Preppy - Er wird dich verraten
 - T. M. Frazier - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

Lyx
Liebesromane
334 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0528-1
Ersterscheinung: 04.05.2017

Preppy - Er wird dich verraten

Übersetzt von Anja Mehrmann

(31)

Ich kannte keine Angst, bis ich dem Bösen höchstpersönlich gegenüber stand. Er trug ein teuflisches Grinsen und eine gepunktete Fliege.
Samuel Clearwater aka Preppy liebt gute Fliegen, gute Pfannkuchen, gute Freunde, gute Partys, gute Drogen und gute Orgien mit schönen Frauen. Nachdem er sich zusammen mit King aus seiner schrecklichen Kindheit befreit hat, lebt er endlich das Leben, von dem er immer geträumt hat. Doch als er eines Nachts die hübsche Dre Capulet davon abhält, sich von einem Wassertum in den Tod zu stürzen, ist er augenblicklich gefangen zwischen seinem unaufhaltbaren Verlangen nach ihr und der Angst, dass sie das Leben, das er so liebt, für immer verändern könnte. Doch so sehr er auch versucht, sich von der gebrochenen Schönheit fernzuhalten und ihr zu zeigen, dass ein Leben mit ihm nur in eine Richtung - nämlich bergab - geht, spürt er doch mit jeder Berührung, dass sein Herz immer Dre gehören wird, und zwar bis über den Tod hinaus ...
Für die meisten Menschen ist der Tod das Ende ihrer Geschichte. Für Preppy und Dre ist der Tod erst der Anfang!
"Preppy ist großartig!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin
Band 5 der King-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin T. M. Frazier


  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (31)

ElenaSwan ElenaSwan

Veröffentlicht am 18.06.2017

Stilbewusst, forsch und nicht gerade die Höflichkeit in Person, ist Preppy ein echtes Unikat

Meinung:

Ein Zufluchtsort bietet uns Schutz, wenn ein einschneidendes Erlebnis unser Denken und Sein beherrscht. Dre hat einen solchen Ort gefunden, der ihr gleichzeitig Besinnungslosigkeit schenkt, doch ... …mehr

Meinung:

Ein Zufluchtsort bietet uns Schutz, wenn ein einschneidendes Erlebnis unser Denken und Sein beherrscht. Dre hat einen solchen Ort gefunden, der ihr gleichzeitig Besinnungslosigkeit schenkt, doch ist dieser weniger Schutz, als ein Teufelskreis.

>>Und zuletzt sei gesagt, dass ich sicherlich eine ganze Menge bin, Doc. Ein Krimineller. Klar. Stilsicher. Absolut. Ein Mann mit einem großen Schwanz. Verdammt, auch das.<< Seine Miene wurde ernst. >>Aber ich bin kein verdammter Lügner.<<

Preppys Art, einem die Wahrheit unverblümt ins Gesicht zu sagen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, ist für Dre oft alles andere als einfach. Während sie Gedankengängen nachhängt und diese stellenweise äußert, ist er es, der ihre Worte in die Tat umsetzt, gegen sie verwendet und ihr genau damit die Augen öffnet. Nicht selten sind seine Anspielungen und Äußerungen verletzend, doch durch den Wahrheitsgehalt auch gerade so wirksam. Er verstellt sich nicht, zeigt kein falsches Einfühlungsvermögen und hält erst recht nichts davon, Dre zu bemitleiden.

>>Ich habe Nein gesagt<<, stieß ich hervor. >>Wie niedlich, dass du glaubst, dass könnte mich aufhalten.<<

Die Vergangenheit formt einen jeden von uns, sie macht uns zu dem, was wir sind. Wenige Rückblicke von Samuel [Preppy] zeigen, dass er sich nach Liebe gesehnt hat, und von dieser Erwartung nicht nur enttäuscht wurde, sondern ihm stattdessen Aufmerksamkeit zuteilwurde, die er niemals auf sich lenken wollte. Heute hat er Kontakt mit Drogen und scheut nicht davor, seine Waffe einzusetzen, um das Leben eines anderen zu beenden. Skurriler Weise muss ich sagen, dass ich Preppy nicht als schlechten Menschen ansehe, was keines Wegs bedeutet, dass ich einen Mord gut heiße, doch genau dieses Geschehen ist seit er denken kann, seine Welt. Gerade deshalb finde ich es so beeindruckend, dass ein kleiner Junge der sich noch nicht einmal auf seine Mutter verlassen konnte, derart Vertrauen in Bear und King steckt, dass alle drei mit einer unerschütterlichen Loyalität und einem Wir-Gefühl füreinander einstehen. Drei Menschen, die oftmals nur die Schattenseiten vom Leben kennen gelernt haben und dennoch solch ein Vertrauen in andere setzen können.

>>Kein Platz für ihn da drin<<, sagte er und legte das Kinn auf meinen Bauch. >>Weil da drin nämlich du bist, und obwohl du so klein bist, brauchst du verdammt viel Platz.<<

In Bezug auf Dre, trifft Preppy Entscheidungen, die einerseits Egoismus vermuten lassen, andererseits aber auch zeigen, was Nächstenliebe bedeutet. Er rettet sie gleich in mehrfacher Hinsicht vor sich selber und so erscheint mir im Nachhinein eine Lüge, als sicherer Weg für Dre, erst einmal ihr Problem aufzuarbeiten, bevor sie sich ihren Wunsch erfüllen kann, dort anzuknüpfen, bevor damals alles steil bergab ging. Preppys Art dies zu bewerkstelligen ist oft ungewöhnlich, doch dadurch nicht weniger wirksam oder gar beeindruckend.


Charaktere:

Dre findet im Heroin Euphorie und Besinnungslosigkeit. Ein Höhenflug der ihr kurzweilig Frieden schenkt, bis Preppy diesen Rausch allein durch seine Persönlichkeit ersetzt. Er befreit sie aus dem Käfig ihrer Gedanken und ihrer Vergangenheit. Doch entpuppt sich dieses neue Gefühl von Sicherheit ebenfalls zu einer Illusion?

Preppys Angst und die Wut aus seiner Vergangenheit, lauern unter der Oberfläche. Er verkörpert etwas, dass man schnell falsch interpretiert, wenn man ihn noch nicht richtig kennt, denn anders als man es vermuten würde, ist das dunkle Funkeln in seinen Augen kein Zeichen für einen bösen Menschen, sondern viel mehr eine Warnung dafür, dass er verletzt und nie geheilt wurde. Eine Situation, die er sich selbst kaum bewusst ist, bis seine Vergangenheit auf einmal vor seiner Tür steht und Dre die einzige ist, die es vermag, ihn aufzufangen.


Schreibstil:

T.M. Frazier hat uns mit King und Bear schon zwei tolle Geschichten des Männer-Trios näher gebracht. Mit Preppy öffnet sie hingegen nochmal eine ganz andere Tür. Er ist ein Mann, der mich mit seinen Kontrasten gefesselt und mir gleichzeitig immer wieder Rätsel aufgegeben hat. Er ist ein "Bad Boy" der ungewöhnlichen Art, dessen Markenzeichen ein eher sonderbarer Kleidungsstil ist. Eine Fliege ist sein Erkennungszeichen, seine Art, ungefiltert die Wahrheit herauszulassen sein Wesenszug.

Im Verlaufe der Geschichte kristallisiert sich eine Message ganz klar heraus: Hassen ist einfach. Zu lieben ist schwer. Wir erleben hier nicht nur Dres Kampf mit sich ins Reine zu kommen, sondern gleichzeitig auch Preppys, mit seiner Vergangenheit abzuschließen und letzteres ist ein Prozess, den ich lange Zeit gar nicht als solchen wahrgenommen habe. Die Interaktion der Protagonisten ist ein miteinander, von dem beide profitieren ohne sich dessen selbst bewusst zu sein.

Preppys Art verrät einiges über ihn, sodass uns die Autorin auf eine ganz eigene Weise ermöglicht, ihn kennen zu lernen. Stilbewusst, forsch und nicht gerade die Höflichkeit in Person ist er ein echtes Unikat, mit stellenweiser Todes-Sehnsucht, wie es scheint. Preppys Mundwerk ist einfach nicht zu stoppen sodass ich öfter der Meinung war, es wäre gut diesem Mann, zum Selbstschutz, den Mund zuzukleben.

Ein toller erster Band dieser unzähmbaren Persönlichkeit, der mich gespannt auf die beiden Folgebände warten lässt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mone38 Mone38

Veröffentlicht am 13.06.2017

Preppy eben

Ich sag nur Preppy

Fangen wir an beim Inhalt also die geschichte beginnt an der stelle wo King seine Haftstrafe antritt und preppy so zu sagen das Geschäft alleine am laufen lassen muss. Als er bei Mirna ... …mehr

Ich sag nur Preppy

Fangen wir an beim Inhalt also die geschichte beginnt an der stelle wo King seine Haftstrafe antritt und preppy so zu sagen das Geschäft alleine am laufen lassen muss. Als er bei Mirna ankommt merkt er das er beklaut wurde und verfolgt die schwächste Andrea auch Dre genannt und hält sie so von Ihrem Selbstmord ab. Preppy kümmert sich um Dre und ist hin und weg von Ihr

Um die einzelnen Charktäre zu kennen sollte man die Vorherigen Bücher ( King und Bear ) gelesen haben um die Story zu verstehen . Die Sprache ist wie Rau aber das stört mich nicht da ich das von der Autor und ihren Bücher her kenne

Das Cover ist 1a
Wenn man die Bücher von Ihr kennt weiß man direkt um wem es geht,
Preppy eben , der heißeste Typ mit der Fliege.

Ich habe dieses Buch verschlungen und liebe die Autorin

Es ist auf jedenfall weiter zu empfehlen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Frauenstamm_Gio Frauenstamm_Gio

Veröffentlicht am 05.06.2017

The man. The myth. The legend... Preppy

Heute ist es endlich soweit und Preppy - Er wird dich verraten von T.M. Frazier erscheint in Deutschland bei LYX Verlag Digital.
Dies ist der 5. Teil der King Reihe und ich konnte es dank Vorablesen.de ... …mehr

Heute ist es endlich soweit und Preppy - Er wird dich verraten von T.M. Frazier erscheint in Deutschland bei LYX Verlag Digital.
Dies ist der 5. Teil der King Reihe und ich konnte es dank Vorablesen.de bereits lesen.
Vielen Dank an euch. Ich hab' mich so dermaßen gefreut, denn Preppy ist seit Teil 1 mein heimlicher Liebling.

Über den Inhalt möchte ich nicht zu viel verraten, denn da reicht der Klappentext und ich persönlich empfehle auch, vorab die vier Vorgänger zu lesen, sonst spoilert ihr euch nur selbst.

Wie soll ich nun meine Empfindungen beschreiben beim lesen dieser Geschichte?
Ich liebe TM Frazier unglaublich! Ihr Schreibstil ist gnadenlos gut, so daß man direkt im Bann ist. Es ist brutal, nervenaufreibend, ehrlich und hier wird nichts verschönt.
Die Protas haben starke Probleme, kämpfen mit Süchten, Traumata und ihrer Vergangenheit und alles liest sich so, wie es in der Realität nun mal auch vorkommt.
Die rosarote Brille braucht man bei TM Frazier defintiv nicht.
Die zwei Hauptprotas sind sowas von sehr gelungen beschrieben. Mit Dre leidet man so sehr mit und auch wenn ich nicht diese furchtbaren Erfahrungen gemacht habe, kann ich mir vorstellen, dass es genau so durchlebt wird. Sie ist eine Kämpferin und unglaublich stark und mutig!
Und Preppy, ja mein Peppy... ein Badman (als Boy kann ich ihn nun wirklich nicht bezeichnen) durch und durch. Traummann ist eigentlich anders, aber man muß ihn einfach lieben und würde ihn am liebsten oft in den Arm nehmen und ihm zureden, dass er geliebt wird. Ich will und kann zu Preppy nicht mehr sagen, da man ihn, seinen Witz, Charme, Zerissenheit, Zerstörtheit, Gewalttätigkeit, liebevolle Art etc. einfach selber erleben muß.
Oft mußte ich allerdings auch den Atem anhalten, und dachte nur "Nein, das passiert gerade nicht, bitte nicht" - aber auch hier ES WIRD EINFACH NICHTS BESCHÖNIGT, ES IST REAL!
Es ist ziemlich hart! Und es ist nichts für schwache Nerven. Drogen, Mord, Vergewaltigung, das sind alles Themen, die in diesem Buch vorkommen. Trotzdem ist es eine Liebesgeschichte, und die gewaltige Liebe zwischen Dre und Preppy ist einzigartig.

Ich freu mich schon sehr auf Teil 2 (erscheint am 1. Juni) und 3 (noch kein VÖ Termin) der gerade erst in den USA erschienen ist. Kauft es und lernt die King Männer und Frauen kennen.

Abschließen möchte ich mit einem Zitat aus dem Buch, was es so gut beschreibt:

„Seine Frustration, die Traurigkeit, den Schmerz, sein Verlangen, seine Wut und seine Verwirrung. Aber da war noch etwas anderes. Etwas Stärkeres. Mächtigeres. Umfassenderes. In allem fühlte ich seine Liebe.“

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EasyPeasyBooks EasyPeasyBooks

Veröffentlicht am 01.06.2017

Geniales Buch <3

Das Buch ist super flüssig und leicht geschrieben. Wer die King Reihe nicht kennt, kann trotzdem auch mit diesem Buch einsteigen, da man die Charaktere nicht unbedingt kennen muss.

Sobald man das erste ... …mehr

Das Buch ist super flüssig und leicht geschrieben. Wer die King Reihe nicht kennt, kann trotzdem auch mit diesem Buch einsteigen, da man die Charaktere nicht unbedingt kennen muss.

Sobald man das erste Kapitel anfängt, wird man von Preppy und Bear direkt abgeholt und wieder in deren Welt gezogen. King sitzt im Knast und Preppy muss nun seine Geschäfte alleine führen. Das klappt soweit auch gut, bis dann Dre kommt und er ihr das Leben rettet. Von da an geht eigentlich so gut wie alles irgendwie schief in Preppys aber auch Dres Leben. Beide haben eine schlimme Vergangenheit, die sie nicht leugnen können, kommen miteinander aber deshalb auch zuerst nicht klar.

Nachdem Preppy Dre das Leben rettet, findet er erst heraus, dass sie die Enkelin von Mirna ist und will sie mit in sein Geschäft einspannen, damit Dre vom Heroin weg kommt.

In der Zeit, in der beide sich bei Mirna aufhalten, kommen sie sich auch viel näher, sowohl körperlich, als auch freundschaftlich. Sie versuchen irgendwie gemeinsam ihre Vergangenheit aufzuarbeiten, was nicht ganz so gut klappt. In dem Buch stehen vor allem die Gefühle von Preppy und Dre im Vordergrund und der Leser kann nachvollziehen, weshalb beide in gewissen Situationen so reagieren, wie sie reagieren.

Es gibt außerdem einen ständigen Personenwechsel zwischen Dre und Preppy, der die Geschichte zusätzlich unterstützt und das ganze viel flüssiger lesen lässt.

Da gibt es aber eine Sache, die mir ein bisschen schwerer gefallen ist und zwar die, dass bei Preppys Erzählungen auch regelmäßig in die „Gegenwart“ gewechselt wird, was bereits im ersten Kapitel passiert. Bedeutet also, dass Preppy aus der Vergangenheit erzählt. Und dazu der Titel im Original…da habe ich ehrlich gesagt schon ein bisschen Angst vor den nächsten zwei Büchern. Vor allem nachdem das erste Buch so verdammt gut und mit einem der größten Cliffhanger, die ich seit Monaten gelesen habe, geendet hat.

Bitte lass es schnell Juli werden, damit ich den zweiten Band lesen kann!

Fazit:

Ein wirklich toller Liebesroman, der von zwei kaputten Persönlichkeiten erzählt, die gemeinsam versuchen ihr Leben auf die Reihe zu bekommen. Ich als Leser habe viel mitgefiebert, viel gestaunt und auch regelmäßig einfach nur gehofft, das alles in Ordnung kommt. Eine klare Empfehlung an jeden, der sich gerne in den Bann von Liebesromanen ziehen lässt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 29.05.2017

schonungslos, schockierend, aber absolut packend und mitreißend

Unglücklich mit ihrem Leben, ist Dre bereit dem ein Ende zu setzen. Gerade als sie den Sprung vom Wasserturm wagen will, greifen die Hände von Samuel Clearwater nach ihr. Der gutaussehende Mann mit dem ... …mehr

Unglücklich mit ihrem Leben, ist Dre bereit dem ein Ende zu setzen. Gerade als sie den Sprung vom Wasserturm wagen will, greifen die Hände von Samuel Clearwater nach ihr. Der gutaussehende Mann mit dem teuflischen Grinsen weckt Angst und Lust zugleich in Dre. Doch sie kann nie ihm gehören. Während sich Dre mit den Konsequenzen ihrer Sucht auseinandersetzen muss, kämpft Samuel mit den Dämonen seiner Vergangenheit und seiner Gegenwart. Gefangen in seinem Körper und dem Tode nahe...

Der fünfte Teil der King-Reihe widmet sich Preppy und Dre. Nach einer überraschenden Wendung in „Soulless“ war klar, dass ich auch den fünften Band der Reihe lesen musste.
Die Welt am Fahrdamm hat mich einfach mit all ihrer Unbarmherzigkeit und derben Art in einen Rausch versetzt. Dies setzte nun auch beim Lesen des fünften Teils wieder ein.

Sogleich faszinierend als auch beängstigend – das ist Samuel Clearwater oder auch Preppy genannt. Seine Geschichte beginnt Monate zuvor, und selbst der Tod scheint hier nicht das Ende zu sein.
Der Weg für Dre und Preppy ist gepflastert mit eine Menge Steine, die es zu überwinden gilt. Mit einem Bein dem Glück so nah, scheint das andere immer auf dem Weg zum Abgrund zu stehen. Und dieser bietet wieder mal einige gewaltsame und grausame Szenen, die mir die Haare zu Berge stehen ließen. Obwohl ich dachte mich damit bereits abgefunden zu haben, legt die Autorin hier eine Schippe oben drauf und scheint ihre Protagonisten hier noch einmal ganz besonders leiden zu lassen.
Gleichermaßen fesselte aber genau das mich so sehr, dass ein Abbruch beim Lesen einfach nicht möglich ist und man immer wissen möchte, wie es weitergeht.
Preppys und Dres Story scheint das düsterste Kapitel der Reihe zu sein. Schockierend, und dennoch fesselnd.
Trotz einiger sehr anstößiger und brutaler Szenen, kann ich, dank des aufwühlenden Endes, die Fortsetzung kaum abwarten.

T.M. Frazier schaffte es wieder eine schonungslose, schockierende und zugleich packende Story in der Welt des Fahrdamms zu erschaffen.
Vielleicht manchmal etwas zu schaurig, aber trotzdem mitreißend. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage