No Sweeter Love
 - Olivia Miles - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
255 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1029-2
Ersterscheinung: 31.07.2019

No Sweeter Love

Band 3 der Reihe "Sweet Reihe"
Übersetzt von Yvonne Eglinger

(14)

Kann aus Freundschaft Liebe werden?
Claire Wells ist am Boden zerstört. Nachdem ihr Verlobter mit ihr Schluss gemacht hat, steht sie auch noch ohne Wohnung und ohne Job da. Zum Glück gibt es Ethan: Ihr – sehr attraktiver und als Frauenheld bekannter – bester Freund ist immer für sie da. Um sie abzulenken, lädt er sie auf die Hochzeit seiner Schwester ein. Was Claire nicht weiß: Ethan hat seiner Familie erzählt, dass er seine feste Freundin mitbringt. Um ihm zu helfen, lässt Claire sich auf das Spiel ein. Doch je länger sie vorgibt, Ethan zu lieben, desto deutlicher spürt Claire, dass sie tatsächlich mehr als nur Freundschaft für ihn empfindet. Aber kann sie es wagen, Ethan ihre Gefühle zu gestehen, oder wird sie damit ihre Freundschaft für immer zerstören?
"Ich konnte das Buch nicht weglegen!" GOODREADS 
Band 3 der SWEET-Reihe

  • eBook (epub)
    8,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (14)

pinky13 pinky13

Veröffentlicht am 28.08.2019

1000 x berührt ….können Männer und Frauen überhaupt NUR Freunde sein??

Schöne leichte und sehr romantische Liebesgeschichte für zwischendurch – vorhersehbar, aber süß!

Claire Wells ist am Boden zerstört. Sie und Matt sind zwar erst seit 3 Monaten getrennt, aber ihr Ex will ... …mehr

Schöne leichte und sehr romantische Liebesgeschichte für zwischendurch – vorhersehbar, aber süß!

Claire Wells ist am Boden zerstört. Sie und Matt sind zwar erst seit 3 Monaten getrennt, aber ihr Ex will jetzt schon eine andere heiraten, nämlich die Frau, mit der er vor ihr zusammen war. Und zu allem Überfluss kauft er auch noch den Verlobungsring bei dem Juwelier, bei dem sie seit kurzem arbeitet. Für ihn hat sie alles aufgegeben, ihren sicheren Job, ihre Freunde und auch die Wohnung. Sie hat nicht damit gerechnet, ihn noch einmal wiederzusehen. Sie lebt z.Z. bei ihrer Cousine, und versucht einen Neuanfang - ohne ihn.
In ihrem großen Kummer kann sie nur einer trösten, Ethan ihr bester Freund. Er ist immer für sie da. So auch diesmal, und um sie abzulenken, lädt er sie zur Hochzeit seiner Cousine ein. Sie wird also 4 schöne Tage mit ihm verleben, das ist doch eine tolle Abwechslung, da kann ja wohl nichts schief gehen, oder???

Cover
Das Titelbild impliziert Sommer, Sonne und Romantik und spiegelt damit genau die Geschichte des Buches wieder. Ein wirklich schön gestaltetes Cover, das auch zu den beiden Vorgängerbänden hervorragend passt.

Meine Meinung
Dies ist schon der dritte Band der Sweet-Reihe. Da man hier auch wieder alte Bekannte aus den vorherigen Büchern trifft, empfehle ich die Reihe in chronologischer Folge zu lesen. Ansonsten wird zuviel gespoilert.

Schreibstil und Erzählperspektive
Die Autorin verfügt über einen wunderbaren leichten und lockeren Schreibstil. Sie erzählt mit viel Gefühl und Empathie. Ferner verfügt sie über einen überaus bildreichen Wortschatz. Das macht einem das Lesen auch so leicht. Man taucht schon nach den ersten Zeilen ab in ihre Welt.

Zudem lässt sie beide Hauptprotagonisten zu Wort kommen, das belebt das Lesevergnügen ungemein. Allerdings bestreitet Claire den Hauptteil des Geschehens. Aber trotzdem weiß man auch um die Gefühle und Empfindungen von Ethan.

Auch das Setting ist durchweg stimmig und rund. Der Heimatort von Ethan wird selber zum Handlungsort. Die Autorin hat dort ebenfalls die Stimmung hervorragend eingefangen.

Olivia Miles schreibt hier eine Liebesgeschichte, wie sie auch im tatsächlichen Leben vorkommen könnte. Genau dies macht die Geschichte so authentisch, aber auch voraussehbar. Und auch das Ende ist absehbar, aber das mindert nicht die Emotionalität oder das Lesevergnügen.

Charaktere und Handlungen
Wir treffen hier auf zwei Personen, die sehr gegensätzlich sind. Ethan ist ein sexy Womanizer, höllisch attraktiv und ein absoluter Charmeur, der einen hohen Frauenverschleiß hat, da er sich nicht binden will. Er ist immer offen und ehrlich, macht keine falschen Versprechungen und ist dabei liebevoll und mitfühlend.
Claire dagegen ist eher introvertiert, und zumindest am Anfang, sehr voller Selbstzweifel. Ich hatte zu Beginn etwas Mühe, mit ihr „warm“ zu werden. Auch ihre immer wiederkehrenden inneren Monologe sind mir etwas zu langatmig. Sie analysiert ja fast alles zu Tode. Erst im Laufe der Geschichte wurde sie mir dann sympathischer.
Ethan ist schon seit Jahren ihr bester Freund. Er ist immer für sie da, hat immer eine Schulter zum Ausweinen für sie, er ist einfach perfekt. Um Claire abzulenken, schlägt er vor, dass sie ihn als seine Freundin zur Hochzeit seiner Cousine begleitet. Nach kurzem Zögern willigt sie ein. Später auf der Hinreise gesteht er ihr dann, dass er sie bei seiner Familie als feste Freundin ausgegeben hat. Ungern stimmt sie diesem Plan zu, aber auch nur um ihn zu unterstützen, denn seine Familie macht es ihm auch nicht leicht.
Er hat eigentlich zwei Hotelzimmer im Ort gebucht, aber seine Mutter ändert alle Pläne und bringt sie im familieneigenen Gästehaus unter. In einem Schlafzimmer, auf engstem Raum müssen sie nun die nächsten Tage miteinander verbringen. Das dürfte für sie als beste Freunde doch kein Problem sein, oder??
Im Laufe der Hochzeitsvorbereitungen kommen sich Claire und Ethan immer näher. Es ist schön von außen ihre Freundschaft zu beobachten, aber auch, wie sie immer mehr in einen Flirtmodus verfallen und wie ihre Verbindung immer weiter wächst. So langsam baut sich eine besondere Spannung zwischen ihnen auf, die man auch als Leser spürt. Zwischen ihnen verändert sich was, und man bleibt neugierig auf das, was geschehen wird.
Es dauert aber über die Hälfte des Buches bis sie tatsächlich erkennen, dass sie mehr füreinander empfinden, als nur Freundschaft. Ich hätte mir hier etwas mehr Dynamik zwischen ihnen gewünscht und ehrlich gesagt, auch mehr Sex. Es wird alles nur angedeutet. Das ist zwar mal eine Abwechslung zu anderen Liebesromanen, aber mir fehlte hier was. Auch ein wenig mehr Dramatik oder überraschende Wendungen hätten der Geschichte gut getan.
Und es kommt dann natürlich, wie es kommen muss, es gibt Streit zwischen den Liebenden und Claire bricht den Besuch ab und fährt wieder nach Hause.
Wird Ethan um sie kämpfen, wird im überhaupt bewusst, dass er mehr für sie empfindet und will er überhaupt sein Leben ändern – tja, das müsst ihr schon selber herausfinden :)

Darüberhinaus hat die Autorin auch die Nebencharaktere großartig herausgearbeitet. Egal, ob es sich um Hailey, Amelia oder Barbara handelt, sie alle haben ihre Stärken und Schwächen, und das macht sie so menschlich und so realistisch.

Fazit
Wenn man einfach mal abschalten will, ein Buch für „zwischendurch“ sucht, dass zwar unterhält aber einen nicht aufwühlt, was leicht lesbar ist und einen auch ab und zu zum Schmunzeln bringt, dann kommt man hier auf seine Kosten. Es ist eine wirklich schöne Sommer-Liebes-Romanze ohne große Dramatik aber mit viel Gefühl.
Wer eher auf erotische Liebesromane steht, der ist hier nicht an der richtigen Stelle, aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.
Trotz der o.g. kleinen Kritikpunkte ist der Roman unterhaltsam und daher vergebe sehr gerne 4 blankgeputzte Sterne und eine Leseempfehlung.

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jublo jublo

Veröffentlicht am 18.08.2019

Kann man einen Mann zum besten Freund haben, ohne romantische Gefühle für ihn zu entwickeln?

Olivia Miles – No Sweeter Love


Kann man einen Mann zum besten Freund haben, ohne Gefühle für ihn zu haben?


Zum Inhalt:
Nach einer –für sie überraschend– gescheiterten Beziehung, steht Claire ohne Pläne ... …mehr

Olivia Miles – No Sweeter Love


Kann man einen Mann zum besten Freund haben, ohne Gefühle für ihn zu haben?


Zum Inhalt:
Nach einer –für sie überraschend– gescheiterten Beziehung, steht Claire ohne Pläne für die Zukunft dar. Stattdessen nimmt der Mann, der ihr das Herz gebrochen hat, viel zu viel Raum in ihren Gedanken ein. Um sie abzulenken, lädt ihr bester Freund Ethan sie ein, sie in seinen Heimatort zu begleiten und an seiner Seite an der Hochzeit seiner Cousine teilzunehmen. Was Claire nicht ahnt – Ethan will nicht nur sie ablenken, sondern auch sich selbst. Dies zusammen mit der Romantik einer Hochzeit lässt Gefühle an die Oberfläche treten, die Claire erneut ins Grübeln bringen.

Zum Cover:
Im Hintergrund sieht man einen Straße bzw. eine Häuserzeile. Farblich dominiert die Sonne, die durch die Blätter eines Baumes scheint. Im Vordergrund sieht man ein sich zugewandtes Pärchen.
Ich bin und bleibe kein Freund von Personen auf Covern, da sie meist – wie auch hier – nicht zu meiner Vorstellung der beschriebenen Charakteren passen.
Alles in allem ist es ein leicht romantisches, weiches Cover, das überzeugt.

Meine Meinung / Bewertung:
Der Verlauf der Geschichte ist von Anfang an vorhersehbar. Ich sehe das allerdings nicht als etwas Negatives, denn manchmal braucht man eine Lektüre, bei der man absolut abschalten kann und nicht denken muss. Und genau so ein Buch haben wir hier.
Es handelt sich um den dritten Band der Sweet Reihe. Die ersten beiden Bücher, in denen Freundinnen Olivias die Protagonistinnen sind, habe ich nicht gelesen. Allerdings ist es auch kein Muss. Es gab zu Beginn ein zwei kleine Szenen in einem Gespräch der Freundinnen, aus denen ich herausgelesen habe, dass das Erwähnte bestimmt schon Teil eines Vorgängerbuches war. Aber es war nicht so, als hätte mich das verwirrt. Kurz: man muss die anderen beiden Bücher nicht gelesen haben. (Nichtsdestotrotz werde ich das beizeiten nachholen.)

Mein Fazit:
Es ist eine schöne Geschichte für einen entspannten Sommertag über Gefühle und Familie. Das Buch hat mir gefallen. War aber für mich persönlich zu kurz und konnte mich auch nicht komplett berühren, sodass es nicht zur vollen Punktzahl gereicht hat.


Sterne: 4 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 13.08.2019

Gefühlvolle Geschichte um Freundschaft und Liebe

Ich danke NetGalley und dem zuständigen Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Zum Buch:
Kann aus Freundschaft Liebe werden?

Claire Wells ist am Boden zerstört. Nachdem ihr ... …mehr

Ich danke NetGalley und dem zuständigen Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Zum Buch:
Kann aus Freundschaft Liebe werden?

Claire Wells ist am Boden zerstört. Nachdem ihr Verlobter mit ihr Schluss gemacht hat, steht sie auch noch ohne Wohnung und ohne Job da. Zum Glück gibt es Ethan: Ihr - sehr attraktiver und als Frauenheld bekannter - bester Freund ist immer für sie da. Um sie abzulenken, lädt er sie auf die Hochzeit seiner Schwester ein. Was Claire nicht weiß: Ethan hat seiner Familie erzählt, dass er seine feste Freundin mitbringt. Um ihm zu helfen, lässt Claire sich auf das Spiel ein. Doch je länger sie vorgibt, Ethan zu lieben, desto deutlicher spürt Claire, dass sie tatsächlich mehr als nur Freundschaft für ihn empfindet. Aber kann sie es wagen, Ethan ihre Gefühle zu gestehen, oder wird sie damit ihre Freundschaft für immer zerstören?

Meine Meinung:
Es hat Spaß gemacht, die Beiden bei Ihrer Geschichte zu begleiten. Humorvolle Szenen / Wortgefechte sowie große Gefühle runden das Ganze zu einer tollen Geschichte ab.
Der Schreibstil hat es mir leicht gemacht, in die Geschichte einzutauchen, da er locker-leicht, flüssig und lebendig zu lesen ist. Dies wiederum führt dazu, sie in einem Rutsch durchzulesen.

Erzählt wird die Geschichte von Claire und Ethan aus deren Sicht.
Beide sind unheimlich liebe, sympathische und authentische Charaktere, die man gerne haben muss!
Sie passen sehr gut zusammen.

Fazit:
Mit dieser unheimlich schönen Geschichte habe ich unterhaltsame Lesestunden verbracht.
Von mir gibt es daher eine absolute Kaufempfehlung - 4 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 11.08.2019

Herzerwärmende Geschichte

No Sweeter Love
von Olivia Miles 

Dies ist der dritte Band der Sweet Love Reihe und dieser macht seinem Namen alle Ehre.
Denn hier durfte ich wirklich eine zuckersüße Lovestory erleben.
Wer den Klappentext ... …mehr

No Sweeter Love
von Olivia Miles 

Dies ist der dritte Band der Sweet Love Reihe und dieser macht seinem Namen alle Ehre.
Denn hier durfte ich wirklich eine zuckersüße Lovestory erleben.
Wer den Klappentext liest, der kann sich denken das die Geschichte vorhersehbar ist, dies tut dem Lesegenuss jedoch keinen Abbruch!!
Clare und Ethan haben mich über Stunden phantastisch unterhalten, diese beiden sind einfach sweet. Der Schreibstil ist durchgehend lebendig, schwungvoll, modern und vollkommen im Fluss. Humorvolle und turbolente Szenen waren ebenso wie die großen Gefühlen vertreten. Feuriges Herzklopfen gepaart mit Prickelbrause, eine atemberaubende Kombination. Interessante Wendungen hielten durchaus die Spannung und ließen mich das Buch in einem Durchlauf lesen.
Ich habe mit dieser harmonisch runden Geschichte einen unvergesslichen Nachmittag fernab meiner Alltagssorgen verbracht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 11.08.2019

Freundschaft & Liebe


Wenn aus Freundschaft mehr wird.
Genau so wie bei Claire und Ethan.

Claires Leben ist nicht so einfach. Sie zieht bei Hailey ein. Weil Claire alles für ihren Ex-Freund aufgegeben hat. Und diese sich ... …mehr


Wenn aus Freundschaft mehr wird.
Genau so wie bei Claire und Ethan.

Claires Leben ist nicht so einfach. Sie zieht bei Hailey ein. Weil Claire alles für ihren Ex-Freund aufgegeben hat. Und diese sich getrennt haben.
Bei ihrem neuen Job trifft sie auf ihren Ex-Freund. Die Situation für Claire ist sehr unangenehm.

Sie erzählt von dieser blöden Situation dann Ethan. Und der weiß natürlich Rat. Er ist ja der beste Freund. Er lädt sie zur Hochzeit ein.

Die beiden kommen sie natürlich näher und ihre Freundschaft scheint in Gefahr sein.
Aber die beiden merken ziemlich schnell, das es nicht nur noch Freundschaft ist.

Eine tolle Story mit viel Witz, Charm und Freundschaft.
Die Nebencharaktere und der Storyverlauf hat mir richtig gut gefallen.
Ich hatte die Story ziemlich schnell durchgelesen.

Das Cover passt zur Story, aber auch zur Reihe. So sieht man das diese zusammen gehören,
aber auch sehr gut alleine lesen kann.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Olivia Miles

Olivia Miles - Autor
© Tina Smothers Photography

Olivia Miles gewann 2011 den Harlequin Happy Holidays Contest. Seitdem schickt sie ihre Protagonistinnen mit Vorliebe aus der Großstadt in idyllische Einöden. Denn obwohl die Autorin schon immer in großen Metropolen lebte und arbeitete, weiß sie den Kleinstadt-Charme zu schätzen. Ihre Romane wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. Miles lebt mit ihrer Familie in Illinois.

Mehr erfahren
Alle Verlage