Bear in her private parts somewhen later. But then at a much later point, Bear asks her if she was ever touched there and she "says" no? Huh? His father raped her with his fingers (vagina) and put his dick in her ass, but she says she was never touched in her private parts? And it´s not the only time I thought: " Huh? What? Wait, that can´t be right SPOILER END

It kinda stopped the reading flow :/

The book got better and more interesting till the end, though. I will continue this series as planned and hope Soulless will be better than Lawless. At least this book was seen by an Editor ;) While King and Tyrant had lots and lots of spelling/grammar mistakes, this one had (almost) none.

This book ends in a cliffhanger. I´m not bothered by it as I already have the next book ;) But some might, so if you dont like cliffys and can´t dive into Soulless right away- you might want to wait till you have book No. 4.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lrvtcb Lrvtcb

Veröffentlicht am 11.07.2017

Derbe Sprache, etwas brutal, aber einfach nur fesselnd

Zurzeit probiere ich ein paar neue Sachen aus. Angefangen bei Rockstar-Romanzen und jetzt weiter mit Biker-Geschichten. Als Neuling dieses Genres kenne ich die ersten beiden Teile der King-Reihe leider ... …mehr

Zurzeit probiere ich ein paar neue Sachen aus. Angefangen bei Rockstar-Romanzen und jetzt weiter mit Biker-Geschichten. Als Neuling dieses Genres kenne ich die ersten beiden Teile der King-Reihe leider noch nicht. Zu Beginn von „Lawless“ steht zwar im Vorwort der Autorin, dass es hilfreich ist, die ersten beiden Teile zu kennen, aber ich bin auch so gut in die Geschichte reingekommen. Es kann helfen die äußeren Umstände zu kennen und zu wissen wer die anderen Personen sind, aber es ist keine Voraussetzung.

Direkt zu Beginn hat mich das Buch sehr positiv überrascht, in dem die Autorin es schafft, die Geschichte wirklich aus zwei Sichten zu erzählen. Abwechselnd sind mal Passagen aus Bears und mal aus Thias Sicht geschrieben. Beide Perspektiven sind unterschiedlich und einzigartig. So hat man die Möglichkeit die beiden Charaktere wirklich kennenzulernen und zu verstehen. So wird auch ein starker Kontrast zwischen Bears sehr harter und brutaler Realität und Thias deutlich friedlicheren, aber dennoch nicht rosaroten Welt geschaffen.

Die Biker-Szene ist nicht friedlich und wie nach Darwins Gesetzt überlebt hier nur der Stärkere. Diese Haltung zeigt sich auch an vielen Stellen in der Sprache. So sind einige Beschreibungen ziemlich derbe und sexistisch und andere dafür sehr brutal. Wer zart besaitet ist, sollte dieses Buch nicht lesen. Wer kein Problem mit Gewalt und Sexszenen hat, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Die Geschichte ist wirklich spannend und emotional. Die Beziehung zwischen Thia und Bear hat mich einfach fasziniert, sodass ich zum einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und zum andere mir schon den Termin in den Kalender geschrieben habe, wann der zweite Teil erscheint. Nach dem Cliffhanger am Ende von Lawless möchte ich unbedingt weiterlesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

julemaus94 julemaus94

Veröffentlicht am 16.06.2017

Blond, blauäugig und HEIß

Wer sich bei dieser Beschreibung ein hübsches Mädchen vorstellt ist weitgefehlt:

Auf Bear treffen zwar all diese Merkmale zu, doch hinter dieser unsagbar anziehenden Hülle verbirgt sich ein dunkler, zerschlagener ... …mehr

Wer sich bei dieser Beschreibung ein hübsches Mädchen vorstellt ist weitgefehlt:

Auf Bear treffen zwar all diese Merkmale zu, doch hinter dieser unsagbar anziehenden Hülle verbirgt sich ein dunkler, zerschlagener und gebrochener Mann, der scheinbar kein Ziel mehr hat, für das es sich zu leben lohnt- bis er auf Thia trifft. Dieses Mädchen, das sich durch Zufall in seiner gefährlichen Welt wiederfindet und seine harten Regeln auch gleich am eigenen Leib zu spüren bekommt, scheint ihm endlich wieder einen Grund zu leben zu geben..Die Frage ist nur: Reicht das?

Bear war schon in den ersten beiden Romanen mein kleiner Liebling (auch wenn nichts an ihm auch nur im mindesten klein erscheint) und ich habe so sehr gehofft, dass er die Ereignisse der Vergangenheit überwindet. Ob er das schafft, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten, ihr sollt das Buch ja noch lesen ;)

Allerdings kann ich euch verraten, dass die Geschichte genauso spannend weitergeht, wie in den ersten Bänden, nur zum Ende hin lässt die Story leider etwas nach. Das hat mich natürlich in keinster Weise daran gehindert, nun dem nächsten Band entgegen zu fiebern ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mone38 Mone38

Veröffentlicht am 13.06.2017

Spannend

Fangen wir an mit dem Cover, es ist ein sehr intressantes. Wüßte ich nicht das es aus der Reihe von King ist hätte ich im Buchladen es auf jedenfall in die hand genommen weil es mich direkt anspricht. ... …mehr

Fangen wir an mit dem Cover, es ist ein sehr intressantes. Wüßte ich nicht das es aus der Reihe von King ist hätte ich im Buchladen es auf jedenfall in die hand genommen weil es mich direkt anspricht.
Da durch das ich wußte das es der Bear Teil ist war ich auf dieses Buch sehr gespannt und meine ungeduld wurde sogar belohnt.
Bear lernt die junge Thia kennen als sie blutjunge 10 jahre ist und schenkt Ihr einen Ring der ein Glücksbringer für sie ist und Bear verspricht Ihr immer für sie da zu sein.
Jahre später ist aus Thia ein junge Frau geworden und erinnert sich als erstes an Bear als sie sich in Schwierigkeiten befindet. Ihr war allerdings nicht bewußt das sich durch die Kontaktaufnahme zu Ihm weitaus mehr Schwierigkeiten auf ihr zu kommen.
Dadurch das mir Bear aus den vor Büchern schon bekannt war und ich ihm da auch schon kennenlernte als durch und durch Biker ist Thia für mich eher ein undurchsichtig , ist sie jetzt das brave Mädchen oder durchgeknallt auf jedenfall war sie für mich ein Intressantes Mädchen
Ich mag T.M.Frazier als Autorin ihr schreibstil gefällt mir sogar die Bikersprache und paßt daher super zum Buch
Freu mich auf den 4 Teil aus dieser Reihe
Auf jedenfall sehr empfehlenswert !!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Picara Picara

Veröffentlicht am 28.04.2017

Die Geschichte geht weiter

Vor einigen Jahren hat Bear zum Schein Thia seinen Ring überlassen und ihr versprochen, sollte sie mal Hilfe brauchen, das sie ihn bei den Beach Bastards MC finden würde.
Doch als Thia Hilfe benötigt ist ... …mehr

Vor einigen Jahren hat Bear zum Schein Thia seinen Ring überlassen und ihr versprochen, sollte sie mal Hilfe brauchen, das sie ihn bei den Beach Bastards MC finden würde.
Doch als Thia Hilfe benötigt ist Bear kein Mitglied der Biker mehr, im Gegenteil, sein Vater Chop, der der Boss ist, will ihn töten. So kann Thia nur knapp durch zufällige Hilfe schwer verletzt Chop entkommen und wird zu King gebracht, der Kontakt zu Bear aufnimmt.
Doch Bear hat keine Lust sich um Thia zum Kümmern, zumal er nicht weiß, ob er ihr trauen kann, oder ob sie nicht doch von seinem Vater geschickt wurde, um ihn in eine Falle zu locken.

Doch Thia schleicht sich in sein Herz und nach und nach muß Bear erkennen, das er Thia beschützen will, vor allem, nicht nur vor seinem Vater, sondern auch vor der Anklage, die gegen Thia vorliegt.

Gut an den Büchern von T. M. Frazier finde ich, das die Hauptpersonen nicht auf einmal weichgespült werden, nur weil sie jemanden kennen lernen und dann eine 100 Grad Wendung vollziehen. Das würde die Story für mich absolut unglaubwürdig machen. Bear war ein harter Biker und nur weil er kein Mitglied mehr ist, heißt das nicht, das sich sein Charakter geändert hat oder er auf einmal über seine Vergangenheit Gedanken macht, außer in der Hinsicht auf Thia.
Eine Geschichte, die ich trotz der entsprechenden Härte weiter lesen will.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage