Park Avenue Prince
 - Louise Bay - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
330 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0778-0
Ersterscheinung: 28.09.2018

Park Avenue Prince

Band 2 der Reihe "New York Royals"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(52)

Er ist der Prinz der Park Avenue – doch sie regiert sein Herz! 
Sam Shaw hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und sich aus dem Nichts ein millionenschweres Vermögen aufgebaut – weshalb er noch nie Zeit für Beziehungen hatte. Auch als er die Galeriebesitzerin Grace Astor kennenlernt, scheinen die Spielregeln klar: eine Nacht, nicht mehr. Egal wie sehr sie ihm unter die Haut geht. Doch als Grace mitten in der Nacht Sams Wohnung ohne ein weiteres Wort verlässt und sich nicht mehr meldet, ist sein Ehrgeiz geweckt. Er will der hübschen Prinzessin von Manhattan beweisen, wer in den Schlafzimmern der Park Avenue den Ton angibt – auch wenn er dabei riskieren muss, sein Herz zu verlieren.

"Heiße Liebesszenen und wunderbare Charaktere: Park Avenue Prince ist zum Niederknien romantisch!" USA Today
Band 2 der sinnlich-heißen Kings-of-New-York-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Louise Bay




Rezensionen aus der Lesejury (52)

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 17.10.2020

Verdiente Liebe

Ich mag die New York Royals Reihe.

Immer andere Charaktere mit anderen Geschichten. Aber jeder hat so sein Päckchen zu tragen wo man dann drauf wartet wann das kleine Drama kommt.

Beide Charaktere sind ... …mehr

Ich mag die New York Royals Reihe.

Immer andere Charaktere mit anderen Geschichten. Aber jeder hat so sein Päckchen zu tragen wo man dann drauf wartet wann das kleine Drama kommt.

Beide Charaktere sind nicht das was sie sind. Oder um es besser zu beschreiben. Sam Shaw besitzt zwar wirklich viel Geld, aber an Besitztümer ist er absolut nicht interessiert. Wer braucht schon ein Bett wenn eine Matratze reicht.
Grace Astor kommt aus reichen Hause, hat sich aber in soweit abgewandt das sie ihr eigenes Geld verdienen will mit dem was sie glücklich macht.
Beide erkennen im jeweiligen anderen mehr und wollen auch mehr voneinander.

Ich mochte beide Charaktere sehr. Sam ist natürlich sehr bestimmend. Und natürlich schüttelt man bei den kleinen Drama ein wenig den Kopf, aber irgendwie habe ich auch die Angst von Sam verstanden.
Ich mag es das die Dramen in den Handlungen nie übertrieben sind und man sie doch nachvollziehen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Libellus Libellus

Veröffentlicht am 09.05.2020

Tolle Geschichte

„Park Avenue Prince“ lag sehr lange auf meinem digitalen SUB und wollte von dort befreit werden- und das habe ich jetzt auch getan.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und passt perfekt zu den anderen ... …mehr

„Park Avenue Prince“ lag sehr lange auf meinem digitalen SUB und wollte von dort befreit werden- und das habe ich jetzt auch getan.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und passt perfekt zu den anderen Teilen der Reihe. „Park Avenur Prince“ ist der zweite Teil der Reihe. Alle Bücher kännen unabhängig voneinander gelesen werden.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr angenehm leicht und flüssig. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Sam und Grace. Was uns als Leser einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Die beiden Protagonisten Grace und Sam hatte ich schnell in mein Herz geschlossen. Beide stammen aus unterschiedlichen Welten. Grace ist aus reichen Hause, doch lebt sie ganz bescheiden. Sie braucht den Schnick Schnack nicht. Für sie ist nur ihre Galerie wichtig.
Sam dagegen wuchs im Heim auf und musste hart arbeiten, um sich jetzt eine Wohnung auf der Upper East Side leisten zu können. Er versteckt seine Herkunft hinter teuren Anzügen.

Beide treffen sich bei einer Ausstellung in Graces Galerie. Während Sam kaum die Augen von ihr lassen kann und regelrecht fasziniert ist, ist Grace nicht ganz so begeistert. Er sieht schon sehr gut aus, aber sie mag keine Männer in Anzügen, denn die schreihen für sie förmlich nach Geld und Macht.

Doch in einem Moment der Schwäche kommen sie sich näher und verbringen eine Nacht zusammen. Für Grace eine einmalige Sache. Doch in Sam diese Nacht etwas aus und er will mehr von ihr.

Beide haben ihre Vergangenheit und Geheimnisse, dennoch ziehen sich sich immer wieder magisch an. Alles verläuft nicht so einfach, es gibt Höhen und Tiefen und das hat mir wirklich gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 30.04.2020

Prinz und Prinzessin der Park Avenue

*Der Klappentext:*

Sam Shaw hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und sich aus dem Nichts ein millionenschweres Vermögen aufgebaut - weshalb er noch nie Zeit für Beziehungen hatte. Auch als er die Galeriebesitzerin ... …mehr

*Der Klappentext:*

Sam Shaw hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und sich aus dem Nichts ein millionenschweres Vermögen aufgebaut - weshalb er noch nie Zeit für Beziehungen hatte. Auch als er die Galeriebesitzerin Grace Astor kennenlernt, scheinen die Spielregeln klar: eine Nacht, nicht mehr. Egal wie sehr sie ihm unter die Haut geht. Doch als Grace mitten in der Nacht Sams Wohnung ohne ein weiteres Wort verlässt und sich nicht mehr meldet, ist sein Ehrgeiz geweckt. Er will der hübschen Prinzessin von Manhattan beweisen, wer in den Schlafzimmern der Park Avenue den Ton angibt - auch wenn er dabei riskieren muss, sein Herz zu verlieren.

*Meine Meinung:*

Louise Bay ist eine meine Lieblingsautorinnen und ich hatte noch das ein oder andere Buch von ihr auf meinem SuB. Nun hatte ich mich endlich mal wieder für eines ihrer Bücher entschieden.

Den Schreibstil von Louise Bay liebe ich. Ihr Bücher sind modern geschrieben und bisher alle samt in der Ich-Perspektive verfasst.

Auch dieses Buch wurde in der Ich-Perspektive geschrieben und erzählt abwechselnd aus der Sicht von Grace und Sam.

Leider muss ich direkt meinen größten Kritikpunkt nennen. Es wird aber auch der einzige kritische Punkt bleiben.
Ich tat mir komischer Weise extrem schwer am Anfang in diese Geschichte rein zu kommen. Ich weiß gar nicht so recht an was es endgültig gelegen hat. Am Schreibstil lag es definitiv nicht, denn auch diese Geschichte von Louise Bay war modern geschrieben und lies sich flüssig lesen.
Ich glaube ich wurde am Anfang einfach nicht so richtig warm mit den Protagonisten.

Dies änderte sich zum Glück so ca. nach den ersten 50 Seiten. Das Buch bekam dann für mich doch noch mal die Kurve.

Irgendwann wurde ich auch mit den Protagonisten warm. Ich empfand beide Hauptcharaktere sehr sympatisch. Ich fande aber auch die Nebencharaktere ganz nett. Was mir auch positiv aufgefallen ist, dass die Nebencharaktere keine all zu großen Rollen bekommen haben, sondern definitiv Nebencharaktere geblieben sind.

Das Cover ist mega. Ich liebe die Cover von Louise Bay. Auf den Büchern, die ich von ihr schon gelesen habe, ist immer ein sehr attraktiver Mann zu sehen. So hat meine eine kleine Fantasie, wie der männliche Hauptcharakter aussehen könnte. Das finde ich immer besonders schön. So hab ich direkt ein Bild vor Augen.

*Mein Fazit:*

Ich war wieder mal sehr begeistert von diesem Buch, auch wenn es mich doch im Gegensatz zu den anderen von mir bereits gelesenen Büchern von Louise Bay etwas enttäuscht hat. Ich war es einfach nicht gewöhnt in die Geschichte nicht rein zu kommen. Deshalb würde ich einen halben Stern abziehen. Aber weiterempfehlen würde ich es zu 100%.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 12.04.2020

Kunst, Liebe und Loslassen...

Grace hatte bisher immer Unglück in der Liebe. Ihr normales Beuteschema sind Künstler und Musiker, die sie nicht wertschätzen und die sie retten will. Ihr jetziger Exfreund und Künstler ihrer aktuellen ... …mehr

Grace hatte bisher immer Unglück in der Liebe. Ihr normales Beuteschema sind Künstler und Musiker, die sie nicht wertschätzen und die sie retten will. Ihr jetziger Exfreund und Künstler ihrer aktuellen Ausstellung ist keine Ausnahme gewesen. Grace betreibt eine Galerie und muss dringend Geld reinbringen. Aus diesem Grund lässt sie es zu, dass Sam sie als Kunstberaterin einstellt. Doch schnell wird Sam klar, dass Grace sie nicht nur in der Kunst zur Seite steht. Nach und nach lässt er sie in sein Leben, das sie Stück für Stück zum besseren macht. Doch dann wird Grace in ein Unfall verwickelt und dieser wirft Sam zurück in seine Vergangenheit und in Ängste. Kann Sam diese mit Hilfe von Grace überwinden?

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt sehr gut in die anderen der Reihe. Die Geschichte wird abwechselnd aus Grace‘s und Sam‘s Sicht erzählt. Dadurch erhält man einen guten Blick in die unterschiedlichen Welten und Charaktere der beiden.

Das ist bereits das zweite Mal, dass ich dieses Buch lese und nun finde ich es sogar noch besser, als beim ersten Mal. Was ich nicht ganz so gerne an diesem Buch mag, ist Sam‘s Charakter und wie er sein Leben lebt. Das ist für mich weniger realistisch. Dafür liebe ich Grace als Charakter. Sie ist für mich sehr authentisch. Gefallen hat mir auch die Entwicklung von Grace‘s und Sam‘s Beziehung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseratte2007 Leseratte2007

Veröffentlicht am 24.02.2020

Er ist der Prinz der Park Avenue - doch sie regiert sein Herz!

Ich hatte Lust auf eine schöne Liebesgeschichte und vom Klappentext her hat mich "Park Avenue Prince" sofort gereizt. Die Autorin kannte ich vorher nicht, aber ihr Schreibstil war lockerleicht, spritzig ... …mehr

Ich hatte Lust auf eine schöne Liebesgeschichte und vom Klappentext her hat mich "Park Avenue Prince" sofort gereizt. Die Autorin kannte ich vorher nicht, aber ihr Schreibstil war lockerleicht, spritzig und humorvoll.
Die Galeriebesitzerin Grace und der Millionär Sam mochte ich auf den ersten Blick gerne. Sie ist sehr freundlich, humorvoll und weiß, was sie will. Ihre Leidenschaft für Kunst war sehr authentisch, obwohl ich mit vielen Malern nichts anfangen konnte. Kunst ist nicht unbedingt eine meiner Leidenschaften.
Auch Sam ist mir sympathisch, obwohl ich sein Verhalten am Ende wirklich sehr unpassend und melodramatisch fand.
Obwohl mir beide Charaktere auf den ersten Blick sympathisch sind, kommt leider nicht mehr viel. Beide sind blass und ich hätte gerne mehr Szenen mit ihrer Familie und seinen/ihren Freunden gehabt. Die eine zentrale Szene mit Harper wurde sehr schnell abgehandelt. Ich kann jetzt natürlich nicht beurteilen, ob ich eine gekürzte oder ungekürzte Lesung gehört habe...Generell hätte ich auch gerne mehr von Grace und Sams Alltag mitbekommen...
Eigentlich plätschert es mehr als 3/4. Viele Sex-, Einkauf- und oberflächliche Szenen reihen sich aneinander. Ich hätte mir mehr Abwechslung gewünscht.
Ach ja und bevor ich es vergesse. Dieser 0815 typische Endkonflikt war einfach unmöglich! Es kam aus dem Nichts und seine Reaktion kann ich genauso wenig nachvollziehen, wie ihre. Sie wirkt besonders am Ende wie ein "dummes" Schaf, das keinerlei Würde hat.
Oh und diese "Epilogszenen" waren für mich zu viel des Guten. Es zeigt auf, dass nach einer Partnerschaft, natürlich Hochzeit und Kinder folgen müssen. Für die heutige Gesellschaft ist dieses Konzept teils ein wenig zu kurz und einseitig gedacht.
Ich habe einige Kritikpunkt, trotzdem war dieses Buch nett für Zwischendurch, wenn man mit Migräne flach liegt. Ich vergebe nette 3/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Louise Bay

Louise Bay ist einen erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-Up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner.

Mehr erfahren
Alle Verlage