Preppy - Er wird dich verraten
 - T. M. Frazier - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

Lyx
Liebesromane
334 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0528-1
Ersterscheinung: 04.05.2017

Preppy - Er wird dich verraten

Übersetzt von Anja Mehrmann

(36)

Ich kannte keine Angst, bis ich dem Bösen höchstpersönlich gegenüber stand. Er trug ein teuflisches Grinsen und eine gepunktete Fliege.
Samuel Clearwater aka Preppy liebt gute Fliegen, gute Pfannkuchen, gute Freunde, gute Partys, gute Drogen und gute Orgien mit schönen Frauen. Nachdem er sich zusammen mit King aus seiner schrecklichen Kindheit befreit hat, lebt er endlich das Leben, von dem er immer geträumt hat. Doch als er eines Nachts die hübsche Dre Capulet davon abhält, sich von einem Wassertum in den Tod zu stürzen, ist er augenblicklich gefangen zwischen seinem unaufhaltbaren Verlangen nach ihr und der Angst, dass sie das Leben, das er so liebt, für immer verändern könnte. Doch so sehr er auch versucht, sich von der gebrochenen Schönheit fernzuhalten und ihr zu zeigen, dass ein Leben mit ihm nur in eine Richtung - nämlich bergab - geht, spürt er doch mit jeder Berührung, dass sein Herz immer Dre gehören wird, und zwar bis über den Tod hinaus ...
Für die meisten Menschen ist der Tod das Ende ihrer Geschichte. Für Preppy und Dre ist der Tod erst der Anfang!
"Preppy ist großartig!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin
Band 5 der King-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin T. M. Frazier


  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (36)

Pieggy Pieggy

Veröffentlicht am 12.07.2017

Soo much better

3,5 Stars (maybe 3,75)

Soooo much better!

I think this book is so far my favorite of this whole series. Preppy was my fave character from the beginning and as the other books couldn´t completely "satisfy" ... …mehr

3,5 Stars (maybe 3,75)

Soooo much better!

I think this book is so far my favorite of this whole series. Preppy was my fave character from the beginning and as the other books couldn´t completely "satisfy" my reading-needs, I was hoping that Preppy´s book will change it. And it did- mostly and luckily.

This book finally had almost everything I was missing in the previous books. It barely had spelling/grammar mistakes as well. In my reviews for the other books of this series, I wrote, that I was missing emotions. I finally got them here. There were no confusing or illogical scenes. I wasn´t annoyed or bored by characters or scenes. Drea was great too.

I loved the glimpses of the past- how they met, how their feelings started to build. Also the glimpses of Preppy and Chop. Loved how Preppy refused to give in and still kept his strong, funny personality.

Oh and how I loved the end <3 I so, so, so can´t wait to dive into book 2 of Preppy´s story.

There´s just one thing I hoped would have been better. King and Bear always said that Preppy is worse than those two. They said, Preppy does thing they´d never so. Things they wouldn´t even think of doing. I was hoping to read about it. I was hoping to read about the other side of Preppy- the bad, sick and dangerous one. This book was showing just the sweet, caring, funny, loving, broken Preppy. I loved those sides, but I wanted to get to know his other side too as it´s a part of him. Maybe the next books will show me some scenes from his past.

While in the other books most bad situations were over pretty fast, here, in case of Drea´s addiction, it continued. I liked that it wasn´t over fast and that it was mentioned that she had her withdrawels and the constant want to use it. I think it´s important to mention that drugs have those effects.

There wasn´t much I didn´t like. As I already said- I love Preppy and I´m going to be really, really mad if sth happens to him in the following books ;) :P

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nalik Nalik

Veröffentlicht am 07.07.2017

Was für ein Mann

Gerade eben hab ich das EBook fertig gelesen und ich muss sagen, dass dies ein total ungewöhnliches Buch ist. Warum? Prepoy ist einfach anders wie jeder Protagonist, den ich bis jetzt kennenlernen durfte. ... …mehr

Gerade eben hab ich das EBook fertig gelesen und ich muss sagen, dass dies ein total ungewöhnliches Buch ist. Warum? Prepoy ist einfach anders wie jeder Protagonist, den ich bis jetzt kennenlernen durfte. Zu beschreiben ist er einfach nicht, er ist einfach Preppy und einmalig. Ihm gegenüber wird Dre gestellt, die am Abgrund ihres Lebens steht. Total verzweifelt, immer auf der Suche nach dem nächsten Schuss, missbraucht und ohne Obdach begegnet sie in den ihren vermeintlich letzten Sekunden des Lebens Preppy und von nun an nimmt ihr Leben eine komplette Wendung. Nicht immer positiv, denn Preppy tut ihr nicht nur gut.

Mir hat dieses Buch gut gefallen. Einen Stern Abzug gibt es, da es zwischendurch ab und an so war, als ob der rote Faden verloren gegangen ist. Aber dennoch ein interessantes Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherkueken Buecherkueken

Veröffentlicht am 05.07.2017

Eine Welt voller Gewalt und ohne Gewissen

Eigentlich will Preppy Dre nur dafür büßen lassen, das sie mit ihren Kumpanen versucht hat sein Gras zu stehlen. Aber er kann nicht.

Das Cover passt in seiner Darstellung zum Buch, da es wohl Preppy zeigt, ... …mehr

Eigentlich will Preppy Dre nur dafür büßen lassen, das sie mit ihren Kumpanen versucht hat sein Gras zu stehlen. Aber er kann nicht.

Das Cover passt in seiner Darstellung zum Buch, da es wohl Preppy zeigt, mit seiner Fliege.

Erzählt wird die Geschichte durch die Perspektiven vin zwei Ich-Erzählern.
Zum einen ist da Samuel "Preppy" Clearwater. Er ist derbe, direkt, verdorben und ohne viel Moral. Er tut was er tun muss um seinen Standpunkt klar zu machen und schreckt auch vor Gewalt und Mord nicht zurück.
Auf der anderen Seiten haben wir Andrea "Dre" Capulet, die nach einer Tragödie, für die sie sich die Schuld gibt langsam aber unaufhaltsam in die Heroinsucht abdriftet. Ihre Kumpanen Conner und Eric lassen sie nur zu gerne spüren, das sie in ihren Augen wertlos ist.

Das Buch lässt einen in eine andere Welt eintauchen, eine Welt die aber genau so existiert. In der Gewalt an der Tagesordnung ist und Menschen, Frauen teilweise eher als Besitz, statt als selbstständige Wesen angesehen werden. Moral und Gewissen sind in dieser Welt eher Fremdkörper, damit kommt man nicht weit.
Dementsprechend ist auch das Buch derb, die Charaktere nehmen kein Blatt vor den Mund. Halten sich nicht zurück. Nehmen sich was sie haben wollen - und wenn es einen andere Person ist. Egal. Es gilt das Recht des Stärkeren. Wer sich nicht durchsetzen kann, verliert. Unweigerlich.

Die Autorin hat hier ein Buch vorgelegt, das einen von Beginn an mitreist, ob man will oder nicht. Der Schreibstil hat mich schnell gefangen genommen und doch hat das Buch mich nicht überzeugt. Ich konnte einfach keinen rechten Zugang zu Preppy, Dre und ihrer Welt bekommen. Während des Lesens wollte ich Beide mehrmals am liebsten packen und kräftig durchschütteln um zu sehen ob nicht doch irgentwo etwas Vernunft rausfällt. Öftes hatte ich überlegt, das Buch abzubrechen, aber der Schreibstil ließ mich nicht los. Weil es einfach klasse geschrieben wurde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Melly-TattooedTree Melly-TattooedTree

Veröffentlicht am 27.06.2017

HOT

#Inhalt:#
Samuel Clearwater hatte keine einfache Kindheit - seine Mutter hat ihn vernachlässigt und von seinem Stiefvater wurde er missbraucht. Nachdem es ihm mit King gelang diesem Leben zu entkommen ... …mehr

#Inhalt:#
Samuel Clearwater hatte keine einfache Kindheit - seine Mutter hat ihn vernachlässigt und von seinem Stiefvater wurde er missbraucht. Nachdem es ihm mit King gelang diesem Leben zu entkommen und es hinter sich zu lassen, bauen sich beide ein eigenes, unabhängiges Leben auf. Eines Nachts begegnet er Dre Capulet, welche sich von einem Wasserturm stürzen möchte, um sich das Leben zu nehmen.
Samuel aka Preppy ist sofort fasziniert von dieser gebrochenen Schönheit und versucht ihr zu helfen. Dre ist schwer Heroin abhängig und sie steht kurz vor der Schwelle ihr eigenes Leben vollends zu verlieren - wenn Preppy nicht wäre. Doch auch mit Preppy geht es bergab...

*_"Hassen ist einfach.
Zu lieben ist schwer." (Kapitel 38)_*

#Meinung:#
Als ich den Inhalt zum Buch las, war ich sofort Feuer und Flamme - düster, erotisch und gefährlich trifft es wohl am Besten. Wie bereits erwähnt schleppen beide Protagonisten ein großes Päckchen mit sich rum. Einiges wird direkt zu Beginn offenbart, so zum Beispiel die Heroinabhängigkeit von Dre, die Beweggründe warum findet man aber erst im Laufe des Buches raus.
Dre blüht durch Preppy regelrecht auf und wo zu Anfang noch eine gebrochene Person war, ist zum Ende eine immer noch etwas unsichere aber um so vieles stärkere Person. Ihre Wandlung empfand ich sehr nachvollziehbar und wirklich schön und ich musste sie immer wieder um ihre Stärke bewundern. Und selbst in den schlimmsten Stunden konnte Dre ihr Mundwerk einfach nicht zurück halten, was mir sehr sympathisch war.

*_"Hältst du eigentlich jemals die Klappe? [...] Ja, ich habe da so einen Trick: Wenn ich schlafe, hört mein Mund auf zu reden." (Kapitel 28)_*

Als Preppy Dre begegnet, wusste er sofort, dass sie sein Untergang sein würde. Durch sie empfand er Dinge, die sein Leben lang begraben waren und er wollte sie beschützen.
Doch auch Preppys Leben ist nicht einfach und die Liebe zu Dre macht es auf verkorkste Weise noch komplizierter.
Diese Liebe die beide verspürten äußerte sich meistens in sehr animalischen und brutalen Sex. Szenen wo einem das Herz überfloss, vor lauter Liebe und Herzlichkeit gab es meiner Meinung nach kaum bis gar nicht.
Die wechselnden Perspektiven ermöglichtem einen einen sehr guten Einblick in das jeweilige Gefühlschaos aber ich fühle mich bei Preppy stellenweise abgeschreckt durch seinen doch sehr sehr derben Ausdruck.

Wer also auf ein düsteres und gefährliches Buch mit sehr zügellosem Sex steht ist hier richtig, auch wenn ich persönlich mit der stellenweise sehr vulgären Sprache nicht so klar kam.

4 von 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booklover-fantastischeWelten Booklover-fantastischeWelten

Veröffentlicht am 26.06.2017

Harte Kost

Inhalt:
Als Dre in der dunkelsten Stunde ihres Lebens auf Preppy trifft, hätte sie niemals erwartet, dass dieser attraktive und düstere Mann, ihr irgendwann alles auf der Welt bedeuten würde. Er zieht ... …mehr

Inhalt:
Als Dre in der dunkelsten Stunde ihres Lebens auf Preppy trifft, hätte sie niemals erwartet, dass dieser attraktive und düstere Mann, ihr irgendwann alles auf der Welt bedeuten würde. Er zieht sie aus ihren Schatten und hilft ihr und eine der schwierigsten Zeiten. Doch was sie nicht weiß: er selbst hat dunkle Geheimnisse, in welche er sie mit jedem weiteren Tag immer weiter hineinzieht. Doch sollten jemals alle düsteren Geschichten ans Tageslicht kommen, hat er nicht nur um seine bisherige Existenz zu fürchten.

Die Charaktere:
Dre: Geprägt durch ein einschneidendes Erlebnis in ihrer Jugend flüchtet sie sich in die Drogen. Doch eins führt zum anderen und sie kann aus eigener Kraft diesen Teufelskreis nicht mehr durchbrechen. Ihre Sucht hat sie zu fast jeder Zeit im Griff und diese war es auch, welche sie zu abartigen Taten verführte. Als sie jedoch versucht den Drogen abzuschwören, zeigt sie ihr wahres Gesicht. Zwar geschwächt und innerlich gebrochen, aber immer noch stark. Ihr Mundwerk lässt sie sich niemals verbieten und sagt gerade heraus, was sie denkt. Und obwohl ihre Familie ihretwegen so viel erleiden musste, liebt sie diese und wird so sehr von ihnen geliebt.

Preppy: aka Samuel Clearwater. Seine Erscheinung kann man am besten durch Dres Worte beschreiben: ein sexy Hipster-Professor, der über und über tätowiert ist. Seine Aussagen sind meist von Sarkasmus und schwarzen Humor geprägt und er rühmt sich selbst stets ehrlich zu sein, ganz egal wie schmerzhaft die Wahrheit ist. Wenn es sein muss, bringt er auch jemanden um, ohne mit der Wimper zu zucken. Allerdings hatte auch er eine schreckliche Vergangenheit, die ihn selbst jetzt noch im Griff hat, auch wenn er es sich nicht eingestehen will.

Der Schreibstil:
Dres und Preppys Geschichte wird mit einem Perspektivenwechsel aus den jeweiligen Sichten in der Ich-Form erzählt. Allerdings waren einige verwendete Begriffe wirklich ordinär und etwas zu viel des Guten. Auch wenn man bedenkt, dass wahrscheinlich kein Mensch dieser Welt in Gedanken so hochgestochen reden würde, aber so wie es hier dargestellt wurde, kam es mir teilweise sogar etwas entwürdigend vor. Es wird eben alles absolut schonungslos dargestellt.
Ansonsten lässt sich dem Lesefluss, auch bei den wechselnden Zeitgeschehnissen bezüglich Preppy, der einmal aus seiner Vergangenheit erzählt (die eigentliche Geschichte) und einmal aus der Gegenwart, gut folgen.

Meine Meinung:
Sowohl Dre als auch Preppy, auch wenn er es nicht wahrhaben will, sind gebrochene Menschen. Einerseits ist es eine Geschichte der gegenseitigen Heilung, andererseits ist es ein Leben geprägt von Schmerz und seelischen Verletzungen. Da eben beide so verkorkst sind gab es auch kaum Momente, die wirklich hätten liebevoll verlaufen können. Meist blieb es zwischen ihnen roh, grob und animalisch. Und das Beste fand ich einfach, dass Preppy Dre immer als Junkie bezeichnete, sich selbst aber eine Line Koks nach der anderen zog.
Dadurch, dass das Buch stark die Drogenabhängigkeit thematisiert, ist es nichts, was ich mal so nebenbei hätte lesen können. Für mich persönlich war dies im Zusammenspiel mit den Vergewaltigungen ein sehr schwer zu verdauendes Thema, dass mich jetzt im Nachhinein sogar belastet. Außerdem gab es meiner Meinung nach, kaum Szenen, in denen ich hätte sagen können, dass man die Liebe zwischen den Beiden spüren kann. Es zog sich eine stetige Linie ihrer körperlichen Begierde, aber an Gefühlen wurde eher gespart.

Das Cover passt perfekt zum Inhalt, vor allem zu Preppy, "dem Teufel mit Fliege". Es ist genauso düster wie es die Geschichte auch ist und konnte daher nicht besser gewählt werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage