Love Emergency - Zufällig verliebt
 - Samanthe Beck - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
300 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0555-7
Ersterscheinung: 01.06.2017

Love Emergency - Zufällig verliebt

Übersetzt von Christine Heinzius

(36)

Sexy, gefühlvoll und unglaublich romantisch
Madison Foley ist auf dem Weg ins Krankenhaus, als ihre Fruchtblase platzt und ihr Baby unbedingt das Licht der Welt erblicken will. Zum Glück hat der herbeigerufene Rettungssanitäter Hunter Knox Erfahrung in der Geburtshilfe und bringt das kleine Mädchen sicher auf die Welt. Hunter ist auf den ersten Blick hingerissen von Mutter und Tochter. Und als er mitbekommt, dass Madison nicht weiß, wohin, bietet er ihr und ihrem Säugling an, bei ihm zu wohnen. Es soll nur eine Zweckgemeinschaft sein, doch schon bald keimen Gefühle zwischen Madison und Hunter auf, gegen die sie sich nicht wehren können.
Der 2. Band um die heißen Rettungssanitäter von Atlanta
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (36)

18isi 18isi

Veröffentlicht am 11.12.2017

Tolle Liebesgeschichte

Ich wusste nicht das es der zweite Teil ist. Aber das hat mich nicht weiter gestört. Man konnte den Teil auch gut alleine Lesen ohne den Vorgänger zu kennen. Ich werde das aber noch nachholen.

Das Cover ... …mehr

Ich wusste nicht das es der zweite Teil ist. Aber das hat mich nicht weiter gestört. Man konnte den Teil auch gut alleine Lesen ohne den Vorgänger zu kennen. Ich werde das aber noch nachholen.

Das Cover ist einfach klasse. Die Farben passen sehr gut zusammen. Harmonieren sehr gut zusammen. Auch der Titel mit dem Klappentext macht mich total neugierig.

Ich fand es war mal eine Abwechslung zu dem was ich sonst lese. Ein toller Liebesroman. Es war ein toller Mix aus allem.
Auch die Angst die Madison die ganze Zeit erlebt und spürt hat man deutlich gemerkt. Die Autorin hat es super rüber gebracht. Es war auch mein erstes Buch der Autorin. Und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Locker und leicht.
Ja und Hunter ist echt klasse. Ein toller Sanitäter den man Herz schließen muss. Er kümmert sich um Madison und ihr Baby.

So ein Kennenlernen was Madison und Hunter erleben kommt auch nicht im Alltag so typisch vor. Aber die beiden finden einen Weg zusammen.

Der Spannungsbogen war die ganze Zeit vorhanden. Und ich konnte es nicht aus der Hand legen.
Die Orte waren super beschrieben und man konnte sich alles genau vorstellen.
Ein tolles Ende hat das Buch bekommen, was mich echt überrascht hat.

Vielen Dank an Netgalley und den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar. Was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat.
Weniger anzeigen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Catelyn Catelyn

Veröffentlicht am 13.10.2017

Kein Vergleich zum ersten Teil

Da ich Buchreihen gerne in der richtigen Reihenfolge lese, hatte ich vorher noch schnell Band 1 der Reihe gelesen. Und der erste Band war richtig toll. Ich hatte Spaß, es war gut geschrieben, die Haupt- ... …mehr

Da ich Buchreihen gerne in der richtigen Reihenfolge lese, hatte ich vorher noch schnell Band 1 der Reihe gelesen. Und der erste Band war richtig toll. Ich hatte Spaß, es war gut geschrieben, die Haupt- und Nebencharaktere waren sympathisch.
Umso negativ überrascht bin ich von Band 2.
Mit kommt es so vor, als wenn es von zwei unterschiedlichen Autorinnen geschrieben wurde. Man merkt dem Buch an, dass Madison nicht der erste Gedanke als mögliche Partnerin für Hunter ist. Und es passt für mich vorne und hinten nicht. Madison ist so ein junges, kleines Mäuschen. Aber da die Autorin dies nicht wollte, wird immer mal wieder etwas an Handlung geschrieben, was Madisons Stärke zeigen soll. Passt nur nicht. Es bleibt eine unsichere Person und an welche Stellen sich Hunter in dem Buch verliebt, kann ich nicht nachvollziehen. Es wirkt auf jeder Seite konstruiert.
Ich habe noch nie zwei so dermaßen unterschiedliche Bücher einer Reihe gelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HannaHL HannaHL

Veröffentlicht am 10.09.2017

Eine süße Geschichte

Inhalt:
Madison ist gerade auf dem Weg ins Krankenhaus, als ihre Fruchtblase platzt. Zum Glück hat der Rettungssanitäter Hunter Knox Erfahrung in Sachen Geburtshilfe und bringt ihre Tochter sicher auf ... …mehr

Inhalt:
Madison ist gerade auf dem Weg ins Krankenhaus, als ihre Fruchtblase platzt. Zum Glück hat der Rettungssanitäter Hunter Knox Erfahrung in Sachen Geburtshilfe und bringt ihre Tochter sicher auf die Welt. Hunter ist auf den ersten Blick hingerissen von Mutter und Tochter. Und als er dann mitbekommt, dass Madison nicht weiß wohin, bietet er ihr und ihrer Tochter an bei ihm zu wohnen. Eigentlich sollte es nur für eine Weile sein, doch schon bald keimen Gefühle zwischen den beiden auf, gegen die sie sich nicht wehren können.


Meine Meinung:
Mir hat das Buch gut gefallen. Der Schreibstil von Samanthe Beck hat mir gut gefallen, da sich die Geschichte angenehm und auch locker lesen ließ.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Madison und Hunter erzählt. Beide waren mir sehr sympathisch. Madison ist sehr stur und lässt sich kaum helfen. Da sie in ihrer Vergangenheit schon Probleme mit einem Mann hatte ist sie Hunter gegenüber erst einmal vorsichtig und tut sich anfangs schwer ihm zu Vertrauen. Hunter ist ein sexy Rettungssanitäter, der ein sehr großes Helfersyndrom hat. Durch seine liebevolle Art besonders Madisons Tochter gegenüber ist er mir richtig ans Herz gewachsen. Mir haben auch Beau bester Freund und Sanitäterpartner von Hunter und die Nachbarin sehr gut gefallen.

Das Cover gefällt mir gut. Man sieht gleich, dass es zu einer Reihe gehört. Zudem passt es gut zur Geschichte und auch die Farben gefallen mit gut.


Fazit:
Zufällig verliebt ist ein schönes und unterhaltsame Geschichte. Leider waren die Handlungen meist vorhersehbar, hatten viel Klischee und auch die Emotionen blieben leider manchmal etwas kurz.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sabbel0487 sabbel0487

Veröffentlicht am 16.08.2017

Love Emergency: Hunter & Madison

*Madison Foley ist auf dem Weg ins Krankenhaus, als ihre Fruchtblase platzt und ihr Baby unbedingt das Licht der Welt erblicken will. Zum Glück hat der herbeigerufene Rettungssanitäter Hunter Knox Erfahrung ... …mehr

*Madison Foley ist auf dem Weg ins Krankenhaus, als ihre Fruchtblase platzt und ihr Baby unbedingt das Licht der Welt erblicken will. Zum Glück hat der herbeigerufene Rettungssanitäter Hunter Knox Erfahrung in der Geburtshilfe und bringt das kleine Mädchen sicher auf die Welt. Hunter ist auf den ersten Blick hingerissen von Mutter und Tochter. Und als er mitbekommt, dass Madison nicht weiß, wohin, bietet er ihr und ihrem Säugling an, bei ihm zu wohnen. Es soll nur eine Zweckgemeinschaft sein, doch schon bald keimen Gefühle zwischen Madison und Hunter auf, gegen die sie sich nicht wehren können.*

*[Lesemonat]*
August 2017

*[Cover und Schreibstil]*
Wie auch schon beim ersten Band, gefällt mir auch hier wieder das Cover sehr gut. Besonders die Farbauswahl ist toll gelungen, insbesondere bei dem Titel. Der Schreibstil ist locker flockig und lässt sich sehr leicht von der Hand lesen, wodurch das e-Book aber auch durch ihre Geschichte innerhalb kürzester Zeit zu einem Pageturner wird.

*[Protagonisten und Perspektive]*
Hunter hat mir schon aus dem ersten Teil sehr gefallen und ich habe mich sehr gefreut, als endlich seine Geschichte erschienen ist. Da mein SuB aber nicht gerade klein ist, hat es ein wenig gedauert, bis ich es jetzt gelesen habe. Und was ich sehr bereue. :-(
Hunter und auch Madison sind mir als Leser sehr früh ans Herz gewachsen.
Madison ist gerade nach Atlanta gekommen, schwanger und kurz vor der Entbindung ihres ersten Kindes. Mit vielen falschen Entscheidungen hat sie nicht gerade ein leichtes Leben hinter sich, bzw. vor sich. Der Vater des Babys verleugnet dies und ist nicht gerade der Vorzeigevater. Als sie auf einem Highway fährt, wird sie plötzlich mit Wehen konfrontiert, drei Wochen zu früh. Zu ihrer Hilfe eilen Hunter und Beau.
Hunter ist Rettungssanitäter der aufgrund von einer damaligen Entscheidung sein damaliges Studium nicht geschafft hat und nun sich von nichts, aber auch gar nichts davon ablenken lassen möchte. Leichter gesagt als getan. Sobald Madison in sein Leben tritt, wird dies ein wenig auf den Kopf gestellt. Mit Charme bringt er ihr Baby zur Welt und gibt ihr nach einiger Zeit Unterschlupf in seinem Haus. Eine Zweckgemeinschaft auf Dauer. Gar kein Problem, oder?
Die Geschichte an sich, wird aus wechselnden Perspektiven beschrieben, die von Madison und Hunter. Was mir sehr gut gefallen hat, da man dadurch auch den einen oder anderen Gedankenzug erfahren hat und tiefer in die Geschichte eintauchen konnte.

*[Handlung]*
Was mir besonders gefallen hat, ist die Art wie die Beiden sich kennen gelernt haben. Ein wenig mit Schmerzen, ein wenig mit Charme und auch ein wenig lustig. Dadurch lernt man eine wichtige Seite von Hunter kennen, die er nicht so leicht abstellen kann und doch ein wenig zwischen Hunter und Madison steht. Und nicht nur das, sondern auch was sein zukünftiges Studium angeht. Es gab einige Szenen, die fährt Hunter aus seiner Haut, warum und wieso wird erst mit der Zeit klar, was mir sehr gut gefallen hat. Und auch ein weiteres was mir sehr gut gefallen hat, dass sie beiden sich erst mit der Zeit immer mehr anziehen. Mit der Zeit lernt man auch den Vater von Madison's Kind kennen und das nicht gerade von seiner Sonnenseite. Wodurch auch ein wenig Spannung in die Geschichte bringt und man sich schon hier und da fragt, was als nächstes passiert. Auch wenn es doch schon ein wenig Vorhersehbar ist, ist man doch ein wenig überrascht, wenn es dann doch passiert.

Wer eine tolle und liebevolle Geschichte sucht, wird hier auf jeden Fall fündig. Denn der zweite Band, steht dem ersten in nichts nach. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

coala coala

Veröffentlicht am 15.08.2017

Mitreißende Liebesgeschichte

Zufällig verliebt, alleine dieser Titel verrät schon, dass es sich hier um eine etwas andere Liebesgeschichte handelt und man wird nicht enttäuscht. Der Sanitäter Hunter bringt das Baby der verzweifelten ... …mehr

Zufällig verliebt, alleine dieser Titel verrät schon, dass es sich hier um eine etwas andere Liebesgeschichte handelt und man wird nicht enttäuscht. Der Sanitäter Hunter bringt das Baby der verzweifelten Madison inmitten eines Unfalls auf die Welt. Die schöne und anscheinend mittellose Frau lässt ihn ab da nicht mehr los und er stellt sein ganzes Leben auf den Kopf für sie. Madison auf der anderen Seite nimmt die Hilfe gerne an, ist sich jedoch bewusst, dass es keine Dauerlösung sein kann und sie ihr Leben in den Griff bekommen muss, gerade auch für ihr neugeborenes Kind. Doch die aufkommenden Gefühle haben die beiden irgendwie nicht eingeplant.

Hunters und Madisons Geschichte ist wirklich herzallerliebst. Beide machen eine schöne charakterliche Entwicklung durch. Nicht nur müssen sie mit genug eigenen Problemen kämpfen, sie müssen auch noch mit dieser Anziehung zurechtkommen, welche alles durcheinander wirbelt. Die Probleme sind etwas überspitzt dargestellt, aber trotzdem noch realistisch. Beide Protagonisten sind durchweg sympathisch und man kann sich gut in die hineinversetzten und mit ihnen mitleiden und schmachten. Die Anziehung der beiden kann man gut nachvollziehen, wann diese jedoch dann zur Liebe wurde, blieb etwas zu kurz. Hier hätte gerne noch etwas mehr kommen können. Die Nebencharaktere sind jedoch gut gewählt und wissen zu unterhalten. Alte Bekannte aus dem ersten Band der Love Emergency Reihe sind zudem gern gesehene Handlungsgäste, das Buch kann aber gut ohne Vorwissen gelesen werden.

Eine unterhaltsame Liebesgeschichte mit einem interessantem Konflikt, der realistisch ist und überzeugen konnte. Protagonisten sind sehr sympathisch und die Gefühle der beiden gut nachvollziehbar. Die Entwicklung von Anziehung zu Liebe hätte allerdings noch etwas klarer ausfallen können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Samanthe Beck

Samanthe Beck - Autor
© Caraluna Photography

Die Weinliebhaberin und Schlaf begeisterte USA Today Bestsellerautorin von modernen, sexy Liebesromanen, Samanthe Beck lebt in Malibu, Kalifornien, zusammen mit ihrem langmütigen, aber extrem liebenswerten Ehemann und ihrem Turbosohn. Dazu kommen noch eine pelzige Ninja namens Kitty und Bebe, der fluchende Chihuahua. Sie können sich das Chaos vorstellen.

Mehr erfahren
Alle Verlage